Blog Der Alte

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    12
  • Kommentare
    16
  • Aufrufe
    342

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Der Alte

nach langer ...... Zeit, wird alles gut

Gab ne ganze nix richtiges zu berichten, ausser das ich eine Wurzelbehandlung hatte, aber das wollt Ihr ja sicherlich nicht wissen.

Also, harrte ich in der zähen Zeit auf die beiden Noten aus der Wirtschaftsinformatik Klausur.

Und Schwuppdiwupp, kamen die auch so ziemlich genau auf dem letzten Tag.

Tja, was soll ich sagen, wieder ein Modul abgeschlossen, mein "Angstmodul" kann ich jetzt archivieren.

War ne knappe Sache, KLausuren mit 3,6 so gearde bestanden, aber es hat gereicht ..... :thumbup:

Mit den PA's komme ich in dem Modul jetzt auf eine Modulnote von 2,5, und da bin ich gar nicht böse drum, im gegenteil, ich freue mich sogar.

Jetzt naht die Thesis mit grossen Schritten, werde mich da im Jänner voll drauf konzentrieren.

ciao

Der Alte

Moinsen

sooooo.....ich bin ja fleißig am Batterien aufladen, und kann so gar nix über den Fortschritt aus meinem Studium berichten - weil es nichts gibt.

Ich warte auf 3 Noten ... eine aus der Hausarbeit und 2 aus den beiden Teilklausuren WiIn.

Ich kann aber kurz zum Besten geben, warum ich mich nach dem ich mich entschieden hatte bei der EFH zu studieren.

Nach dem für mich klar war, ich würde nochmal den Lernmodus aktivieren den ich vor "ein paar Dekaden" auf idle gestellt hatte, und ich mich versichert hatte, meine Familie würde die Entscheidung mit tragen, ging ich auf die Suche nach dem für mich passenden Anbieter.

Klar war von vornherein, es würde ein Fernstudium werden, eine Aufgabe des Berufes für ein Vollzeitstudium kam nicht in Frage.

da ich beruflich ziemlich stark eingespannt bin und auch sehr viel in der Weltgeschichte umherziehe, war die Prämisse

-- der Studiengang BWL musste natürlich angeboten werden

-- so wenig Präsens wie möglich

-- überall Zugriff auf Unterlagen

-- Internationalität

-- Auswahl mehrerer Klausurstandorte

-- ich wollte noch den Diplom Kaufmann - keinen MBA

Da ich in Lohn und Brot stehe, waren die Studiengebühren zwar wichtig, hatten dann aber nur einen untergeordneten Einfluss auf die Entscheidung.

Nach entsprechender Recherche, kristallisierte die EFH recht schnell heraus. Die Präsensphasen sind gering, der Dipl. Kfm wurde damals noch angeboten , ich konnte über den OC von überall auf aktuelle Informationen zugreifen und ich kann mein Lerntempo selber bestimmen.

Auch die beiden Auslandsseminare waren von Interesse. Nun gab es allerdings zur EFH durchaus ein paar kritische Stimmen im Netz, da jedoch ein Probemonat angeboten wurde, habe ich das Ganze dann mal gewagt. Mit sehr wenigen Ausnahmen, bin ich bis heute davon überzeugt den richtigen Anbieter gewählt zu haben.

Die Betreuung passt, Anfragen werden schnell und zuvorkommend beantwortet.

Das Lernmaterial ist ein gesunder Mix aus Heften, Medien, Online und Seminaren

Die meisten Tutoren sind sehr hilfsbereit. Ausnahmen gibt es, nehme ich mal an überall.

Meine einzigen Kritikpunkte sind, dass die Hefte teilweise doch schon in die Jahre gekommen sind, und wohl nur selten inhaltlich überarbeitet werden. Bei Standardwerken mag dies nicht so kritisch sein, bei sich evolvierenden Themen ist dies jedoch ein echter Nachteil.

Es gibt durchaus Tutoren in 1-2 Fächern, die meiner Meinung nach nicht solide und ausführlich Fragen beantworten, sondern eher kurz angebunden sind. Das fällt dann doch eher negativ auf.

Was ich als echten Rückschritt bewertet hatte war die Umstellung des Online Campus auf ein neues Format. Das neue Format ist nach meiner Meinung eher hinderlich einen aktiven Austausch zu fördern, die individuellen Foren zu den einzelnen Modulen sind wesentlich langsamer und sehr versteckt. Ich habe auch objektiv das Gefühl, das wesentlich weniger Beiträge geposted werden als vorher (kann mich aber täuschen). In jedem Fall ist für mich der neue Campus eher von Nachteil als von Vorteil.

Das Positive überwiegt jedoch nach meiner Meinung, die Zusammenarbeit gestaltet sich gut, das Studium macht Spaß, mit all seinen Höhen und Tiefen, die es so mit sich bringt.

Würde ich mich heute noch mal neu entscheiden müssen, würde ich wohl wieder zur EFH tendieren, einfach weil die Flexibilität am größten ist.

so..... bis denne .....

Ciao

Der Alte

Wieder was erledigt

Dank der Tipps aus dem letzten Blogs, konnte ich die HA on-time gestern abend noch über den OC versenden.

Somit steht jetzt nur noch die KLausur in INtl. Wirtschaft an, dann geht es an die BA Thesis.

Mein ursprünglicher Plan war, ich melde mich für die KLausur im Dezember an, und kann dann ab Januar mich voll und ganz auf die Thesis konzentrieren - aber ..... keine Lust.

Die letzten Monate waren stressig, im 4 Wochenrythmus eine Klausur, Beruf, Familie...... werde im Dezember mal die Batterien aufladen, und dann im Januar die letzte Klausur angehen und die Thesis halt erst im Februar so richtig beginnen.

Außerdem ist da ja noch das bange warten ob ich die Novemberklausur Wirtschaftsinformatik nun bestanden habe oder nicht :blink: .. bin nicht zu 100% überzeugt ob meine Leistung gereicht hat, mal sehen ....

Hab mir gestern mal den Studienplaner der EFH angesehen, gemseen an den Zeiten die die EFH vorsieht, bin ich ca. 6 Monate zu früh, oder zu schnell ..... Liegt wohl daran das ich zum Anfang tlw. 2 Klausuren an einem Termin geschrieben hatte. Ich kann mir also zeitlich eine Entschleunigung für 4 Wochen durchaus mal leisten.

Mir ist auch nicht bekannt, ob die EFH bei vorzeitigem Abschluss Studiengebühren kürzt.... glaube ich nicht. :confused:

Ciao

Der Alte

Moinsen

trau mich gar nicht das hier zu posten, aber ich hab da mal ein Problem - Mit MS Word

Ich habe meine Hausarbeit fertig und auch korrekt formatiert - sieht spitze aus, für meine Verhältnisse - aber nun :(

Wir sind aufgefordert die Deckblätter der EFH mit unserer Hausarbeit zusammenzuführen ....

Die Prämisse ist

Die Wortanzahl beginnt zu zählen erst ab der Hausarbeit und die Seitenzahl beginnt mit Nr 2, welches die tatsächliche Seite Nr. 6 ist......

Ich habe schon alles mögliche versucht:

- Inhalte einfüge

- copy and paste

- Datei einfügen

- Dokumente zusammenführen

- Umbrüche setzen

- und was weis ich nicht noch alles....

Es zerreisst mir immer wieder die Formatierung meiner HA.

Ich bin total frustriert, liegt wahrscheinlich daran das meine Kenntnisse zu MS Word aus aktivster Nutzung ca 20 jahre zurückliegen.

Ich nutze aktuell die Version 2007 für Windows

Vielleicht weiss ja jemand Rat ?

danke und ciao

Der Alte

Moinsen

Ja, der Samstag kam und ist auch wieder gegangen, und mittendrin, ich, bei der Klausur. 2 Teilklausuren, Informationsmanagament und ECommerce. Je 60 Punkte gab zu verteilen in jeweils einer Stunde mit einer 50/50 Gewichtung.

Ich muß gestehen, die Klausuren hatten sich doch an den Übungsklausuren auf dem OC orientiert, so dass eigentlich nicht viel überraschendes auftauchte. Ich hatte Mut zur Lücke und habe pro TK jeweils eine Aufgabe nicht beantwortet (können). Allerdings waren beide Aufgaben auch mit nicht allzu viel Einzelpunkten versehen.

Zum Rest habe ich viel geschrieben, wenn es nach Menge verwendeter Tinte eine Bewertung geben sollte, spiele ich in der ersten Liga.

Dem wird allerdings nicht so sein, auf den Inhalt kommt es an, und hier habe ich schon so meine Bedenken. Ich werde die Hefte noch mal in Reichweite lassen, bis die Klausurnote vorliegt. Mein Gefühl sagt mir zwar, das es bei den TK's so etwa zwischen 3 und 4 sein sollte, aber ..... man weiss ja nie, (Gefühle können trügerisch sein) die Unsicherheit bleibt. Da ich mit diesem Fach definitiv auf Kriegsfuß stehe, dürfte ich heilfroh sein, wenn ich noch mal so durchgerutscht bin ....... hoffentlich.

Das war jetzt die vorletzte Klausur zum BA, ich schreibe jetzt noch meine HA zum Thema Globalisierung , das macht wiederum richtig Spass, und dann wenn alles klappt im Dezember zur letzten Klausur, und dannnnnnnnnn ....... die Ba Thesis. Thema und Betreuer stehen schon, nur angemeldet hatte ich mich noch nicht, mit Hinblick auf die beiden offenen Klausuren.

ach Ja, die ersten Unterlagen für das Diplom Studium sind auch schon da, Unternehmensführung und Controlling, liegen aber noch unangesehen im Regal.

ciao

Der Alte

jetzt wird es ernst - am Samstag ist Klausur

soooooooo, ein paar Tage gearbeitet, gearbeitet und gearbeitet und WE mit Familie verbracht, und, ja da war noch was - die Klausur Wirtschaftsinformatik am kommenden Samstag. Das war doch das Fach, was ich so gar nicht kann, will, und überhaupt.

Aber ...... Am WE habe ich nicht ein einziges Mal in die Hefte geschaut, und, siehe da, als ich gestern die Übungsklausuren mal wieder vorgekramt hatte, konnte ich zumindest ein paar Fragen wie aus der Pistole geschossen beantworten.

Warum, keine Ahnung, gibt mir aber nun doch ein Gefühl der "scheinbaren Sicherheit". Ich gehe wohl nun mit dem Gefühl in die Klausur es zu schaffen, jedoch nicht überragend. Aber egal, auch eine 3.5 ist immer noch bestanden. Auch wenn das den Schnitt nach unten reisst, egal, bestehen ist Pflicht, die Kür mach ich nicht mit. Nach dem Abschluss, insofern ich den dann mal habe, fragt wahrscheinlich eh keiner mehr nach meiner Note in Wirtschaftsinformatik, zumal das auch nicht mein Schwerpunkt sein wird.

Also, optimistisch auf den Samstag zugehen, wird schon klappen.

Es kam in der Zwischenzeit auch die Benotung für die 3er Klausur in Invest/Steuer/Finanzierung. Alles einwandfrei durch mit ner 2 im, Zertifikat müsste bald kommen - wieder ein paar Hefte für's Archiv ...

ciao

Der Alte

heut Mittag kam Mail von der EFH ich sei nicht zugelassen zur Klausur Wirtschaftsinformatik im November. nach erstem lesen, durchzog mich da ein kleine Freude, da ich mit dem Thema eh auf Kriegsfuß stehe,

......aber es nützt ja nix, irgendwann muß ich die Klausur sowieso schreiben. Also hab ich mir das Mail nochmal genau durchgelesen. Als Begründung für meine Nicht-Zulassung zur Klausur hiess es, die Vorleistungen seien nicht erfüllt. Das wiederum verwunderte mich nun doch. Denn just heute morgen kam doch in separater Mail von der EFH die Nachricht ich hätte auch die Zweite PA bestanden.

Somit sollten doch m.E. alle Vorraussetzungen erfüllt sein. Ich habe dann freundlich gegen die Ausladung zur Klausur protestiert, und es kam prompt die Einladung - hätte sich überschnitten .....

Ergo, ich muß weiter büffeln, im November gehts nach Berlin zur Klausur, die Freude war nur von kurzer Dauer.....Der Stoff macht trotzdem immer noch keinen Spaß.......

Durchbeißen .........;)

ciao

Der Alte

Bin ein paar Tage Erkältungsbedingt ausgefallen und schaue gerade mal wieder in die Hefte Wirtschaftsinformatik.

Mit ist so, als lese ich all dies zum ersten Mal, dabei hatte ich doch schon angefangen mich vorzubereiten auf die November Klausur, aber - alles weg ... :(

Der Stoff will einfach nicht hängen bleiben .....beginnende Alzheimer

ciao

Der Alte

Klausur Note ist da ! und dann wieder Frust

Moinsen

heute kam die Note der ersten Teiklusur Investition und Finanzierung - ne glatte 1, ich kann es kaum fassen. Keine Ahnung wie das möglich war. Es fehlen nun noch Steuern und MaöK 2, wobei die Noten allerdings egal wären, da die Note bei InFi doppelt gewichtet wird, ist das Modul in jedem Fall bestanden :thumbup:

Nun sitze ich hier und teile meine Zeit in üben für die Klausur in Wirtschaftsinformatik die im November ansteht, und an der Hausarbeit in Internationaler Wirtschaft.

Beim üben für Wirtschaftsinformatik fruste ich gerade sehr stark. :( Der Stoff will so wirklich nicht sitzen. Erschwehrend hinzu kommt, das die Hefte extrem veraltet sind, die Übungsklausuren aber doch eine gewisse Aktualität besitzen. Von einigen Komilitonen habe ich gehört die KLausur sei recht einfach zu schaffen, ich in mir da aber nicht so sicher.

Völlig frustriert wünsche ich noch einen angenehmen Tag

ciao

Der Alte

Hab heute mal angefangen erste Daten zu sameln und den grob Layoutplan für die HA gemacht.

Ich kämpfe mich durch Word 2010, mit Gliederungen, Überschriften, Inhaltsverzeichniss usw. Ich hätte mal besser noch einen Word crash Kurs nehmen sollen.;)

Ich war heute häufiger auf den Infoforen zu MS Word und auf der Office Homepage als im Netz unterwegs Daten zu sammeln für die HA.

Da das Layout aber für die Thesis gleich sein sollte, ist das hoffentlich ein Einmalaufwand :thumbup:

Morgen dann noch mal Daten sammeln und dann wie es so schön im Studienheft heisst " Ordnung in die Gedanken bringen"

ciao

Der Alte

Bei Wirtschaftsinformatik habe heute die Zweite PA hochgeladen - ECOM.

Online Commerce und der ganze Kram. Das Heft fand ich doch etwas out of date (da war doch tatsächlich unter meistbesuchte Website noch AOL und Lycos verzeichnet).

Schade das es nicht aktueller und da ind er PA auch was zum Thema Datenschuitz abgefragt wurde, wurde überhaupt nicht auf das Thema Facebook in den Haften eingegangem.

Auf dem OC steht zwar, das ECOM in Überarberarbeitung ist, aber gerade bei so einem dynamischen Thema, sollte der update service schneller sein.

Egal, Pa ist raus, Klausur ist im November.

Ich werde mich, wie immer, anhand der Übungsklausuren auf dem OC vorbereiten und sehen was dann kommt.

Nebenher, fange ich schin mal mit der Hausarbeit an - Thema Gloabilsierung und der Trend zum on-shoring. NaJa, mal sehen was das Net so an Statistiken und Daten dazu bereit hält.

Ciao

Der Alte

BWL bei Euro FH, Ein Erlebnisprotokoll

Hallo zusammen ( mein erster Blog, überhaupt ..) ,

nachdem ich nun schon seit einiger Zeit die Blogs hier verfolge und mich hier und dort wieder erkenne, habe ich mich doch entschlossen über meine Erfahrungen im Fernstudium zu berichten.

Kurz zu mir, ich studiere seit Frühjahr 2010 bei der euro fh eBWL auf Diplom. Ja, ich weiß, ich bin einer der letzten die auf Diplom gehen. Das mag daran liegen das mein Geburtsjahr in der Dekade liegt in der zum ersten mal ein Mensch auf dem Mond war.

Wenn ich bei den Seminaren oder Klausuren sitze, dann muß ich doch ab und zu schmunzeln, denn das Durchschnittsalter ist dann doch deutlich gestiegen. Allerdings, nicht immer, und das ist dann doch schon wieder cool.

Ich bin verheirat und habe 2 Kinder im Teenager Alter. Die beiden sind sich noch nicht ganz sicher ob die Tatsache das ihr Vater plötzlich Student ist nun voll cool ist oder einfach nur peinlich. Ich konnte zumindest ein wenig Punkten, nachdem ich die beiden Maök’s hinter mir hatte, und meiner Tochter aktiv bei Mathe helfen konnte. Außerdem macht es mir ungemein spaß, wenn wir in den wenigen Momenten mal gemeinsam irgendwo sind, und ich dann meinen Studentenausweis hervorkrame und beim bezahlen an der Kasse meinen Studentenrabatt einfordere. Besonders spaßig ist es, wenn dann noch irgendwelche Freunde meine Sprösslinge mit dabei sind. (für mich zumindest).

Ja, wie gesagt, seit Frühjahr 2010 bin ich nun dabei und habe den Bachelor nun auch schon fast beendet. ( es fehlen noch 1 Klausur, 1 HA und die Thesis natürlich, wobei Betreuer und Thema schon stehen)

Um mir selbst Stress zu machen, habe ich eigentlich seit dem ersten Modul mit Erhalt der Pakete immer auch gleich die PA’s angefordert. So bin ich ziemlich schnell vorangekommen; in der ersten Zeit zumindest. Nach dem Vordiplom kam der Sommer und ich entschleunigte ein wenig zur Mitte 2011. Ich habe also den ganzen Kram wie Wiar, ABWL, VWL, Perso, Marketing, Auslandsseminar I, Recht, Intl. Studien, Grin, Been, Rewe Grundlagen, Englisch Vertiefung, Infi, Maök, Steu etc... alles durch, und im Mittel alles so zwischen 1,8 und 2,5 abgeschlossen. Aktuell sitze ich an Intl Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik. Nächste Klausur ist im November in Wirtschaftsinformatik.

Da ich ja nun schon ein paar Jahre auf dem Buckel, fällt mir das Lernen manchmal echt nicht leicht. Was natürlich ungemein hilft, ist die größere Erfahrung, denn viele Fragen lassen sich aus dem tägl. Unternehmensleben auch logisch erklären und ableiten. Das hilft dann schon mal. Das pure Auswendig lernen nach Lernkarten oder was auch immer, ist nicht ganz so mein Ding. Ich bin mit der Strategie, dass ich mich auf die PA’s und die Übungsklausuren konzentriere, dazu entsprechend ein kurzes Skript schreibe in den Letzten Modulen immer recht gut gefahren. Die Hefte lese ich alle einmal durch um ein Gefühl für den Stoff zu bekommen, und dann geht es Schwerpunktmäßig an den Stoff der PA und an die Übungsklausuren. Es gibt natürlich Themen, wo der Stoff einfach nicht sitzen will, wie zB bei Marketing. Da gab es irgendwie kein richtig oder falsch, da kommt es viel auf die Form des Tutors an, da doch so einiges Auslegungssache ist. ( War auch meine bis jetzt schlechteste Klausur mit 3,2.)

So, jetzt ist erstmal gut für heute, ich schaue mal, das ich hier regelmäßig was schreibe und meine bisherigen Erfahrungen wiedergebe. Vielleicht wäre auch mal schön zu hören, wie sich denn meine Kommilitonen aus ähnlichen Altersklassen so durchs Studium schlagen, mir macht es jedenfalls auch nach 1,5 Jahren immer noch Spaß, und ich denke schon darueber nach was ich denn mache wenn dann mal irgendwann fertig bin ...;)

ich hoffe ich habe nicht zuviel geschrieben und Euch gelangweilt ....

ciao

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0