Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    10
  • Kommentare
    28
  • Aufrufe
    772

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Helferlein

Moin Leute,

es gibt mal wieder einen neuen Blog von mir mit negativen als auch positiven Meldungen. :(

Erstmal, ich bin ab heute im 3. Studienmonat. :thumbup1:

Ich fang mit der negativsten Meldung an und die betrifft meinen Workload…… seit 23 Tagen oder 552 Stunden oder 33120 Minuten nicht eine einzige Sekunde was getan. Das ist nicht gut! :blushing: Ich hatte zwar 3x versucht immer wieder Anlauf zu nehmen, jedoch reichte die Konzentration nicht um mich aufzuraffen und los zu legen.

Was waren die Gründe?

Zum einen mein Arbeitsunfall, die schleichende Sorge das ich eine Fraktur in der Gelenkpfanne habe (….hat sich zum Glück diese Woche nicht bestätigt), zum anderen kann ich mich nicht auf dem Sofa oder im Sessel mit hochgelegten Bein zum Lernen motivieren. Es klappte einfach nicht.

Jetzt kann man noch andere Dinge erledigen die für das Studium wichtig sind, z. B. Englischvokablen lernen oder zur einfacheren Übersicht eine Grammatik-MM für Englisch erstellen oder eine Leitsatz-MM für Mathe. Was auch immer….. nicht mal dazu war ich fähig.

Stattdessen hat mich noch ein Buch gefesselt, welches meine fernsehfreie Zeit ausgefüllt oder die Wartezeit beim Arzt verkürzt hat. Es handelt sich dabei um einen historischen Roman von Maiken Nielsen „Die Freimaurerin“ und „spielt“ in Hamburg.

Ein weiterer Punkt ist, das am 26.09. das Einführungsseminar der ILS in Hamburg stattfindet, welches ich gerne besuchen würde. Jetzt ist es so das ich mit meinem Fuß (rechts) schlecht Auto fahren kann und somit auf Hilfe Dritter angewiesen bin und eine Mitfahrgelegenheit suche. Mal sehen was sich daraus ergibt……..

Doch nun ist Schluß mit gammeln!!!

Der verbale Fußtritt von chillie :thumbup1: hat mich wieder nach vorn katapultiert und mich langsam wieder in die Spur gebracht, in dem ich meine Übersichtstabelle für die SB aktualisiert und eine weitere Spalte eingefügt habe. Wesalb ich das tat? Nun, um einfach auf dem laufendem zu sein wie weit ich mit meinem Studium abdrifte.

Zu meiner Überraschung häng ich gar nicht soweit zurück. Im Online-Center des ILS hab ich die Studienreihenfolge der jeweiligen SB’s mit den dazu gehörigen Monaten entdeckt und diese mit der Studieninformation meiner Übersichtstabelle abgeglichen und festgestellt das ich doch einigermaßen im Fluß bin. :thumbup:

Für die nächsten 4 Wochen hab ich „nur“ 2 SB’s zu bearbeiten, nämlich MatS 2 und EnAn 3. Was mich jedoch ein bißl ärgert ist die Tatsache das ich für die mündlich Hausarbeit (….. wird nicht benotet) immer noch keine Rückmeldung erhalten habe (seit 17.08. eingereicht). Deshalb werd ich mir die mündliche HA sparen. :thumbdown:

Weiterhin werd ich meinen „digitalen Lernsklaven“ mit Vokabeln zwecks Abfrage füttern. Er erinnert mich unerbittlich das ich lernen muß.

So das reicht jetzt erstmal…….

Helferlein

Himmel und Hölle........

Moin Leute,

.... tja ein Fehltritt und man ist für 6-8 Wochen lahmgelegt. Was war passiert?

Nun, ich hatte einen Auftrag für Hamburg und war dort beim Kunden am Nachmittag angekommen. In die Parklücke rein, Tür auf und bin beim Aussteigen mit dem rechten Fuß umgeknickt. Rumms lag ich erstmal auf dem Asphalt und konnte vor Schmerzen nicht aufstehen.

Ein bißl durchgeschnauft und zum Kunden reingehumpelt, Auftrag erledigt und sofort Chef angerufen um ihm die Situation zu erklären.

Abends ins Krankenhaus und einerseits Glück gehabt, es ist nichts gebrochen, andererseits Verdacht auf Bänderriß.

Das war alles am Dienstag...... Das war "schmerztechnisch" die Hölle!

..... Mittwoch kam die Post mit den fehlenden ESA's (Deutsch und Englisch). Sofort hab ich den dünneren Brief aufgemacht (das war Englisch, da nur eine DIN-A4 Seite) und hab dort ne 2 erhalten. Es waren eigentlich nur Flüchtigkeitsfehler die zu vermeiden waren.

Dann kam der zweite Brief dran. Ich war ein bißl aufgeregt da es sich um mein Haßfach handelte, nämlich Deutsch. Zu meiner Überraschung als auch Freude habe ich dort eine 2 bekommen. Man hab ich mich gefreut..... ne 2. Das hat fast den Arbeitunfall vergessen lassen.

Zu meinem Leidwesen muß ich gestehen das ich zwar Englisch und Mathe angefangen habe, aber durch den Unfall nicht weitergeführt habe.

Bei der heutigen Untersuchung wurden die nächsten Schritte besprochen und am Montag wird wieder geröntgt. Dann stellt sich raus was es ist und wie lange es dauert. Danach mach ich mit den Heften weiter........

Das war es erstmal...

...euer Helferlein

Helferlein

3 Wochen vergangen......

Moin Leute,

.... und ich war nicht untätig.

Mittlerweile hab ich einen Studienmonat rum und ich lieg gut im Rennen. Seit einer Wochen bin ich im 2. Monat.

Seit dem letzten Blogeintrag habe Ich in der Zeit 3 Studienhefte abgearbeitet und 3 ESA's (2x Englisch und 1x Deutsch) fertiggestellt. Von den insgesamt 4 ausstehenden ESA's hab ich die Noten für den Englishvorkurs EngA 0 als auch für EnAn 1 erhalten, beides jeweils eine glatte 1 :thumbup:.

So leicht wie mir Englisch augenblicklich fällt :cool:, um so schwerfälliger tat ich mich mit Deutsch (..... ich hatte schon im Vorfeld angedeutet daß das nicht zu meinen Lieblingsfächern zählt).

Also hab ich mir wieder eine MM gebastelt (hat mich gesclagene 4 Stunden gekostet). Bitte beachtet das die MM noch aktualisiert wird. Jedenfalls war die ESA für mich die pure Quälerei. Als zu erwartende Note wär alles über eine 3 für mich eine Sensation.

Jetzt kann ich wieder durchschnaufen und mich wieder Mathe 2 und Englisch 3 widmen.

Was meinen Zeitplan betrifft, lieg ich gut in der Zeit. Ich habe 5 Studienhefte erledigt, im Mittel 1 Heft pro Woche so wie ich es wollte. Jedoch hat mich Deutsch mit 18 Stunden etwas nach hinten geworfen. Mein Zeitpolster (Plusstunden) ist etwas geschrumpft. Was die Sache etwas verfälscht ist das ich noch kein Stück Vokabeln gelernt habe, aber das kommt noch.......

Ich habe mein Lernmodus verändert, ich lerne mit 2 Heften parallel. Tagsüber in meinen Arbeitspausen lern ich Englisch und abends zuhause ein weiteres Fach, in diesem Fall Mathe. Wie mir das bekommt oder wie sich das auf meinen Lernrhythmus auswirkt werd ich Euch bei Zeiten mitteilen.

So, jetzt ist es erstmal genug.......

..... bis später!

Helferlein

Was für ne Woche.....

Moin Leute,

Planung ist was wunderbares, jedoch nur so lange wie nichts dazwischen kommt oder der innere Schweinehund schwächelt.

Letzte Woche Montag habe ich die Mathehausaufgaben bei der Post abgegeben und schonmal das Englischheft rausgeholt. Aber irgendwie war ich nicht motiviert an dem Tag und hab mich um angenehmere Dinge gekümmert. Um es kurz zu machen, den Rest der Woche hab ich auch nichts getan. Hatte 3 lange Fahrten und danach kein Bock auch nur eine Zeile zu lesen.

Aber ich wollt den Zeitplan (1 Heft pro Woche) nicht ganz kippen und so setzte ich mich Samstagmorgen hin und fing mit Englisch an. Ich kam auch ganz gut voran sodas ich innerhalb kürzester Zeit 3/4 des Heftes inklusive der Übungsaufgaben durch hatte.

Am Sonntag hatte ich noch einen anderen (angenehmen) Termin, so das ich gestern die Englischhausaufgaben geschrieben und heute verschickt habe.

Ich hoffe für mich das dies nur eine Ausnahme war und nicht wieder vorkommt. Trotz dieser Ausnahmesituation hab ich für Englisch inkl. ESA nur 7 Stunden gebraucht.

Um Taten Ergebnisse folgen zu lassen hab ich mich dann heute sofort an das nächste Studienheft gesetzt und losgelegt. Vorab möcht ich erwähnen, das ich die Auswahl zwischen Deutsch und Englisch hatte. Da Deutsch mein Angstfach ist, hab ich in Folge dessen das unangenehme (nämlich Deutsch) nach hinten geschoben und mich dem Englischen zugewandt. Ich werde aber die Reihenfolge der Hefte einhalten, auch wenn ich diesmal "geschummelt" habe.

Heute war die korrigierte Mathe-ESA im Briefkasten. Als Motivationsschub hab ich auch gleich eine 1- bei 38 von 40 Punkten erhalten. Eine Aufgabe war nicht richtig "erklärt" worden. Doch auch die Korrektur hat mich nicht erleuchtet.

Vielleicht kann mir jemand eine plausible Erklärung liefern. Die Frage lautete:

"Man sagt, 9 hoch 9 sei die größte natürliche Zahl, die man mit zwei Ziffern screiben kann. Begründen Sie das."

Meine Antwort dazu:

"Unser Dezimalsystem besteht aus 10 Ziffern, in der Folge 0,1,2,3,4,5, 6,7,8,9. Die größte Ziffer ist dabei die 9.

Die Potenz 9 hoch 9 beinhaltet sowohl bei der Basis als auch beim Exponenten die 2 Ziffern mit dem Eigenwert 9. Der Stellwert dieser Zahl ist der Einer (9E) und somit die größte natürliche Zahl in dieser Position."

War wohl nicht so berauschend, es gab jedenfalls nur 1 von 3 Punkten.

Das war es erstmal, bis denne.......

..... euer Helferlein

Helferlein

Lampenfieber.........

Moin Leute,

wie war das bei Euch, als ihr eure erste ESA bearbeitet und fertiggestellt habt? Meine, Mathe, hab ich gestern nachmittag geschrieben, kontrolliert und nochmal kontrolliert, eingetütet in den mitgelieferten Briefumschlag und wird Montag per Post an ILS geschickt.

Die Frage die mich beschäftigt ist, wieviel Aufwand muß ich betreiben um ein Ergebnis zu erhalten. Ich hab länger an der ESA gearbeitet (nämlich 6 Stunden) als am Studienbrief selber (5 Stunden). Wenn ich an meine Schulzeit zurück denke (...... und das ist schon etwas länger her), dann waren für mich die Hausaufgaben nur ein notwendiges Übel um meine Freizeit zu kastrieren.

Und lernen für ne Arbeit kam so gut wie nie vor, es sei denn man steht auf Kippe oder hat die Vorarbeit versemmelt.

Was ich meine ist, warum tun wir Erwachsene uns so schwer mit der Leichtigkeit der Jugend und büffeln, lernen wie verrückt um ja keine 3 oder schlimmer zu erhalten, was uns früher vollkommen egal war? Ist das die Angst vor einer Blamage? Einfach schlecht da zu stehen?

Aber letztendlich war es doch ein gutes Gefühl etwas für mich getan zu haben. Ich hoffe es gibt ne gute Zensur. :rolleyes:

Update:

Ich habe wegen den fehlenden Unterlagen, Englisch, mit ILS telefoniert und sie sind mir innerhalb von 2 Tagen zugeschickt worden.

Die Betreuung von ILS erhält von mir momentan ein Lob. Man kümmert sich zügig um das Problem.

Meinen ersten Eintrag in die Excelliste ist auch getätigt. Als nächstes sind 2 Studienbriefe Englisch dran.

Nur heute nehm ich mir frei und fahre gleich zum Zocken nach Hannover und entspann mich dabei :D

Bis denne......

..... euer Helferlein

Helferlein

Touchdown.....

Moin Leute,

ja es ist soweit, der Vogel ist gelandet, der Ball im Netz...... wie auch immer, das Paket ist da. Ca. 34x26x14 cm groß und ca. 5kg schwer geballter Lernstoff für ein Semester (2 Studienquartale). Messer aufschnappen lassen und die Paketbänder von ihrer Funktion erlösen.

Langsam den Deckel angehoben und als erstes auf einen Atlas geschaut. Die Studienunterlagen sind im Gegensatz zu früher (Pappmappe) in einem schlichten grauen Hardcoverschuber verpackt. 2 Heftschuber mit dem Lehrmaterial sowie 2 CD sind beigelegt.

Im ersten Augenblick kamen mir Zweifel ob das zu schaffen sei, jedoch ist dann beim lockeren Durchblättern der Hefte die Anspannung verflogen. Ich hab erstmal die für das erste Studienquartal notwendigen Hefte zusammengelegt.

Eins hat mich jedoch bei Englisch irritiert. Als ich meine Exceltabelle mit den jeweiligen Fächer aufgestellt habe, bin ich davon ausgegangen das ich für EnAn 1-10 und 11-20 jeweils die notwendige Anzahl an Studienhefte erhalten würde, was sich als Trugschluß herrausgestellt hat.

Das sind einfach nur die Aufgabenhefte für ein Lehrbuch, welches aber nicht beilag. Da muß ich erstmal am Montag bei ILS anrufen und das mal klären. Denn es fehlt nicht nur das Lehrbuch sondern auch die 3 Kurs-CD's, das Begleitbuch, der Lektionswortschatz als auch 3 CD's Wortschatztrainer.

Ich hoffe nicht das ich die zusätzlich kaufen muß.

In meinem letzten Blog hab ich angedeutet das ich eine MindMap erstellen will, um über die Kursinhalte einen Überblick zu erhalten. Hatte heute einen Freizeittag und hab das MM fertiggestellt. Dieses wird noch erweitert, denn der Vorteil ist das man Hyperlinks zu Dateien einfügen kann.

Wenn ich mir so den Lernstoff anschaue, kann man schon Bammel kriegen vor der Masse. Andererseits was einen nicht umbringt macht ihn nur schlauer (.... oder so ähnlich).

Ich hab sie mal als Anhang zugefügt.

Update:

Meine Exceltabelle hab ich um eine Spalte erweitert, um den Überblick zu haben wann die Lieferung eingetroffen ist.

Bis denne.......

Helferlein

Tabelle fertiggestellt

Moin Leute,

heute hat ich ein bißl Freizeit und hab einfach mal die Tabelle in Excel fertiggestellt (war auch ein Stück Arbeit).

Zur besseren Übersicht habe ich die einzelnen Studienquartale (ILS spricht hier vom Studienvierteljahr) von einander getrennt festgehalten. Jedes Heft bzw. Fach hab ich zur besseren Ansicht farblich gekennzeichnet, so erkennt man sofort wo die Studienschwerpunkte liegen. Mir hilft es auf jeden Fall.

Die anderen Spalten wie

- Bearbeitung

- Zeitaufwand (gesamt gesehen inkl. ESA)

- wann die ESA eingereicht und zurückgesendet wurde.

- welche es gab

sind ein statischer Überblick.

Die Tabelle ist wie jede andere auch modifizierbar bzw. erweiterbar. Als nächstes werd ich noch ein MM entwickeln zu den jeweiligen Themenschwerpunkten der einzelnen Fächer.

Gruß...... bis denne........

Helferlein

hat bald ein Ende.........

Gestern abend (ca. 19:30) rief ILS bei mir zuhause an. Ich war zu diesem Zeitpunkt noch auf einer Rücktour höhe Alsfeld Ost auf der A5 Richtung Norden.

Ich machte mir so meine Gedanken ob eventuell die Anmeldung nicht geklappt hat oder das ich doch nicht die FHreife bei ILS machen kann oder..... oder.... oder.

Jedenfalls rief ich heut mittag dort an und stellte erleichtert fest, das ich Hornochse (..... oder wie das Tier heißt) die Onlineanmeldung ein bißchen schluderich ausgefüllt habe. Fehlende Punkte wurden geklärt und noch einen kleinen Rabatt rausgeholt und schon ist die Sache erledigt.

Man teilte mir mit, das ich zum Ende Woche mit einem dicken Paket (beinhaltet 2 Studienquartale) rechnen kann. Gemäß der Lehrgangsinfo sind das die kompletten Mathegrundlagen (Mat 1-5), mehr 50% der Englischunterlagen (EnAn 1-10 + 11), sowie 2x Deutsch :cool: und 1x Wirtschaftslehre beinhaltet.

Hab schonmal die alten Technikbücher rausgekramt und dort mal wieder reingeschaut als Zeitvertreib.

...... meine Exceltabelle hab ich auch noch nicht fertig. :rolleyes:

Bis später........

Helferlein

....... das leidige Warten

Moin Leute,

mit meinem Anfangsblog ist mir ein Mistgeschick passiert. :rolleyes: Nachdem ich ihn geschrieben habe, sah das Ergebnis überhaupt nicht aus wie die anderen Blogs, sondern landete irgendwie in der Titelübersicht, dafür erstmal sorry aber aller Anfang ist schwer.

Aber jetzt........

..... um meine Ungeduld ein bißl zu bremsen hab ich mir mal die Lehrgangsinfo genau angesehen und für mich mal gefühlsmäßig meine "Angstfächer" identifiziert:

1.) Deutsch

2.) Chemie

Da Deutsch in den ersten beiden Studienquartale drankommt, werd ich vielleicht meine Scheu davor ablegen. Chemie beginnt für mich erst ab dem 3. Studienquartal.

Als weitere "Motivationsbremse" sehe ich noch Geschichte und Politik, aber vielleicht nur augenblicklich.

Meine Lieblingsfächer sind:

1.) Technologie (NC / CNC - Technik hab ich meine 2. Ausbildung gemacht)

2.) Techn. Zeichnen (mußte man als Modellbauer können)

3.) Mathematik

Zum Schluß der Rest:

1.) Englisch

2.) Physik

Das sollte zu schaffen sein. Bei Englisch kann mich meine Frau unterstützen, die das ja berufsmäßig auf der Arbeit lernen muß.

Ich hab in den anderen Blogs die unterschiedlichsten Terminpläne angesehen (besonders Wischi seine Tatikten) und hab mir mal selber überlegt wieviel Hefte ich pro Woche schaffen muß.

Anhand des Studienplans von ILS und dem theoretischen Zeitmanagement wären das 15 Stunden pro Woche und ein Studienheft inkl. ESA pro Woche

Das kommt mir jedoch sehr liberal vor und als nicht realistisch. Mir fehlen da noch Infos über Prüfungsvorbereitungen, Seminarbesuche, etc. die noch mit einfliessen müssen.

Jedenfalls werd ich mir zur Selbstkontrolle eine Exceltabelle erstellen mit allen notwendigen Infomation die für mich wichtig sind um den Soll- / Ist-Zustand abzugleichen.

Das war es erstmal von mir...........

Helferlein

Und los gehts.......

Hallo Leute,

wie ich es im Forum schon angekündigt habe, möchte ich meine Erfahrung, Erfolge, Niederlagen, Motivation und alles was damit zutun hat Euch mitteilen.

Beginnen wir damit das ich mich mal kurz vorstelle……

……. mein Name ist Walter, ich bin ein 64er Baujahr, wohne im südlichen Niedersachsen und bin seid ca. 30 Jahre aus der Schule und habe für mich beschlossen mich fortzubilden.

Meine Ausbildung hab ich als Modellbauer gemacht und dann noch eine Zusatzausbildung als CNC-Anwendungsprogrammierer erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich hab ich noch ein CAD-Lehrgang besucht und 2005/2006 meinen Fachwirt für GM gemacht.

Meine Ausbildung und der Lehrgang sind schon lange her. Von `92 an war ich im Glas-/Metallfassaden im Hochausbaugewerk tätig. Die in dem Bereich anfallenden Aufgaben, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Abrechnung, Bauleitung, etc. haben mir so gut gefallen das ich diesen Weg gegangen bin um mich praktisch weiterzubilden. Jedoch hab ich es verpasst die passenden Qualifikationen (sprich Studium) zu schaffen um es leichter auf dem Arbeitsmarkt zu haben.

Der erste Schritt war für mich der Fachwirt für Gebäudemanagement. Jetzt versuch ich halt meinen „Irrtum“ zu korrigieren, ich hoffe es gelingt mir.

Wenn Ihr Fragen habt nur zu………

……. und zereißt mich nicht gleich in der Luft, ist mein erster Blog……..

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0