Springe zum Inhalt
  • Einträge
    51
  • Kommentare
    310
  • Aufrufe
    4.930

die Vorahnung hat sich bestätigt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
der Pate

116 Aufrufe

die Note in Steuerlehre habe ich verhauen. Wie bereits im Blog geschrieben habe ich mir selbst ein Bein gestellt, nach Hinten raus wurde die Zeit knapp und ich wurde nicht ganz fertig, bzw. habe ich die letzte Aufgabe die ich "fertig" stellen konnte nur sehr hektisch niederKRITZELN können. Steuerlehre ist ein Angstfach vieler Kommilitonen und mir bekannte Kommilitonen sind da auch schon durchgefallen und haben insgesamt sehr gute Zensuren.

Die Klausur war nicht schwer, durch meine eigene Blödheit habe ich eine 3,7. Nun kann man sagen "toll, trotz das da Viele durchfallen und man selbst weiss das man sich selbst ein Bein gestellt hat bestanden" ich aber sehe nur diese schlechte Note, schon die Zweite nach Marketing. In Personal hatte ich eine 2,7. Mein Schnitt ist nun bei ca. 2,6.

BWL ist ein Fach was gefühlt Jeder studiert. Marketing ist eine Disziplin die völlig überlaufen ist. Ich kenne Einige die eilen von 1,x zu 1,x, studieren allerdings langsamer als ich und haben auf 20 h/Woche reduziert und keine Familie. Bin noch immer auf mein Durchhaltevermögen stolz und weiss auch was ich kann. Im Unterricht war ich wieder derjenige der die meisten Fragen beantworten konnte und der in den Pausen angesproche wird "du hast den Stoff echt drauf". Aber wieder versagt. Werde ich so Chancen haben? Welchen Personalchef interessiert es schon was ich neben dem Studium für Belastungen habe. Da kommen zwei von der AKAD, der eine ne 1,x und ich irgendwo zwischen 2 und 3. Ganz abgesehen von den ganzen Mitbewerbern anderer Hochschulen. So werde ich doch nie ne Chance haben. Als absoluter Quereinsteiger Mitte 30.

Heute habe ich meinen 14ten Dienst am Stück ohne komplett freien Tag. Wieder ein Nachtdienst. Der 9te von 14 Diensten. Ich geh grad auf Reserve und in 2,5 Wochen ist VWL dran. Den Stoff habe ich bisher einmal durch und kann auch von alten Klausuren einige Fragen beantworten. Aber ich muss noch viel tun. Gerade ist bei mir allerdings die Luft raus. Der Frust sitzt tief. Die Angst das der ganze Stress umsonst ist und ich beruflich nicht das erreiche von was ich träume noch tiefer.....

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

"Welchen Personalchef interessiert es schon was ich neben dem Studium für Belastungen habe. Da kommen zwei von der AKAD, der eine ne 1,x und ich irgendwo zwischen 2 und 3. Ganz abgesehen von den ganzen Mitbewerbern anderer Hochschulen. So werde ich doch nie ne Chance haben. Als absoluter Quereinsteiger Mitte 30."

Ich selbst hab auch Zweifel, ob ich mal mit dem Bachelor-Abschluss das erreiche was ich mir wünsche.

Aber sag mir, welche Alternative haben wir, als es einfach zu versuchen? Wenn wir nichts tun, dann wissen wir, dass wir wahrscheinlich keine Chance haben. Aber wenn wirs versuchen, dann haben wirs versucht.

Und vielleicht, oder hoffentlich klappts ja.

Es gibt keine Alternative zum Optimismus sagte mal einer weiser Mann. Und das gilt, nach wie vor.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du fragst dich, ob sich das Ganze lohnt, wenn du ggf. das Studium nur mit einer durchschnittlichen Note abschließt? - Ich würde als Alternative die Frage stellen: Wie sieht es aus, wenn du das Studium nicht abschließt?

Das würde ich an deiner Stelle mal ganz konkret durchdenken. Und dabei dann auch abwägen, ob es sich lohnt.

Im Moment habe ich ein Stück weit den Eindruck, dass insgesamt die Belastung für dich recht hoch ist durch die vielen anstrengenden Dienste. Noch dazu studierst du recht schnell. Da ist es denke ich normal, dass nicht nur 1er dabei heraus kommen.

Wenn du es insgesamt schaffst, zwischen 2 und 3 abzuschließen, würde ich das als nicht so dramatisch bewerten. Schlechter als drei sollte es möglichst nicht sein.

Über die Möglichkeiten als Quereinsteiger gibt es im Forum ja immer wieder viele Diskussionen.

Arbeitgeber werden immer versuchen den Kandidaten zu bekommen, der für eine Stelle am besten passt. Dazu gehören sicherlich Faktoren wie Berufserfahrung, Abschluss und Noten, aber - spätestens wenn es zum Bewerbungsgespräch kommt - auch ganz wesentlich, wie sich jemand verkauft und wie er rüber kommt. Und vom dem, was du so berichtest, kommst du ja kompetent rüber, zumindest bei deinen Kommilitonen.

Eine andere Frage ist denke ich noch, ob du auch die Power hast, bei deinem anstrengenden Job etc. das Studium durchzuhalten. Denn Rückschläge wird es dabei immer wieder mal geben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ich denke für eine große Consulting Company oder den Top Job in den Top 10 wird es sicher nicht reichen.

Ich denke aber ein durchschnittlicher Mittelständler wird da anders ticken . Dein Plan mit dem Breiter aufstellen klingt doch ganz gut. Du hast den 1+ Studenten auf jeden Fall, Lebenserfahrung, Berufserfahrung und sehr spezielles Wissen vorraus . Gute Personaler wissen sehr wohl, was es heißt Famile, Job im Schichtdienst + Studium in der Zeit zu wuppen. Genau diese Karte würde ich spielen, gucke nicht auf den großen Quereinstieg, sondern guck Dir deine Stärken an und sortiere dich da herum. Versuch rauszufinden was in deinem Umfeld an Kaufmännischem gefragt ist und schaue das du die notwendigen Skills erwirbst.....

Was ich eventuell versuchen würde , wär zumindest etwas Gas raus zu nehmen, sonst könntest Du am Ende ohne Alles dastehen.. ..an bissel Ruhe brauch an jeder und 150 % geht nur über einen gewissen Zeitraum, aber das weiß Du ja beser wie ich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Manchmal hilft es, sich weniger Gedanken um die "Anderen" zu machen. Du kommst nur ins Grübeln und kannst eh nichts daran ändern, dass es noch "Andere" auf dem Jobmarkt gibt. Mit deinem beruflichen Hintergrund gibt es nicht mehr viele "Andere". Du wirst sicherlich deine Nische finden! Fokussiere dich auf deine Stärken, das bringt bessere Laune! :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe gerade einen Blog von Dir gelesen, wo Du sagtest "macht Spaß, das Studium." Das kommt wieder. Halte durch1

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung