Springe zum Inhalt
Nizalanza

Welche Fernausbildung im IT-Bereich?

Empfohlene Beiträge

Ich möchte neben meiner jetzigen Arbeit eine Fernausbildung im IT-Bereich absolvieren. Mein Ziel ist es, dass ich anschließend über sehr gute IT-Kenntnisse verfüge. Vor allem wichtig ist mir, dass ich zum Beispiel hinterher den Aufbau eines Rechenzentrums verstehe und die Zusammensetzung der einzelnen Komponenten nachvollziehbar ist. Zudem interessiert mich privat, die Fähigkeit, Software programmieren zu können.

  • Wäre somit die richtige Ausbildung in meinem Fall der Fachinformatiker für Anwendungselektronik?
  • Wo würdet ihr empfehlen eine derartige Ausbildung zu absolvieren?

Die Ausbildung müsste neben meiner jetzigen Tätigkeit(vollzeit/40h) durchgehführt werden können.

Bearbeitet von Markus Jung
Überschrift, Tags, Formatierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Soweit ich weiß, ist es nicht möglich, eine Ausbildung per Fernstudium abzuschließen. Dazu ist es immer notwendig, einen Ausbildungsplatz bei einem Unternehmen zu haben. Damit kann man das auch nicht neben einem bereits bestehenden Job machen.

 

Du könntest natürlich Informatik an einer Fernhochschule studieren, allerdings kann ich jetzt nicht sagen, welcher Studiengang für dein Ansinnen geeignet wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, TomSon sagte:

Soweit ich weiß, ist es nicht möglich, eine Ausbildung per Fernstudium abzuschließen.

Eine Weiterbildung wäre auch eine Möglichkeit. Mir ist die Form im Grunde egal. Sie sollte nur möglichst gut anerkannt sein. An eine Fernausbildung dachte ich jetzt, weil ich davon ausgehe, dass die Endabnahme die IHK übernimmt.

 

vor 18 Minuten, TomSon sagte:

 

Du könntest natürlich Informatik an einer Fernhochschule studieren, ...

 

Vor einem Studium scheue ich zurück, weil ich vermute, dass die Mathematik im Studium nochmal deutlich schwieriger wird, als die Mathematik in einer Ausbildung oder Weiterbildung. Oder hast Du hier andere Erfahrungswerte?

 

Vielen Dank für Deine Tipps!

Bearbeitet von Nizalanza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Fachinformatiker gibt es die Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration, Anwendungselektronik gibt es meines Wissens nach nicht. Anwendungsentwicklung deckt dabei die klassische Programmiererausbildung ab, während es bei Systemintegration um die Betreuung von IT-Systemen im Allgemeinen geht. Dazu ist zu sagen, dass zumindest der schulische Lehrplan für beide Fachrichtungen sehr ähnlich ist und die größten Unterschiede im betrieblichen Teil der Ausbildung zu finden sind.

 

Ich würde ganz allgemein davon abraten eine solche Ausbildung in schulischer Form durchzuführen. Was einen ausgebildeten Fachinformatiker für Unternehmen wertvoll macht, ist in der Regel nicht der laut Lehrplan vermittelte Stoff sondern die Tatsache, dass derjenige bereits drei Jahre mit konkreten Technologien im betrieblichen Umfeld gearbeitet hat und damit zumindest schon einen Grundschatz an Expertenwissen vorweisen kann. Eine Umschulung kann einem sicher helfen aus einer beruflichen Sackgasse zu kommen, aber ich weiß aus Erfahrung, dass Bewerber mit einer betrieblichen Ausbildung in der Regel solchen mit einer Umschulung vorgezogen werden.

 

Vorsicht ist außerdem bei den Angeboten von ILS und co. geboten. Bei diesen erwirbt man keinen IHK Abschluss sondern bekommt stattdessen nur ein Zeugnis des Anbieters, bei dem die Anerkennung in der freien Wirtschaft zumindest fraglich ist.

Bearbeitet von Raskolnikow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich kann meinem Vorredender nur beipflichten. Ich habe eine solche Ausbildung im dualen System gemacht. Durch den schulischen Teil werden schätzungsweise nur etwa 20% der durch die Ausbildung erhaltenen Fertigkeiten vermittelt. Außerdem denke ich, wenn es dir hauptsächlich ums Programmieren geht, dass es sicherlich bessere Wege gibt dies zu erlenen. Sogar ein Selbststudium ist da nicht ausgeschlossen.

 

Gruß

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Raskolnikow sagte:

Beim Fachinformatiker gibt es die Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration, Anwendungselektronik gibt es meines Wissens nach nicht.

Danke Dir, Anwendungsentwicklung war auch eigentlich gemeint. Ich muss da durcheinander gekommen sein, weil ich mich vorher noch über ein Studium der Elektrotechnik schlau gemacht habe.

