Springe zum Inhalt

tiransich

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    176
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

205 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Bauhaus-Universität Weimar
  • Studiengang
    Wasser und Umwelt
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

930 Profilaufrufe
  1. Gute Idee. Leider stellen die Hochschulen ja gerade auch wieder auf online um... An meiner Hochschule war der Kurs kostenpflichtig (moderate Kosten). Daher auch nicht überlaufen. Meistens sind diese Kurse allerdings täglich, da sie sich ja an zukünftige Vollzeit-Studenten richten. Wärst du bereit, im Zweifelsfall dafür Urlaub zu opfern? Eim weiteres Hindernis könnte sein, dass die Kurse für dieses Semester vorbei sind. Sicher bin ich allerdings nicht, an den Präsenzhochschulen ist ja auch alles ordentlich durcheinander geraten.
  2. Glückwunsch zur hervorragenden Note. Den Rest zieh einfach durch, wie es passt. Dicke Klopper am Ende können nur noch schlimmer werden, wenn der Druck von allen Seiten kommt. Der Conversation Club klingt für mich auch interessant. Leider steht mir das Wasser gerade ohnehin bis zum Hals, aber ich versuche mal, das im Hinterkopf zu behalten.
  3. Gute Strategie. Außer meinen Betreuern haben bei mir nur meine Eltern den Text zur Korrektur bekommen. Bei der Masterthesis werde ich das genauso machen.
  4. In der Regel dürften Bachelorarbeiten bei vorhandener Kommunikation wohlwollend bewertet werden. So wie hässliche Kinder eben auch. Mach dir weniger Sorgen, es ging wohl ziemlich vielen hier so, wenn man die jeweiligen Einträge zur Thesis liest.
  5. Herzlichen Glückwunsch! Ein wirklich packendes Finale hast du hingelegt :)
  6. Ganz genau. Viele Städte und Gemeinden haben ja bereits eine Trennkanalisation, bei der Regenwasser und Schmutzwasser getrennt abgeleitet werden. Damit diese sinnvoll funktionieren kann, muss das schmutzige Regenwasser von belasteten Flächen möglichst getrennt erfasst und behandelt werden, bevor es in den nächsten Fluss geleitet wird. Zur Verbesserung des Wasserhaushalts ist dort, wo es möglich ist, Versickerung auch ein großes Thema. Und das gehört zum besagten neumodischen Zeug... Genauso wie die Zwischenspeicherung des nicht belasteten Wassers, um Flüsse oder Kanalisation hydra
  7. Hallo zusammen, kurz vor Beginn dieses Semesters, also vor etwa drei Wochen, habe ich eine 1,7 aus dem Briefkasten ziehen können. Da wäre zwar noch etwas Luft nach oben gewesen, aber im Zusammenhang mit den Wirren und Umstellungen des letzten halben Jahres und auch ganz allgemein bin ich zufrieden. Inzwischen erfreue ich mich an der Abwasserableitung - also der Auslegung von Kanalisation und dem, was man neumodischerweise so mit Regenwasser macht. Vor dem Anspruch dieses Kurses bin ich anfangs mal "gewarnt" worden - und tatsächlich ist es gefühlt ein anderes Kaliber.
  8. Kurz gefasst : 1. Stimme zu. Die Wege sucht man sich nicht immer aus. 2. Zu alt gibt es eigentlich nicht. 3. Vorbehalte gegenüber FHs sind eher so ein Hemmschuh. Wenn du mit dem Abschluss was praktisches machen möchtest, ist FH aus eigener Erfahrung die beste Wahl. Ich habe das damals auch so gedacht, und für mich war die Uni zu dem Zeitpunkt eine Sackgasse. Wenn du in die Forschung wollen würdest, wäre Uni genau richtig. Wenn es vergleichbar günstig ist, würde ich FH wählen...
  9. Ich kann dich total verstehen und bin auch gerade sehr genervt, weil mein Urlaub nächste Woche beginnt und ich das verfügbare scheinbar knapp verpasst habe. Schön, dass du entspannende Ablenkung gefunden hast :)
  10. Mir ist aufgefallen, dass bei den Blogeinträgen noch "Entry posted by" steht (mobile Version).
  11. Sicherlich eine weise Entscheidung, die Reissleine zu ziehen, wenn es dich zu sehr belastet. Stattdessen erstmal eine weniger gewaltige Weiterbildung zu wählen, wirkt auf mich auch sehr überlegt. Viel Erfolg!
  12. Das ist wirklich eine negative Erfahrung und ich kann verstehen, dass es dich mental weit zurück geworfen hat. Gut, dass du die Kurve noch gekriegt hast. Jetzt kann es nur noch positiv weitergehen. Mehr als einmal werden dir hoffentlich keine zu seltsamen Leute begegnen.
  13. Sehr interessant, wie die Abschlussquote ausfällt, wenn etwas kostenlos ist. Wahrscheinlich haben sich auch viele wie ich angemeldet, die keinen unmittelbaren Nutzen erwarten und sich das mal anschauen wollen. Die Betreuungszeit läuft ja noch, vielleicht kann ich den Schnitt noch etwas verbessern
  14. Bezüglich des persönlichen Kontakts habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Hier muss man sicher zwischen Uni und Hochschule und Massen-Studiengang vs. weniger überlaufenen Fächern differenzieren. Die Betreuung an meiner staatlichen Hochschule war mit Ausnahme einer einzelnen Person sehr unproblematisch. Auch die benötigte Selbständigkeit ist abhängig von der Hochschule. Grundsätzlich werden die privaten aber tatsächlich beim Service weit vorne liegen. In dem Punkt sicher richtig.
×
×
  • Neu erstellen...