Springe zum Inhalt

Wirtschaftsinformatik B. Sc. - Akad

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Eintrag
    1
  • Kommentare
    12
  • Aufrufe
    157

Ein langer Weg zur Post

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MelgoesBachelor

72 Aufrufe

Viele Entscheidungsschwierigkeiten quälten mich auf diesem Weg, doch jetzt ist es geschafft, die Anmeldung ist endlich verschickt.

blogentry-19511-144309782737_thumb.jpg

Vor einem Jahr habe ich per Fernschule mein Abi nachgeholt, dann war klar, jetzt möchte ich studieren. Nur so einfach ist das leider nicht. Zu viele Möglichkeiten und Fragen...

-Wie?-

Eines war klar, es wird fern studiert. Was es heißt, fern zu lernen und Privatleben, Arbeit und Lernen unter einen Hut zu bringen, weiß ich ja schon vom Abi.

-Was?-

Doch was es werden soll, war dann schon nicht mehr ganz so einfach. Mein erster Gedanke war "Mathematik". Meine Familie und engste Freunde fanden die Idee perfekt für mich, denn sie kennen meine Leidenschaft für die Mathematik. In Gesprächen mit ehemaligen Mathestudierenden, unteranderem meinem ehem. Mathelehrer kamen immer wieder Sätze wie, "das ist ganz anders, als du dir das vorstellst", "ganz anders als Schulmathematik", "es ist alles total abstrakt und abgefahren". Außerdem quälten mich Fragen, wie "Was von dem dann Gelernten kann ich wirklich gebrauchen?", "Würde mich das Studium in meinem beruflichen Leben weiter bringen, oder müsste ich mich danach neu orientieren?", "Werde ich dadurch ein Freak?" Aufgrund dessen und mangels Fernschulen, die Mathematik anbieten, habe ich mich dann dagegen entschieden und neu gesucht.

Klar war, etwas Mathematik und Informatik sollte dabei sein. Ich ließ mir sämtliche Unterlagen, sämtlicher Schulen zu schicken. Der größte Vorteil eines Fernstudiums für mich ist, alles möglichst flexibel Planen zu können... da landeten die ersten Hefte schon gleich im Altpapier. Schließlich fand ich dann für mich, als Anwendungsentwicklerin, Wirtschaftsinformatik am geeignetsten.

-Wo?-

die Entscheidung nach der Fernschule ging dann recht schnell. Die Akad wurde mir von mehreren Kollegen empfohlen und deren Konzept überzeugte mich sofort.

-Welche Form?-

Doch jetzt gibt es das ganze auch noch in der Bachelor- und Diplom-Form. Je mehr Leute ich nach deren Meinung gefragt habe, desto unschlüssiger wurde ich. Schon ziemlich genervt von meiner "Entscheidungsfreudigkeit" und den inzwischen vergangenen Monate habe ich mich nun für den Bachelor entschieden, da mir beim Diplom nicht gefällt, dass alle Leistungen aus dem Grundstudium nichts zählen würden.

-Wo genau?-

Oh nein, jetzt hat die Akad auch noch ein Jubiläumsangebot für Studienanmeldungen in Pinneberg, aber ich wohne doch in Franken. Eine freundliche Dame der Studienberatung erklärte mir, dass ich nur einmal dort hinfahren müsste und zu den Klausuren nach München, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, ich wohne übrigens genau in der Mitte zu allen 4 Städten, fahren kann. Außerdem wollte ich schon immer mal nach Hamburg, dass kann man doch dann sicher mal irgendwie verbinden. Nachdem mir dann mein Freund noch zugesichert hat, mich zur Abschlussprüfung nach Pinneberg zu Fahren ist meine Entscheidung gefallen und die Anmeldung gerade auf dem Weg nach Pinneberg.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das hört sich zumindest so an, als hättest du dir ganz genau überlegt, was du willst.

Ich bin mal gespannt, wie dein Blog weitergeht - aber ich bin mir auch relativ sicher, dass du Spaß am Studieren haben wirst und auch gut vorankommen solltest :)

Vielleicht kannst du deinem Blog noch die Hochschule und den Studiengang als Untertitel geben?

Viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du kannst wirklich stolz auf dich sein. Gratulation zum Fernabi!!! Das ist schonmal riesig, da über 3 Jahre lernen ohne Zwischenresultate und am Ende alles parat zu haben, extrem viel von einem abverlangen. Jetzt auch noch mit dem Studium genauso weiterzumachen hat jeden Respekt verdient.

Wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

Habe auch ein Fern-FachAbi gemacht und danach mit dem Fernstudium angefangen bzw. noch mittendrin :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Vor einem Jahr habe ich per Fernschule mein Abi nachgeholt

Darf ich fragen, bei welchem Anbieter und welche Erfahrungen Du gemacht hast?

Auf jeden Fall wünsche ich Dir einen guten Start und viel Erfolg im Fernstudium bei der AKAD. Ist sicherlich von Vorteil, wenn Du bereits Erfahrungen hast, wie es im Fernstudium läuft.

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

huhu schwesterchen, jetzt wo ich fast fertig bin fängst du an :)

viel Erfolg!!

ach ja, super Fotografen hast du da gehabt :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi du,

viel Erfolg! Wenn du das Abi schon gemacht hast, dann weißt du ja was jetzt auf dich zukommt. Dann kann ja fast nichts mehr schief gehen.

Gruß

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Darf ich fragen, bei welchem Anbieter und welche Erfahrungen Du gemacht hast?

Hallo Markus,

vielen Dank für die guten Wünsche.

Ich habe mein Abi bei der Virtuellen Berufsoberschule(ViBOS) mit Sitz in Erlangen gemacht. Mussten uns dort auch die Inhalte im Eigenstudium erarbeiten, ab und an gab es virtuellen Unterricht, sowie Präsenzveranstaltungen. Nach 2 Jahren haben wir dann zusammen mit den Vollzeitschülern das Bayrische Fachabitur geschrieben.

Kann ich jedem, der sich selbst motivieren kann, nur empfehlen, auch wenn man heute oft kein Abi zum studieren braucht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank @all das gibt mir noch mal einen riesigen Motivationsschub. Kann es jetzt kaum erwarten, meine ersten Unterlagen zu bekommen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

die unterlagen kommen schnell ;)

gratuliere zum abi und zum entschluß zum studium.

zum mathestudium kann ich nur sagen: ich würde heute auch jedem davon abraten. in der schule habe ich mathe geliebt, lk mit 15 punkten abgeschlossen. dann kam die uni. nur noch beweisen und die jenseits der vorstellungskraft. offene und halboffene überdeckungen im unendlich dimensionierten raum sind einfach nichts greifbares mehr. und das war thema einer vorlesung im vordiplom. mit rechnen hat das nichts mehr zu tun. abbrecherquote sind auch locker 80% und mehr.

wirtschaftsinformatik ist da viel toller, das studiere ich auch :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Alleine weil du aus Franken kommst, bist du sympathisch. ;-)

Und wenn du zwischen Leipzig, München und Frankfurt wohnst, war Erlangen ja auch nicht so weit (fürs FAbi).

Viel Erfolg. Hau nei.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung