Informatik an der Uni Hagen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    12
  • Kommentare
    59
  • Aufrufe
    1.035

Über diesen Blog

Erledigt: Imperative Programmierung

Geplant Stand: 2. Semester: Mathematische Grundlagen, Algorithmische Mathematik, Objektorientierte Programmierung, Datenstrukturen, Computersysteme

Einträge in diesem Blog

StudiAlex

Es gibt mich noch

Nur mal eine kurze Meldung, mich gibt es noch :D

Bin in den letzten Wochen/Monaten in einem Motivationsloch verschwunden und danach in den Klausuren versickert :P

 

Im Ernst, in letzter Zeit habe ich oft hinterfragt ob ich für das Fernstudium geeignet bin. Es fiel mir immer schwerer irgendwas zu tun und mich zum Lernen zu motivieren. Allerdings bin ich dann doch wieder zu hart mit mir selbst, als dass ich aufgeben möchte.

Naja ich hab mit mir selbst vereeinbart, dass ich mir das im nächsten Semester noch anschaue und hoffentlich nicht wieder in ein Loch falle :D

 

 

Was die Klausuren angeht.

Von geplanten 5 hab ich auf 3 reduziert, 5 war dann doch etwas zu ambitioniert,  2 von 3 hab ich schon geschrieben, Datenstrukturen hat gepasst, wenn auch knapp, Objektorientierte Programmierung war dieses Wochenende und sollte auch gepasst haben.

Bleibt noch Computersysteme wo ich sagen muss, ich fühl mich dabei überhaupt nicht wohl die zu schreiben. Viel Stoff, Themen die mir nicht liegen, aber die Abmeldefrist ist vorbei, also muss ich da jetzt durch. Diese Woche mich nochmal voll reinhängen, auf den Zettel den wir mitnehmen müssen so viel wie nur möglich draufschreiben (bin gespannt wie klein ich schreiben darf damit ich es noch entziffern kann) und das beste hoffen.

 

 

StudiAlex

Kleiner Organisationsfehler...

So, es ist schon wieder eine Weile her das ich was geschrieben habe. Allerdings ist auch nicht allzuviel passiert.

Naja zumindest bis ich einen ziemlich miesen Fehler in meiner Planung/Organisation gefunden habe ...

 

Habe ja Anfang Juni, neben der Belegung fürs Wintersemester auch schon die ganzen Prüfungsanmeldungen (in Hagen + die für Österreichische Studienzentren gemacht) erledigt. Dachte ich zumindest. Vorgestern ist mir aufgefallen das ich für Mathematische Grundlagen die Prüfungsanmeldung in Hagen zwar gemacht habe, nicht aber im Regionalzentrum in Bregenz ...

Die Anmeldefrist ist ja vorbei, da blieb mir nur mich hoffnungsfall ans Regionalzentrum zu wenden, aber eine Antwort hab ich noch nicht. Heißt im schlimmsten Fall nun, Mathematische Grundlagen gäbs erst im Wintersemester.

Naja ärgerlich, aber auch kein Weltuntergang.

 

Wie siehts sonst aus. Die Klausur in Datenstrukturen ist am Samstag, ich hab ein relativ gutes Gefühl, in gewissen Themen hab ich allerdings noch aussetzer. Das sind vor allem Laufzeitanalysen und formale Dinge. Daran wird die nächsten Tage noch intensiv gearbeitet, wird schon passen dann.

Das nächste ist dann Algorithmische Grundlagen, da bin ich noch nicht viel dazu gekommen. Das wird dann exzessiv nach Datenstrukturen gelernt. Da war ich auch in fast allen Mentoriaten was mir glaube (hoffe) ich doch schon geholfen hat (helfen wird).

Eine Woche danach ist Einführung in die objektorientierte Programmierung. Groß vorbereiten werd ich mich da nicht, schließlich mach ich das auf der Arbeit schon das ganze Jahr.

Den Abschluss macht dann (da ja Mathematische Grundlagen ins Wasser fällt) Computersysteme I+II. Auch da war ich bei den virtuellen Mentoriaten dabei, auch das hat geholfen. Allerdings ist da auch noch einiges zu lernen und zu üben.

 

Wo wir bei Planungslücken sind ... Sollte ich in Datenstrukturen nicht durchkommen gäbe es eine Nachklausur ... allerdings am selben Termin wie die Computersysteme Klausur ...

Da müsst ich dann nochmal ans Reißbrett und überlegen wie/was ich mache.

 

StudiAlex

Von Prüfungen und Belegungen

Es ist Juni, für Studenten in Hagen ist das die Zeit das nächste Semester zu belegen und sich für Prüfungen anzumelden.

Ich werde vorraussichtlich alle meine Prüfungen schreiben, bis auf Algorithmische Mathematik. Allerdings ist es sowieso nur ein Leistungsnachweis, also könnte man an und für sich die Klausur auch probieren. Hier mach ich es davon abhängig wie viel mir die Mentoriate und die Zeit im Sommer noch helfen.

Muss sind jedenfalls, Datenstrukturen und Computersysteme. Sollte ich eines von beiden nicht bestehen müsste ich das Programmierpraktikum verschieben ins nächste Wintersemester, was mir viel zu viel Zeit kosten würde.

Mathematische Grundlagen wird auch geschrieben, will da endlich durch und auch Objektorientierte Programmierung.

 

In der Annahme das alles gut geht wird mein Wintersemester gefüllt von:

  • Algorithmische Mathematik (falls ich es nicht schreibe bzw. nicht bestehe)
  • Grundlagen der Theoretischen Informatik A
  • Betriebssysteme und Rechnernetze
  • Programmierpraktikum

 

Etwas weniger als dieses Semester, was aber auch daran liegt, dass bedingt durch einige Kurse nicht anders geht und ich auch nicht jedes Semester so viele verschiedene Module haben will. Mal schauen wie es läuft. :D

StudiAlex

Die Klausurzulassung steht

So, nur ein kurzes Update. Heut kam die Bewertung der Einsendeaufgabe 3 aus Datenstrukturen und ich hab jetzt insgesamt 223 von 440 Punkten, dass reicht also schonmal um die Klausur schreiben zu dürfen.

Jetzt kann ich das wieder etwas entspannter angehen und auch wieder etwas mehr Zeit in die anderen Fächer investieren.

 

Der Kurs ansich gefällt mir sehr gut muss ich sagen und ist auch wirklich interessant. Es ist nicht allzuviel an Formalitäten und Beweisen und die einzelnen Bereiche, speziell die Sortierungen kann man sich wirklich sehr schön mit Bäumen bildlich einprägen.

StudiAlex

Digitales Studium

Nachdem ja doch interesse da ist schreib ich mal kurz zusammen wie mein Studium jetzt mit mehr und mehr digital wird.

Im Blogbeitrag vorhin hab ich ja schon erwähnt das ich jetzt ein Surface Pro 4 für die Mitschriften und als Laptop habe und dort benutze ich fürs Studium vor allem 3 Anwendungen.

  • Onenote 2016
  • Drawboard PDF
  • Thunderbird

 

Thunderbird lässt sich am schnellsten erledigen, das ist eigentlich nur installiert um die Newsgroups an der Fernuni Hagen zu lesen und auch schreiben zu können. Punkt. Fertig :D

 

Bevor ich zu den anderen beiden Programmen komme vielleicht noch kurz ein paar Worte wie ich meine Daten speichere bzw. sie möglichst überall verfügbar mache.

Auf meinem PC im Büro zuhause wie auch auf dem Surface läuft Windows 10 und sämtliche relevanten Dateien fürs Studium liegen dort im Onedrive Ordner. Mein Nas zuhause spielt hier jetzt eine wichtige Rolle, es fungiert quasi als zentrale Synchronisationsstelle. Dort laufen nämlich alle Dateien zusammen die in Onedrive oder Google Drive liegen bzw. Daten die in den Studium Ordner aufs Nas kopiert wurden, werden automatisch auf Onedrive und Googledrive weiterverteilt.

So liegen die Daten also alle zu (fast) jeder Zeit auf den beiden PCs, dem Nas und 2 Onlinediensten. Datenverlust quasi ausgeschlossen.

 

Kommen wir zu Onenote. Dort hab ich ein Notizbuch für den Studiengang mit einzelnen Abschnitten für die Fächer, die wiederum mehrere Seiten haben für Kurseinheiten, Einsendeaufgaben, Mentoriatsnotizen etc...

In dein Seiten zu den Kapiteln sind dann auch immer die (annotierten) PDFs verlinkt. Der Rest ist dann ziemlich geradlinig, nämlich Notizen, Übungen, etc...

Hab noch zwei Screenshots von Onenote und Drawboard angehängt.

 

So mehr fällt mir jetzt dazu im ersten Moment nicht ein :D

 

 

Unbenannt.PNG

Unbenannt2.PNG

StudiAlex

Kleinere Neuigkeiten

So, im Moment gibts nicht so viel zu berichten. Studium plätschert so vor sich hin, es könnte wie immer mehr geschafft sein als es ist aber nun gut.

Die einzige wirkliche Neuigkeiten, weswegen ich auch den neuen Blogeintrag schreibe ist, dass ich mich wieder ein Stück mehr in Richtung Digitales Studium bewege.

 

Hab seit einer Woche ein Surface Pro 4 auf dem ich nun nach und nach meine Notizen und Übungen mache (und die alten übertrage) und in den PDFs rumkritzel.

Hauptgrund für mich war eigentlich, dass ich mein Zettelwerk nicht mag. Das ist jetzt gewiss eine Eigenheit von mir, aber ich hab es noch nie so wirklich geschafft, alles was ich an Büchern, Zetteln, Unterlagen und was weiß ich was habe dauerhaft so abzulegen, dass ich alles sofort zur Hand habe, nix suchen muss und auch die Verweise ins Skript etc. sofort wieder verstehe.

 

Da ist das jetzt beim Surface in Verbindung mit dem Stift und Onenote schon sehr praktisch, dass ich Ausschnitte aus dem Skript einfügen kann bzw. das ganze Skript verlinke und so wichtige Dinge aber auch vor allem ALLES immer dabei habe. Aber auch Internetquellen oder hilfreiche Videos kann ich so an der entsprechenden Stelle verlinken. Das spart dann auch wieder ein paar Kilo in der Tasche :D

 

Wenn ihr da mehr dazu wissen wollt kann ich ja gern noch einen Beitrag mit ein paar Bildchen und Beispielen schreiben.

 

StudiAlex

Das erste Mentoriat

So, Samstags war ich jetzt im ersten Mentoriat zu Algorithmische Mathematik in München.

Ich muss sagen es war recht interessant und natürlich auch schön andere zu treffen die genauso wenig Ahnung haben :D

 

Wir sind hier die Kurseinheit 1 und den Anfang von 2 durchgegangen, kurz besprochen und haben dann alte Klausurbeispiele gezeigt bekommen mit Tipps wie man diese angehen kann. Ich weiß nicht ob uns die Vortragende Angst machen wollte, aber es fiel dann irgendwann ein Satz in Richtung "Der Stoff später wird noch viel viel schwerer" :D

Gute Aussichten :P

Aber im Allgemeinen glaub ich schon das mir dieses Mentoriat helfen wird und werds auch weitergehen.

 

Diesem Samstag ist eines für Datenstrukturen geplant. Die Mentoriate dort sind terminlich aber mein Sorgenkind. Das erste konnte ich zeitlich nicht unterbringen, das 2. gehe ich jetzt, beim 3. Termin hab ich einen Tag vorher einen Termin zum Weisheitszahn entfernen und der 4. Termin kollidiert mit einem anderen Mentoriat.

Alles in allem also nicht so prickelnd ... 

Wobei ich eh noch gespannt bin ob ich die nötigen Punkte für die Klausurzulassung hier schaffe überhaupt, bei den Aufgaben tu ich mir zugegebenermaßen etwas schwer.

StudiAlex

Erfahrung mit Mentoriaten?

Hab mir heute mal Gedanken über den Besuch von Mentoriaten gemacht für die Kurse die in Frage kommen würden, da in Bregenz leider im Informatik und Mathematik Bereich quasi nichts ist, wäre München das nächste. 

War hier schon jemand in den Mentoriaten, bevorzugt in München für Mathematische Grundlagen, Algorithmische Mathematik und Datenstrukturen?

 

Bin mir etwas unsicher, ich fahr ja fast 3h somit geht der ganze Samstag flöten und sollte sich damit schon lohnen.

StudiAlex

Aufgaben, Aufgaben, Aufgaben

So, das Wochenende über hab ich mich (großteils) erfolgreich im Büro verbarrikadiert und Einsendeaufgaben bearbeitet. Zum Glück gab es auch das eine oder andere Aha und Erfolgserlebnis (Liebe Grüße an die Rekursionsgleichungen :D

Hab auch mal mein momentanes Trello Board angehängt, was innerhalb von 4 Wochen jetzt so ansteht.

Trello an sich ist zur Organisation ganz nett, aber es ist vor allem auch psychologisch sehr schön wenn man die Dinge zu Erledigt schieben kann :D

 

wie man sieht, 5 Fächer mit Einsendeaufgaben alle 2 Wochen. Ich bin gespannt ob ich das bis zu den Klausuren durchhalte. Verpflichtend zur Zulassung sind zwar nur die Aufgaben von Datenstrukturen (da fließt daher auch die meiste Arbeit rein), aber machen würde ich sie alleine schon zur Vorbereitung gerne alle, sofern es sich zeitlich ausgeht. Ganz aus dem Leben ausgrenzen und kaputt machen will ich mich ja nun auch nicht :D

 

Dazu bin ich momentan auch am überlegen ob ich das Mentoriat zu Datenstrukturen in München besuchen soll. Wären aber ziemlich anstrengende Samstage wo ich schon um halb 5 mit dem Zug los muss damit ich pünktlich da bin.. An und für sich wäre mir Computersysteme zwar lieber, aber das ist nur Dienstag Abend in Nürnberg, aber das schaffe ich mit 3,5h Fahrt pro Strecke nicht. In Bregenz wird leider keines von beiden angeboten.

 

2016-04-04 08_49_51-Studium _ Trello.png

StudiAlex

Laaaaange Leitung

Über Ostern bin ich jetzt mal über meinen Einsendeaufgaben gehockt und versuchte bzw. versuche immernoch (:D) sie zu lösen.

Kennt ihr das, ihr habt das Kapitel durchgearbeitet, denkt euch ihr habt es kapiert und hockt dann vor den Einsendeaufgaben und ... habt erstmal keine Plan XD

 

Mir geht es gerade wieder so was mich dann doch manchmal etwas frustriert wenn ich ewig und drei Tage für Aufgaben brauche wo ich hinterher dann wenn ich es gelöst habe oder die Lösung sehe mir denke: "Ach ... das war alles? ..."

 

Bin mal gespant ob mal ein Kurs dabei ist der nichts mit Programmieren zu tun hat und ich Aufgaben auf anhieb verstehe :D

StudiAlex

Klausurergebnisse

So, die Ergebnisse meiner beiden Klausuren sind mittlerweile endlich da.

War eigentlich nichts überraschend, in Mathematische Grundlagen hat es leider nicht gereicht, das hab ich aber vorher schon geahnt, da mir speziell im Analysis Teil beim Lernen die Zeit ausgegangen ist.

Imperative war der erwartete Spaziergang. 

Heißt also aus 2 Prüfungen 1 bestanden. Hätte besser laufen können, dafür kann ich den zeitlichen Aufwand jetzt etwas besser einschätzen.

StudiAlex

Auf in Semester 2

Nachdem das erste Semester mehr oder weniger gut vorbei ist (Mathematische Grundlagen hab ich im ersten Anlauf nicht bestanden, imperative Programmierung wahrscheinlich schon, das Ergebnis fehlt aber noch) dacht ich mir ich schrei auch hier mal mit.

Zwar hab ich einen eigenen externen Blog, den möchte ich allerdings etwas ausführlicher dazu nutzen meinen Kommentar zu den Modulen abzugeben etc... und hier quasi zu plaudern, falls das ok ist :D

 

Also der Plan für Semester 2 lautet: 

- Mathematische Grundlagen wiederholen

- Datenstrukturen 1

- Computersysteme

- Algorithmische Mathematik

- Einführung in die Objektorientierte Programmierung

 

Die Fett marktierten sind dabei mein Mindestziel das ich gerne schaffen möchte. Alle 5 werden sich kaum ausgehen, kommt aber stark auf die Arbeit und den Stoff darauf an, aber lieber hab ich mehr Unterlagen zuhause falls es schneller voran geht.

 

Angefangen hab ich schon mit allen, bis auf objektorientierte Programmierung, wobei das was ich so gelesen habe relativ leicht gehen sollte, schließlich Arbeite ich ja auch in dem Umfeld.

 

 

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0