Springe zum Inhalt

Zertifikatsstudium "Führung und Kommunikation"


Empfohlene Beiträge

Liebes Forum,

 

ich werde nächstes Jahr im SS ein Zertifikatsstudium aufnehmen: Führung und Kommunikation an der FH Anhalt (Standort Köthen, Sachsen-Anhalt)

Es handelt sich um 5 Module, die je mit 6 cp bewertet werden. Die Studiengebühren belaufen sich auf nur 1800 € (insgesamt).

 

Ich habe erst in 2019 einen Bachelor abgeschlossen, daher ist ein (kostspieliger) Master an einer privaten HS für mich erstmal undenkbar.

Die angebotenen Module des Zertifikates klingen für mich super interessant und vom Kosten/Zeitfaktor ist es sehr tragbar. Außerdem bereite ich mich so schonmal auf mögliche Schnittpunkte in einem "Management" (wie auch immer) Master vor. Und irgendwie habe ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich als potentieller Laborleiter Know How im "Führen" aufweisen müsste. Die Umstrukturierungen bei uns im Unternehmen halten derweil noch an und das wird auch noch eine Weile so weitergehen.

 

Ich shifte gerade meinen Bildungsurlaub 2019 ins Jahr 2020. In NRW sind das pro Jahr 5 Tage, somit stehen mir nächstes Jahr 10 Tage zur Verfügung. Der Zertifikatskurs erfüllt auch genau alle Kriterien für den Bildungsurlaub.

Für Präsenzen in 2020 muss man acht Tage einplanen, in 2021 zwei Tage.

 

Interessiert es Euch, wenn ich darüber berichte? Es wird erst April 2020 damit losgehen. Die Formalien bringe ich jetzt schon auf den Weg. Eventuell finde ich hier auch noch Mitstreiter.

Hier ist die Website dazu und außerdem ein Screenshot der Module:

https://www.hs-anhalt.de/nc/studieren/orientierung/studienangebot/detail/fuehrung-und-kommunikation-hochschulzertifikat.html#overview

image.png.40e460b85daae671f92e317b4834bc27.png

Außerdem noch das Modulhandbuch als Anhang.

 

Ich bin schon gespannt.

Viele Grüße

Eure PP

MoudlhandbuchFührung Kommunikation FH Anhalt.pdf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Klingt ja super interessant und cool wenn die Präsenzphasen als bildungsurlaub anrechenbar sind. Meine eigenen Erfahrungen sind da sehr negativ, da die Anforderungen in den meisten Bundesländern recht hoch sind (6 Zeitstunden pro Tag, min. 3 Tage am Stück). 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Steffen85 schrieb:

(6 Zeitstunden pro Tag, min. 3 Tage am Stück). 

Da sprichst du genau das an, was zB auch in NRW gefordert wird - ich habe mir die Zeiten geben lassen aus dem Sekretariat der HS und tatsächlich ist eine Präsenz 3 Tage lang (Do bis Sa) mit die ersten beiden Tage 8 Stunden und Samstag 6 h. Dann muss der Träger noch in einer Liste drinnen stehen, die das Land abgesegnet hat - das ist auch der Fall. Außerdem darf die Einrichtung nicht mehr als 500 km von der Landesgrenze entfernt sein (ich hatte mal Sprachurlaub weiter weg angedacht)

Ich freue mich, denn für die letzte Weiterbildung habe ich viel "richtigen" Urlaub verwendet. 

 

Bin auf jeden Fall gespannt ☺️

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...