 

vor 4 Stunden, Raskolnikow sagte:

Ich würde ganz allgemein davon abraten eine solche Ausbildung in schulischer Form durchzuführen. Was einen ausgebildeten Fachinformatiker für Unternehmen wertvoll macht, ist in der Regel nicht der laut Lehrplan vermittelte Stoff sondern die Tatsache, dass derjenige bereits drei Jahre mit konkreten Technologien im betrieblichen Umfeld gearbeitet hat und damit zumindest schon einen Grundschatz an Expertenwissen vorweisen kann.

 

vor 4 Stunden, montiit sagte:

ich kann meinem Vorredender nur beipflichten. Ich habe eine solche Ausbildung im dualen System gemacht. Durch den schulischen Teil werden schätzungsweise nur etwa 20% der durch die Ausbildung erhaltenen Fertigkeiten vermittelt.

Ich kann Eure Einwände nachvollziehen, diese sind sehr schlüssig. Natürlich, in der Praxis könnte man die Thematik deutlich besser verstehen und erlernen.

 

Es geht mir hauptsächlich darum hinterher über "Expertenkenntnisse" zu verfügen bzw. zumindest mit einem Admin für ein bestimmtes System mitreden zu können und diesem auch folgen zu können. Da ich beruflich immer wieder in diese Situation gerate und das in den nächsten Jahren eher zunehmen wird, möchte ich eine solche Ausbildung (in welcher Form auch immer) absolvieren. Für ein Selbststudium fehlt mir die nötige Disziplin und eine Urkunde oder Zertifikat macht sich im Berufsleben auch bezahlt.

 

Danke Euch für die Tipps!

 

Vielleicht weitere Ideen dabei, wie man vorgehen könnte?

Bearbeitet von Nizalanza
Zum besseren Verständnis für den Leser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nizalanza,

nur mit einem Fernlehrgang oder einem Fernstudium wird es meiner Meinung nach sehr schwer werden, einen guten Job in der IT-Branche zu bekommen. Dir fehlen schlicht und einfach die praktischen Fertigkeiten (Berufserfahrung) die von den meisten Arbeitgebern erwartet wird.

Schaue dir mal die Webmaster Akademie an. Die Lehrgänge sind sehr praxisorientiert und anspruchsvoll: https://www.webmasters-fernakademie.de/fernlehrgaenge/web-administration.html

 

Aber auch mit der ILS habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Dozenten waren alles sehr bekannte Fachexperten die man aus Fachzeitschriften oder Fachbüchern kennt. Die Weiterbildung zum Medieninformatiker bei der ILS entspricht zum Beispiel der DQR Stufe 5. Die Leistungen der ILS Lehrgänge kannst du auch bei vielen Fernhochschulen anrechnen lassen z.B. IUBH. http://www.iubh-fernstudium.de/beratung-service/downloads/pauschale-anerkennungen/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aramon,

 

vielen Dank für Deine Tipps!

 

Es gibt keine Alternative zu einem Fernstudium (Fernweiterbildung etc.), da ich in Vollzeit arbeite. Mir ist vor allem wichtig, dass ich die Skills vermittelt bekomme, das heißt ein Job in der IT-Branche ist nicht mein Ziel, sondern die Fähigkeit mit ITlern auf gleichem o.a. Niveau über IT-Systeme zu sprechen. Da dies auch in meiner jetzigen Situation immer öfter der Fall ist und ich davon ausgehe, dass dies eher zu- als abnehmen wird, möchte ich das tun.

Ähnlich geht es immer mehr Mitarbeitern aus nicht IT-Bereichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

du musst das ganze auch etwas diffenerenziert betrachten. Man solllte unterscheiden zwischen allgemeinen IT Kenntnissen und produktspezifischen Sachen. Allgemeine Kenntnisse wurden mir Beispielsweise unter Anderem auch in der schulischen Ausbildung vermittelt. Allerdings habe ich dann lange noch keine Ahnung von Exchange oder Sharepoint, von Active Directory oder Samba... Meistens sind es jedoch diese Dinge über die man sich unterhalten muss und nicht die allgemeinen. Ich hoffe man versteht, was ich Ausdrücken wollte.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Montiit,

 

ja, ich verstehe worauf du hinauswillst.
 

Mal angenommen, ich will allgemeine IT-Kenntnisse erwerben. Werden diese Kenntnisse in beiden Varianten gleichermaßen vermittelt, also Schwerpunkt Anwendungsentwicklung oder Systemintegration. Sind die allgemeinen IT-Kenntnisse in beiden Richtungen identisch. Schwierige Frage wahrscheinlich, da wir hierzu jemanden bräuchten der beide Richtungen gut kennt.

Bearbeitet von Nizalanza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung