Springe zum Inhalt

ukyo

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    192
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

34 Gut

Über ukyo

  • Rang
    Neuer Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    WBH
  • Studiengang
    Informations- und Wissensmanagement
  • Wohnort
    Bruchsal
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. ... oder für alle die des Badischen nicht mächtig sind: Das Studium ist beendet. Ich hatte heute das Kolloquium und darf nun offiziell den Titel "Bachelor" tragen. 🙂 Das Ganze hat nun doch noch etwas länger gedauert als ich das in meinem letzten Blogeintrag anvisiert hatte. Statt dem 01.09.17 wurde es der 01.03.18 als Start-Termin der Bachelorarbeit. Im Endeffekt spielt das mit dem heutigen erfolgreichen Abschluss des Studiums aber auch keine Rolle mehr. Ich habe für das Studium mit einer Regelstudienzeit von 42 Monaten nun also etwas mehr als 74 Monate benötigt. So hatte ich mir das zu Beginn des Studiums zwar nicht vorgestellt aber bei Studienbeginn war auch noch nicht klar, dass ein kleiner Mensch in unseren Haushalt einzieht und dass dieser Haushalt sich nun in einem Eigenheim befindet. Umso mehr freut es mich, dass ich das Studium nicht abgebrochen habe sondern nun eben mit deutlicher Verzögerung beendet habe. Damit endet auch meine Blogger-Tätigkeit auf dieser Seite. Ich war zwar kaum noch aktiv hier, aber ich wollte meinen Blog nicht einfach ohne Abschluss für die Nachwelt stehen lassen. 😉 An alle die den Abschluss noch vor sich haben: Haltet durch. Es lohnt sich. Es ist ein geiles Gefühl wenn man beim Kolloquium mitgeteilt bekommt, dass man das Studium erfolgreich gemeistert hat.
  2. Mein Ziel ist eine 2,7. Dann hätte ich einen Gesamtschnitt von 1,59 und dann würde das Studium mit sehr gut absolviert sein soweit ich weiß. :-)
  3. Wahnsinn ... fast zwei Jahre ist es her seit ich meinen letzten Blogeintrag geschrieben habe. Diejenigen, die meinen Blog bis dahin verfolgt haben, dachten bestimmt dass ich dem Studium komplett den Rücken gekehrt habe. Dem ist zum Glück nicht so. Es gab zwar ein großes Studiums-Loch, das vom Hausbau und meinem Sohn ausgefüllt wurde, aber gegen Ende des letzten Jahres kam ich langsam wieder in den Tritt. Der Stein des Anstoßes war eine Änderung der Wilhelm Büchner Hochschule, was die Art der Bearbeitung von B-Aufgaben angeht. Bis zum September letzten Jahres war es so, dass man so viel Zeit für die Bearbeitung einer B-Aufgabe hatte wie man wollte. Im September wurde dann angekündigt, dass es zukünftig so laufen würde, dass man sich die B-Aufgabe explizit vom Studienservice anfordern muss und ab dann einen Bearbeitungszeitraum von 180 Tagen hat. Für B-Aufgaben, die zum damaligen Zeitpunkt bereits in Bearbeitung waren, hatte man noch eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2016 um diese abzuschließen. Bei mir war die B-Aufgabe zu Wirtschaftsinformation schon seit längerem in Bearbeitung und das bisher Bearbeitete wollte ich auf keinen Fall verschenken. Ich schaffte es gerade noch, die Aufgabe zum 28.12. einzusenden. Ich war froh und zu dem Zeitpunkt voller Optimismus, dass ich nun die restlichen drei B-Aufgaben auch zügig bearbeiten werde. Also habe ich die drei restlichen Aufgaben alle drei auf einmal beim Studienservice angefordert. 180 für drei B-Aufgaben sind ja wohl Zeit genug. Ich habe es dann mal wieder nicht direkt geschafft tatsächlich konsequent weiterzumachen und so hat es bis zum 17.06. gedauert, bis ich die erste der drei Aufgaben eingesendet hatte. Es handeltet sich dabei um das Wahlmodul Printmedien. Ich musste hier eine Zeitung für ein Rampenfest in Oberpfaffelbachen erstellen. Das hatte mit einem Video zu tun, mit dem sich BMW vor einigen Jahren im Bereich des viralen Marketin versuchte. BMW wollte dort den 1er BMW bekannter machen. Für die restlichen beiden Aufgaben hatte ich dann noch bis zum 27.06. Zeit. Mir war klar, dass ich nicht beide Aufgaben schaffen werde aber ich wolte zumindest eine davon versuchen. Tatsächlich gelang es mir, dass ich die Aufgabe für das Wahlmodul Onlinemedien am 22.06. einsenden konnte. Hier ging es darum eine Website zu einem Thema seiner Wahl zu erstellen. In diese sollte ein RSS-Feed eingebunden werden. Außerdem sollte ein Blogsystem (wie zum Beispiel Wordpress) aufgesetzt werden und vom Design her der Website angepasst werden. Da ich die letzte B-Aufgabe (Modul Informationsdesign) nicht mehr bis zum 27.06. schaffen sollte, ließ ich diese Aufgabe erst mal links liegen und kümmerte mich um meine berufspraktische Phase. Da ich einschlägig berufstätig bin, muss ich diese nicht durchführen sondern lediglich etwas aus meinem Berufsalltag dokumentieren. Ich habe also als nächstes meinen Antrag auf Anerkennung meiner Berufstätigkeit als berufspraktische Phase gestellt und hier auch innerhalb von einer Woche die positive Rückmeldung erhalten. Das war am 27.06. Ab da hatte ich vier Wochen Zeit um meine Dokumentation zu erstellen und einzusenden. Diese Woche Montag habe ich diese dann in gedruckter und gehefteter zweifacher Ausfertigung auf dem Postweg an die WBH geschickt. Am Dienstag habe ich direkt die Rückmeldung von der WBH erhalten, dass der Bericht eingegangen sei und an den Korrektor weitergeleitet werde. Ich machte mich dann direkt an die letzte B-Aufgabe (Informationsdesign) und habe diese heute eingesendet. Der dafür zugeteilte Tutor ist immer recht fix und so habe ich mittlerweile auch schon mein Ergebnis und die damit verbundene Erkenntnis, dass ich alle Klausuren, B-Aufgaben sowie das Projekt erfolgreich absolviert habe. Bei der BPP-Dokumentation sollte auch nichts mehr verrutschen. Soviel ich weiß kann man hier nicht durchfallen. Benotet wird die BPP auf jeden Fall nicht. So geht es nun auf einmal doch alles recht schnell ... Zum 01.09. werde ich meine Bachelor-Arbeit starten und spätestens Ende Januar nächsten Jahres kann ich dann hoffentlich einen Haken hinter mein Studium machen. Aktuell bin ich auf jeden Fall voll motiviert. Noch einmal alles für die BA zusammennehmen und dann ist das Kapitel abgeschlossen.
  4. Was ist denn hier los? Da sieht alles ganz anders aus. Ich hab mich schon gewundert dass niemand mehr einen Blogeintrag schreibt weil ich keine E-Mail-Benachrichtungen für die abonnierten Blogs mehr bekomme aber dann liegt das wohl daran, dass die Website hier überarbeitet wurde. Glückwunsch auf jeden Fall dass du so gut vorangekommen bist. Bei mir ging die letzten Woche gar nüscht.
  5. Unglaublich der Kerl. Und dann auch noch 100 Punkte bei dem Tempo. Ne, ne, ne ... was bekommst du nur zum Frühstück?
  6. Und? B-Aufgabe schon fertig? Wenn nicht wäre ich enttäuscht.
  7. Die ist sehr gut angekommen. Sie haben auch überhaupt nicht mit einer Zeitung gerechnet. Und dann haben sie eine bekommen und die sah auch sehr ansprechend aus. Also finde ich und so war auch die Rückmeldung der Gäste und Käufer.
  8. Hallo, gestern Abend habe ich endlich die Note für meine letzte Klausur erfahren. Es handelt sich dabei um das Modul "Kommunikations- und Informationssysteme in der Logistik". Bei der Klausur hatte ich nach dem Schreiben kein so ein gutes Gefühl. Das Ergebnis ist besser als gedacht. Es ist zwar in der Tat wie vermutet mein zweitschlechtestes Klausurergebnis aber mit einer 2,3 doch besser als erhofft. Damit ist der 1,5x-Schnitt noch machbar. Wie ich in meinem letzten Blogeintrag erwähnt hatte, habe bzw. hatte ich letzte und diese Woche Urlaub. In der Zeit habe ich auch nichts für das Studium gemacht. Nächste Woche geht es dann wieder los mit dem Studienstoff. Ich werde mich an den Stoff für die B-Aufgabe des Moduls Wirtschaftsinformation machen. Mittlerweile kann ich auch verraten, an welchem privaten Projekt ich die letzten Wochen vor meinem Urlaub gearbeitet habe. Und zwar habe ich eine Hochzeitszeitung für meine Schwester und ihren Mann gestaltet. Die beiden haben letzten Samstag geheiratet. Da die beiden nichts davon wussten dass sie eine Zeitung bekommen, wollte ich hier auch noch nicht offen darüber berichten. Die Zeitung hat wirklich Aufwand für mich bedeutet. Dabei hat mir die Wahl meines Wahlmoduls allerdings ein wenig geholfen. Und zwar lautet dieses Wahlmodul "Online- und Printmedien". Für die Bearbeitung des Teilbereichs "Printmedien" steht mir durch die WBH die Adobe Creative Cloud für ein Jahr kostenlos zur Verfügung. Also habe ich diesen Zeitraum für die Gestaltung der Hochtzeitszeitung bereits aktiviert. Für die Gestaltung musste ich mich intensiv mit Photoshop und Indesign beschäftigen. Mit beiden Programmen kannte ich mich bislang nicht sonderlich aus. In Indesign hatte ich noch gar nichts gemacht und in Photopshop nur wenig. Ich muss sagen, dass mir das reinfuchsen in diese Programme und in die Gestaltung der Hochzeitszeitung aber richtig Spaß gemacht hat. Natürlich war die Motivation bei dem Gedanken an die Überraschung meiner Schwester und meines Schwagers auch entsprechend hoch. Jedenfalls sehe ich der B-Aufgabe zu Printmedien nun etwas gelassener entgegen. Bislang hatte ich da noch ein wenig Bedenken wie ich die auf die Reihe bekomme aber die sind durch die Hochzeitszeitung nun komplett verflogen. Ich muss nur zusehen, dass ich die Aufgabe bearbeite bevor der 1-Jahres-Zeitraum für die Nutzung der Adobe Creative Cloud abgelaufen ist aber das ist ja bereits fest eingeplant. Ich möchte die Aufgabe bis zum 28.11.2015 erledigt haben. So, das war es auch schon wieder von mir. Ich hoffe dass weniger als vier Wochen vergehen werden bis ich von der Abgabe meiner nächsten B-Aufgabe berichten kann. Viele Grüße Dominic
  9. Bei uns war das Herr Ostermayer. Er hat im Rep ein Thema leider komplett noch nicht einmal erwähnt, zu dem in der Klausur eine Frage dran kam, bei der es nicht wenige Punkte gab.
  10. Guten Morgen, ich melde mich mal wieder zu Wort. Es ist schon Wahnsinn wie sehr die Häufigkeit des Bloggens bei mir seit Studienbeginn abgenommen hat. Wobei ich sagen muss, dass meine veränderte Lebenssituation (Nachwuchs, Hausbau) eben auch weniger Zeit für das Studium übrig lässt als zuvor. Und da nutze ich die wenige Zeit dann eher für das Studium selbst als noch zu bloggen. In meinem letzten Eintrag hatte ich davon berichtet, dass ich die B-Aufgaben und den Bericht für die BPP nun endlich mal so terminiert habe dass ich wie bei den Klausuren fixe Termine habe. Das Terminieren hat einwandfrei funktioniert, nur das Einhalten der Termine nicht. So kam es, dass ich die B-Aufgabe zu Projektmanagement und