Springe zum Inhalt

Tochter der FernUni als GmbH gegründet


Empfohlene Beiträge

  • Admin

Um der steigenden Nachfrage nach Weiterbildung gerecht zu werden, hat die FernUni Hagen die hundertprozentige Tochterfirma "FernUniversität in Hagen – Institut für wissenschaftliche Weiterbildung GmbH" gegründet.

 

Geschäftsführerin ist Constanze Schick. Zur Frage, warum die FernUni eine GmbH gegründet hat sagt sie:

Zitat

Weil sie den passenden kaufmännischen und rechtlichen Rahmen für ein solches Vorhaben bietet. Sie kann z. B. außerhalb einer Hochschulorganisation vieles sehr viel schneller und flexibler realisieren, etwa neue Ideen für Weiterbildungen testen oder gemeinsam mit Partnerorganisationen aus der Praxis bedarfsgerechte Weiterbildungsformate entwickeln. Darüber hinaus wollen wir gemeinsam mit der Stabsstelle Marketing und Veranstaltungsmanagement ein einheitliches Erscheinungsbild und professionelles Marketing für alle Weiterbildungsangebote nach außen entwickeln, gleich, von wem sie kommen. Das nutzt allen Weiterbildungsakteurinnen und Weiterbildungsakteuren an der FernUniversität und macht es Interessierten leichter, ihr passgenaues Format zu finden.

 

Das erste Weiterbildungsangebot ist das Personalentwicklungsprogramm "Führung übernehmen" für den Führungsnachwuchs.

 

Dazu gibt es hier weitere Infos:

https://www.fernuni-hagen.de/studium/weiterbildung/management-akademie/index.shtml

 

Für die Teilnahme am Programm fallen Kosten in Höhe von 6.000 Euro plus Mwst. an - also eine ganz andere Größenordnung, als dies sonst der bei den Studiengängen und Angeboten der FernUni der Fall ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Da bin ich mal gespannt, ob die FUH es schafft, auch als "kommerzieller" Anbieter Fuß zu fassen.

 

Das oben erwähnte Programm habe ich mir gerade mal angesehen. Mir fällt auf, dass viele Präsenztage an einem Freitag liegen, was ich nicht so ideal finde - es sei, der Arbeitgeber zieht mit und rechnet das als Arbeitszeit an. Zum anderen scheinen mir die Kosten für "nur" ein Zertifikat recht hoch, zumal ich keine Hinweise bzgl. irgendwelcher ECTS bzw. einer Anrechenbarkeit auf einen verwandten Master der FUH finden kann. 

 

Das ist aber nur mein spontaner erster Eindruck. Es wird sich zeigen, ob die Nachfrage groß genug ist. Als Ex-FUH'ler werde ich diese Entwicklung jedenfalls gespannt verfolgen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich auch etwas teuer für "nur" ein Zertifikat und die *Connections* zu anderen *High Potentials*. Etwas viele Buzzwords für meinen Geschmack. 

Könnte mir vorstellen, dass das evtl. für das ein oder andere Unternehmen für den Führungskräftenachwuchs interessant wäre, wobei die großen Unternehmen eigene Trainee-Programme haben.

Der aktuelle Jahrgang ist ja ohnehin schon im November gestartet wenn ich das richtig gelesen habe. Einen nächsten Starttermin habe ich jetzt nicht gesehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das primär in Kooperation mit (kleineren?) Unternehmen angedacht ist, welche dann auch die Kosten tragen. 

 

Es wird sicherlich interessant zu beobachten sein, wie sich das weiter entwickeln wird. Es soll auch eine neue Strategie für alle Weiterbildungsangebote der FernUni entwickelt werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...