Zum Inhalt springen

Aus für klinischen Schwerpunkt


Vica

961 Aufrufe

 Teilen

Habe soeben vom immer top informierten Admin unserer Lerngruppe erfahren, dass der klinische Schwerpunkt im Fernstudium so nicht kommen wird. Als Alternative soll es angeblich die Möglichkeit geben, klinische Anteile aus dem Campusstudium nachzuholen - allerdings in 4x 1 Präsenzwoche. Zudem sind Mehrkosten dafür angesetzt, die zwischen 2.000 - 2.500€ liegen sollen. Mehr dazu gibt's wohl in den nächsten Wochen zu lesen.

 

Vielleicht ist das ja für manch einen eine gute Alternative. Für mich jedenfalls leider nicht. Vier mal eine ganze Präsenzwoche kann ich nicht freimachen, die Mehrkosten erscheinen mir auch zu hoch, zumal man ja noch Logis, Anreise und so hat.

 

Ich muss also darüber nachdenken, ob der Weg an der PFH für mich zu Ende ist und wie er nun weitergeht. Schade.

 Teilen

9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

polli_on_the_go

Geschrieben

Sorry aber das hat was von Geldmachdrei zumindest für die,  die unter anderen Versprechungen gestartet sind. das sind Ja nahezu die Monatsgebühren Präsenz!

Link zu diesem Kommentar

Mist:47_tired_face:.  Jetzt also doch. 

 

Ich hatte doch noch stark gehofft. Aber damit steht für mich erstmal fest, dass ich wohl vorerst keinen Master machen werde. :44_frowning2:

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde, polli_on_the_go schrieb:

Sorry aber das hat was von Geldmachdrei zumindest für die,  die unter anderen Versprechungen gestartet sind. das sind Ja nahezu die Monatsgebühren Präsenz!

 

Auch wenn ich von dem Thema gar nicht betroffen bin, habe ich es ein bisschen verfolgt.

 

Man könnte schon denken, dass die hochschule anhand des Interesses gemerkt hat: "die Leute bleiben am Ball, die wollen das wirklich...die zahlen ja vielleicht noch mehr Geld?"

 

Aber es ist ein bisschen schwer vorstellbar, denn letzten Endes zahlt sich eine solche Strategie nicht aus. Es riecht nach Geldschneiderei und das bleibt irgendwie in den Köpfen haften. Mein Eindruck von dieser Hochschule (als völlig unbeteiligter) ist zumindest: da wird rumgeeiert, die Leute werden hingehalten und im Unklaren gelassen. Und am Ende wird doch nichts draus. 

 

So ein schlechtes Marketing kann eigentlich nicht gewollt sein.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Das klingt schlecht - dennoch würde ich empfehlen vor einer Entscheidung abzuwarten, wie die offiziellen Infos sein werden und wenn es sich so bestätigt auch nochmal nachzufragen, ob es möglicherweise Sonder-Konditionen gibt für diejenigen, welche unter der Voraussetzung angefangen haben, dass der klinische Schwerpunkt kommen würde. Wobei selbst dann natürlich noch das Problem mit den vier Präsenzwochen bliebe. Hier wäre es wohl wünschenswert, auch eine Lösung anzubieten, bei der das zum Beispiel über Wochenenden verteilt wird.

Link zu diesem Kommentar
psychodelix

Geschrieben

vor 2 Stunden, Markus Jung schrieb:

Wobei selbst dann natürlich noch das Problem mit den vier Präsenzwochen bliebe. 

 

Was für mich nicht mit einem Fernstudium vereinbar ist. Es gibt schließlich, Gründe, warum man sich für ein Fernstudium entscheidet.

 

Ich habe auch Gründe, warum für mich ein Wochenende weiter weg schon kaum machbar ist.

Link zu diesem Kommentar

Oh NEIN! So eine Sch... Das tut mir jetzt wirklich leid für alle, die darauf gehofft und Geld, Zeit und Nerven investiert haben. Ich finde das Verhalten der Hochschule total daneben, für mich wäre die schon aus dem Grund keine Option mehr, denke ich... 

 

Aber ich bin überzeugt davon, dass du deinen Weg gehen wirst und er dich letztlich dahin führen wird, wo du hinwillst. Wo und wie auch immer.

Link zu diesem Kommentar

Also ich finde es auch etwas zwiespaltig diese Entscheidung. Sobald dies offiziell ist, wird sich die PFH damit keine "Freunde" machen. Es ist wirklich schade für alle die darauf gehofft haben, andererseits bin ich Markus Meinung. Eventuell kann die Enttäuschung mit Entgegenkommen der PFH bzgl. Kosten& Aufwand noch etwas abgemildert werden.

Link zu diesem Kommentar

Ich würde jetzt auch nicht zu sehr auf der Hochschule rumhacken. Ich glaube, dass die selbst nicht damit gerechnet haben, wie eng die Gutachter die Dinge sehen würden. Es ist ja auch bezeichnend, dass man offensichtlich für den Präsenzstudiengang sehr wohl grünes Licht geben konnte, was die Klinische angeht. 

 

Man muss hier der Sache einfach ins Auge blicken: Deutschland ist für manche Neuerung nicht bereit. Vielleicht muss man da ein "noch" mit reinsetzen... oder auch nicht. Wenn ich mir ansehe, wie bei der Zulassung von Psychotherapie-Verfahren, die in anderen Länder ohne Probleme und mit wissenschaftlichem Wirksamkeitsnachweis zugelassen werden, vorgegangen wird, wundert mich das auch gar nicht. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...