wissenschaftliches Arbeiten (PWA) natürlich nicht wie geplant vor meinen beiden letzten Klausuren fertig bekommen habe. Also war wieder eine Unterbrechung der Aufgabe angesagt um am 30.05. und am 11.06. die letzten beiden Klausuren zu schreiben. Zum einen war das E-Business und zum anderen Kommunikations- und Informationssysteme in der Logistik. Bei beiden Klausuren kam ein Rep zustande wobei das erste Rep sehr gut und das zweite eher mäßig auf die Klausur vorbereitete. Von der ersten Klausur weiß ich bereits dass ich bestanden habe und das auch mit einer guten Note und bei der zweiten Klausur steht das Ergebnis noch aus. Hier gehe ich aber auch davon aus dass ich bestanden habe auch wenn das meine bisher schlechteste oder zweitschlechteste Note werden wird. Beim Schreiben der Klausur kam mir sogar mal kurz der Gedanke einfach abzugeben und die Klausur nochmal zu schreiben aber dann war mir das der daraus resultierende zusätzliche Zeitaufwand doch nicht wert. Eigentlich wollte ich ja eh nicht mehr so sehr auf die Noten schauen aber da ich nun kurz vor Ende des Studiums bin und aktuell auf Kurs "Sehr gut" liege, würde ich mich wahrscheinlich doch ärgern, wenn dann am Ende z. B. wegen 0,07 Notenpunkten ein "Gut" statt eines "Sehr Gut" unter dem Strich herauskommt. Wie ging es nach den Klausuren weiter? Erst einmal habe ich wieder nichts für das Studium gemacht da ein privates Projekt anstand auf das ich nun noch nicht näher eingehen kann da es eine Überraschung für jemanden ist. Ich gehe zwar nicht davon aus, dass dieser jemand meinen Blog liest, aber man weiß ja nie. Auf jeden Fall war ich schön regelmäßig morgens früher im Büro um meine Zeit für dieses Projekt zu verwenden. Indirekt hat das für das Studium doch etwas gebracht. Zum einen musste ich mir Dinge aneignen, die ich noch für eine spätere B-Aufgabe benötige und zum anderen war ich wieder in dem Rhythmus drin, morgens früher aufzustehen. Letzte Woche wurde das private Projekt abgeschlossen. Ab nächster Woche habe ich zwei Wochen Urlaub. Daher dachte ich mir, vielleicht bekomme ich die angefangene B-Aufgabe zu PWA ja diese Woche noch fertig und habe mich am Montag früh gleich daran gemacht um das Ding fertig zu bekommen. Und tatsächlich war es gestern bereits soweit. Ich habe die Aufgabe gestern gleich abgeschickt und dank Blitzkorrektur ist auch schon das Ergebnis da. Es wurde eine 1,3, wodurch das Erreichen der Endnote "Sehr gut" weiterhin gut möglich ist. Ich habe nach dem Absenden der B-Aufgabe übrigens realisiert, dass es tatsächlich schon 14 Monate her ist seit ich die letzte B-Aufgabe abgeschlossen habe. Unglaublich was ich diesbezüglich für ein "Bummler" bin. Wie geht es nun weiter? Meine Planung für die restlichen B-Aufgaben und dem BPP-Bericht habe ich angepasst. Rechts in meiner Sidebar seht ihr die nächsten beiden "Etappenziele". Der daraus resultierende geplante Endtermin der letzten B-Aufgabe hat sich vom 28.11. auf den 19.12. verschoben. Das wäre also dann nicht mehr ganz innerhalb meiner Regelstudienzeit aber noch im Rahmen. Die Bachelor-Thesis werde ich wie bereits erwähnt ohnehin erst nächstes Jahr nach dem Einzug in unser Haus in Angriff nehmen. Die nächsten beiden Wochen habe ich nun erst einmal Urlaub und da wird auch nichts für das Studium gemacht und Anfang August geht es dann (hoffentlich) wieder mit vollem Elan an das Modul Wirtschaftsinformation. Sodele ... das war es dann auch schon wieder von meiner Seite. Jetzt heißt es auf in den vor-Urlaubs-Endspurt für die Arbeit. Hier gibt es auch noch jede Menge zu erledigen ... Viele Grüße Dominic
  11. Herzlichen Glückwunsch! Edit: Du darfst nicht vergessen den letzten Eintrag in deiner Sidebar grün zu färben.
  12. Guten Morgen, heute kann ich mich mal wieder dazu motivieren nach längerer Zeit einen Blogeintrag zu schreiben. Was ist seit meinem letzten Eintrag geschehen? Ende Oktober starteten wir in unser Projekt, das wir am vergangenen Samstag mit der Präsentation erfolgreich abschließen konnten. Außerdem wurden wir im Anschluss an die Präsentation noch im Fach "Kommunikation und Führung" mündlich geprüft. Wer etwas mehr über den Ablauf dieser Prüfung wissen möchte, den kann ich an der Stelle auf den Blogeintrag meines Projektmitstreiters Sebastian verweisen. Ich möchte lediglich noch ein paar Worte zum Rep verlieren. Wir hatten das Rep bei Herrn Kiefer. Ich fand das wirklich klasse. Es war so, dass wir uns nicht die ganze Zeit haben berieseln lassen von seinem Vortrag sondern Herr Kiefer wollte dass wir in kleinen Gruppen bestimmte Themen erarbeiten und diese dann präsentieren. Ich fand das gut weil man aktiver war und besser in Schwung kam (das Rep begann um 8:00 Uhr) und weil man schon mal etwas für die Prüfung am nächsten Tag üben konnte. Ansonsten sind wir die verschiedenen Themen durchgegangen und Herr Kiefer hat auf mich wirklich einen kompetenten Eindruck gemacht. Außerdem hatte ich den Eindruck dass er sein Wissen in der Praxis auch schon angewendet hat oder anwendet was mir sowieso immer sehr Recht ist bei einem Dozenten. Außer dem Projekt und FKI konnte ich vor zwei Wochen auch noch einen Haken hinter die Klausur zu "Anwendungen im Informationsmanagement" setzen. Diese Klausur wollte ich eigentlich im Dezember schreiben. Da ich aber damals nicht so gut in den Heften voran kam wie geplant und außerdem das Rep abgesagt wurde, habe ich mich dazu entschlossen die Klausur zu verschieben. Dieses Mal kam das Rep dann zustande. Die Klausur-Themen aus dem Modul konnte man grob in drei Bereiche unterteilen: Festnetz, Mobilfunk und Telearbeit. Ich fand den Modulinhalt und das Rep zum Modul recht interessant. Bedingt durch unseren Nachwuchs habe ich im vergangenen halben Jahr nicht so viele Prüfleistungen erledigen können. Gestern wurde unser Junior nun sechs Monate und so langsam bekomme ich es auch wieder hin morgens früher aufzustehen um vor der Arbeit noch etwas für das Studium zu machen. Nach der Arbeit geht da gar nichts mehr momentan da das die einzige Chance am Tag ist, etwas Zeit mit unserem Sohn zu verbringen. Soweit zum Rückblick. Was kommt nun? Ich habe noch zwei Klausuren, fünf B-Aufgaben und den Bericht für die berufspraktische Phase zu erledigen. Die beiden Klausuren sind bereits terminiert. Die eine Klausur möchte ich am 30.05. und die andere am 11.06. schreiben. Wenn das alles so hinhaut, wäre das Klausur-Thema dann mal durch. Bei den B-Aufgaben und dem Bericht für die BPP habe ich mir nun auch mal Termine gesetzt. Bisher hat das mit den B-Aufgaben in meinem Studium nicht so gut hingehauen. Nun versuche ich mal, ob es besser klappt, wenn ich mir konkrete Termine setze und diese auch schon das ganze Jahr durchplane. Ich habe mir nun jeweils zwischen vier und sechs Wochen für eine B-Aufgabe eingeplant. Klausurvorbereitungszeit und Urlaub sind hierbei berücksichtigt. Mit dieser Planung wäre die letzte B-Aufgabe dann am 28.11.2015 erledigt. Der Plan ist also, dass zum Ende meiner Regelstudienzeit (30.11.2015) alle Prüfleistungen außer der Bachelor-Arbeit erledigt sind. Wenn das so klappt, wäre ich vollauf zufrieden. Da meine Frau und ich nun auch noch das Thema Hausbau in Angriff genommen haben und hier momentan für Mitte Dezember der Einzugstermin geplant ist, möchte ich mit meiner Bachelor-Arbeit warten bis wir auch wirklich eingezogen sind. Ich denke bei der Bachelor-Arbeit ist es wichtig, dass man die drei Monate so wenig wie möglich Zusatzbelastungen hat. Daher mache ich mir bezüglich meines Studien-Endes keinen Stress. Lieber werde ich ein bis zwei Monate später fertig und habe dafür aber mehr Zeit für die Thesis. So ... das war es soweit erst einmal von meiner Seite. Vielleicht blogge ich dieses Jahr ja mal wieder etwas häufiger wenn ich auch wieder regelmäßig etwas fürs Studium mache. Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche Gruß Dominic
  13. Das war mir gestern Nachmittag schon klar, dass da noch ein Blogeintrag kommen wird von dir obwohl du neulich angekündigt hast, keinen mehr zu schreiben bis zur Abgabe deiner Thesis.
  14. Sebastian hat sich verschrieben. Präsentationstermin ist der 07.03.2015. Er hat also die Vahlen zerwechselt. Am 03.07. will Sebastian ja schon fast mit dem Studium fertig sein.
×
×
  • Neu erstellen...