Springe zum Inhalt

Erstes Seminar in Präsenz findet statt - Anreise, Übernachtung & Seminar während des Lockdowns


Vica

420 Aufrufe

Liebe Leute, die aktuellen Pandemiezahlen und -verordnungen lassen ja nichts Gutes verlauten. Dennoch kam gestern die Bestätigung meines Instituts, dass der erste Termin in Präsenz stattfinden darf. Dies ist jetzt in Stein gemeißelt. Die räumlichen Gegebenheiten erlauben es, dass wir dort die AHA-Regeln einhalten können. Das heißt mit anderen Worten: Nächste Woche geht's los! W00t. :thumbup1:

Noch mehr W00t: Mittlerweile weiß ich, dass eine Freundin, mit der ich den Master gemacht habe, in diesen Kurs nachgerückt ist. Finde ich total toll. Wir werden vierzehn Leute sein (was, gemessen an solchen Kursen, schon eine recht große Teilnehmerzahl ist) und ich bin wirklich total gespannt. 

Für den Anfang übernachte ich in Hannover (200 km von hier). Aufgrund der aktuellen Lage gibt es dort auch die Vier-Sterne-Tempel zum Spottpreis zu haben. Jedoch hatte mich eine weitere PFH-Master-Freundin, die bereits im Vorgängerkurs am selben Institut ist, gewarnt, dass fast alle Hotels nur für Business-Reisende (was wir jetzt ja auch irgendwie sind) unter der Woche aufhaben und am Wochenende zumachen. Dies ist wohl noch nicht immer ausgewiesen. Das wäre ungünstig, da es ja ein Wochenend-Kurs ist. Also habe ich mich da bei meiner Wahl gleich mal rückversichert, dass es auch wirklich geöffnet bleibt. Und so habe ich mich jetzt  in einem Hotel einquartiert, welches am nächsten dran ist am Institut 😁 Die Restaurants und der Wellnessbereich sind leider geschlossen, wobei mir eine einfache Badewanne mehr als ausreichend wäre nach 18 Jahren badewannenfreier Wohnung! :D

 

Bei den zwei Auftakt-Tagen werde ich schon ganz gut dabei sein: Jeweils ganztägig widmen sie sich neben Kennenlernrunden und FAQs zur Ausbildung auch einer Einführung in die kognitive Verhaltenstherapie und sogar eine Selbsterfahrung wird mit dabei sein. 

Außerdem wird es noch ein paar Formalien geben (Ausweis, Ausbildungsbuch, Bücher etc.). 

Uns steht auch sowas wie ein virtuelles Studienzentrum zur Verfügung, wo man via Account digitalisierte Lermaterialien, Bücherlisten, Formulare, News, Kontakte usw. einsehen kann. Jeder Fernstudent kennt sowas. 

 

Stellt sich nur noch die Frage, wie das mit der Anreise wird. Ich hoffe, ich kann einfach das flexible Wochenticket für ICEs besorgen, womit ich wie zu Master-Zeiten ganz flexibel hop on, hop off bei quasi jedem Zug betreiben kann. Vermutlich wird das so einfach aber nicht, da ja nur begrenzt Fahrgäste in die Züge gelassen werden (andererseits: Wer reist nun schon?). Spätestens Montag muss ich mich darum kümmern. 

 

Ansonsten hat mich gefreut, dass Hannover so einige familienfreundliche Unterkünfte hat. Damit kann man die Family ziemlich problemlos auch gerne mal mitnehmen. Zur Familienfreundlichkeit der Ausbildung kommt noch ein weiterer Eintrag. 

Euch einen schönen 1. Advent! 


Feature Foto: JESHOOTS.com | pexels.com 

 

 

 

 

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das freut mich sehr. Gerade das erste Kennenlernen ist doch real irgendwie schöner. 🙂

Ich wünsch Dir eine tolle Zeit! 
 

Zitat

Zur Familienfreundlichkeit der Ausbildung kommt noch ein weiterer Eintrag.

Da bin ich gespannt, denn die Ausbildung ist sicher anspruchsvoll und frisst viel Energie. Du wirkst aber auf mich wie jemand, der das gut „gewuppt“ bekommt.

 Ich setze mich auch gerade mit dem Thema auseinander, allerdings mein Anerkennungspraktikm betreffend. Das hat zwar noch etwas Zeit, aber über kurz oder lang werde ich mich zumindest schon mal  vorausschauend kümmern müssen, und es zeichnet aich ab, das einige Bereiche, die mich sehr interessiert hätten (z.B. Jugendgrichtshilfe) in Teilzeit eher nicht möglich sind. 😕

Link zu diesem Kommentar
Zitat

Für den Anfang übernachte ich in Hannover (200 km von hier). 

 

Von mir aus ca. 150 Kilometer - je nachdem, wo genau. Mit dem Auto nur Stau! 

Ich wünsche dir viel Spaß dabei! 😀

Link zu diesem Kommentar

Ich kann mich @tiransich nur anschließen, auch ich fahre noch relativ häufig im Fernkehr im ICE. Ich reserviere mir zwar immer einen Platz, aber die letzten Male (unter der Woche) waren die Waggons ziemlich leer, so dass ich mich problemlos umsetzen konnte, wenn es so manche Fahrgäste, die in der Nähe saßen, es mit der Maske nicht so genau oder gar nicht genau genommen haben.

Link zu diesem Kommentar
  • Admin

Klingt alles rund vom Konzept her für mich - und sogar ein bisschen Fernstudium-Feeling mit dem virtuellen Studienzentrum. 😉

 

Meine Bahnreise letzten Monat lief auch ganz normal - inklusive der normalen Verspätungen... 😉

 

Zitat

 wobei mir eine einfache Badewanne mehr als ausreichend wäre nach 18 Jahren badewannenfreier Wohnung! :D

 

Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich habe seit knapp einem Jahr wieder eine Wohnung mit Badewanne und auch wenn ich aus anderen Gründen hier so schnell  wie es mir möglich ist wieder weg möchte, genieße ich die Wanne doch sehr, gerade jetzt im Winter. 😉

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...