Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    112
  • Kommentare
    541
  • Aufrufe
    5.212

Lernen entspannt - und verhilft zu euphorischen Blogeinträgen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
XPectIT

54 Aufrufe

Heute habe ich eine recht merkwürdige Entdeckung gemacht, die so auch nicht immer abläuft, aber dennoch.

Ich hatte heute einen Mördertag im Büro, um 6:30 hin und um 18 Uhr wieder weg, dazwischen fast keine Pause. Also bin ich recht genervt und schlecht gelaunt heim gegangen. :cursing:

Da hat mich mein Schatz Daheim mit Essen überrascht. (Ok, das hat evtl. auch geholfen, aber darum gehts hier ja nicht.) Ich habe mich dann noch eine Stunde zum Lernen hingesetzt und habe gemerkt, dass es hilft um wieder etwas runter zu kommen. Ja, ich bin sogar gut gelaunt und von "genervt" ist auch keine Spur mehr. Ich fühle mich gut. ...irgendwie seltsam.

Ich habe aber auch etwas sehr produktives gemacht, und zwar von der zweiten EA in Mathe habe ich jetzt 4 von 6 Aufgaben fertig und ich glaube es stimmt sogar (Zumindest "fühlen" sich die Lösungen richtig an).

Und ich habe mir so insgeheim überlegt, dass ich die Lösungen die ich jetzt selbst geschrieben habe, vor ca. 2 Monaten nichtmal hätte nachvollziehen können. Das baut auf!

Diesen Samstag war ich noch in Nürnberg (10 - 14 Uhr), da hat eine Frau des Fachschaftsrates eine Infoveranstaltung gegeben und das war richtig interessant. :thumbup:

Ich liege immernoch bei über 15 Std. Studiumszeit pro Woche und habe wenig Kollisionen mit anderen Terminen. Auch das läuft gerade recht gut. Wobei die Monate zuwenig Wochenenden haben um alles unterzubringen. Umzug einer Freundin, Bandauftritt von Freunden, Besuch aus Österreich, Herbstgrillen einer Kollegin, Geburtstag meiner Mutter ... alles Dinge die auch ohne Studium am Wochenende stattfinden würden - wenns denn soviele Wochenenden gäbe. :lol:

Edit: Noch was zu chillies Kaffeeautomat. Als ich in Nürnberg war, wusste ich ja schon, dass der Kaffeeautomat im zweiten Stock ist. Dort stand aber "defekt" dran. Also bin ich frustriert wieder davon, mir lief der Hausmeister übern weg und er beschrieb mir den Weg zu einem zweiten Automaten im Gebäude - gleiches Stockwerk.

OhMann, ich bin ungelogen 4 Minuten zu dem Ding hingelaufen (auf dem gleichen Stockwerk!), nur damit mir der Automat dort dann sagt: "Getränk entnehmen". Mehr nicht, keine Taste geht, kein Geld nimmt er an... Also wieder zuückgelaufen und ohne Kaffee der Veranstaltung beigewohnt. ;)


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


7 Kommentare


Ich habe mich dann noch eine Stunde zum Lernen hingesetzt und habe gemerkt, dass es hilft um wieder etwas runter zu kommen. Ja, ich bin sogar gut gelaunt und von "genervt" ist auch keine Spur mehr. Ich fühle mich gut. ...irgendwie seltsam.

Dann war dein Tag entweder nicht stressig genug... oder du bist einfach nicht normal. :D

Kennst du einen sog. UdoW vllt. näher? Seid ihr verwandt oder verschwägert???? ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wir hatten gestern fast den gleichen Tag ;)

8 Uhr im Büro gewesen... ungewöhnlich für mich, da ich meist zwischen 9 und 10 Uhr hier aufschlage.

17 Uhr dann Email Problem ...

19 Uhr Feierabend gemacht und 1 Std. nach Hause.

20 Uhr war ich dann zu Hause.

Pizza reingeschoben und nach dessen Verspeisung angefangen zu lernen. 1 1/2 Std. habe ich dann noch geschafft :D

Da kommt man schon "runter" ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Und ich habe mir so insgeheim überlegt, dass ich die Lösungen die ich jetzt selbst geschrieben habe, vor ca. 2 Monaten nichtmal hätte nachvollziehen können. Das baut auf!

ich bin ja der Meinung, dass dieses Gefühl eines der besten Dinge an einem Fernstudium ist.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

genau das kenn ich auch...wenn ich völlig platt nach Hause komm..genervt..ko...alles sch***Stimmung, genau dann schnapp ich mir die Hefte und lern...irgendwie muss man den Tag doch noch produktiv abschließen...mit dem Gefühl noch was getan zu haben...und die ganzen schlechten Gedanken vom Tag hinter sich lassen. wenn man dann noch merkt, dass man was behalten hat steigt die Stimmung..

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ja, das Lernen lässt einen den Arbeitsalltag vergessen :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da bin ich ja froh nicht der Einzige zu sein bei dem das so ist. Ich dachte schon ich muss mich untersuchen lassen. ;)

Mit UdoW verwandt? Ohje, ich muss meine Studiendauer um 50% verkürzen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?