Springe zum Inhalt
Stefania85

Formulierungen in Stellenausschreibungen

Empfohlene Beiträge

Hallo an Alle,

 

ich schaue mir aktuell vermehrt Stellenausschreibungen an, da ich mich nächstes Jahr (vorzugsweise in der freien Wirtschaft) bewerben will.

Anhand der Ausschreibungen gucke ich was so gefordert wird und was ich mir ggf. noch aneignen muss.

 

Ich stoße dabei z. B. auf folgende Formulierungen:

- Exzellente Excel-Kenntnisse

- gute Englischkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse, Englisch fließend, Englisch verhandlungssicher

- weitere Fremdsprachen wünschenswert (dabei wird nicht erwähnt, um welche Sprache es sich handelt)

 

Die Bezeichnung exzellent, sehr gut, gut sind ja sehr subjektiv zu verstehen.

 

Bei den weiteren Fremdsprachen habe ich mich, als Anhaltspunkt, auf den Seiten der Firmen informiert, wo sie ggf. Standorte haben. Die Auswahl wird hier natürlich sehr groß.

Legt ihr Zertifikate eurer Sprachkenntnisse bei und wenn ja, wo habt ihr die gemacht oder muss man erwarten, dass bei fließenden Kenntnissen, das Gespräch in Englisch stattfindet? Überlege Ende des Jahres einen Cambridge oder TELC Test in Englisch zu machen.

 

Wie weise ich exzellente PC Kenntnisse nach? Auch wenn man Office Programme über Jahre benutzt, ab wann ist man Profi? Auch nur über den Nachweis von Zertifikaten? Da gibt es ja diese MOS Expert Prüfungen.

 

Die Frage ist halt auch, was muss ich selbst investieren und was kann man sich schenken. Am Ende entscheidet ja auch die eigene Persönlichkeit, ob man mit der Bewerbung Erfolg hat und die Firma ist dann evtl. auch bereit Schulungen anzubieten.

 

Würde mich über eure Meinung freuen.

Gruß Stefanie

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Würde ich mich nicht von aufhalten lassen - einfach bewerben und im Gespräch abklären. Alles subjektiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Stefania85 schrieb:

oder muss man erwarten, dass bei fließenden Kenntnissen, das Gespräch in Englisch stattfindet?

 

Wenn das nicht aus z.B. Auslandsaufenthalten oder Zertifikaten deutlich wird, bei uns durchaus.

 

vor 1 Stunde, Stefania85 schrieb:

 

Wie weise ich exzellente PC Kenntnisse nach? Auch wenn man Office Programme über Jahre benutzt, ab wann ist man Profi? Auch nur über den Nachweis von Zertifikaten? Da gibt es ja diese MOS Expert Prüfungen.

 

Um ehrlich zu sein: häufig reicht es schon, wenn Bewerber das explizit in ihrem Lebenslauf angeben und deutlich wird, wo sie das intensiv eingesetzt haben. Aber natürlich sind Zertifikate hier durchaus nützlich.

 

Wenn man Bewerber mit bestimmten Fähigkeiten sucht (z.B. solchen Basics wie Office), sollte man allerdings nicht per se erwarten, dass man das nach der Einstellung beigebracht bekommt.... denn dann ist das Vertrauen erst einmal erschüttert. Es gibt aber tolle Tutorials auf YouTube und viele kostenfreie Kurse, in denen man sich diese Kenntnisse selbst beibringen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn es zum Job gehört, regelmäßig Englisch zu sprechen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Kenntnisse während des Auswahlprozesses in irgendeiner Form getestet werden. Ein Zertifikat kann helfen, muss aber nicht. Nicht alle Unternehmen sind so heiß auf Zertifikate wie es in den urbanen Legenden gerne erzählt wird. Wenn Du gerne eines machen möchtest, nur zu. Wenn es um Kenntnisse im beruflichen Kontext geht, ist z.B. der TOEIC Test aussagekräftiger als TOEFL.

 

Bezüglich der PC-Kenntnisse ist ein erster Schritt, dass Du Dir selbst darüber im Klaren bist, was Du kannst. Exzellente Excel-Kenntnisse bedeuten für manche vielleicht nur, dass man Zellen bunt markieren und alphabetisch sortieren kann (alles schon erlebt) und für andere heißt es, dass man ohne nachzudenken mit SVERWEIS, Pivottabellen und Macros jonglieren kann.

 

Wenn ich Stellenausschreibungen formuliere, versuche ich eher mit Beispielen zu arbeiten ("Sie können eine Besprechung in englischer Sprache moderieren oder Ihrem englischsprachigen Kunden am Telefon erklären, wie das Produkt funktioniert") anstatt mit subjektiven Einschätzungen ("sehr gute Englischkenntnisse").

Bearbeitet von Naledi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...