Zum Inhalt springen

Umschulung Bafög-fähig?


Lenz

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin es wieder. Ich hab heut ein Brief vom jobcenter bekommen. Wo meine Beraterin mit mir die neue berufliche Situation besprechen will. Jetzt meine Frage an euch hat jeman Erfahrung mit Bafög und Umschulung?  Da ich weiß das sie mich noch nicht "stabil" halten und ich noch warten muss wollt ich die Finanzierung durchs Bafög versuchen. Lohnt es sich? Oder soll ich das besser lassen.? 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Viel entscheidender ist doch, wie du dich und deine Situation selber einschätzt. Wenn du dich selber für gesund und fit hältst und die nötige Kraft besitzt, lässt sich alles andere Regeln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager

Hier würde es ja wenn, dann nicht um Bafög, sondern um Aufstiegs-Bafög gehen. Und da geht es halt eher um eine Weiterentwicklung als um eine Umorientierung. Schau mal hier:

https://www.aufstiegs-bafoeg.de/de/was-wird-gefoerdert-1698.html

 

Unter anderem:

Zitat

Der angestrebte berufliche Abschluss muss über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen- und Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegen. Häufig ist daher eine abgeschlossene Erstausbildung Voraussetzung für die Prüfungszulassung zur Fortbildungsprüfung. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.




×
×
  • Neu erstellen...