Springe zum Inhalt

Informatik B.Sc. an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    222
  • Kommentare
    1.349
  • Aufrufe
    10.449

Lernen mit Katzen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kawoosh

98 Aufrufe

Teilweise versteh ich meinen Kater echt nicht. Er ist eher ein Kater, der Abstand zum Menschen hält. Kuscheln und Schnurren ist nur ganz selten drin und er sitzt gerne irgendwo mit Überblick und beobachtet. Aber wenn ich im Arbeitszimmer am Schreibtisch sitze und lernen will, dann ist er plötzlich der verschmuseste Kater der Welt und lässt mich echt nicht in Ruhe.

Und weil er schon so selten zum Kuscheln kommt bringe ich es nie übers Herz ihn runterzuschubsen oder zu verjagen. Also hält er mich für einen kleinen Moment (und mehrmals am Tag) vom Lernen ab. Jedenfalls dann, wenn er sich einfach auf meinen Unterlagen niederlässt, die ich gerade bearbeite. Meistens kann ich um ihn herum weiter machen :lol:

Wie ist das bei euch anderen Katzen- oder generell Tierbesitzern? Wie verhalten sich eure Tiere wenn ihr lernt?

Anbei mal ein paar Highlights der heutigen Lernsession. Aktuell liegt er mal wieder auf meinem Schoß :D

blogentry-16422-144309790539_thumb.jpg

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

:biggrin: In den Grundzügen kenne ich das auch. Meine Katze ist jetzt gut 10 Jahre alt und wird generell anschmiegsamer. Früher war sie zwar auch keine wirkliche Kratzbürste, lag aber auch nie auf dem Schoß oder wollte lange bekuschelt werden. Mittlerweile kommt sie viel öfter und will gekrault werden oder einfach nur Aufmerksamkeit. Komischerweise auch überwiegend dann, wenn ich am Schreibtisch sitze. Sie tapst dann entweder ununterbrochen über alle Unterlagen, setzt sich darauf und geht nicht runter oder legt sich so auf meinen Schoß, dass ich auch nicht mehr so wirklich am Tisch arbeiten kann :-D Dein Kater sieht aber auch klein und flauschig aus :001_wub:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Auf dem ersten Bild schaut Garfield aber ganz schön grimmig. ;)

Wir hatten Katzen aber seit November sind wir katzenlos. Bei mir hätte es das nie gegeben, dass die Katze auf dem Tisch steht oder liegt. Da gab es Katzenverbot. Ich hatte aber auch den Eindruck dass das auf unsere Katzen anziehend gewirkt hat, wenn meine Frau oder ich am Rechner saßen. Da sind sie dann häufig recht zügig auf unseren Schoß gesprungen. Da kann man dann natürlich nur schwer widerstehen und die Tierchen komplett links liegen lassen. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Auf dem ersten Bild schaut Garfield aber ganz schön grimmig. ;)

Garfield heißt eigentlich Hannibal und war in dem Moment genervt von meinen hektischen Bewegungen. Da kann man ja nicht in in Ruhe pennen :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Oooh, das letzte Bild ist schön! :001_wub:

Unsere Katzen dürfen auch nicht auf den Ess-/Lerntisch. Aber der Schoß ist schon heiß begehrt und dann muss ich natürlich Abstand zum Tisch halten und kann nicht mehr so gut Notizen machen. Außerdem braucht die eine Katze unbedingt den linken Arm zum auf dem Schoß liegen und versucht den auch aktiv mit beiden Pfoten umklammernd zu sich ranzuziehen. Früher oder später ziehe ich dann einen zweiten Stuhl neben meinen und leg sie darauf ab. Das wird dann auch akzeptiert. Manchmal hüpft sie mir auch auf die Schulter und bleibt dort liegen. Das ist zwar sehr angenehm, aber mit der Zeit sehr schwer.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei mir gibts nur Katzenverbot auf dem Esstisch und den Arbeitsflächen in der Küche. Das akzeptiert sie sogar ganz brav. Alle anderen Möbelstücke gehören ihr, ich habe da glaub ich eh nichts mitzureden :biggrin:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Unsere beiden Kater sind recht unterschiedlich. Riddick würde am liebsten 24h gekrault und bekuschelt werden. Rockford dagegen legt sich in die Nähe und schaut sich das ganze mit etwas Distanz an. Streicheln ist nicht so seines. (die beiden sind aber auch erst 4,5 Monate).

Sobald aber der Laptop seine Tastatur offenbart oder ich liegend auf der Couch ein Heft aufschlage, liegen beide nach wenigen Minuten auf dem Schoß, Brust oder Heft und streiten sich um den besten Platz...

Alles in allem kann ich aber meist noch weiter lesen...

Nur, wenn sie über meine Tastatur laufen und am Ende genau auf den Schalter zum Herunterfahren treten könnte ich sie jedes Mal....

Übrigens ein debt hübscher Kater! :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hm, ich hätte mir gedacht, entweder ist der Kater eifersüchtig, weil sich Herrchen ganz konzentriert mit einer Sache beschäftigt und er abgemeldet ist. Gibt es sowas bei Katzen? Oder es ist für ihn sowas wie auf dem Sofa sitzen und Zeitunglesen wo man ja auch von Herrchen gestreichelt wird.

Ich weiß nur von unseren Hunden, dass sie sich demonstrativ gemeldet haben, wenn sie das Gefühl hatten abgemeldet zu sein, weil man sich intensiv mit etwas (oder jemandem) beschäftigt hat.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Haha :)) genial, absolut genial! Ich kenn das, meine Mietzen halten mich auch regelmäßig von lernen ab ^^

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Mein Leo verhält sich ganz genauso! (er sieht auch fast aus wie Hannibal, nur mit weißem Bauch ;)). Ich glaube, dass er einfach dabei sein will, wenn Frauchen was spannenendes tut. Und weil du dich mit den Heften so intensiv beschäftigst, will er einfach auch mitmachen. Leo nervt übrigens dann so lange, bis man sich zu ihm umdreht. Der weiss genau, wie er die volle Aufmerksamkeit bekommt ;)

Süß ist bei meinem Kater, dass er erst mal die Bücher, Hefte und anderen Lernutensilien ausgiebigst "beschmust" - so nach dem Motto "schau Frauchen, wie toll ich mich mit deinen Sachen verstehe!".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wow, wie ist der schön!!! Ein Traum von einem Kater. Der dürfte mich gern vom Lernen abhalten! :-)

Meine Katze lebt ganz persermäßig lieber für sich. Die wird nur grantig und aufdringlich, wenn sie Hunger hat. Wer mich beim Lernen stört, ist einer der Hunde, der sich natürlich genau dann laut schmatzend seine nicht mehr vorhandenen Kronjuwelen lecken muss (vielleicht Phantomschmerz?) wenn ich mich gerade anfange so richtig zu konzentrieren. Dann schmeiß ich ihn jedesmal raus.

Aber dein Kater ist wirklich bildschön.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung