Springe zum Inhalt
  • Einträge
    15
  • Kommentare
    43
  • Aufrufe
    1.761

Über diesen Blog

Dieser Blog behandelt meine beiden Akademiestudienmodule "Einführung in die Betriebswirtschaftslehre" und "Bürgerliches Recht" an der FernUni Hagen 🙂 Es handelt sich hier NICHT um mein Hauptstudium (das ist der MSc Psychologie an der PFH), darum habe ich alle Beiträge, die diese Module betreffen, hierher ausgelagert. 

Wozu das ganze? Ich denke über eine eventuelle Selbstständigkeit als psychologische Beraterin und später als Psychologin/KJP nach und möchte Module absolvieren, die mir ein wenig Know How in die Richtung geben. 

In das Akademiestudium in Hagen kann sich jeder einschreiben und sie als Weiterbildung nutzen. 

Einträge in diesem Blog

Wie es hier so weiter ging :)

Wie es hier so weiter ging :)

Mittlerweile ist einige Zeit vergangen...trotzdem bin ich Semester für Semester den Akademiestudien in Hagen treu geblieben. Pro Semester wähle ich nur 1 Modul mit wenigen Semesterwochenstunden (am besten nur 1 SWS), damit es preisgünstig bleibt.  Ich habe bisher aus folgenden Disziplinen gewählt: - Recht  - BWL - Literaturwissenschaften - Bildungswissenschaften - Mathematik - Sozialwissenschaften/Politik/Verwaltung  Meistens läuft es so ab: - Ich melde mich zurück (Kaum ist

Vica

Vica

 

Zwei Erlebnisse mit Studienausweis

Sage und schreibe zwei Tage nach Rückmeldung traf schon der neue Studienausweis hier ein :) Man ist zwar als Akademie-Studi kein ordentlich eingeschriebener Student. Dennoch erhält man ganz regulär den Studienausweis und damit sämtliche Vergünstigungen wie normale Studis auch - das finde ich ja schon einmal ziemlich toll dafür, dass man nur einen Kurs belegt und keinerlei Verpflichtungen dabei hat.  Schon im letzten Semester habe ich den Studi-Ausweis schon insgesamt 2x eingesetzt.  Einmal

Vica

Vica

Wieder etwas belegt

Wieder etwas belegt

Am 31.7. endete die Möglichkeit, sich für das Wintersemester in Hagen zurück zu melden. Mit ganzen drei Erinnerungsmails kann man auch wirklich nicht behaupten, dass die FernUni sich keine Mühe gibt, notorischen Auf-Den-Letzten-Drücker-Schieber-Studenten auf die Sprünge zu helfen, nicht versehentlich exmatrikuliert zu werden In der Tat haben mir meinen letzten beiden Akademie-Module sehr gut gefallen. Es machte Spaß, mal über den Tellerrand in andere Studiendiszipline zu schnuppern. Beruflic

Vica

Vica

 

Keine Zeit zum Studieren

Zwischendrin ist eingetreten, was auch klar war: Im Augenblick habe ich keine Zeit für das Akademiestudium, weil ich in meinem Hauptstudium (MSc Psychologie) gerade in einer heißen Phase bin - es stehen Ende Juni zwei Prüfungen an und außerdem möchte ich noch aufschließen und endlich im zweiten Semester ankommen, welches ja seit Anfang April angelaufen ist  Darum habe ich zusätzlich zur Prüfungsvorbereitung auch noch 2 Einsendeaufgaben vor mir.  Das Akademiestudium muss sich also momentan etw

Vica

Vica

 

Unternehmensbesichtigung geplant

Da die FernUni für ihre Bachelor-Studis offenbar immer etwas Interessantes bereit hält, erreichte mich vor einiger Zeit eine E-Mail vom WiWi-Fachbereich, dass eine Exkursion zu einem bekannten Farben- und Lackehersteller in der Region geplant sei. Das Unternehmen hat hier im Umland wirklich ein gewisses Standing; auch einige mir bekannte Juristen (von der Präsenzuni) hat es dort aus Interesse hingezogen (freilich nicht, um Farben herzustellen  ). Natürlich sollen die Studis auf diese Weise zum e

Vica

Vica

 

Einführung in die BWL - wie geht nochmal Mathe?

Nachdem ich mich in den letzten Beiträgen ausführlich den Rechtswissenschaften gewidmet habe, nun mal etwas zu meinem anderen Akademie-Modul, der "Einführung in die Betriebswirtschaftslehre". Das ganze ist Teil der WiWi.  Das erste Heft nennt sich "Kurseinheit 1" und hat als Thema "Grundlagen und Leistungsprozess". Es handelt sich um Teil 1 mit starken 110+ Seiten. Der Blick auf die Autorenschaft des Heftes gibt Anlass zum Nachdenken, dass BWL/WiWi bei mindestens einem auch nicht die erste Wahl

Vica

Vica

 

Staatstragende Worte zur Begrüßung

Mittlerweile ist das Semester offiziell losgegangen  Zur Einstimmung gab es - für mich - überraschenderweise eine Mail vom Prof bzw. Fachbereichsleiter. Darin wird man gleich mit dem Boden der Tatsachen konfrontiert, was ein Jurastudium angeht und dass dieses in seiner großen Inanspruchnahme nur durch großen Fleiß machbar sei. Um dies zu bewerkstelligen, wurde auf die Betreuungsangebote der Fernuni hingewiesen. Davon gibt's so einiges: - Videokonferenzen zu Fallübungen - Videoskonferenzen z

Vica

Vica

 

Haken dran: Studienbrief Rechtswissenschaften 1 & Fallaufgabe

So schnell kann es gehen.  Noch bevor das Semester losgegangen ist, liegt der erste Rechtswissenschaften Studienbrief bereits abgehakt hier, auch mit einigen Karteikarten und zwei Schaubildern. Auch die erste Fallaufgabe habe ich gelöst. Es ging darum, ob zwischen zwei Leuten tatsächlich beim Gebrauchtwagenkauf tatsächlich ein Kaufvertrag zustande gekommen ist. Das ganze war im Gutachten-Stil zu lösen. Natürlich in einer etwas abgespeckten Version, man steht ja schließlich ganz am Anfang . Die

Vica

Vica

 

Einkaufen wie ein Jurist & erster Eindruck Fernlehrbrief Rechtswissenschaften I

Da wir ja naturgemäß weniger (oder gar keine) Präsenzphasen haben, ist es für mich immer ein kleines Highlight, mir in der Studien-Abteilung des Buchhandels Pflichtliteratur zu besorgen  In meinem Fall nun das aktuelle BGB. Hagen verweist explizit darauf, dass man sich das Büchlein in gedruckter Form zulegen sollte, obwohl man natürlich alle Rechtsgebiete auch online nachschlagen kann. Aber in Gesetzestexten zu blättern, ist ja für angehende Juristen und angehende Akademiestudien-Juristen (  ) a

Vica

Vica

 

Hurra, die Sachen sind da! (Unboxing das Jura/BWL Paket)

Gestern war es so weit: Der DHL klingelte und überreichte mir ein sehr kompaktes Bündel, das ich fast nicht alleine tragen konnte.  Jippie, Materiallieferung!  Ich liebe so was ja: Neue Fernlehrbriefe auspacken. So ein Paket ist immer voller Hoffnung auf etwas Neues, sei es nun eine Semesterlieferung oder die Erstausstattung. Letztere ist natürlich immer noch etwas spannender.    Insgesamt sieht meine Lieferung so aus: 8x Fernlehrbriefe Jura (BGB 1) 4x Fernlehrbriefe WiWi (Ei

Vica

Vica

 

Umsonst gewartet

Mitte April geht's endlich los mit den beiden Akademie-Kursen  Material ist noch nicht da (vom Studienausweis mal ganz abgesehen). Das ist normal, meine Psychologie-Unterlagen kamen auch immer knapp vorher. Zum Glück kann man sich ja online schon mal ein wenig im digitalisierten Studienmaterial herumblättern - vorausgesetzt man hat einen Zugang. Hatte ich aber noch nicht. Also wartete und wartete und wartete ich, bis etwas mit der Post zum Thema Account und Zugang kommen würde.  Ich warte

Vica

Vica

 

Auf der Suche nach (unsichtbaren) Gleichgesinnten

Ich habe mich bei den üblichen sozialen Netzwerken mal auf die Suche nach Mitstreitern zu meinen beiden Modulen begeben. Es ist gar nicht so einfach, solche zu finden. Die meisten Gruppen diesbezüglich scheinen "geheim" zu sein, heißt man kann sie nicht über die offizielle Suche finden - sie sind unsichtbar. Man kommt nur rein, wenn man auf der Freundesliste eines Gruppenmitgliedes ist, welches einem dann eine Einladung schickt. Viele Gruppen wollen auch dann noch eine Kopie des Studienausweises

Vica

Vica

 

Einige Zweifel bleiben

Für das Akademiestudium in Hagen habe ich mich in einer Zeit entschlossen, in der die Abendgestaltung sehr trübe aussah. Die Kids schlafen, im Fernsehen lief nichts, auf dem Büchermarkt war nichts Interessantes für mich, gute Filme auf Amazon Prime immer nur für 5€ oder nur gegen Kauf, also kann man es auch gleich lassen. Für's Psychologiestudium wollte ich am Abend definitiv nichts mehr machen, da ich tagsüber gut hinkomme damit. Also war der Gedanke, dass ich noch ein bisschen Zeit für meine B

Vica

Vica

 

Arbeitsplatz verzweifelt gesucht

Momentan kann ich noch nicht so ganz abschätzen, wie viel Fernlehrbriefe der BWL- und der Jurakurs so mit sich bringen wird. In unserer Mini-Wohnung (wovon 2/3 schon vom Nachwuchs unwiederbringlich annektiert wurde) stellt man sich die Frage natürlich schon mal. Wenn man die hohen Semesterwochenstunden bei Jura bedenkt (das ist die Zeit, die man zum Arbeiten benötigt), scheint der Aufwand ja höher zu sein - demnach vermutlich auch mehr Hefte. Bei BWL stelle ich mir das ähnlich vor.   Ich hoffe

Vica

Vica

 

Studiengebühren überwiesen

Die Gebühren für das Sommersemester 2018 befinden sich auf dem Weg auf ein Hagener Konto. Der Gebührenbescheid schneite vor ein paar Tagen hier rein. Vorgewarnt über die Gebührenhöhe wurde ich aber schon vor Weihnachten, was ich relativ praktisch finde. So gibt es keine bösen Überraschungen.  Der Preis für die beiden Kurse beträgt 180€. Sie gehören damit insgesamt zu den etwas teureren in Hagen.  Die Rechnung setzt sich so zusammen: Einführung in die BWL 60€ Allgemeiner Teil des BGB 1

Vica

Vica



×
×
  • Neu erstellen...