• Einträge
    98
  • Kommentare
    424
  • Aufrufe
    8.485

Der wichtigste Brief meines Lebens

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ferros

71 Aufrufe

Noch nie hatte ich mich vor einer Poststelle so sehr gefürchtet, noch nie ein so seltsames Bauchgefühl bei der Abgabe eines Briefes gehabt.

Seid etwa 2 Monaten spiele ich mit dem Gedanken einer Weiterbildung. Nachdem meine betrieblichen Weiterbildungsangebote weitestgehend ausgeschöpft waren, musste ich mich selbst umsehen. Die nächste sinnvolle Weiterbildung meines Arbeitgebers wäre erst in Jahren möglich und selbst das nur unter der Voraussetzung, das gerade Bedarf besteht.

Alternative Ausbildungen waren reichlich Vorhanden: Techniker, Meister, kleinere Weiterbildungen in jeweils verschiedene Richtungen.

Doch wenn ich mich umgesehen habe, hatte jeder 2. meines Umfeldes etwas in dieser Art schon gemacht oder war dabei seinen Abschluss darin zu machen.

Davon abgesehen wäre der Nutzen für meine Arbeit recht beschränkt. Es gibt keine "normalen" Industriemeisterstellen und wenn, dann nicht dort wo ich Arbeite. Also habe ich mich mit meinen Vorgesetzten zusammengesetzt und diese haben mich dann auf den Gedanken eines Studiums gebracht.

So ein Studium hat schon was für sich. Ein Gehaltssprung, nicht mehr in der Schichtarbeit tätig und Arbeiten von Montag bis Freitag sind alles Argumente, die für einen Schichtarbeiter nicht unerheblich sind. Alleine die Aussicht keine Nacht- und Mittagschicht mehr machen zu müssen und jedes Wochenende frei zu haben, ist sehr Verlockend.

Doch bis dahin wäre der Ausstieg aus meinem Beruf nötig gewesen. Aber meinen Aktuellen Lebensstandart dafür aufzugeben, dazu war ich nicht bereit.

Nach Stunden des Informierens bin ich dann auf einen Fernstudienlehrgang der FU Hagen an der Universität Saarbrücken gestoßen. Leider war kein Lehrgang dabei, den ich belegen konnte und wollte.

Also habe ich mich weiter umgesehen und bin auf die Willhelm Büchner Hochschule gestoßen.

Es war genau das was ich mir vorgestellt hatte.

Flexible Prüfungstermine, eine akzeptable Distanz zu den Präsenzorten und gute Rezessionen im Web haben mich überzeugt. Selbst die hohen Studiengebühren waren für mich kein Grund doch noch nein zu sagen.

Nach erhalt des Infomaterials hatte ich mich recht schnell auf drei Bereiche eingeschossen:

Maschinenbau, Mechatronik und Elektronik und Informationstechnik

Doch was soll ich jetzt studieren?

Die Lösung war der Tag der offenen Tür. Schnell Urlaub beantragen und schon war ich dort. 150km bis Darmstadt sind zwar nicht wenig, aber die Strecke ist einfach zu fahren und gut ausgebaut.

Dort angekommen habe ich mich genau umgesehen und auch mit einigen Leuten der WBH unterhalten.

Unter anderem auch mit dem Dekan des Wirtschaftsingenieurswesens.

Er überzeugte mich von diesem Studiengang. Die anschließenden Gespräche mit den Vertretern der anderen bzw. Ursprünglichen Studiengänge haben mich dagegen nicht so sehr überzeugt.

So bestärkt, ist meine Wahl auf das Wirtschaftsingenieurswesen im Fachbereich Energie gefallen.

Heute habe ich die Anmeldung abgeschickt. Doch der Weg dorthin ist mir vorgekommen wie in Herr der Ringe. Der Ring in Form der Anmeldung und der Weg nach Mordor sind die Überlegungen es zu tun und die Beschaffung der Unterlagen.

Doch der schwere Teil liegt noch vor mir, das ist mir durchaus Bewusst.

Viele Gedanken sind mir durch den Kopf gegangen. Viele Blogbeiträge habe ich gelesen (vor allem von Chillie, dessen Blog ich immer noch nicht komplett gelesen habe) und viele Gespräche habe ich geführt. Mit Freunden, Verwandten, meinen Eltern, meiner Freundin, Arbeitskollegen und jeder der sich dafür Interessierte. Auch viele Meinungen habe ich gehört, doch letztendlich haben sie mich darin bestärkt es zu versuchen.

Und so sitze ich hier und schreibe den ersten Blogbeitrag meines Lebens. Nächste Woche erwarte ich das Paket mit den ersten Studienheften. Dann geht es los. Und dann kommt auch der nächste Blogbeitrag von mir.

Bis dann,

euer Ferros


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


11 Kommentare


Ich wünsche dir dann mal schon jetzt viel Erfolg und einen guten Einstieg! Die WBH ist eine gute Wahl

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlich Willkommen bei der WBH und viel Erfolg

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich wünsche dir ein gutes Studium und einen langen Atem!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn Du es schaffst mein Blog komplett zu lesen, hast Du eindeutig auch die Nehmerqualitäten um das Fernstudium durchzuziehen! :D

Viel Erfolg!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlich Willkommen und bin auf sein weitere Blog über Wirtschaftsingenieur gespannt!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Wenn Du es schaffst mein Blog komplett zu lesen, hast Du eindeutig auch die Nehmerqualitäten um das Fernstudium durchzuziehen! :D

Viel Erfolg!!

Yeapp, wer Chillie Blog´s alle komplett liest, hat die größe Hürde zum Fernstudium bereits genommen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Wenn Du es schaffst mein Blog komplett zu lesen, hast Du eindeutig auch die Nehmerqualitäten um das Fernstudium durchzuziehen! :D

Viel Erfolg!!

Danke! Bin gerade bei "Ziel erreicht" vom 22.5.2011. Es fehlt also nicht mehr viel ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn du wüsstest ... das schlimmste kommt erst noch :lol: :lol: :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlich Willkommen an der WBH! Und viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?