Zum Inhalt springen

Zertifikatsstudiengang Technoethik als Studienangebot des Jahres 2021 ausgezeichnet


Empfohlene Beiträge

  • Community Manager

Das Fernstudienzentrum DISC der TU Kaiserslautern informiert darüber, dass der zweisemestrige Zertifikatsstudiengang Technoethik als Studienangebot des Jahres 2021 ausgezeichnet wurde. Das Studienangebot hinterfragt neue Technologien kritisch und beurteilt sie aus ethischer Sicht.

 

In einer Meldung dazu heißt es unter anderem:

 

Hat künstliche Intelligenz eine Würde? Trägt ein Roboter Verantwortung? Kann ein Pflegeroboter die Nähe einer menschlichen Pflegekraft ersetzen? Wer darf hier eine Entscheidung treffen? Angesichts der rasanten Entwicklungen der technischen Welt und der fortschreitenden Digitalisierung ist heutzutage kein Lebensbereich des Menschen ohne Technik denkbar. Umso wichtiger wird die ethische Bewusstseinsbildung. 

 

Genau darauf bereitet der Fernstudiengang Technoethik vor: Die Studierenden werden dazu befähigt, soziale, kulturelle und gesellschaftliche Fragen des Alltags beziehungsweise der Berufspraxis in eine moralische Fragestellung zu übersetzen und sie ethisch zu bewerten. Durch kritisches Hinterfragen der Technologie sollen mit Hilfe einer Technoethik neue Impulse für einen verantwortungsvollen Umgang mit technischen Neuerungen gewonnen werden.

 

Je nach Studienumfang können das Zertifikat „Basiswissen Technoethik“ und die beiden Spezialisierungszertifikate „Technoethik der Medizin“ oder „Technoethik der Informatik“ erworben werden. Der Studiengang richtet sich unter anderem an Interessierte mit Berufserfahrung aus den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften, Gesundheitsmanagement, Medizin, medizinische Informatik, medizinische IT-Beratung und Systemmanagement sowie Pflege. Er wird von der Akademie für ärztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

 

„Über die Auszeichnung freue ich mich ganz besonders“, sagt Philosophie-Professorin Dr. Karen Joisten, Fachliche Leiterin des Studiengangs. „Das unterstreicht, wie aktuell Technoethik für Wirtschaft und Gesellschaft ist. Es ist wichtig, technische Neuerungen kritisch aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu hinterfragen. Mit unserem Studienangebot leisten wir einen Beitrag dazu, das Thema in immer mehr Köpfe zu bringen.“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen



×
×
  • Neu erstellen...