Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
Janekke

Klausur-Austauschgruppen?

Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden, Vitali schrieb:

Auch würde ich es begrüßen, wenn die IUBH konsequent gegen Facebook/ WhatsApp "Austauschgruppen" vorgehen und Fragenveröffentlicher exmatrikulieren oder zumindest mal verwarnen würde. 

 

Letzten Endes schaden solche "Kommilitonen" uns, mit fairen Mitteln kämpfenden, Studenten. 

 

 

Soweit würde ich da nicht gehen. Ich finde Austauschgruppen gut und auch sinnvoll. Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn jemand vollständige Fragenkataloge (am besten noch mit Antworten) veröffentlicht. Aber zu schreiben, welche Themengebiete dran kamen würde ich nicht als Verbrechen bezeichnen. Soetwas ist einfach auch in Präsenzstudiengängen völlig normal. Man ist ja weiterhin gezwungen die Fragen selbst zu beantworten bzw. die Themenbereiche zu erlernen und bei etwa 300 Fragen, die die IUBH ja angeblich pro Modul hat, ist es unmöglich alles auswendig zu lernen.

Zudem ist dies ja auch nicht der primäre Zweck einer Austauschgruppe, es geht ja mehr um Unterhaltung, gegenseitige Hilfestellung und Diskussionen. Genau das ist ja auch gewollt von der IUBH. 

 

Soetwas ist dann auch nicht unfair, weil ja jeder sich einer Gruppe anschließen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Naja dass die Austauschgruppen dazu dienen, samstags den 14 Uhr Leuten die Fragen von 10 Uhr 1:1 durchzugeben ist ja mittlerweile allseits bekannt. Jetzt ist es an der IUBH, diese unfaire Lücke durch unterschiedliche Klausuren zu schließen. In sämtlichen Schummelgruppen sind IUBH Leute drin. Die wissen das schon. Allerdings warum sollte man gut zahlende Kunden verprellen, nur weil sie ergaunerte Abschlüsse bekommen? Es gibt Leute die bekommen dort den BA ohne auch nur für eine Klausur gelernt zu haben. Solang die IUBH daran fest hält...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Janekke schrieb:

Ich finde Austauschgruppen gut und auch sinnvoll. Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn jemand vollständige Fragenkataloge (am besten noch mit Antworten) veröffentlicht.

 

Genau das läuft aber nun mal in ganz großem richtig gut organisiertem Stil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, mightymike schrieb:

Es gibt Leute die bekommen dort den BA ohne auch nur für eine Klausur gelernt zu haben.

 

Hörensagen vom Schwager der Schwester eines Kommilitonen? Oder hast du Belege?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Exstudent habe ich jahrelange Erfahrung und genug Kommilitonen... Also falls diese Personen nicht gelogen haben wären es also Infos aus 1. Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fragen dürfen nun mal nicht weitergereicht werden, so ist das unter anderem in der Prüfungsordnung festgelegt. Wie mightymike bereits sagte, ist das leider gängige Praxis geworden - durch Kontakte zu Kommilitonen kann ich seine Aussage auch bestätigen. Das lässt sich auch nicht mit "jeder kann einer Austauschgruppe betreten" rechtfertigen, hier muss die IUBH konsequent durchgreifen. (z.B. mittels Lockvogel-Accounts)

Bearbeitet von Vitali

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, mightymike schrieb:

samstags den 14 Uhr Leuten die Fragen von 10 Uhr 1:1 durchzugeben ist ja mittlerweile allseits bekann

Vielleicht solltest du deine Quellen nochmals hinterfragen. Denn in den meisten Modulen ist es so, dass die Fragen selbst während der 10Uhr - Prüfung bereits von Prüfbogen zu Prüfbogen unterschiedlich sein können. 

Deshalb ist es eher unwahrscheinlich, dass man die Fragen 1:1 auf eine andere Prüfung übertragen kann. Der Zufall spielt hier schon eine Rolle. Vielleicht passen einzelne Fragen, aber nicht alle 21oder 22. Zudem müsste die Person sich dann innerhalb von 2 Stunden alle 22 Fragen einprägen und dies dann entsprechend abrufen und wiedergeben können. Ohne lernen? Niemals!

 

vor 20 Minuten, mightymike schrieb:

Es gibt Leute die bekommen dort den BA ohne auch nur für eine Klausur gelernt zu haben. Solang die IUBH daran fest hält...

Hier gilt dasselbe wie zuvor. Ich habe ernsthafte Zweifel, dass dies funktionieren kann. Zudem gehört mehr zu einem Studium als nur Klausuren zu schreiben. Ich bezweifle auch, dass es jemanden gibt, der auf diese Weise, mit dieser Motivation an einer privaten Hochschule studiert. Die Risikofaktoren überwiegen in Bezug auf die Kosten deutlich. Denn das von dir geschilderte impliziert, dass diese Person jemanden finden muss, der dieses Spiel über die gesamte Studienzeit hinweg mitmacht.

 

Generell gilt wie bei jedem Studium egal welcher Art, ob Uni, BA oder FH, wer es darauf anlegt kann immer und überall betrügen oder sich zumindest irgendwie einen Vorteil verschaffen. Die meisten fliegen dann allerdings spätestens im Berufsleben auf, wenn sie die Leistungen nicht bringen, die ihre Abschlüsse versprechen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Vitali schrieb:

Wie mightymike bereits sagte, ist das leider gängige Praxis geworden - durch Kontakte zu Kommilitonen kann ich seine Aussage auch bestätigen.

 

Gibt es Leute, die betrügen? Ja. Gibt es Wege, das 100%ig auszuschließen? Nein. Spielt das Medium hier eine Rolle (Online- vs. Präsenzklausur)? Nein. Aber vor allem: Gibt es Leute, die ohne zu lernen ihren Abschluss bekommen? Wohl kaum.

 

Mit dieser starken Verallgemeinerung tue ich mich schwer.

Bearbeitet von thb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Vitali schrieb:

Fragen dürfen nun mal nicht weitergereicht werden, so ist das unter anderem in der Prüfungsordnung festgelegt.

 

Hilf mir mal bitte mit der genauen Quelle aus. Bin zu doof, den Passus zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, Matthias2021 schrieb:

Vielleicht solltest du deine Quellen nochmals hinterfragen. Denn in den meisten Modulen ist es so, dass die Fragen selbst während der 10Uhr - Prüfung bereits von Prüfbogen zu Prüfbogen unterschiedlich sein können. 

Deshalb ist es eher unwahrscheinlich, dass man die Fragen 1:1 auf eine andere Prüfung übertragen kann. Der Zufall spielt hier schon eine Rolle. Vielleicht passen einzelne Fragen, aber nicht alle 21oder 22. Zudem müsste die Person sich dann innerhalb von 2 Stunden alle 22 Fragen einprägen und dies dann entsprechend abrufen und wiedergeben können. Ohne lernen? Niemals!

 

Tut mir leid aber das ist kompletter Quatsch. Es ist seit Jahren so, dass die Klausuren um 10 und um 14 Uhr komplett identisch sind. Es gibt Studenten, die sogar die Klausuren fotografieren und hochladen um 10. Geht in ganz vielen überfüllten Studienzentren. Da sich Gruppen vorher bilden, merken sich Studenten zB immer drei Fragen und tragen sie danach zusammen. Es ist ein sehr ausgeklügeltes System. Und um ganz ehrlich zu sein, auch ich habe eine Klausur genau so geschrieben. Ergebnis 1,3 ohne lernen, nur durch die weitergeleiteten Fragen.

Bearbeitet von Markus Jung
Formatierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Anmelden, um zu folgen  



×
×
  • Neu erstellen...