Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    112
  • Kommentare
    541
  • Aufrufe
    8.230

Über diesen Blog

Ausgangssituation: Beamter im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst, Realschul-Abschluss im Jahr 1995 Wunschziel: Master of Science (Informatik) aktuelle Etappe: Studium an der Fernuni Hagen; Semester 4

Einträge in diesem Blog

 

Ich tue es einfach mal wieder

Bei mir heute im Interview: Ich. Ein Familienvater, Fernstudent, Sportler, Bauherr und Gesellschaftsmensch "Warum schreibst du mal wieder einen Blogeintrag?" Sollte die Frage nicht "Warum nicht?" lauten? Die Frage nach dem Warum verlangt eine Begründung, aber wieso sollte ich wenn ich hier schreibe? Vermutlich war mir einfach mal wieder danach. "Was hast du die letzte Zeit gemacht, immerhin ist der vorherige Beitrag von September 2012?" Kurze Antwort: Nicht viel fürs Studium. Aber

XPectIT

XPectIT

 

Die Klausur am Samstag lief

Am letzten Samstag war die Klausur im Modul 01618 Einführung in die Objektorientierte Programmierung in Frankfurt. Der Tag begann so wie die Nacht zuvor aufhörte. Wobei etwas erst beginnen muss um aufhören zu können und wann die Nacht begann, kann ich garnicht genau sagen. Der Junior kämpfte lautstark mit seinem nächsten Zahn und damit war mit einer ruhigen Nacht schonmal nicht zu rechnen. Also stand ich um 6:15 Uhr auf, machte mir Kaffee und Müsli und wackelte dann ins Auto um meinen Weg nac

XPectIT

XPectIT

 

Ausgewandert

Langsam bin ich es ja gewöhnt, ständig anderen Dingen im Leben den Vorzug zu geben und das Studium hinten anzustellen. Aktuell sind wir im Haus der Schwiegereltern einquartiert, weil die im Urlaub sind und wir uns um die Großeltern meiner Frau kümmern. Die kommen eigentlich gut zurecht, aber die Oma liegt seit ein paar Tagen im Krankenhaus und da steigt der Betreuungsaufwand des blinden Opas doch beträchtlich. Also bin ich zur Zeit Gastlerner in einem "fremden" Haus. Das ist eine ri

XPectIT

XPectIT

 

Etwas SQL zur Entspannung

In ca. 2,5 Wochen ist die Klausur in 01618 OOP und viel Vorbereitungsarbeit liegt hinter mir. Deshalb dachte ich mir im Vorgriff auf die anstehende Statistikauswertung: "Wie kannst du die Daten mehrere Semester vergleichen?" Klar, wenn man die Statistiken der einzelnen Semester vergleicht, geht das schon. Also wie viel Aufwand in Semester 1 und wieviel im zweiten ... aber sowas reicht mir nicht. Ich wollte eine Möglichkeit auch die Zeiträume innerhalb der Semester zu vergleichen. Also e

XPectIT

XPectIT

 

War das jetzt Urlaub?

Die letzten paar Tage, zwei Wochen um genau zu sein, musste ich nicht auf die Arbeit, weil ich doch tatsächlich einen Urlaubsschein ausgefüllt habe. Was zeichnet einen Urlaub aus? Spätes Aufstehen? - kannst du mit einem Kind, das Zähne kriegt vergessen Viel Lernen? - Naja... zumindest mehr als ohne Urlaub Viel Sport? - dafür wars echt zu heiß Viel Ausruhen? - ...da lache ich mal Gesund leben? - Hier kann schon ehr ein Haken dran Es gab diverse Geburtstage und sonstige Feiern

XPectIT

XPectIT

 

Ping ... - ... Ping ... - ... Ping ... - ... Ping ...

Hiermit melde ich mich mal wieder nach einer FI-Blog-Pause von ca. 4 Monaten. Und wie es sich für einen normalen Menschen und aktiven Fernstudenten so gehört, war diese Zeit nicht durch Langeweile geprägt. Chillie hat in einem Kommentar auf einen Blogeintrag von mir passend gefragt: "Wo steckst du eigentlich?" - Die erste Antwort darauf war "Bis zu den Ellenbögen in der ...", das habe ich mir aber verkniffen, weils so schlimm garnicht um mich steht. Die Klausur Computersysteme I+II

XPectIT

XPectIT

 

Das muss ich jetzt doch auchmal ausprobieren

Bereits am 17.03. habe ich die Klausur zu Computersysteme I und II geschrieben und bis heute noch keine Bewertung dafür erhalten. Dies ist somit ein offizieller Mecker-ich-will-SOFORT-eine-gute-Note-Blogeintrag. Ich gebe gerne zu, die Form und die Nachdrücklichkeit lassen noch sehr zu wünschen übrig, aber diese Beitragsarten übe ich ja noch. Denn ich kann und will mich garnicht beschweren. Das vierte Semester hat gut angefangen und der Arfwand der zu bearbeitenden Module hält sich in

XPectIT

XPectIT

 

Und halbjährlich grüßt das FU-rmeltier

Getreu dem Motto: "Das Semester ist tot, es lebe das Semester." geht es munter weiter. Bei der Durchsicht des gelieferten Stoffes für dieses Halbjahr kam bei mir tatsächlich sowas wie (trügerische?) Entspannung auf. Es geht im Modul 01671 Datenbanken I um ... naja. Dieses Modul wird zusammen mit dem im vorherigen Semester belegten 01801 Betriebssysteme und Rechnernetze mündlich in Hagen geprüft. Hier müsste ich mich also "nur" zur Prüfung anmelden, nach Hagen fahren und mich mit den Prüfe

XPectIT

XPectIT

 

Zeit für etwas Statistik III

Wenn schon sonst kaum Zeit ist, dann wenigstens dafür. Aufmerksamen Beobachtern ist es evtl. aufgefallen: Meine Anwesenheit hier hat sich sehr stark reduziert. Wobei das falsch ausgedrückt ist, denn ich habe sie sehr stark reduziert. Mehr zu diesem Thema aber in einem eigenen Beitrag. Es geht hier um Zahlen. Zahlen für das vergangene dritte Semester von ... - ähm, sagen wir ich hab ca. 1/4 rum. Das klingt freundlicher. Für mich begann das Wintersemester 2011/2012 am 22.09.2011 und en

XPectIT

XPectIT

 

Es hat sich was geändert

Das Semester ist zuende, welch eine Wohltat. Aber die Bearbeitung des nächsten Semesters ist freigeschaltet, wenn mir jetzt langweilig wäre, wüsste ich was ich mache. Achja, mein Name ist XPectIT und ich studiere Informatik an der FU Hagen. Nur für den Fall, dass ihr mich nicht mehr kennt. :-) Der letzte Eintrag ist Anfang Dezember gewesen und hatte den Titel "Ich muss was ändern - bald". Dort habe ich noch von ruhigeren Abschnitten ab Januar geträumt. Tja, denkste. Ohne jetzt all

XPectIT

XPectIT

 

Ich muss was ändern - bald

Ich habe eine multiple Persönlichkeit, wie sie wohl fast jeder von euch hat - oder mal hatte. Die letzten Tage, bzw. Wochen mit verschiedenen Augen betrachtet: Der Student: Ich habe kaum Zeit zu lernen. Obwohl ich mir "nahe" Ziele zum Semesteranfang gesetzt habe, bin ich aktuell nicht sicher ob ich sie erreiche. Ich kämpfe zwar, aber ich bin ja fast der Schwächste hier. Die Prioritäten liegen woanders. Das ist aber auch gut so. Der Sportler: Was soll ich denn da sagen, aufgru

XPectIT

XPectIT

 

Der hundertste Eintrag, der muss was besonderes sein?

Hier ist er nun also, der 100. Blogeintrag. Nur was macht ihn besonders? Sollte ich ihn groß (virtuell) feiern, ihn mit großen Lettern herausheben oder ihn möglichst oft erwaehnen? Ich werde nichts dergleichen tun und ihn einfach wie jeden anderen Blogeintrag ansehen. Nur wie sehe ich denn meine Blogeinträge? Sind es Momentaufnahmen des Studiums, meines Fernstudentenlebens? Erzählen die vielen Momente eine eigene Geschichte? Was ist mein Blog - eine Geschichte oder mehr? Ähnlich ei

XPectIT

XPectIT

 

"Lächle, denn es könnte schlimmer kommen" - und ich lächelte ...

Aufgrund von dumm gelaufen, bin ich diese Woche krank. Die Kurzfassung: Der Beamte sollte keiner Tätigkeit nachgehen, die verletzungsträchtig ist. Naja, mit 4 Stichen am Knie genäht und krankgeschrieben. Das brauchte ich jetzt zwar nicht, aber es hätte 1. schlimmer ausgehen können als mit einer Fleischwunde, 2. einen ungünstigeren Zeitpunkt erwischen können. Jetzt hätte ich zwar Zeit fürs Studium, aber ich finde nicht die Muse dazu. Irgendwie scheint der Körper doch etwas mit

XPectIT

XPectIT

 

Bett -> Couch -> Schreibtisch -> Küche -> Schreibtisch -> goto(Bett)

Gestern war es mal wieder soweit. Ich war über 10 Stunden im Büro. Morgens noch vor 7 ging es rein und irgendwann um 17:30 oder so saß ich wieder im Auto und fuhr nach Hause. ...das sind keine schönen Tage, aber es gibt sie ab und zu. Der Kleine ist momentan recht unruhig in der Nacht, er hat wohl einen Wachstumsschub, und das überträgt sich natürlich auf uns. Wenn er meint, dass die Nacht um 4 Uhr doch endlich mal zuende sein muss, hat man nicht viel Wahlmöglichkeiten. Also gehts vom Schla

XPectIT

XPectIT

 

Das wars, meine Zeit ist um

Es hätte so schön sein können. Doch wie unerbittlich pünktlich klingelt jetzt wieder mein Wecker am stockdunklen Morgen. Der vielbeschworene "Ernst des Lebens" hat mich wieder. Vorbei ist die (Eltern-)Zeit und ich darf wieder (werk-)täglich ins Büro wanken. Aber alles jammern hilft nichts. Es geht weiter und es geht rund. Im öffentlichen Dienst werden oftmals "ganz oben" Entscheidungen getroffen die "ganz unten" die Leute zur Verzweiflung treiben. Die Mails zu gewissen Themen kommen mir wie Bu

XPectIT

XPectIT

 

Je mehr Zeit man hat desto mehr braucht man

Mal wieder eine längere Abwesenheit bei den Blogs von mir, aber das ändert sich sicher auch wieder. Wie Anfang Oktober geschrieben, bin ich aktuell in Elternzeit (nicht mehr lange) und diese genieße ich in vollen Zügen. Das bedeutet explizit nicht (wie man bei urlaubgenießen evtl. vermuten würde): - lange schlafen - abends weggehen - viel lernen Sondern ich versuche viel Zeit mit meinem Kleinen zu verbringen. Im Studium geht es in zwei Modulen voran. Bei der linearen Algebr

XPectIT

XPectIT

 

Geht es schon (ohne mich) los?

Irgendwie verfliegt die Zeit. Das mag einerseits an meinem vollen Terminkalender liegen, aber andererseits auch an den vielen Dingen die sich ändern oder einfach "anders" sind. Wer auch immer es war, der dieses Zusatzschild aufstellte, der hat meine Situation voll erfasst. (Bild leicht verfremdet) Wir bekommen eine neue Couch. Dafür muss/wird das Wohnzimmer umgeräumt, ja umgestaltet, werden. Der TV wandert in eine andere Ecke, deshalb ziehe ich Kabelkanäle, das soll ja sauber werden

XPectIT

XPectIT

 

Diskussion, Planung, Ende Lernfrei, ...

Heute gibts keine Einleitung, ich falle mit der Tür ins Haus, weil ich vor lauter Themen keine Hand zum Türoffnen frei habe. Die Benotung der Klausur algorithmische Mathematik ist da. Insgesamt ist diese wohl schlechter aufgefallen als von vielen (inklusive der Kursverantwortlichen) erwartet. Mein persönliches Ergebnis: "bestanden" (mit 60%, wobei das bei einem unbenoteten Schein recht egal ist). Im Vorfeld gab es bereits Diskussionen der üblichen Art. Die Klausur war für die einen zu

XPectIT

XPectIT

 

Zeit für etwas Statistik II

Beendet ist nun das Semester 2 von geplanten ... ach sprechen wir von was anderem Auch hiervon sind wieder etliche Datensätze (191 Stück) zusammen gekommen die ich den Freunden bunter Diagramme nicht vorenthalten möchte. Die Bearbeitung für das Semester fing am 28.03.2011 an. Die letzte Klausur schrieb ich am 03.09.2011 und komme damit in den dazwischen liegenden 160 Kalendertagen auf 128 Lerntage (80,0%). In dieser Zeitspanne habe ich 253 Stunden meinen Kopf bemüht und habe ich a

XPectIT

XPectIT

 

Nach der Klausur ist vor dem Semester

Mit der gestrigen Klausur in algorithmischer Mathematik, bin ich zwar nicht zufrieden, weil mir auf der Heimfahrt bestimmt noch 3 Dinge eingefallen sind, die sich sehr auf die Punkte ausgewirkt hätten - hätte ich sie denn hingeschrieben. Doch das Minimalziel "bestehen" sollte erreicht sein. Immerhin ist es ein unbenoteter Schein und es zählt das weiterkommen. Die Note ist fürs Ego. Damit, sofern ich auch wirklich bestanden habe, ist der Pflichtmathematikanteil des Studiums geschafft. Nat

XPectIT

XPectIT

 

Der Alltag, die Vorbereitung, die Korrektur

Es passiert nicht viel Erwähnenswertes. Das bedeutet nicht, das nichts passiert oder es gar langweilig wird. Die Prüfungsvorbereitung auf Mathe ist in der Klausurgeschwindigkeitsgewinnungsphase. (tolles Wort) :-) Das soll heißen: Der Stoff ist wiederholt, halbwegs verstanden, die Lösungswege sitzen, Alte Klausuren bearbeitet, Prioritäten gesetzt. Nun geht es darum nicht mehr nachdenken zu müssen um keine Zeit mehr bei der Lösung zu verlieren. Am Donnerstag war ich mal wieder in E

XPectIT

XPectIT

 

zwei positive Nachrichten - Irrtümer vorbehalten

Gestern tauchte in der Newsgroup zu Datenstrukturen ein Beitrag der Kursbetreuung auf, der ankündigte, dass die Ergebnisse der Klausur online stehen. Nervös, hab ich mich am virtuellen Studienplatz eingeloggt und schon damit gerechnet neben meiner Matrikelnummer ein "nicht bestanden" zu finden. ...aber irgendwie muss der Korrektor doch noch genug Punkte gefunden haben. Wie er das hinbekommen hat, ist mir ein Rätsel, das wird die zugeschickte Korrektur in den nächsten Tagen zeigen. Das war d

XPectIT

XPectIT

 

Da treibt sie hin - die Zeit

Die Korrektur der letzten Klausur soll, wenn es nach den Worten der Kursbetreuung geht, bereits Anfang nächster Woche vorliegen. Ich bin zwar gespannt, aber Vorfreude ist das keine. Jetzt gehts mit algorithmischer Mathematik weiter. Der Plan ist simpel: Bis zu Klausur sind es noch ca. 3 Wochen. Es gibt noch eine Mentorenveranstaltung am Donnerstag in der Woche davor. Bis dahin will ich alles wiederholt haben um gezielt fragen zu können. Gestern wurde ich mit Wiederholung von Einheit 2

XPectIT

XPectIT

 

Falsch Vorbereitet oder ein geänderter Klausurtyp - dumm gelaufen

Der Titel des Blogeintrages sollte eigentlich lauten: "Viele falsch vorbereitete Studenten, oder: Welche Auswirkungen eine Änderung des Klausurtyps so hat." Aber mal der Reihe nach: Es fing damit an, dass sich in der Newsgroup einige Studenten beschwerten, man würde in der Klausur so viele Datenstrukturen zeichnen müssen und das würde unter Klausurbedingungen zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Weiter ging es damit, dass sich wohl einige Studenten nicht damit zufrieden geben wollten, die

XPectIT

XPectIT

 

Man kann eben nicht alles planen, sondern muss richtig reagieren

In den letzten 4 Wochen war ich wegen Elternzeit daheim -> sehr angenehm. Das Lernkonto hat in der Zeit aber dennoch mehr gelitten als profitiert. Einer der Gründe dafür wird bald 4 Wochen alt. Ein anderer Grund ist eine Familienkrise im Schwägerinnen Haushalt und ich gebe es zu, eine gewisse Müdigkeit meinerseits. Ich weiss, dass in 2 Tagen die Klausur in Datenstrukturen I stattfindet. Aber wenn ich auf das Datum schaue, regt sich in mir keine Nervösität sondern der Gedanke: "Wird

XPectIT

XPectIT

Anmelden, um zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...