Springe zum Inhalt
diejulia193

Open University noch anerkannt in Deutschland?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Fernstudierenden,

ich heiße Julia, bin 22 Jahre jung, habe leider kein Abitur und möchte ein Fernstudium an der Open University beginnen (Social Psychology oder Psychology Bachelor Degree). Nun ist die Frage: wie anerkannt ist die Open University noch in Deutschland?

Gibt es hier aktuell studierende die mir über den Ablauf  etwas erzählen können? (Sprachniveau sicherlich auf akademischen Niveau, jedoch interessieren mich vor allem Themen wie die Finanzierung ohne familiäre Unterstützung oder die Möglichkeit zur Kreditaufnahme). 

Ich suche Erfahrungswerte von aktuell studierenden. Wie viel zahlt ihr monatlich an Studiengebühren? (ja, auch dies ist über die Seite der OU ersichtlich, es interessiert mich viel mehr die Kombination Part-time/Full-time + Nebenjob?)


LG Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Julia,

 

aktuell studiere ich an der OU Mathematik. Ich studiere aktuell 60 credits im Jahr, normalerweise aber 30. Die Gebühren sind abhängig von Fach, Level und Credits. Du kannst die Gebühren einmalig bezahlen oder über einen Kredit der OUSBA über Monate strecken, da zahlst Du auch ganz normal Zinsen. Die Zinsen sind relativ hoch, bei der Hausbank wird es wahrscheinlich etwas günstiger.

 

Das Sprachniveau ist auf akademischem Level aber man findet sich da schnell rein.

 

Martin

Bearbeitet von Martin Macke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, diejulia193 sagte:

Die Frage der Anerkennung bezog sich vor allem darauf, da GB ja aus der EU ausgetreten ist?

 

Dann weißt du mehr als ich. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann handelt es sich aktuell noch um eine Willensbekundung der Briten.


Staatlich anerkannter Erzieher | Sozialmanagement (berufsbegleitendes Seminar) | Staatlich geprüfter Betriebswirt (AWS | BSW) | Fachwirt Facility Management (GEFMA) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, diejulia193 sagte:

Die Frage der Anerkennung bezog sich vor allem darauf, da GB ja aus der EU ausgetreten ist? Weißt du darüber etwas?

 

 

Hallo Julia,

 

schau dir mal diesen Thread an, da wird ausführlich darüber gesprochen was mit akademischen Abschlüssen aus UK geschehen wird, sollte UK wirklich austreten. Aktuell kann man da nur spekulieren und sobald es  belastbare News gibt werden diese dort zu lesen sein. Davon abgesehen geniessen Uniabschlüsse aus UK in Deutschland generell ein hohes Ansehen. Es kann beispielsweise sein, dass du deinen Abschluss dann mit Herkunftsbezeichnung führen musst, aber über die Anerkennung musst du dir meiner Meinung nach keine Gedanken machen.

 

 

Bearbeitet von der Pate
kleine Ergänzung

  • Bachelor of Arts in BWL mit Schwerpunkt Marketing an der AKAD Hochschule Stuttgart von Juli 2011 bis Juni 2014
  • Master of Science in Management an der University of Liverpool von September 2014 bis Juli 2017
  • Forschungs- und Promotionskolleg der Leadership-Kultur-Stiftung Neuwied-Engers seit Juli 2016 bis Dezember 2017

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das United Kingdom ist bisher nicht aus der EU ausgetreten. 

 

Bezüglich der Anerkennung ist es aber so, dass unabhängig vom Sitz der Uni Leistungen anerkannt werden oder eben nicht. Ich bin davon überzeugt, dass ein OU Mathematikstudium auf dem Arbeitsmarkt künfig die Anerkennung erfährt, die für mich ausreicht. Ich habe aber bereits einen deutschen Abschluss, so dass die Situation nicht vergleichbar ist und Psychologie benötigt auch häufig staatliche Anerkennung.

 

Ein Abschluss aus Harvard ist auch heute schon anerkannter als ein Abschluss einer provienziellen bulgarischen Uni obwohl sich diese in der EU befindet. Die Details können je nach Studiengang beliebig kompliziert sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Martin Macke: Ja, dass stimmt wohl. Ursprünglich galt mein Interesse auch mehr den Bereichen Business Management, nur traue ich mich dort nicht heran, zwecks Mathematik ;) dort wäre die Anerkennung sicherlich um einiges vereinfacht.
Demnach galt mein zweites Interesse dem psychologischen Bereich, da ich dort schon privat viel in Erfahrung bringen konnte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hat @Martin Macke natürlich recht. Der deutsche Psychologenverband zählt ja bisher schon nicht als Quell der Offenheit, wenn die den Markt einschränken können, in dem britische Abschlüsse nicht mehr so leicht anerkannt werden können, ist dies durchaus im Bereich des möglichen, dass man da schauen wird was man machen kann.


  • Bachelor of Arts in BWL mit Schwerpunkt Marketing an der AKAD Hochschule Stuttgart von Juli 2011 bis Juni 2014
  • Master of Science in Management an der University of Liverpool von September 2014 bis Juli 2017
  • Forschungs- und Promotionskolleg der Leadership-Kultur-Stiftung Neuwied-Engers seit Juli 2016 bis Dezember 2017

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung