Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    11
  • Kommentare
    30
  • Aufrufe
    499

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

federal

Studium im Hintergrund

Mannomann, habe ich in diesem Semester geschlampt...

Ich habe alle Präsenzen besucht, und pro Fach zu Hause nur 20 - 25 Stunden aufgewendet; das mit meiner Firma hat mich doch voll in Anspruch genommen. Allein dieses Hamsterrad mit der Akquise....

Das hat sich dann natürlich in den Noten gerächt, aber dennoch habe ich alles bestanden. Uff!

Jetzt läuft mein Alltag wieder routinierter, ich kann durchatmen (gerade in diesem Moment auch)... Das letzte Semester im Grundstudium ist heftiger, deswegen habe ich micht schon mal in ELT reingekniet.

Also - wieder mal ran an den Speck!

federal

Nachdem ich seit Anfang November 2011 auf die Prüfungsnote WIG (Wirtschaftsinformatik) gewartet habe, schlich sich heute still und heimlich die Note in den Prüfungsverlauf ein... Bestanden! Die Warterei war blöd, obwohl ich mir ziemlich sicher war, dass ich die bestanden hatte.

2. Semester somit abgehakt! Nichts geschoben, ich bin voll im Soll. Am meisten freue ich mich über die Note 2,3 in Mathe, meine Achillesferse... Das motiviert mich richtig gut!

Mit meiner Firma läuft es auch ganz gut an, ich muß nur etwas mehr akquisemäßig machen. Mein Mitarbeiter hat sich aber gut eingelebt und macht toll mit. Das Glück ist mir in letzter Zeit hold.:thumbup:

federal

Nachtrag

Jaaaa! Mathe bestanden, und das besser als ich dachte! 77 Punkte ist für mich alten Sack nicht schlecht. Wider Erwarten machet mir das Fach auch noch Spass!

Zu meinen Abi-Zeiten hätte ich meinen Schulkameraden den Mund mit Seife ausgewaschen, wenn sie gesagt hätten, dass Mathe Spass machen könnte... So ändern sich die Zeiten!

Auch wenn WIG noch aussteht, bin ich voll im Plan. Nichts geschoben, nicht durchgefallen, alles gut!

Frohes Fest Euch allen!

federal

Alles hat ein Ende... und einen Anfang!

Womit soll ich anfangen?

Erst einmal - meine Güte, ist mein letzter Eintrag lange her...

Das liegt daran, dass sich eine Menge geändert hat. Nach einem Zoff mit den Gesellschaftern meiner Firma haben sich von einem Tag auf den anderen die Wege getrennt. Sowas gibt es nicht nur im Fussball... Auf jeden Fall musste mal schnell eine Lösung her. Meine war: ein langes Gespräch mit meiner Frau, und die Entscheidung war gefallen. Ich gründete im November eine Firma, und 2 Tage später fruchteten schon meine Akquisebemühungen. Auftrag!!! Und ab Januar winken noch weitere...

Ich bin jetzt Unternehmer, und ab Januar bereits mit einem Mitarbeiter! Die Kuh habe ich erst einmal vom Eis.

Ach ja - Nebenher musste ich ja noch Klausuren schaffen.

BWL - checked

BUJ - checked

WIG - gutes Gefühl, Note steht aus

WMT- gemischtes Gefühl, aber ich glaube geschafft

So, jetzt geniesse ich erst einmal Weihnachten, ich hatte genug Aufregung. So viel umgekrempelt wie dieses Jahr habe ich noch nie...

Allen "Leidensgenoss(in)nen" wünsche ich ein geruhsames Fest, einen guten Rutsch und immer eine Hand breite Erleuchtung während der Klausur!

federal

Juchhuuuuuuuu! I've got it!

Jaaa, ich habe es geschafft!

Heute morgen bekam ich zwei Mails - Änderung im Prüfverlauf. Mit zittrigen Fingern eingeloggt und zwei Mal Vorabmeldung J!! Ich glaube es nicht, Mathe (im Abi 1985 mein absolutes Angstfach, wäre damals fast daran gescheitert) und WIG geschafft! Meine Ziele habe ich erst einmal erreicht und somit meine Feuertaufe bestanden. Ihr könnt es nicht glauben, wie heute auf dem Weg zur Arbeit und bei den Kunden fröhlich rumgetänzelt bin! Die haben mich bestimmt für bekloppt erklärt - egal!

Ich muss einen Weg finden, dass ich mich nicht zu viel reinsteigere, sonst kriege ich Probleme, wenn ich mal nicht bestanden habe.

So, ich bin echt glücklich!

Heute fange ich hochmotiviert das zweite Semester an. Bis später!:lol::lol::lol:

federal

Und weiter geht's...

So,

das 1. Semester liegt in den letzten Zügen.

Labor WFT klappte auf Anhieb, ich musste nichts mehr korrigieren. Ich habe einen Schreck nachträglich bekommen, als ich bei der letzten Präsenz erfuhr, dass einige ihren Bericht nacharbeiten mussten... Zum Glück ist dieser Kelch an mir vorüber gezogen.

Die Prüfung WFT ist noch immer nicht im Prüfungsverlauf, 5 Wochen ist das schon her... Jetzt bin ich auch dem hier im Forum bekannten Leiden erlegen: ich schaue 5 - 10 Mal am Tag nach.

Aber - die lassen mich am ausgestreckten Arm verhungern!!!!:angry:

WIG war super, da habe ich ein sehr gutes Gefühl, hat sogar Spass gemacht! Schön war natürlich, dass massenhaft Punkte in Zahlensysteme, ERM und SQL zu erreichen waren.

In 10 Tagen ist Mathe, und inzwischen wende ich schon 3-4 Stunden pro Tag fürs Lernen auf.

So sieht mein Tag aus:

  • 4 Uhr Aufstehen, Kaffee, Lernen
  • 5:30: Wecken der Familie, Ehegattin kriegt Kaffee ans Bett, Frühstück, Kinder zur Schule/Arbeit jagen
  • 7:00 Aufräumen
  • 7:30 - 17:30 Arbeit
  • 17:50 Essen
  • 18:15 Lernen
  • 21:15 Wohnzimmer
  • 22:00 Gute Nacht!

Also, so gesittet war mein Lebenswandel bisher noch nie... Wenn Mathe vorbei ist, lege ich erst mal eine Pause von 2 Wochen ein, bevor es weiter geht.

So, jetzt geht es weiter. Ich grüsse meine Integrale von Euch!:)

federal

Prüfung

Tja, jetzt ist mein Angstfach WFT durch.

Eigentlich lief es gut, bis auf eine Frage, die hopp oder topp war. Es ging um ein Werkstoff, den es herauszufinden galt. Ich habe den falschen Stoff getroffen, aber wenigstens stimmte die Gruppe... Ich hoffe, dass 3-4 Punkte von 12 gegeben werden. Die anderen Fragen gingen mir recht gut von der Hand, besser als ich dachte.

Bin ich froh, dass das durch ist... Das nächste, was jetzt kommt ist WIG - und das liegt mir! Da musste ich wenigstens nicht bei A anfangen wie bei WFT...

So, drückt mir die Daumen, dass ich es geschafft habe, sonst fängt mein Studium gleich mit einem Fiasko an!

Letzte Woche habe ich mein Päckchen für das 2. Semester bekommen. Das habe ich erst mal verstaut. Später vielleicht...:blushing:

federal

Viel zu tun, viel zu lernen

Tja, ich sehe schon, ich habe mich lange nicht mehr hier blicken lassen...

Wasserstand 1. Semester:

Englisch Klausur, richtig Bammel davor, etwas Erleichterung danach - 89 Punkte! Ich bin ehrlich, viel gelernt habe ich nicht...

WFT Labor, locker davor, locker während der Veranstaltung, angespannt beim Bericht schreiben... Ich war der Meinung, dass die Formblätter ausgefüllt werden müssen, der Dozent hat uns eines besseren belehrt. Wir sollen die Formblätter vergessen, mit eigenen Worten beschreiben, was wir da überhaupt fabriziert haben, Werte ermitteln, mit der Literatur vergleichen und Interpretationen vornehmen... Mein Pamphlet hat 25 Seiten. Zum Glück war ich vorbereitet, sonst wäre ich jetzt noch nicht fertig. Ärgerlich ist dabei, dass ich zwei Wochen später die PL in WFT habe und ich eigentlich in dieser Zeit zielgerichtet lernen wollte. Na gut, reichen die 24 Stunden pro Tag nicht, muss ich halt die Nacht dranhängen.

Morgen ist WFT PL, und ich finde noch immer Lücken in dem, was ich gelernt habe. Ich habe Bammel, um ehrlich zu sein.

Und nächste Woche Mittwoch halte ich einen Vortrag vor dem Arbeitgeberverband; der ist zwar fertig, aber der rhetorische Schliff fehlt noch. Danach brauch ich mal ne Verschnaufpause...

Und Jesus sagte: " Gräme Dich nicht, es könnte schlimmer kommen"... Ich grämte mich nicht und es kam schlimmer...

federal

Der Anfang ist gemacht

So, jetzt war ich auf der ersten Präsenzveranstaltung. Die zwei halben Tage lassen sich folgendermaßen zusammenfassen: dranbleiben und als Richtschnur ein Studienbrief pro Woche.... Nun gut, da bin ich im Soll!

Wiss. Arbeiten - mehr Info als Lernen, kapiert.

Englisch - prima, das deckt sich mit meinen schon vorhandenen Kenntnissen.

Mathe - erstes Heft:Jepp, lange her, aber läßt sich gut an!

Informatik - ich liebe Computer, ist schlüssig und läßt sich gut lernen.

Werkstofftechnik - OH MEIN GOTT, WAS IST DAS DENN? Das krieg ich ja nie in meinen Schädel! Wirklich böhmische Dörfer!!! Im OLAT habe ich mir die Animationen angeschaut, jetzt verstehe ich wenigstens das Vokabular... Aber das lernen? da muss ich mir aber eine ganz neue Methode einfallen lassen, um das halbwegs abspeichern zu können. HIIIILFE!!!

Was WFT angeht, lege ich mein Schicksal in die Hände der ersten echten Präsenzveranstaltung, hoffentlich kann der Dozent mir ein wenig auf die Sprünge helfen...

federal

Es geht los!

So, auf den letzten Drücker habe ich mein altes vergilbtes Reifezeugnis gefunden...:)

Prompt habe ich zwischen den Feiertagen die Studienbriefe und auch alle anderen Unterlagen erhalten! Nachdem ich die ersten drei Briefe durchgenommen habe und mich mit den Ablaufplänen vertraut gemacht habe, habe ich mich um Englisch gekümmert. Oh oh, ist das vielleicht eine Umstellung, wieder zu lernen... Aber im Gegensatz zu meinem Abijahr 1984 macht es mir wieder Spaß. Im Gedenken an damals habe ich mal die damalige Lektüre rausgesucht und lese Orwell, damit ich wieder in den Trott komme.

Als erstes habe ich mich schon einmal für die Klausur ENG angemeldet. Ich bin ja mal auf die erste Präsenzveranstaltung gespannt!

Hier zu Hause muss sich meine Sippe erst einmal daran gewöhnen, dass ich zu gewissen Zeiten nicht ansprechbar bin. Meine Söhne finden das eh merkwürdig, dass ich mehr lerne als sie...:)

Hoffentlich verstricke ich mich nicht. Organisatorisch werde ich es aber, so glaube ich doch, gut packen können.

federal

Aller Anfang ist schwer...

Nach langem Hin und Her habe ich mich entschieden, doch noch zu studieren.

Vor einem viertel Jahrhundert habe ich mein Abi in Belgien (dort heißt es: "Abschluß der Oberstufe des allgemeinbildenden Sekundarunterrichts") gemacht. Gebraucht habe ich ihn eigentlich nur, um Bewerbungen abzugeben. Meine letzte liegt aber nun schon 15 Jahre zurück...

Jetzt habe ich die Geschäftsführung eines Unternehmens übernommen und leite nun auch Ingenieure. Ich als Nichtakademiker...

Trotzdem - ich möchte mich nachträglich für diesen Posten qualifizieren und vor allen Dingen mitreden können. So reifte diese Entscheidung in mir, mit 45 ein Studium zu beginnen.

Da meine Frau auch eine Fortbildung macht, die drei Jahre dauert, hat sie vollstes Verständnis für mein Vorhaben. Und unsere Jungs sind ja schon groß (18 und 15), die haben schon eigene Interessen, die etwas von den meinen abweichen. Geil finden sie es trotzdem!

Heute erhielt ich vom Sekretariat die Nachricht, dass sie noch das Reifezeugnis brauchen. Stimmt ja - da war doch 'was damals, in Deutsch, Thema war Franz Kafka. Na, dann rufe ich mal beim Ministerium in Belgien an, die sollen mir das mal bestätigen, das ich das Teil abgelegt und bestanden habe. Wie schön, dass die Sachbearbeiterin im gleichen Dorf wie ich aufgewachsen ist, da geht das alles schneller!!!

So, das war es bis jetzt - ich melde mich wieder, sobald ich immatrikuliert worden bin!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0