Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    21.468

Gefällt mir!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chillie

109 Aufrufe

Nennt es von mir aus Zweckoptimismus! Ich habe soeben meine Hausarbeit nochmal quergelesen und finde sie gar nicht mal so schlecht.

Sicherlich kein brillantes Werk, aber "gute Hausmannskost". Der Theorieteil ist mir sicherlich besser gelungen. Liegt wohl auch daran, dass mir bei der Praxis die Lust und Luft ausgegangen ist.

Nun bastele ich mal schön meine CD, ziehe alles auf einen Stick, beschrifte meine Umschläge und Morgen geht es (just-in-time) in den Druck.

Irgendwie muss ich nur noch zwischen 350 Autobahnkilometern und 5 Kundenterminen sowie der Ladenschlusszeit der Post den Copy-Shop erreichen, die Arbeit drucken, binden lassen und die beiden Einschreiben versenden.

Nach den letzten Wochen, eine meiner leichtesten Übungen!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


18 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Vielleicht sollten Sie als Konsequenz Ihre Diplomarbeit ein bisschen mehr so schreiben wie Ihre Blogs - vom Stil her. Das - gepaart mit einem gut durchdachten Inhalt - wäre dann der Superbringer!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So locker, wie einen Blogbeitrag, kann ich so eine Arbeit irgendwie nicht tippen.

Frei von der Leber weg schreiben ist das eine, die "engen" Vorgaben der Arbeiten einhalten das andere. Wobei mir durchaus klar ist, dass das ganze einzig eine "Kopfsache" ist.

Selbst nach der dritten Hausarbeit schüchtert mich so ein Projekt immer noch ein klein wenig ein.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sie haben hier so eine gute Art, auch komplexe Themen darzustellen, Ihr Stil ist klasse, Sie schreiben Ihre Sätze weder zu kurz noch zu lang, nix ist verschwurbelt....das müsste sich doch übertragen lassen!

Sie müssen ja keine Witze reißen in der DA!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe zwar noch keinen Plan wie genau ... aber irgendwie sollte das machbar sein. Mein Hauptangriffspunkt ist sicher die Thematik.

Sowohl bei meiner letzten HA las auch jetzt habe ich mich mit dem Thema etwas vergallopiert, was sich in der Schreiblust niederschlägt.

P.S.: Kommt ein Pferd in eine Bar (vgl. ...)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich habe soeben meine Hausarbeit nochmal quergelesen und finde sie gar nicht mal so schlecht.

na, wird doch - was will der chillie mehr :)

Selbst nach der dritten Hausarbeit schüchtert mich so ein Projekt immer noch ein klein wenig ein.

es wär wohl auch komisch, wenn's anders wär - wenn man an so ein Projekt mit ein bissel Respekt dran geht, wirkt sich das sicher nicht negativ auf das Ergebis aus.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Und neugierig wartet die Forengemeinde auf das Ende der Geschichte. Wird es wohl ein "Happy end"? Ein "sehr happy end"? Oder ein "außerordentlich happy end"?

:confused:

Und wehe, Sie kriegen wieder mal ne 1,....!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja!

Wenn es ne 1,.... wird, dann glaubt Ihnen hier niemand mehr, da können Sie dann jammern, wie Sie wollen und so laut Sie können!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich werde also ggf. lügen müssen um mir die Jammerberechtigung für 6 Monate Diplomarbeit aufrecht zu erhalten ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Genau! Das aber richtig gut, denn wir leben ja alle nicht hinterm Mond und haben ganz nebenbei den Fortgeschrittenenschein im "Jammern durchschauen" gemacht. Mit 1,0!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe gerade festgestellt, dass ich in absoluter Hektik die beiden Exemplare per Einschreiben mit Rückschein statt Einwurfeinschreiben versendet habe.

Bleibt zu hoffen, dass mich der Korrektor nicht für einen Paranoiker hällt ;)

Der Empfänger wurde benachrichtigt. Die Sendung liegt zur Abholung in der zuständigen Filiale der Deutschen Post bereit.

:ohmy:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung