Wirtschaftsinformatik (IUBH)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    11
  • Kommentare
    57
  • Aufrufe
    1.523

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

alezenzero

Bin wieder da :)

Hallo zusammen!

 

Ich bin wieder da... Der Grund meiner Abwesenheit ist die Geburt von unserer Tochter! :thumbup:

Zwei Prüfungen habe ich noch als Schwangere geschafft, aber danach habe ich gemerkt, dass mein Gedächtnis nicht mehr das alte war... Ich konnte mir nichts mehr merken und habe entschieden zu warten, bis ich wieder in Ordnung bin ;) 

Jetzt ist unsere Tochter schon 3 Monate alt. Ich habe erst jetzt Zeit gefunden, um mein Studium fortzusetzen. 

 

Im Sommer habe ich mich sehr gefreut und gleichzeitig geärgert, dass es bald ein Master Studium bei IUBH geben wird... Das ist eigentlich genau das, was ich brauche und was ich studieren will. Obwohl ich nicht alles anerkannt bekommen habe, hatte ich mit meinem Bachelor-Studium immer das Gefühl, dass ich alles doppelt studiere. Alles, was ich schon bestanden habe, habe ich auf Russisch schon studiert... Sehr blöd. Ein Master-Programm finde ich andersrum ziemlich interessant...  Es wäre traumhaft, wenn ich wechseln könnte...

 

Darüber hinaus habe ich heute rausgefunden, dass es ein Studium-Rabatt für die Elternzeit gibt. Sehr passend :blushing:

 

Mal gucken, wie es weiter geht... 

alezenzero

1 Semester ist vorbei!

... und das zweite fast vorbei :)

Auf die Java-Prüfung habe ich mich wie verrückt vorbereitet. Ich habe wirklich gedacht, dass ich sie mehr als einmal schreiben muss, aber ich wollte sofort so gut wie möglich vorbereitet sein :) Das hat geholfen: ich hab sogar eine 1,0 bekommen :lol: Meine beste Note bis jetzt, und das im Fach Java... Unglaublich.

Im März habe ich die nächste Klausur geschrieben. Das war Requirements Engineering. Das Fach hat mir sehr gut gefallen. Es gab sehr viele nützliche und interessante Informationen für mich. Aber leider hatte ich nicht so viel Zeit für die Vorbereitung... Die Note habe ich noch nicht bekommen, jedoch ist das Gefühl schlechter, als bei Java :blushing: Na ja, mal gucken... Die Zeit hat fast nich ausreichend, die offenen Fragen waren ziemlich umfangreich. Überall musste man nich nur die Frage beantworten, sondern auch eigene Beispiele geben. Im großen und ganzen hat mir die Prüfung auch gefallen. Auf jeden Fall war sie gut machbar, aber nicht einfach. Wenn ich eine schlechte Note kriege, bin ich trotzdem nicht enttäuscht :blushing:

Nun habe ich vor, im Mai KLR zu schreiben. Oder eventuell im Juni, weil man da leider sehr viel lernen muss... Und am schwierigsten finde ich, dass man KLR I und II zusammen schreibt. Viel zu viel...

Ansonsten bin ich mit meinem Studium sehr zufrieden :thumbup:

alezenzero

Und wieder weiter...

Lange nichts geschrieben...

Erst am Montag letzte Woche habe ich angefangen weiter zu studieren. Mit Java geht es wirklich sehr langsam voran. Das Skript ist ziemlich gut und verständlich geschrieben, aber ohne das Hilfsmaterial kann ich gar nichts programmieren. Ich muss immer nachgucken, wie man was schreibt. Das nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Es war bei mir schon immer so, egal welche Programmiersprache (PHP, VisualBasic, C#, Java,...)... Im Januar macht es natürlich keinen Sinn die Klausur zu schreiben. Jetzt hoffe ich, dass ich im Februar prüfungsbereit bin. Aber was heißt hier bereit...:blink:

Ich finde es echt Schade, dass die Klausur nicht am Computer geschrieben wird. Man hat so viele hilfreiche Sachen entwickelt (Entwicklungsumgebungen usw.), aber in der Prüfung müssen die Studenten immer noch "auf dem Papier" programmieren. Egal wie viel Zeit ich für die Vorbereitung habe, schaffe ich das niemals, ohne Fehler ein Programm auf dem Papier zu schreiben. Darüber hinaus, wie gesagt, ohne Hilfsmittel geht es bei mir gar nicht (sogar mit Fehlern). Ich hatte auf der Arbeit auch keine Programmiererfahrungen... Gott sei Dank gibt es da noch Theorie-Fragen... Mein Ziel ist, diese Prüfung gerade so zu bestehen. Wenn ich mehr als 50% richtig habe, freue ich mich wahnsinnig.

Übrigens, wer es noch nicht weiß... Es gibt einen sehr coolen Blog von IUBH-Studenten (B.Sc. Wirtschaftsinformatik & MBA): http://www.meinwegzumakademiker.de/

Hier habe ich wegen der Java-Klausur gefragt und eine sehr nette und hilfreiche Antwort bekommen. Die Literatur-Empfehlung war auch sehr gut, ohne das Buch "Programmieren lernen mit Java" wäre ich jetzt ganz aufgeschmissen :)

Und noch etwas Positives... Letzte Woche war die Note für BWIR01 online - 1,3. Na ja, das Fach war auch nicht das schwierigste, auch wenn ich ein bisschen darüber gemeckert habe :)

Ufff, das letzte Fach vom ersten Semester ist noch zu bestehen... Ich gebe mir Mühe :)

alezenzero

Weitere Pläne und Glückwünsche :)

Zuerst wünsche ich euch allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! Und viel Erfolg beim Fernstudium!

Ich bereite mich langsam auf die nächste Klausur vor. Das wird Java (IOBP02). Bald kommen meine Eltern für eine Woche zu Besuch. Deshalb glaube ich, dass es leider unmöglich ist, die Klausur im Januar zu schreiben. Wir fahren zusammen nach Amsterdam und da kann ich bestimmt nicht lernen ;)

Programmieren ist leider nicht meine Stärke, obwohl es mir sehr gut gefällt, wenn meine Programme funktionieren... Für mich wird es bestimmt die schwierigste Prüfung :blushing:

Ich habe schon weitere Skripte bestellt - KLR und Requirements Engineering. Aber zuerst muss ich unbedingt Java bestehen und nur dann geht es weiter...

PS: der russische Vater Frost gratuliert euch auch :rolleyes:

blogentry-25415-144309792997_thumb.jpg

alezenzero

Die dritte Prüfung

Heute habe ich "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" geschrieben. Um 14:00 Uhr übrigens...

Ich weiß nicht genau, was ich dazu sagen kann :rolleyes: Ehrlich gesagt, habe ich mir die Prüfung ein bisschen anders vorgestellt, aber ich bin trotzdem sehr froh, dass ich sie schon im Dezember geschrieben habe.

Ein paar Sachen haben mir nicht so gut gefallen. Zuesrt war es Schade, dass die meisten Punkte bei MC-Fragen (50 Punkte) und nicht bei offenen Fragen (40 Punkte) zu holen waren. Danach, was mich sehr enttäuscht hat, die Punkte für MC-Fragen... Meiner Meinung nach, muss es zu jeder Frage genauso viele Punkte geben, wie Antwortoptionen. Wenn es z. B. drei Antwortoptionen gibt, bekommt man für jede richtig angekreuzte und richtig nicht angekreuzte Frage einen Punkt. Also insgesamt drei...

Hier war es so, dass es fast für jede Frage 6 Punkte gab... egal mit wie vielen Antwortoptionen... das finde ich sehr unlogisch, auch weil diese Punkte mit der Schwierigkeit der Fragen nichts zu tun hatten!

Das ist für mich echt unlogisch, wenn es zum Beispiel bei der Frage "Ist blah-blah-blah eine Tautologie?" zwei Antworten "ja" und "nein" gibt, dann bekommt man nicht 2 Punkte für die richtig angekreuzte Antwort, sondern 6! So eine Frage gab es nicht, das ist nur ein Beispiel... aber wie kann man mehr Punkte bekommen, als es Antworten gibt?! wahrscheinlich bin ich crazy, aber ich verstehe nicht, wie eine Antwort mehr als 1 Punkt geben kann...

Ich meine, für mich persönlich wäre es viel sinnvoller, wenn es mehr MC-Fragen mit 2 oder 3 Punkten gibt, als 10 Fragen mit wenigen Antworten, aber mit 6 Punkten... Wenn ich die Logik dieser Prüfung verfolge, kann man rein theoretisch auch nur eine Frage stellen mit 50 Punkten und zwei Optionen... Du bekommst 50 Punkte, oder du bekommst sie nicht. Ganz einfach :lol: so hat für mich die Prüfung ausgesehen...

Man kann auch sagen, dass nicht alle Themen abgedeckt wurden...

In diesem Sinne hat mir diese Prüfung nicht so gut gefallen, die anderen zwei waren viel gerechter...

Aber das bedeutet hoffentlich nicht, dass ich die Prüfung schlecht geschrieben habe :)

Nach der Prüfung gab es eine Belohnung: Weihnachtsshopping und frischen Fisch am Hamburger Hafen:thumbup:

blogentry-25415-144309792961_thumb.jpg

alezenzero

Der nächste Schritt

Am letzten Tag der Anmeldung habe ich mich für die Prüfung am 13.12 doch eingeschrieben. Ich schreibe BWIR01 (Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten). Ich habe viel gelernt und fast alles verstanden, aber mit der zweiten Lektion (Positivismus usw.) komme ich nicht 100% klar... Alles ist ein bisschen schwierig formuliert :(

Darüber hinaus bin ich nicht so gut, wenn es um reine Theorie geht. hm... Ich hoffe, dass ich trotzdem die Klausur gut schreiben kann :)

Sehr schnell habe ich meine zweite Note (IGIS01) bekommen. Das war 1,7 - bin schon wieder zufrieden :rolleyes: Damals war ich wirklich wunderbar vorbereitet, dieses mal fühle ich mich nur gut vorbereitet... Es gibt noch zwei Tage Zeit, aber leider bin ich ein bisschen erkältet... die Wiederholung bringt jetzt nicht viel.

Na ja, es ist nicht immer unbedingt, die beste Note zu bekommen :rolleyes:

alezenzero

Die erste Note

Die letzten zwei Wochen waren die Hölle... Mein Mann und ich waren nur am Tragen... Umzüge sind immer sehr stressig! :( Ich hatte überhaupt keine Zeit etwas zu lernen, deshalb kann ich im Dezember keine Prüfung schreiben.

Aber das Gute ist, dass meine erste Note nach 5 Wochen und 3 Tagen endlich online war. Ich habe 1,3 in der BWL II bekommen und bin damit komplett zufrieden :)

Ich habe angefangen, den Skript "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" zu lesen. Hier in Blogs habe ich viel darüber gelesen, dass dieses Fach relativ einfach ist und dass viele Studenten sehr gute Noten bekommen haben. Ich habe gedacht, dass ich dieses Fach auch sehr schnell lernen kann und dass ich im Dezember schon die Klausur schreibe. Aber es ging nicht so, wie ich erwartet habe. Ich weiß es nicht warum, aber dieser Skript finde ich ziemlich kompliziert geschrieben. Ich habe die esrten zwei Lektionen 2-3 mal gelesen und konnte nicht verstehen, worüber es ging...:ohmy::lol:

Wahrscheinlich schreibe ich zuerst Java und erst danach "das einfachste Fach" Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten :lol:

alezenzero

Zweite Klausur

Heute morgen habe ich meine zweite Prüfung geschrieben. Das waren Grundlagen der industriellen Softwaretechnik (IGIS01).

Ich war ziemlich gut vorebereitet, aber irgendwie fehlen mir noch die deutschen Wörter. Etwas auswendig zu lernen finde ich schlecht, aber es ist auch ein bisschen schwierig für mich, etwas mit den eigenen Wörtern zu beschreiben. Bei 90% der Fragen weiß ich immer genau die richtige Antwort, aber ich denke noch zu lange, wie man das auf Deutsch richtig schreiben muss (Artikel usw.) :lol: Die Zeit läuft in der Prüfung sehr schnell. Am Ende der Prüfung wollte ich noch mal durchlesen, was ich geschrieben habe um die möglichen Fehler (wenigstens grammatische :rolleyes: ) zu korrigieren... Die Zeit hat aber dafür nicht gereicht :blushing: . Es gab insgesamt 25 Fragen. Die offenen Fragen und MC-Fragen waren total gemischt. Ich habe alle Fragen beantwortet, aber meine Note kann ich natürlich nicht einschätzen.

Ich bin auch sehr froh, dass ich mir alle IGIS01-Tutorien angeguckt habe (nicht live, sondern als Aufzeichnungen), weil die sehr sinnvoll und verständlich waren. In diesen Tutorien wurden viele gute, interessante Fragen diskutiert.

Wahrscheinlich kann man die Prüfung auch ohne Tutorien bestehen, aber sie waren für mich sehr hilfreich. Der Tutor war einfach super. Er hat immer alles sehr detailiert erklärt, so dass es keine Fragen offen blieben.

Übrigens ist die erste Note (BWL II) immer noch nicht online :( Die fünfte Woche des Wartens hat begonnen...

Jetzt steht der Umzug und die Renovierung vor uns. Ich wollte eigentlich im Dezember "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten" schreiben, aber ich habe damit noch nicht angefangen. Mal gucken. Wahrscheinlich schreibe ich im nächsten Monat gar nichts. Erstmal möchte ich wissen, welche Noten ich bekommen habe...

alezenzero

Zweite Klausur

Heute morgen habe ich meine zweite Prüfung geschrieben. Das waren Grundlagen der industriellen Software (IGIS01).

Ich war ziemlich gut vorebereitet, aber irgendwie fehlen mir noch die deutschen Wörter. Etwas auswendig zu lernen finde ich schlecht, aber es ist auch ein bisschen schwierig für mich, etwas mit den eigenen Wörtern zu beschreiben. In 90% der Fragen weiß ich genau die richtige Antwort, aber ich denke noch zu lange, wie man das auf Deutsch richtig schreiben muss :lol: Die Zeit läuft in der Prüfung sehr schnell. Am Ende der Prüfung wollte ich noch mal durchlesen, was ich gescrieben habe um die möglichen Fehler (wenigstens grammatische :rolleyes: ) zu korrigieren... Die Zeit hat aber dafür nicht gereicht :blushing: . Es gab insgesamt 25 Fragen. Die offenen Fragen und MC-Frgane waren totall gemischt. Ich habe alle Fragen beantwortet, aber meine Note kann ich natürlich nicht einschätzen.

Ich bin auch sehr froh, dass ich mir alle IGIS01-Tutorien angeguckt habe (nicht live, sondern als Aufzeichnungen), weil die sehr sinnvoll und verständlich waren. Diese Tutorien haben gute interessante Fragen umgefasst, die Wahrscheinlich kann man die Prüfung auch ohne Tutorien bestehen, aber diese Tutorien waren wirklich wertvoll. Der Tutor war einfach super, er hat immer alles sehr detailiert erklärt, dass es keine Fragen geben kann.

Übrigens ist die erste Note (BWL II) immer noch nicht online :( Die fünfte Woche des Wartens hat begonnen...

Jetzt steht der Umzug bei uns vor der Tür. Ich wollte eigen

alezenzero

Warten und warten...

Fast drei Wochen sind vorbeigegangen und ich habe noch keine Note bekommen. Ich weiß, dass es im Prinzip bis 6 Wochen dauern kann, aber trotzdem hoffe ich, dass das Resultat früher kommt. Ich finde es echt Schade, dass man keine Benachrichtigung bekommt, wenn die Note da ist. Ich gucke zig mal pro Tag, ob sie online ist :sleep:

Es wäre auch besser, die nächste Prüfung zu schreiben, wenn das vorherige Resultat schon bekannt ist. Na ja...

Ich habe mich für die nächste Klausur (Grundlagen der industriellen Softwaretechnik), die am 15.11. stattfindet, angemeldet. Ich habe alle Lektionen gelesen und sie mehr oder weniger gelernt. Jetzt beschäftige ich mich mit Tutorien. Es gibt viele Informationen zu lernen, aber ich habe noch eine Woche Zeit um mich komplett zu vorbereiten. Ich glaube, das wird reichen :)

alezenzero

Über mich

Hallo!

Seit Anfang September 2014 studiere ich an der IUBH (Studiengang B. Sc. Wirtschaftsinformatik).

Mein Name ist Katja. Ich bin 26 Jahre alt und wohne in einer kleinen Stadt neben Hamburg. Ich komme aus Moskau und habe an der Uni Moskau schon so was ähnliches (Business-Informatics) studiert. Seit zwei Jahren wohne ich in Deutschland. Ich hatte Schwierigkeiten mit meinen russischen Abschlüssen (Bachelor und Master) einen guten Job zu kriegen, deshalb habe ich mich für ein Studium in Deutschland entschieden. Für mich ist das Studium doppelt so schwer wie für euch, weil mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich verstehe fast alles, aber es gibt viele neue Wörter, die ich lernen muss. Außerdem habe ich Angst, dass mir unbekannte Wörter in Klausuren verwendet werden könnten. Und wahrscheinlich kann ich nicht alle Fragen verstehen :blink::confused:

Übrigens habe ich schon meine erste Klausur geschrieben (BWL II). Die Note ist leider noch nicht online. Hoffentlich habe ich sie bestanden. Es wäre sehr gut für meine Motivation…

Viele Klausuren wurden bereits anerkannt, weil ich sie in Moskau schon bestanden habe. Ungefähr 15 Klausuren muss ich noch schreiben. Also mein Plan ist es, jeden Monat eine Klausur zu schreiben. Im November steht IGIS01 (Grundlagen der industriellen Softwaretechnik) auf dem Plan.

Ich beschäftige mich jetzt auch mit dem Programmieren. Ich denke, dass diese Klausur für mich am schwierigsten wird. IOBP01 wurde anerkannt, IOBP02 muss ich noch schreiben. Auch BWIR01 (Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten) möchte ich bald anfangen zu studieren.

Meine ersten Eindrücke von der IUBH sind sehr positiv :)

Für mich ist es ein gutes Sprachtraining etwas auf Deutsch zu schreiben, deshalb scheibe ich diesen Blog.

Entschuldigt, wenn es Fehler gibt. :blushing: Ich hoffe, dass meine Einträge immer besser werden ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0