Blog Scoxya

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    9
  • Kommentare
    22
  • Aufrufe
    276

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Scoxya

M150 TMA2: Note zurück

Einen Monat vor offiziellem Abgabeschluss habe ich die TMA eingereicht, aber erst vor ein paar Tagen bekam ich meine Note: 98%! Ich hatte zwar mit einer hohen Note gerechnet, aber so hoch nun auch wieder nicht, das hat mich total geschock/überrascht.

Lediglich ein Reference-Fehler (schon wieder..) und ein fehlendes = im JavaScript-Programm haben sich eingeschlichen.

Gerade eben hab ich mir Unit 11 durchgelesen, das Thema ist 'Computing in the wild'. Dabei geht es allerdings nicht um PCs im Dschungel, sondern um Computersysteme, die sich uunkontrollierbar, unvorhersehbar oder irrational benehmen. Das reicht von Computerviren über artificial neural networks und genetic algorithms bis hin zum Internet selbst.

Um die 40 Seiten des Buches auszufüllen, wird auch noch über agents, trust, reliability, control und the four dimensions of reach berichtet.

In TMA 3 soll auch eine Gruppendiskussion im Forum entstehen, darüber, ob Cyberpets wie Tamagotchis oder reale Haustiere wild sind - inklusive einem kurzen Report über die stattgefundene Diskussion. Naja, mal sehen, ob mir irgendetwas dazu einfällt. Ansonsten kann ich ja immer noch, wie mir vorgeschlagen wurde, die erzwungene Forenaktivität auslassen/boykottieren.

Hier noch ein kleines Beispiel aus Unit 11:

Try to identify which parts of the body and which abilities (perceptual or active) are used in carrying out each of the following everyday tasks involving computers.

(a) Drawing a picture of a house using MS Paint.

(B) Talking to a friend using a hands-free mobile phone, while going for a walk.

© Sending an email to a friend.

Scoxya

Entscheidung

Nach einigen Überlegungen ist meine Entscheidung nun gegen ComPsych gefallen. Gegen Computing, die 'logische' Zweitvariante, sprachen hauptsächlich die Arbeitsbedingungen in der IT-Branche und die Einseitigkeit.

Stattdessen habe ich mich für (meine eigentlich zweite Wahl) Physical Science / Astronomy entschieden. Mir ist bewusst, dass es dann bis zum PhD gehen muss, aber etwas anderes hatte ich sowieso nie geplant. Ein weiterer Bonus besteht in den drei Residential Schools, ich kann also öfter mein gesprochenes Englisch praktizieren bzw. verbessern. Das bedeutet, dass ich ab Oktober S207 belegen werde, genaueres werde ich erst Ende des Jahres planen, wenn ich abschätzen kann, wieviele CP ich pro Jahr schaffe.

Da ich ab Mitte Juni eine neue Arbeitsstelle antrete, musste ich mir noch Urlaub nehmen und meine Wahl ist auf die nächsten zwei Wochen gefallen. Die Planung ab morgen sieht also folgendermassen aus:

M150 (2-3 Tage)

~* Unit 7, 8 und 11

~* TMA 3 bearbeiten

~* 2-3 provisorische Foren-Posts und Beispiel-Replies erstellen

Sonstiges (1 Tag)

~* Ordner fertigstellen

~* Bücher wieder einordnen

~* Studien-Unterlagen besser sortieren

~* Festplatte aufräumen (Ziel: mindestens 100 GB frei)

MST121

~* Chapter C1, C2 und (falls es sich ausgeht) C3

~* nach jedem Chapter die TMA- und ECA-Aufgaben dazu machen

Scoxya

ComPsych oder doch nicht?

Wie in meinem vorigen Post erwähnt, habe ich mit keiner guten Note für die Mathe-TMA gerechnet. Umso mehr überraschte es mich dann auch, als ich 30% mehr bekam als ich erwartet hätte. Freitag in einer Woche sollte die nächste TMA rausgehen (allerspätestens Montag darauf), bei der ich mich mehr anstrengen werde.

Nach der kurzen Freude über JavaScript in M150 konnte ich die TMA auch schon zur Gänze beantworten und diese liegt nun seit zwei Wochen auf dem Server der OU. Die nächste TMA ist erst Ende Juni fällig (inklusive einem Report über eine Forendiskussion), also dürfte es reichen, ca. Mitte Mai damit zu beginnen.

Leider umfasst der Kurs viel weniger Programmierung, als ich es mir vorgestellt hatte - nur vier der 16 Bücher behandeln JavaScript, zwei davon sind allerdings optional und es wird kein Wissen dazu in den TMAs abgefragt.

In letzter Zeit beschäftigt mich auch zunehmend der Gedanke, was ich denn eigentlich nach dem Studium machen möchte. Da ich eigentlich vorhatte, einen BSc in Computing with Psychological Studies anzustreben, aber mir komplett unklar ist, was ich dann damit anfangen kann. Deshalb überlege ich seit geraumer Zeit bzw. versuche, eine Alternative dazu zu finden.

Mein nächster planmäßiger Kurs wäre 'Exploring psychology', und davor graut mir jetzt schon. Das scheint wohl kein gutes Zeichen dafür zu sein, meinen ursprünglichen Plan beizubehalten. Auch deshalb ringe ich um eine Entscheidung – Kursstart ist zwar erst im Oktober, aber ich kenne mich ja… bei manchen Sachen warte ich so lange, bis die endgültige Entscheidung für mich getroffen wurde und nicht von mir (zugegeben eine sehr schlechte Taktik).

Ein Freund, der derzeit in Großbritannien studiert, hat mich bereits dezent darauf hingewiesen, dass es eher unsinnig ist, combined zu studieren (also zwei Fächer gemischt). Irgendwie hat er ja auch Recht, denn am Ende kann ich dann ein bisschen programmieren und weiß ein wenig über (biologische/kognitive) Psychologie Bescheid. Wie ich das verbinden bzw. die Brücke zu künstlicher Intelligenz schlagen soll, ob es nicht besser wäre, mich nur auf ein Studienfach zu beschränken, ob ich etwas komplett übersehe, solche Fragen beschäftigen mich derzeit.

Falls ich nur ein Studienfach nehme, bleibt natürlich die Frage, welches. 'Logisch' wäre wohl, auf Computing oder Psychology auszuweichen, jedoch klingt das für mich weniger ansprechend.

Bei Psychology würde wohl über kurz oder lang mein Gehirn explodieren – schon jetzt schlaft mir eine Gesichtshälfte ein, wenn ich nur etwas darüber lese (noch schlimmer ist da nur Business, Marketing, Law oder dergleichen). Mir fehlt wohl einfach das generelle Interesse dafür.

Computing wäre da schon eher mein Fall, aber der wohl größte Kritikpunkt ist, dass ich ausschließlich Java lernen würde. Heutzutage reicht nur Java nicht mehr, um einen Job zu bekommen, wie wird das dann erst in 5-10 Jahren? Klar könnte ich mir in meiner rar gesäten Freizeit neben Fernstudium und Arbeit noch C++ oder sonst was beibringen, aber ob das dann wirklich so effektiv ist… In dieser Hinsicht bin ich noch etwas zwiegespalten.

Nach Durchsicht aller Angebote der OU bleibt nur ein einziges Feld übrig, das mich wirklich reizen würde. Allerdings hat man dort ohne PhD praktisch kaum eine Chance, irgendwo unterzukommen, was wieder eine 'Hürde' in meiner Entscheidungsfindung darstellt. Trotz intensiver Recherche konnte ich nicht ausmachen, ob man mit einem BSc der OU auch an einer anderen Universität den Master machen kann. Würde es auf andere Unis nicht abschreckend wirken, dass ich sechs Jahre für den Bachelor gebraucht habe? Wird das überhaupt in Betracht gezogen oder kommt es sowieso nur auf die Abschlussnote an?

Das waren mal einige meiner Gedanken, mal hoffen es ist nicht zu extensiv geworden oder ob es überhaupt hierher passt bzw. jemanden interessiert, aber darüber schreiben soll doch angeblich auch helfen.

Scoxya

1/4

Die jeweils erste TMA für meine beiden Kurse hab ich derzeit hinter mich gebracht. Einerseits bin ich nun etwas erleichtert, andererseits.. naja. Also Mathe hab ich wohl gehörig in den Sand gesetzt, ich bin wirklich froh wenn ich wenigstens 40% erreiche. Mein Tutor kommt erst morgen aus dem Urlaub zurück, also wird es wohl noch ein paar Tage (eher Wochen) dauern, bis ich meine Note erfahre.

M150 hingegen hat mich in den letzten Wochen eher gelangweilt. Die erste TMA kam mit 83% zurück, weil ich ein paar Formfehler (keine Anführungszeichen bei Zitaten) gemacht habe oder der Tutor Sachen erwartete, die weder im Buch noch in der Fragestellung vorkamen.

Die nächsten paar Units behandeln zum Glück hauptsächlich JavaScript, also wirds wohl doch noch etwas spannender, da ich darüber noch nichts weiß.

Inzwischen hab ich das erste Buch dazu bereits durch, bis jetzt kamen nur if/else selection structures, loops, Boolean values und truth tables vor. Ist also schon ganz interessant, da ich es eben wie gesagt noch nicht kenne und genau deshalb den Kurs auch machen wollte.

Ansonsten gibts nicht sonderlich viel.. FirstClass ist sehr verwirrend und unübersichtlich (seit ich die neue Version installiert hab, geht die gleichzeitige Threadlist/Post-Anzeige nicht mehr) und ich renn gefühlte andauernd zum Zahnarzt. Die letzten paar Tage konnte ich auch so gar nicht lernen, da ich andauernd Kopfweh hatte und total müde war. Ich vermute, das war der plötzliche Wetterumschwung, da es jetzt schon wieder besser ist.. sowas passiert glücklicherweise ja nicht oft im Jahr.

Scoxya

TMAs und Planänderungen

Nur vier Werktage nach Postaufgabe lag die korrigierte Mathe-TMA wieder in meinem Postfach. Das hat mich echt schockiert, denn so schnell hätte ich nicht mit einer Antwort gerechnet. Mit der Benotung bin ich ziemilch zufrieden (33/40 Punkte, also 82.5%), es ist auch "nur" der erste Teil der ersten TMA und ich werde wohl beim zweiten Teil verstärkt aufpassen müssen, keine Flüchtigkeitsfehler zu machen und ich sollte etwas doch hinschreiben, selbst wenn ich denke, dass es obvious wäre.

M150 betreffend habe ich die ersten drei Units nur kurz überflogen bzw. sozusagen übersprungen und gleich mit der zweiten TMA begonnen. Derzeit habe ich je 50% von TMA 01 und 02 fertig (mit Ausnahme der Forenposts für 01) und ich bin ziemlich zuversichtlich, dass ich TMA01 spätestens Sonntag und 02 wohl Dienstag/Mittwoch fertigstellen werde.

Um meine Motivation zu sichern, hab ich einen sehr kleinen bunten Long-term study planner gemacht, der direkt neben meinem PC hängt und mich daran erinnert, was hoffentlich noch so alles auf mich zukommen wird. Nach der Fertigstellung ist mir jedoch aufgefallen, dass ich auch SD329: Signals & perction miteinbezogen habe, was allerdings aus dreierlei Gründen so gar nicht meinen Geschmack trifft.

Da es sich glücklicherweise um einen der optionalen Kurse handelt, kann ich umstrukturieren und den Kurs nehmen, in den ich mich sofort verliebt habe (klingt blöd, ich weiss), als ich die erste Unit auf OpenLearn entdeckte: M263 - Building blocks of software. Gestern ging ich also die erste Unit nochmal durch, was hat mich so sehr gefreut hat, dass ich heute Nacht sogar geträumt habe, den Kurs zu belegen und dafür zu lernen x_- Dies verschafft mir allerdings auch einen Motivationsschub, da nun alle Kurse besser aufeinander abgestimmt bzw. in der "richtigen" Reihenfolge sind und sich weniger überlappen.

Scoxya

TMA zur Hälfte erledigt

Gestern hab ich den ersten Teil der ersten TMA für Mathe fertiggestellt. Im Nachhinein finde ich es unglaublich, wieviel Zeit ich für knappe zwei Seiten benötigt habe (4 Tage), obwohl es doch nur um algebraic equations und sequences ging.

Als ich den Umschlag dann endlich versiegeln konnte, war ich erstmal total erleichtert, auch wenn mir die Arbeit daran sehr gefallen hat (vor allem sequences).

Das Ergebnis der Vorbereitungs-CMA für MST121 wurde auch vor ca. zwei Wochen veröffentlicht: 92%. Damit bin ich mehr als zufrieden, mal hoffen, es geht in diese Richtung weiter.

Als nächstes werde ich mich dann mal etwas ausgiebiger M150 widmen. Meine Motivation dafür war (bzw. ist) nicht all zu gross, was vor allem mit dem ersten Studienheft zu tun hat. Bisher habe ich es sicher fünfmal gelesen, doch es ist immer noch überflüssig. Nicht nur, dass alles verkompliziert wird, der Inhalt des Buches lässt sich in drei Sätzen beschreiben, und auch die Übungen sind fragwürdig (Menschen im Supermarkt beobachten, Mikrowellendesign, Waschmaschinenprogrammfunktionen). Ich werde das erste Buch also überspringen und mich ab morgen dem zweiten widmen.

Wie in meinem vorherigen Blog-Post erwähnt, war ich bis Anfang Februar im Unklaren darüber, ob die OUSBA mein Geld erhalten hat, weshalb ich kurzerhand eine E-Mail geschickt habe: Die Website der OUSBA wird gerade umgestaltet und es gibt auch Probleme mit der Datenbank, weshalb keine Informationen zu neueren Accounts online eingesehen werden können, aber mein Geld ist schon längst angekommen, also kann ich mich nun beruhigt dem Studium widmen.

Die nächsten assignments sind Ende März fällig, mal hoffen, ich stosse nicht auf all zu grosse Probleme bis dahin und bin schon sehr auf die Rückmeldung meines Tutors auf die erste Teil-TMA gespannt.

Scoxya

Nur noch zwei Wochen

Vorige Woche bekam ich die erste Teillieferung für MST121 und M150, wodurch mir nun klar wurde, dass es bald losgeht.

Sehr praktisch finde ich, dass man sich auch alle Unterlagen als PDF downloaden kann und so z.B. nicht alle Bücher zur Arbeit mitschleppen muss, falls man dort Zeit zur Verfügung hat (auch kann man so schon einen Blick in die Unterlagen werfen, die man noch nicht hat).

Als Vorbereitung für MST121 gibt es eine optionale TMA (Tutor Marked Assignment) sowie eine CMA (Computer Marked Assignment). Da alle TMAs für diesen Kurs leider nur per Post eingesendet werden dürfen, habe ich mich dafür entschieden, nur die CMA einzuschicken - derzeit habe ich 70% davon bearbeitet, spätestens am Mittwoch will ich damit fertig sein.

Danach werde ich mich noch so lange mit Kreisen beschäftigen, bis ich es entweder verstanden oder genug davon habe.

Falls dies jemand liest, der die Studiengebühren an die OUSBA überweist - gibt es eine Website, auf der man seine Kontosalden einsehen kann?

Das Geld ist zwar bereits überwiesen, abr es macht mich geringfügig nervös, noch keine Bestätigung über den Zahlungseingang erhalten zu haben.. allerdings weiss ich natürlich auch nicht, ob die OUSBA diesen Aufwand tätigt. Auf der OUSBA Website steht immer, dass ich kein Konto habe - also funktionieren entweder meine Cookies nicht richtig, die Seiteninformationen sind falsch, oder mein Konto wurde bereits geschlossen da alle Zahlungen beglichen wurden (hoffentlich letzteres).

Scoxya

Der erste Schock

Meine endgültigen Registrierungsinformationen sind inzwischen angekommen - inklusive Login und Passwort für StudentHome (Portal der OU, das mich derzeit noch ein wenig verwirrt).

Der erste Schock kam auch gleich mit der ersten "Besichtigung", nämlich auf der Qualifications-Site:

BSc (Honours) Computing with Psychological Studies 360 points

Curriculum development affecting this degree means that the credit required for it is undergoing a period of transition. Details can be found on the Courses and Qualifications website. During this period of change, the award has been withdrawn from the Qualification Planner.

Anscheinend überarbeiten sie also die dafür benötigten Kurse - mal hoffen, das wirft meine ganze Planung nicht zurück bzw. zumindest die Level 1 Kurse bleiben gleich.

Desweiteren verwirren mich die Certificates und Diplomas.. nach Abschluss von M150 und MST121 könnte ich ein Certificate in Computing and Mathematics beantragen, im weiteren Verlauf dann ein Diploma in Computing. Verwirrend ist, dass ich bis jetzt dachte, die Punkte wären dann aufgebraucht bzw. wenn man sie einmal für etwas eingesetzt hat, sind sie weg, aber anscheinend zählen sie weiterhin für den Bachelor.

Naja bis ich die beiden Kurse hinter mir hab ist es sowieso noch lange, in der Zwischenzeit werde ich wohl hofentlich rausgefunden haben, was es damit auf sich hat.

Scoxya

Ich.. Studentin?!

Schon seit langem ist es mein Traum zu studieren, auch wenn ich nie wirklich wusste, was - einfach weil ich viel zu viele Interessen habe. Vor vier Jahren bin ich zufällig über Cognitive Science gestolpert, und schon beim ersten Überfliegen des Textes wusste ich sofort: Das ist es. Seitdem vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht daran denke, eines Tages an der Entwicklung eines künstlichen Menschen beteiligt zu sein (auch wenn behauptet wird, es wäre nicht möglich).

Das "einzige" Hindernis zum Studium: keine Matura, keine Ausbildung. Berufserfahrung konnte ich zwar erlangen, allerdings reicht dies immer noch nicht, sodass ich nach Alternativmöglichkeiten suchen musste. Wiedermal zufällig gelangte ich zur Seite der Open University - studieren ohne jegliche Zugangsvoraussetzungen.

Nach wochen- bzw. fast monatelanger Recherche habe ich also vor knapp zwei Wochen meine Registrierungsinformationen an die OU gesendet für zwei Kurse ab Anfang Februar:

  • M150 Data, computing and information (07.02.2009)
  • MST121 Using mathematics (31.01.2009)

Auf lange Sicht möchte ich auf diese Weise in ca. 4-5 Jahren einen BSc (Honours) in Computing with Psychological Studies erlangen mit Schwerpunkt auf Künstliche Intelligenz, als Wahlkurse auch dementsprechend "SD226 Biological psychology" und "SD329 Signals and perception".

Desweiteren werde ich ebenfalls "M263 Building blocks of software" belegen - nach Sichtung des ersten Kapitels auf der OpenLearn-Plattform war ich jedenfalls so begeistert, dass ich ihn unbedingt irgendwo unterbringen möchte.

Eventuell werde ich auch noch "S104 Exploring science" belegen müssen, da dieser Kurs für meine Wahlkurse unentbehrlich zu sein scheint, aber erstmal werd ich sehen, wie es bis dahin läuft.

Gestern erhielt ich zwei Briefe der OU, in denen ich darüber benachrichtigt wurde, dass sie bis jetzt noch keine Antwort erhielten, was mich kurzzeitig in eine Art Panik verfallen liess.

Inzwischen scheinen meine Unterlagen aber schon bei ihnen eingegangen zu sein, da ich am selben Tag noch ein Paket bekam mit dem Revision Pack für MST121 - aufgegeben wurde es am 3. Dezember, unglaublich dass es nur einen Tag gebraucht hat, im Gegensatz zu 1-2 Wochen für einen simplen Brief.

Laut Checkliste sollte mein Paket folgendes beinhalten:

  • Course Guide MST121
  • Guide to Preparation
  • MST121 Study Calendar
  • Preparatory Assignment Booklet
  • Revision Pack
  • TMA Form
  • Preparatory Stop Press
  • Audio CD
  • Online Applications CD-Rom

Statt der TMA Form lag eine Notiz bei, dass diese kurzfristig unverfügbar ist und nachgeliefert wird (kam heute mit der Post).

Ausserdem fehlt der Guide to Preparation - stattdessen bekam ich den Course Guide doppelt. Anfordern kann ich den Guide leider (noch) nicht, da ich dazu meinen Personal Identifier und ein Passwort benötige, welches mir erst noch mit dem offiziellen Schreiben der OU mitgeteilt wird.

Heute morgen habe ich das Diagnostic Quiz gemacht, um festzustellen, was ich noch üben sollte, bevor der Kurs anfängt. Das Ergebnis war eher wenig überraschend, dafür habe ich jetzt die Bestätigung, dass ich einen Grossteil meiner Vorbereitungszeit für Geometrie/Trigonometrie aufwenden werden muss.

Zuerst werde ich aber noch einen groben Zeitplan aufstellen, wann ich welches Kapitel bearbeiten sollte, um nicht völlig orientierungslos irgendwo herumzudümpeln.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0