Springe zum Inhalt
  • Einträge
    76
  • Kommentare
    556
  • Aufrufe
    9.726

Prä-CSUS ... noch 8 Tage!

Anmelden, um zu folgen  
Esme

317 Aufrufe

Und wieder ist es eine ziemliche Weile her seit ich was geschrieben habe. Aber es ist auch nicht wirklich viel passiert ... leider (oder zum Glück?).

In 8 Tagen geht es mit Lumi nach San Francisco und von dort weiter nach Sacramento. Die 3 Wochen CSUS Praktikum an der Uni in Sacramento stehen an. Langsam werde ich ziemlich nervös. Ich habe seit Tagen das Gefühl, dass ich irgendwas wichtiges vergessen habe. Aber mir fällt nichts ein ...

Flüge sind gebucht und auch das erste Hotel in SF ist klar. Die Unterkunft in Sac wird ein Appartment Hotel, das die Uni organisiert hat, also ist das auch klar. Meine Kreditkarten sind da und ich muss nur noch bei einer das Transaktionslimit klären. Geld habe ich auf die Konten überwiesen, Budgetplan steht. Wochenendausflug und Unterkunft für die zeit bis zum Abflug klären wir direkt vor Ort.

Visum ist erledigt - dafür waren ja diverse Formulare und Zahlungen nötig (I-20, DS-160, Sevis, ...). Ausserdem ein Konsulatsbesuch in München. Das ging alles problemlos über die Bühne, auch wenn ich beim Ausfüllen des DS-160 manchmal fast verzweifelt wäre ob der Fragen. Die wollen es ALLES wissen. Und das für 3 Wochen! Aber ok. Zahlungsbelege habe ich brav aufgehoben, wird ja alles für die Steuererklärung wieder interessant.

Der Besuch in München lief absolut reibungslos - da hätte ich mehr Schwierigkeiten erwartet. Hatte mein Handy extra bei Lumi gelassen, weil es hieß die sind verboten. In München darf man sein Handy allerdings abgeschaltet mitnehmen. Hätte ich das mal vorher gewusst ;)

Nachdem ich gut vorbereitet war, war mein Besuch nach 1,5h beendet und mein Reisepass incl. Visum war sogar 2 Tage später schon im Briefkasten.

Falls den Beitrag mal jemand liest um Infos bzgl. Studentenvisum zu bekommen:

Wenn da tausend mal steht, dass der Hintergrund des Passfotos weiß sein muss, dann meinen sie auch weiß!

Und nicht grau oder hellblau. Das OnlineTool zum Check des Fotos prüft nur das Format und ob dein Kopf groß genug ist. NICHT die Hintergrundfarbe - genau so, wie es daneben steht.

Warum ich das schreibe: während meiner Wartezeit im Konsulat konnte ich wunderbar den Eingang beobachten. Dort steht eine ältere Dame, die dich begrüßt mit den Worten "Hallo, ich brauche als erstes dein DS-160 Formular". Davon muss man nämlich die confirmation page mitnehmen und dort ist das Foto abgedruckt. Jeder zweite hatte entweder die Seite nicht dabei (kann man sich im Konsulat aber ausdrucken - wenn man seine Logininfos dabei hat) oder hatte ein falsches Foto. Wirklich faszinierend wie unvorbereitet manche waren.

Wohl deswegen hat das Konsulat da direkt mal einen Automaten aufgestellt, der passende Fotos macht. Allerdings braucht man dafür 5€ klein, und das hatte wieder fast keiner dabei. Sehr viele mussten nochmal raus, Geld holen und dann die Fotos machen. Oder sie hatten nur große Scheine (wobei groß = 20€) dabei - und der Wechselautomat hat aber nur max. 10€ gewechselt ... ein paar mal hieß es "kann zufällig jemand einen 20er wechseln?!" ...

Wie auch immer - mein Visum ist ja erledigt. Von einer Freundin bekomme ich eine selbst genähte Tasche für Reiseunterlagen. Darauf freue ich mich schon.

Heute kaufe ich noch ein paar Dinge in der Drogerie und am WE kläre ich mit einer Freundin meine Reiseapotheke. Mein Freund spielt mir diverse MP3s auf meinen Player, ich habe alle nötigen Daten in Evernote, mein Handy und den Laptop backupe ich am WE ... was habe ich nur vergessen?! Herrje ...

:rolleyes:

Post-CSUS stehen dann wieder "normale" Dinge für das Studium an. Zum Beispiel die Einsendeaufgaben, die ich eigentlich schon längst erledigt haben wollte :blushing: Da lerne ich ja jetzt im Prokrastinations MOOC, wie ich mit meinem Problemchen diesbezüglich umgehen kann. Hoffe ich.

Ausserdem muss ich dann ein paar A-Einsendeaufgaben (also von Heften) erledigen, damit ich mir die Leistungen aus dem Praktikum anrechnen lassen kann. Und ich muss einen Bericht darüber schreiben.

Ob ich schon im Herbst oder erst nächstes Frühjahr wieder Klausuren schreibe, muss ich noch schauen. Zum einen kommt es natürlich auf meine Zeit an, weil immerhin muss ich nebenbei auch noch arbeiten, eine neue (interne) Stelle suchen und eine Hochzeit planen ^^ Und es kommt zum anderen darauf an wer von meinen Kommilitonen welche Klausuren schreibt, weil wir ja für ein Repetitorium immer mindestens 3 Leute sein müssen. Aber das ist alles Post-CSUS ... also noch nicht so relevant.

Jetzt geht es erstmal noch an das Pre-Arrival Assignment für ein Modul in Sacramento: intercultural communication competence.

Wir haben drei study guides (je ~100 Seiten) im online Campus der CSUS freigeschaltet bekommen, die wir vor Beginn lesen sollen. Dazu gibt es eine Einsendeaufgabe, die 3 Fallbeispiele umfasst.

1) Business Meeting in Brazil (ein deutscher Geschäftsmann ist in Brasilien und sehr irritiert ob des Verhaltens der Brasilianer)

2) Job Interview in Japan (eine deutsche Studentin sucht einen Job in Japan und findet das Verhalten der Japaner unfreundlich, bzw. wird als unfreundlich bezeichnet obwohl sie sich aus ihrer Sicht "normal" verhält)

3) The Promise from a Filipino (zwei Studenten geraten in Streit, weil sich ihre Ansichten/Verhalten bzgl. Zusammenarbeit bei Projekten stark unterscheiden)

Die Fragen dazu sind immer ähnlich:

- suche die passende Aussage zum Text aus vier vorgegebenen Aussagen raus

- begründe warum die anderen Aussagen nicht passen/stimmen

Als Hinweis steht dabei, dass es hilfreich wäre sich Halls high/low context orientations und Hofstedes dimensions anzuschauen. Das Thema wurde schon mal gaaanz kurz im BWL Modul angerissen. Es ist also immerhin nicht komplett unbekannt. Ausserdem kann ich beim Lesen der study guides, die wirklich gut geschrieben sind, öfter mal Szenen aus meinem breuflichen Alltag zum Thema vorbringen. Es ist also nichts dabei, womit ich nichts anfangen kann. Immerhin.

Die Lösung des Aufgaben soll nicht mehr als fünf Seiten umfassen und muss bis 10.09. eingeschickt werden. Da ich am 11.09. fliege, passt der Abgabetermin perfekt.

Mein Plan ist, dass ich auch aus Sacramento den einen oder anderen Eintrag schreibe. Mal sehen wie das klappt. Dann hätte ich immerhin auch schon erste Notizen für meinen Bericht am Ende ... ;)

Soviel erstmal zur letzten Zeit. Jetzt gibts Mittagessen - Mahlzeit!

Gruß,

Esme.

Anmelden, um zu folgen  


16 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Danke! Spaß werden wir hoffentlich haben, auch wenn es anstrengend wird.

Berichte und Fotos teile ich mir mit Lumi - ich hoffe sie weiß von ihrem Glück :lol:

Solange wir WLAN haben ist das ja auch kein großes Problem ...

Kennt zufällig jemand nen guten Daten(!)tarif, der sich für einen Monat lohnt? Am besten bezahlbar. Bisher habe ich gelesen, dass es bei AT&T wohl einen brauchbaren gibt, wo man sich für einen Monat ein gewisses Kontigent kaufen kann - Kosten ca 50$.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Habe ich gesehen, aber ich lese dauernd, dass mein S2 nicht mit den T-Mobile USA Frequenzen harmoniert und ich dann nur gaaaanz laaaaangsaaaaaam surfen kann ... würde mich mehr nerven als garnicht online zu sein ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

In 8 Tagen??? Warum sagt mir das denn keiner? :(:blushing::lol: Oh jemineh! Mein Leben rast an mir vorbei...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du scheinst mir sehr gut vorbereitet nach dem was ich so von dir lese. Und die Spannung und Aufregung kommt bei deinem Beitrag richtig gut rüber. Ich bin wirklich gespannt, was du/ihr so berichten werdet.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, soweit ich informiert bin, funktionieren die schnelleren Datenverbindungen (UMTS und aufwärts) nicht mit T-Mobile USA und europäischen Handys. Ich habe mir von Reisesim.de einen Tarif bei H2O rausgesucht. Da sind 2 GB Daten drin - und im Hotel und in der Hochschule sollte es WLAN geben. Sollte also passen.

(http://www.reisesim.de/de/prepaid-sim-karte-usa/h2o-wireless-month-pack/)

Die zweite Aufgabe habe ich so verstanden, dass sie nicht als unfreundlich behandelt wird, sondern nicht versteht, warum sie kein Feedback bekommt. ;-)

Ansonsten finde ich die LÖSUNG der PreArrival recht simpel - dafür muss man die Hefte nicht lesen. Die BEGRÜNDUNGEN dafür fallen mir aber recht schwer. Nicht, weil ich nicht wüsste, warum es so ist, sondern weil mir das Ausformulieren und genaue Belegen schwer fällt. Aber das wird schon. Bin langsam in einem Stadium, wo ich es fast als abgabefähig bezeichnen würde. :)

Freue mich auf das CSUS mit Euch! Fotos wird's von mir auch ganz viele geben. :)

LG

MoS

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
@ Markus: Wie war das mit den Werbe-T-Shirts für das Team FI.de? :lol:

Ja, da lässt sich was machen :-) - Melde dich dazu gerne per PN oder Mail bei mir.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung