Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    112
  • Kommentare
    541
  • Aufrufe
    5.801

Mein Weg zum Regenbogen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
XPectIT

86 Aufrufe

OK, ich gebe zu der Blogtitel ist etwas schnulzig oder blumig, aber als ich gestern (am Feiertag in Bayern) aus Erfurt (kein Feiertag dort) kam, bot sich mir ein echt toller Anblick.

blogentry-14993-144309782579_thumb.jpg

Ich fuhr bestimmt 15km direkt auf einen richtig stark definierten Regenbogen zu. Die Handy-Kamera ist bei 120km/h auf der Autobahn, durch die Frontscheibe bei Regen dann aber doch etwas zu schlecht. :) Evtl. war das auch der Weg von Thüringen nach Bayern, immerhin war dort Feiertag.

Leider kam ich nicht am Fuß des Bogens an, den Goldtopf hätte ich schon gebrauchen können.

Das Studium ist etwas wie das Wetter. Mal stürmt es fürchterlich und ich denke die (Fernstudien-)Welt stürzt über mir ein und mal scheint die Sonne und alles ist hell und leuchtend klar.

Heute (am Brückentag, da gestern Feiertag war) schließe ich die Einsendeaufgabe 6 in Mathe ab (werden wohl ca. 12-14 Seiten gekritzel sein) und morgen kommt der Feinschliff für die EA 4 in Datenstrukturen (da sind ein Paar Zeichnungen zu machen).

Gestern am Feiertag war eine Mentorenveranstaltung in Erfurt (dort war kein Fei....) auf dem Plan, hat gut geklappt beim besprechen der EA kamen wir gut durch und waren schon fertig bevor 3 Stunden um waren.

Die Zeit die ich in Mathe pulvere zahlt sich langsam aus, da die Zusammenhänge nach und nach ersichtlich werden und "das große Ganze" dieses Moduls durchschimmert.

Hatte ich erwähnt, dass in Bayern gestern Feiertag war? :-P

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


11 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Heute (am Brückentag, da gestern Feiertag war)

hier fehlt der Fettdruck :)

Habe ich schon erwähnt, dass ich heute arbeiten muss?!!?! ;)

Dir aber noch nen schönen Brückentag

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da gestern in Bayern Feiertag war, habe ich mir den heutigen Freitag (nicht Feiertag) auch als freien Tag (also Brückentag) genommen.

Das Wetter: windig, dunkle Wolken, ab und an blauer Himmel und Sonne, eher kalt. Kein Regenbogen weit und breit.

Das Studium: drei Stunden gelernt, kurze Pause gemacht, gleich gehts weiter. Hm, also doch kein freier Tag.

Morgen ist dann (auch, zumindest morgens) nicht frei. Ob es ein Tag zum Feiern wird weiß ich erst nach der Prüfung. Denn morgen ist Prüfungstag.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Habe ich schon erwähnt, dass ich heute arbeiten muss?!!?! ;)
Brückentag? Feiertag ? Was soll das denn sein :confused:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gestern (am Feiertag - ja auch in Hessen!) habe ich mich auf FKI und die PRojektpräsentation vorbereitet. Heute am Brückentag (aber kein Feiertag) hatte ich zwar frei, war aber von kurz nach 8 bis kurz vor 18:30 Uhr in der WBH. Erst üben der Präsentation und dann FKI REP.

Morgen (der Samstag nach dem Feiertag) ist meine vorletzte "Präsenz" in der WBH. Die letzte wird dann hoffentlich die Verteidigung der Thesis ... hoffentlich nicht am Feiertag, das wäre dann nämlich Weihnachten :blink::blushing::lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Chillie: Also wenn schon emigrieren, dann lieber Bayern als Hessen. Solange die Kinder in die Schule gehen will ich das aber vermeiden.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
hoffentlich nicht am Feiertag[/b'], das wäre dann nämlich Weihnachten :blink::blushing::lol:

Du feierst also nicht den Tag der deutschen Einheit? ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Man lese diesen Blog und seine Kommentare einfach ohne alle Sätze die das Wort Feiertag beinhalten :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich fuhr bestimmt 15km direkt auf einen richtig stark definierten Regenbogen zu. Die Handy-Kamera ist bei 120km/h auf der Autobahn, durch die Frontscheibe bei Regen dann aber doch etwas zu schlecht.

Leider kam ich nicht am Fuß des Bogens an, den Goldtopf hätte ich schon gebrauchen können.

Das Studium ist etwas wie das Wetter. Mal stürmt es fürchterlich und ich denke die (Fernstudien-)Welt stürzt über mir ein und mal scheint die Sonne und alles ist hell und leuchtend klar.

Die Zeit die ich in Mathe pulvere zahlt sich langsam aus, da die Zusammenhänge nach und nach ersichtlich werden und "das große Ganze" dieses Moduls durchschimmert.

Verliert auf jeden Fall nicht sehr stark an Inhalt :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung