Abitur im Fernlehrgang ~ ILS

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    9
  • Kommentare
    57
  • Aufrufe
    166

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Primzahl

ILS Statistik Mai 2012

Heute habe ich im Onlinestudienzentrum gesehen, dass ILS die Ergebnisse der diesjährigen Abiturprüfungen veröffentlicht hat. Das gibt mir doch ziemlich zu denken:

70 Kandidaten sind zu den Abiturprüfungen angetreten [haben also alle die Probeklausuren bestanden]

Ergebnis:

Schnitt von 1,x - 5 Teilnehmer

Schnitt von 2,0-2,5 - 14 Teilnehmer

Schnitt von 2,6-3,0 - 19 Teilnehmer

Schnitt schlechter als 3,0 - 18 Teilnehmer

nicht bestanden - 14 Teilnehmer

Was ich ja auch sehr "merkwürdig" finde: ILS schreibt stolz, dass 67% aller Kandidaten einen besseren Schnitt erzielt haben als 3,0.

ABER: Um auf dieses Ergebnis zu kommen, darf man die durchgefallenen Kandidaten nicht mitrechnen. Wenn man nämlich von allen angetretenen Kandidaten ausgeht, haben nur 54% einen Schnitt besser als 3,0 erzielt. Das sieht dann ja schon wieder ganz anders aus...

Naja, mir zeigt das auf jeden Fall, dass ich mich sicherlich nicht auf die ILS Prüfungsvorbereitung verlassen werde. Die Probeklausuren scheinen ja dann auch nicht wirklich auf Abiturniveau zu sein, wenn trotzdem so viele schlecht abscheiden bzw. durchfallen...

Primzahl

Krise vorbei

Nachdem ich nun noch eine Nacht über diese ganze Sache geschlafen habe, muss ich zugeben, dass ich wohl mit meiner Panikreaktion etwas übertrieben habe. Ich war die Tage zuvor schon aus anderen Gründen nervlich ziemlich angespannt und wahrscheinlich war die Nachricht über die Änderung der Prüfungsordnung einfach nur der berühmte letzte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Jedenfalls ist mir nun bewusst, dass ich mich auf eine mündliche Prüfung in einer Fremdsprache genauso gezielt vorbereiten kann wie für jede andere Prüfung auch. Schließlich sind die Anforderungen der Prüfung ja im Vorfeld bekannt und somit gibt es absolut keinen Grund, warum eine solche Prüfung ein Hindernis darstellen sollte. Ich muss mich lediglich so vorbereiten, dass meine Fähigkeiten diesen Anforderungen entsprechen; unabhängig davon, wie zeitintensiv oder mühsam das sein wird.

Außerdem ist mir klar geworden, dass diese ewigen Vergleiche zwischen den Anforderungen des normalen Abiturs und des Abiturs für Externe sowie die Vergleiche zwischen den Anforderungen der einzelnen Bundesländer, für mein Vorhaben überhaupt keine Rolle spielen. Ich habe mich nun mal bewusst dazu entschlossen die Hamburger Abiturprüfung für Externe abzulegen und dementsprechend habe ich mich auf diese Prüfungsanforderungen vorzubereiten. Ob die Anforderungen an anderen Orten oder bei anderen Abiturmöglichkeiten höher oder niedriger sind, ist für meinen Weg völlig irrelevant.

Letztendlich entscheide ich selbst über den Erfolg in meiner Abiturprüfung und das Bestehen oder Nicht-Bestehen wird alleine auf meine Prüfungsvorbereitung zurückzuführen sein. Abgesehen von mir selbst, gibt es nichts, was mich davon abhalten könnte, das Abitur erfolgreich zu absolvieren.

Primzahl

Krisen

Nachdem nun die Prüfungsordnung für das Hamburger Abitur geändert wurde, kann ich mein ursprünglichen Plan in die Tonne hauen.

Eigentlich wollte ich ja:

Schriftlich: Englisch LK, Sozialkunde LK, Spanisch, Mathe

Mündlich: Deutsch, Biologie, Chemie, Geschichte

Abitur im Herbst 2013

Nun muss ich Deutsch in den schriftlichen Bereich legen. An sich ist das ja kein Problem, meine letzte Klausur im Deutsch LK an der staatlichen Schule waren auch 13 Punkte; ich weiß also, dass ich es eigentlich kann. Dennoch muss ich jetzt ja viel mehr lernen. Das werden wohl so 15 (oder mehr?) Lektüren sein, die ich jetzt im schriftlichen drauf haben muss, alle Epochen, alle Textformen. Dementsprechend werde ich mehr Zeit für die Prüfungsborbereitung beanspruchen müssen, Abi im Herbst 2013 wird nicht mehr klappen.

Nun muss ich auch eins meiner schriftlichen Fächer in den mündlichen Bereich legen, um Platz für Deutsch zu machen. Da ich Deutsch nicht als LK wählen möchte und ich Mathe nicht in den mündlichen Bereich legen darf, muss ich also Spanisch mündlich nehmen. Und das ist die eigentliche Tatsache, die mich SO VERDAMMT SAUER MACHT. Das war ein Grund, warum ich mich für ILS entschieden hatte – die Möglichkeit, alle Fremdsprachen schriftlich prüfen zu lassen. Bei der SGD musste man ja schon immer eine Fremdsprache mündlich machen.

Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll, in einer Fremdsprache vor Leuten zu sprechen und dann auch noch in einer Prüfungssituation. Ich bin von Natur aus schon ein schüchterner und unsicherer Mensch und meine Misserfolge in der Schule haben mein Selbstbewusstsein nicht gerade gestärkt. Ich habe ohnehin wahnsinnige Angst vor mündlichen Prüfungen, aber das jetzt noch in einer Fremdsprache zu tun, finde ich einfach schrecklich. Nachdem ich das erfahren habe, hatte ich im ersten Moment schon überlegt, bei ILS die Kündigung einzureichen, aber inzwischen habe ich mich wieder etwas beruhigt, Tränen sind getrocknet und natürlich werde ich das Abi weitermachen.

Neuer Plan also:

Schriftlich: Englisch LK; Sozialkunde LK; Deutsch, Mathe

Mündlich: Geschichte, Spanisch (!!!), Biologie, Chemie

Abi im Frühjahr 2014

Primzahl

Mathe

Am Anfang dachte ich ja wirklich, dass diese ganzen Beschwerden über die ILS-Mathe Hefte, die man in etlichen Erfahrungsberichten im Netz liest, ziemlich übertrieben wären..

Die ersten Hefte waren wirklich gut, sodass ich viele Zusammenhänge begriffen habe, die mir in der staatlichen Schule nie klar waren. Auch die Hefte zu den Linearen und Quadratischen Funktionen fand ich super verständlich. ABER: Die Geomerie Hefte sind der absolute Horror. Es dreht sich alles um irgendwelche mysteriösen Grundsätze, mit denen dann wiederum neue Grundsätze bewiesen werden sollen, die dann anschließend noch mal für weitere Beweisen von Grundsätzen gebraucht werden. Erklärungen gibt es kaum. Es ist wirklich furchtbar. Ich brauche für ein einziges Geometrie Heft fast doppelt so lange wie für ein Geschichte-Mega-Doppelheft. Jede Seite muss ich mindestens drei Mal durcharbeiten, bis ich es endlich annähernd verstanden habe.

Ich sage nun also auch: Die Mathe Hefte vom ILS (zumindest die in Geometrie!) sind der absolute Schrott! Sie taugen bestenfalls noch als Brennmaterial.

(Kennt jemand ein gutes Geometrie-Lehrbuch? Wäre für jeden Tipp dankbar...)

Primzahl

Im Moment geht es nicht wirklich gut voran... Ich habe ehrenamtlich die Projektleitung bei einem Charity Event übernommen, was mich sehr stark fordert bzw überfordert. Ich bin für eine solche Aufgabe ja nicht ausgebildet und das Projekt nimmt langsam eine Größenordnung an, mit der vorher keiner gerechnet hätte. Aber mir liegt das ganze sehr am Herzen und ich möchte unbedingt, dass es ein voller Erfolg wird.

Am 10. Juli wird das ganze stattfinden, bis dahin wird mein Abi also nicht an erster Stelle stehen können. Auch wenn ich abends noch etwas Zeit für die Hefte übrig habe, bin ich meistens zu angespannt und zu unkonzentriert, um wirklich effizient zu lernen. Mir fallen dann immer noch weitere "Was wäre wenn.." - Fälle ein, die wir bei der Planung des Events so noch gar nicht bedacht haben usw.

Trotz allem habe ich mich nun dazu entschieden, die Probeklausuren im Frühjar 2013 anzupeilen. [Dann hätte ich etwa im August 2013 die schriftlichen Abiturprüfungen und etwa im November 2013 die mündlichen.]

Bis zu den Probeklausuren habe ich also noch ein ganzes Jahr Zeit, das müsste sehr gut zu schaffen sein. Ich möchte allerdings möglichst 3 Monate vor den Probeklausuren mit allen Heften durch sein, damit ich noch genug Zeit für die Prüfungsvorbereitung habe.

Konkret: Am 01.01.2013 sollen alle Hefte bearbeitet sein.

Primzahl

La semana pasada

Die letzten Tage habe ich mich ausschließlich mit Spanisch beschäftigt und alle anderen Fächer beiseite gelegt :) Spanisch ist auch eins der wenigen Fächer, das mir wirklich Spaß macht. Leider kann man das ja nicht als Leistungskurs wählen..

Durch meine semana española habe ich jetzt auch schon die Spanisch Einsendeaufgaben 1-7 komplett fertig.

Für mich persönlich ist es einfach viel effektiver, wenn ich mich nur auf ein Fach konzentriere. Ich brauche immer ein bisschen Zeit, bis ich wirklich im Stoff drin bin. Und wenn dieser Prozess vom Einarbeiten jedes Mal von neuem beginnt, verbrauche ich so wahnsinnig viel Zeit. Zeit, die ich definitv nicht (mehr) habe. Wahrscheinlich werde ich es daher zukünftig auch immer so machen, dass ich mehrere Einsendeaufgaben von einem Fach hintereinander abarbeite. Problem dabei ist allerdings, dass ILS es ja für sinnvoller hält, wenn man immer die Korrektur der einen Einsendeaufgabe abwartet und dann erst mit der nächsten beginnt.

Wobei sie letztendlich ja nicht merken, ob ich die Einsendeaufgabe erst kurz vorm Abschicken erstellt habe oder ob sie schon ein paar Wochen fertig auf meinem Schreibtisch liegt ;)

Primzahl

Deutsch

Mir hat Deutsch eigentlich immer ganz gut gefallen, hatte in der staatlichen Oberstufe auch Deutsch als Leistungskurs, aber beim Fernabi komme ich mit Deutsch irgendwie nicht richtig zurecht und Spaß macht es mir auch nicht.

Ich glaube, Deutsch ist eines der Fächer, das an einer Präsenzschule wesentlich besser aufgehoben ist - man tauscht sich über die gelesene Lektüre aus und erfährt was andere bei bestimmten Sätzen denken und fühlen oder wie Protagonisten auf sie wirken... Vor allem wenn es ans Interpretieren von Texten geht, finde ich es durchaus sinnvoll unterschiedliche Ansätze zu kennen, um nicht alles auf seine eigene Gefühlswelt zu beziehen. Daher werde ich Deutsch dieses Mal auch nicht als Leistungskurs wählen und auch nicht als normales schriftliches Prüfungsfach, sondern im mündlichen die Prüfung ablegen. Das hat auch den Vorteil, dass ich mich dann für die Prüfung auf zwei Lektüren spezialisieren kann.

Bis jetzt habe ich bearbeitet:

Stim3

Den Sinn dieses Heftes habe ich immer noch nicht verstanden. Es handelte davon, wie man eine Bewerbung schreibt und wie man einen Gegenstand für die Polizei beschreibt. Was das im Deutsch Abi zu suchen hat, weiß ich nicht. Als Einsendeaufgabe musste man dann seinen eigenen Lebenslauf verfassen und sein geklautes Fahrrad beschreiben, sodass die Polizei es wiederfinden kann.

- erhaltene Note: 2,0

Litm1

Für das Heft sollte man "Arnes Nachlass" von Siegfried Lenz lesen und "Schachnovelle" von Stefan Zweig, wobei die Einsendeaufabe nur das Lenz Buch umfasste - die Schachnovelle habe ich deshalb nicht gelesen. Falls das Buch allerdings doch irgendwo von Relevanz sein sollte, werde ich es natürlich nachholen. "Arnes Nachlass" fand ich ganz in Ordnung, ist halt ein ruhiges Buch ohne Spannungsbogen und daher zeitweise etwas langatmig, aber insgesamt lässt es sich gut lesen. - erhaltene Note: 2,3

Litm2

Das Heft beinhaltete gefühlte tausend Kurzgeschichten. Bei der Einsendeaufgabe sollte man dann die Kurzgeschichte "Brudermord im Altwasser" analysieren und interpretieren. Hat mich zwei Nervenzusammenbrüche gekostet.

- erhaltene Note: 2,0

Gram4

Das einzige Grammatikheft, wenn man den dritten Einstieg wählt. Ging hauptsächlich um Nebensätze und sowas. Habe es an einem einzigen Abend komplett durhgearbeitet. - erhaltene Note: 1,3

Stim4

Das Thema war Erörterung. Als Einsendeaufgabe musste man selbst eine schreiben, man konnte zwischen zwei Themen wählen. Ich habe mich entschieden für: Warum halten so viele Menschen ein Haustier? - auf die Korrektur warte ich seit einer Ewigkeit

Litm3N

Für das Heft sollte man "Der Vorleser" von Bernard Schlink und "Effi Briest" von Theodor Fontane lesen. Wobei man für die Einsendeaufgabe wieder nur das erste Buch brauchte, die Effi habe ich daher in Ruhe gelassen. Den Vorleser hatte ich privat vor einigen Jahren schon gelesen, für das Heft dann aber noch einmal. Ich finde das Buch wirklich einzigartig, der Sprachstil ist wunderbar und es gibt so viele Textabschnitte, die mich sehr berührt haben. Die Einsendeuafgabe hat trotzdem Ewigkeiten gedauert, man musste fast das ganze Buch analysieren, beurteilen und was weiß ich nicht noch alles. - noch nicht abgeschickt, da ich ja erst auf die Korrektur der vorherigen EA warten muss

Für das nächste Heft muss man gleich drei Lektüren lesen, die auch alle in der Einsendeaufgabe vorkomen... Da meine Deutsch-Einsendeuafgaben ja aber sowieso gerade im Stau stecken, werde ich mich wohl erst Mal um Geschichte & Sozialkunde kümmern.

Heute Abend mache ich allerdings nichts mehr, werde mich mit meinen Katzen vor den TV setzten und Criminal Minds schauen :)

Primzahl

Wochenplan

Ich lege immer Montagmorgen fest, was ich in der Woche alles bearbeiten muss. Meistens versuche ich dann alles schon bis Freitag fertig zu haben, sodass ich am Wochenende Zeit für andere Dinge habe. Wenn das nicht klappt, muss ich mich halt auch am Wochende an die Hefte setzen. Bin da ziehmlich streng mit mir, sodass dann immer spätestens Sonntag Abend auch 100% des von mir vorgesehenen Stoffes bearbeit ist.

Letzte Woche war ich glücklicherweise Samstag Nachmittag fertig, sodass ich gestern einen wirklich angenehmen Tag hatte und heute wieder mit viel Motivation in die Woche starten kann ;)

Mein Plan für diese Woche sieht so aus:

Deutsch

  • Heft Litm3 durcharbeiten (wobei ich die dazugehörige Pflichtlektüre schon gelesen habe)
  • Einsendeaufgabe zu Litm3 bearbeiten

Englisch

  • Einsendeaufgabe zu Eng 9ab (die dazugehörigen Hefte hatte ich vor einiger Zeit schon bearbeit, nur die auf den ersten Blick recht umfangreiche EA fehlt halt noch)
  • EngA 17 durcharbeiten
  • Einsendeaufgabe zu EngA17 bearbeiten

Spanisch

  • mündliche Einsendeaufgabe zu Spanisch1 (die schriftliche dazu habe ich vor Ewigkeiten schon abgegeben)
  • Spanisch 2 durcharbeiten
  • schriftliche Einsendeaufgabe zu Span2 bearbeiten
  • mündliche Einsendeaufgabe zu Span2 bearbeiten

Sozialkunde

  • Soku3 bearbeiten
  • Einsendeaufgabe zu Soku3

Insgesamt also eine machbare Woche, wenn man von Deutsch mal absieht. Ich hasse diese Literatur-Einsendeaufgaben, da sitzte ich wirklich stundenlang dran, quäle mich mühsam durch und am Ende reicht es dann trotzdem nur für ne 2,3. Sozialkunde habe ich bis jetzt noch überhaupt nicht bearbeitet, mal sehen wie ich mit dem Fach zurecht komme.

Ab nächster Woche habe ich dann für 2,5 Wochen KEINE Termine oder irgendwelche Verpflichtungen, sodass ich die zu 100% für mein Abi verwenden kann. Da werde ich dann wohl auch das Pensum erhöhen und 2 PowerWochen einlegen. Danach folgen allerdings 3 Tage Pause =)

Primzahl

Erstes Hallo ;)

Ich bin Anna, 20 Jahre alt und seit kurzer Zeit dabei mein Abitur über die ILS nachzuholen. Ich hoffe, dass ich hier die Möglichkeit habe, mich mit anderen Fernstudenten auszutauschen; denn für Außenstehende sind die Hochs und Tiefs des Fernlernens ja meist nur schwer nachvollziehbar...

Mein Hintergrund: Im Mai 2011 bin ich in der 12. Klasse der gymnasialen Oberstufe endgültig gescheitert (eine Erörterug über die Gründe erspar ich euch an dieser Stelle) und habe danach verzweifelt nach einen Ausbildungsplatz gesucht, jedoch nur Absagen erhalten. Da sich dies mit meinem katastrophalen Abgangszeugnis wohl auch zukünftig nicht geändert hätte, erschien mir das Fernabitur als die einzige sinnvolle Option.

Inzwischen habe ich 15 Einsendeaufgaben abgegeben. Mein Schnitt liegt bei 1.7, wobei einem das ja nichts bringt.

Mein Traum: Mit 22 (allerspätestens mit 23) mein Abiturzeugnis in den Händen halten und dann in eine neue Stadt ziehen, wo mich niemand kennt und wo ich die Möglichkeit habe, noch mal ganz von vorne anzufangen. Dort will ich allerdings ganz normal an einer Präsenzuni studieren; vielleicht Anglistik oder Romanistik, wobei mich auch BWL interessiert.

Aber da liegt noch ein laaaaanger Weg vor mir ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0