Zum Inhalt springen

Ist ein Fernstudium auch mit (kleinem) Kind zu schaffen?


Markus Jung
 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • Community Manager

Wenn neben einem Fernstudium (kleine) Kinder zu versorgen sind, ist das schon eine besondere Herausforderung - ganz besonders wenn ein Elternteil alleinerziehend ist.

 

Andererseits kommt einem hier die flexible Lernform des Fernunterrichts immerhin mehr entgegen als andere Formen der Weiterbildung, die zum Beispiel regelmäßige Anwesenheiten erfordern. Das Fernstudium kann sich hier tatsächlich dem eigenen Leben anpassen.

 

 

Wichtig ist es, die Lernmaterialien, egal ob Studienbrief oder Tablet oder Notebook, immer griffbereit dabei zu haben, um auch kleine und sich spontan ergebende Freiräume nutzen zu können, zum Beispiel wenn das Kind mal ein Schläfchen macht. Hier ist viel Flexibilität gefordert und auch die Fähigkeit, dann schnell umschalten zu können auf das Studium - bevor die freie Zeit schon wieder vorbei ist.

 

Außerdem wird Unterstützung benötigt, zum Beispiel durch Freunde, die Familie oder auch eine zeitweise Fremdbetreuung.

 

Etwas einfacher wird es dann oft, wenn das Kind in den Kindergarten kommt. Aber auch damit bleibt es noch schwierig genug.

 

Wenn zur Betreuung des Kindes dann auch noch eine Berufstätigkeit hinzu kommt, wird es besonders anspruchsvoll und erfordert ein großes Maß an Organisation und Disziplin. Auch hierfür gibt es aber immer wieder Beispiele, bei denen den Fernstudierenden dies gelungen ist.

 

Sehr hilfreich und notwendig ist es dabei, dass die Motivation und der Wille das Studium zu schaffen sehr groß ist, um sich immer wieder damit zu beschäftigen, statt sich vielleicht endlich mal auszuruhen und die freien Zeiten ganz zur eigenen Entspannung zu nutzen. Wobei es wichtig ist, auch dafür Freiräume mit einzuplanen, um auch wirklich auf Dauer durchzuhalten.

 

Ähnliche FAQ-Themen:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Alles ist schaffbar - doch irgendjemand muss die nicht-monetären Kosten dafür tragen. Schädlich find ich Aussagen a la "Ja jeder kann es". Ich bin seit letztem Jahr Vater und trotz Partnerin ist man trotzdem am Limit, wenn man allem gerecht werden will. Als Alleinerziehende Person + Job + Kind + Studium, sorry aber....ne.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
vor 2 Stunden, Muddlehead schrieb:

Schädlich find ich Aussagen a la "Ja jeder kann es".

 

Da stimme ich dir zu - es kommt immer auf die individuelle Situation und die Rahmenbedingungen an, auf die Persönlichkeit (die eigene und auch die des Kindes 😉) und auf die Motivation.

 

Das möchte ich auch mit meinem Beitrag deutlich machen und einige Faktoren nennen, die dabei eine Rolle spielen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...