Springe zum Inhalt
  • Einträge
    49
  • Kommentare
    213
  • Aufrufe
    28.645

Über diesen Blog

Ich möchte hier nähere Einzelheiten des Kurses beschreiben, damit andere sich ein besseres Bild von dem Kurs machen können, als es nur mit den Informationen auf der Webseite von NHAD möglich ist. Laut NHAD: „Das Ziel des Kurse

Einträge in diesem Blog

 

Lektion 39: Wer ist denn nicht manchmal frustriert?

Nach laaanger Pause geht es hier weiter und das Thema passt wie Faust auf Auge.    Durch mein erstes Semester an der FernUni in Hagen und mein letztes Vorlesungssemester mit Prüfungen an der Präsenzuni, gefolgt von Gutachtersuche und Exposé schreiben und Einreichen habe ich diesen Blog vernachlässigt. Jetzt drücke ich mich davor, mit der Bachelorarbeit anzufangen (habe ich mir für meine Urlauswoche ab dem 21. Mai vorgenommen) und schreibe diesen Blog weiter.    39.1 Einleitung

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 38: Welchen Einfluss hat die materielle Umwelt?

38.1 Einleitung 38.2 Welche Bestandteile zählen zur materiellen Umwelt? 38.3 Was ist Lärm? 38.4 Anpassung - Adaption 38.5 Die nachteiligen Folgen des Lärms 38.6 Die Folgen von Überbevölkerung 38.7 Zusammenfassung 38.8 Übungsaufgaben   Hier geht es in den Bereich der Umweltpsychologie. Globale Einflüsse der Umwelt, die Bedeutung des Klimas, Folgen von Lärm und Auswirkungen der Überbevölkerung  werden beschrieben.

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 37: Warum brauchen wir die Gesellschaft anderer Menschen?

37.1 Einleitung 37.2 Die Auswirkungen von langer Einsamkeit 37.3 Darum brauchen wir die Gesellschaft anderer Menschen 37.4 Zusammenfassung 37.5 Übungsaufgaben   Es werden die Folgen langanhaltender Isolation betrachtet. Danach die Gründe, warum der Wunsch nach Gesellschaft anderer Menschen besteht.

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 36: Kommunikation

36.1 Einleitung 36.2 Was ist Kommunikation? 36.3 Klatsch- und Tratschgeschichten 36.4 Zwei-Wege-Kommunikation 36.5 Zusammenfassung 36.6 Übungsaufgaben   Es wird die Kommunikation mit ihren Fallstricken betrachtet. Es gibt Störungen auf Sender- und auf Empfängerseite.

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 35: Intelligenz und Kreativität

35.1 Einleitung 35.2 Die unterschiedlichen Arten der Intelligenz 35.3 Der Zusammenhang zwischen Intelligenz und Kreativität 35.4 Der Einfluss der Vererbung und Umwelt auf die Intelligenz 35.5 Zusammenfassung 35.6 Übungsaufgaben   Es werden die sieben Faktoren der Intelligenz nach Thurstone und die fünf Komponenten nach Sternberg beschrieben. Dann wird auf Intelligenz und Kreativität eingegangen. Abschließend gibt es noch Erkenntnisse aus der Forschung mit Zwill

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 34: Die Eigenwahrnehmung von Erfolg und Misserfolg

34.1 Einleitung 34.2 Die Komponenten des Erfolgs und Misserfolgs 34.3 Könnerschaft 34.4 Der Schwierigkeitsgrad unserer Aufgaben 34.5 Der Faktor Glück 34.6 Die unternommenen Anstrengungen 34.7 Zusammenfassung 34.8 Übungsaufgaben   In dieser Lektion geht es darum, wie wir unseren eigenen und den Erfolg von anderen beurteilen – ob wir interne oder externe Ursachen dafür finden (und warum das so ist).

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 33: Humor

33.1 Einleitung 33.2 Humor in der Antike 33.3 Was ist Humor? 33.4 Die Entwicklung von Humor 33.5 Lachen und mentale Gesundheit 33.6 Zusammenfassung 33.7 Übungsaufgaben   Es werden vier Arten des Humors beschrieben und was einen Witz ausmacht. Dann wird auf die Entwicklung des Humors beim Kind eingegangen. Die Lektion wird aufgelockert durch eingestreute Witze.

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 32: Altruismus und warum wir anderen helfen

32.1 Einleitung 32.2 Die menschliche Hilfsbereitschaft als Reaktion 32.3 Interpretation 32.4 Die Rolle der Emotionen 32.5 Verantwortlichkeit: soziale und persönliche Norm 32.6 Zusammenfassung 23.7 Übungsaufgaben   Es geht um den Bystander- bzw. Zuschauereffekt, das selbstlose Helfen (Altruismus) und um Hilfsbereitschaft. Beschrieben werden die Faktoren, die den Entschluss zu helfen (oder auch nicht) beeinflussen.

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 31: „Jemanden zu lieben“ ist etwas Anderes als „jemanden zu mögen“

31.1 Einleitung 31.2 Sympathie empfinden oder lieben 31.3 Zwei Arten der Liebe 31.4 Die Phasen einer romantischen Liebe 31.5 Emotionen, die die romantische Beziehung bestärken 31.6 Schlussbetrachtung und Zusammenfassung 31.7 Übungsaufgaben   Es geht in dieser Lektion darum, wie sich Liebe und Beziehungen entwickeln. Die Phasen der romantischen Liebe werden beschrieben und welche Emotionen sie verstärken.

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 30: Assertivität

30.1 Einleitung 30.2 Was versteht man unter Assertivität? 30.3 Die Reaktion 30.4 Subassertives Verhalten 30.5 Die Probleme mit dem „Nein-sagen“ 30.6 Die Probleme beim Kritisieren und kritisiert werden 30.7 Zusammenfassung 30.8 Übungsaufgaben   Assertivität meint Selbstsicherheit/Selbstbewusstsein. Man hat die Wahl, „ja“ oder „nein“ zu sagen – je nachdem, was man selbst möchte. Dann gibt es Tipps zum Äußern von Kritik, wie auch zum kritisiert werd

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 29: Emotionen

29.1 Einleitung 29.2 Emotionen und ihre Beziehung zur Motivation 29.3 Körperliche Reaktionen auf Emotionen 29.4 Die James-Lange-Theorie 29.5 Die Cannon-Bard-Theorie 29.6 Die kognitivphysiologische Theorie der Emotionen 29.7 Zusammenfassung 29.8 Übungsaufgaben   Interessant: Es wird die Auffassung vertreten, dass unsere Gesichtsmuskeln eine Botschaft an unser Gehirn übermitteln, wie wir uns gerade fühlen. -> Jetzt alle eine halbe Minute lächeln

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 28: Die Fehlerquellen der Amateurpsychologie

28.1 Einleitung 28.2 Die Fehlerquellen 28.3 Zu schnell ein Urteil fällen 28.4 Urteilen ohne die Gesamtpersönlichkeit zu berücksichtigen 28.5 Das Generalisieren 28.6 Der Halo-Effekt und der Horn-Effekt 28.7 Projektion 28.8 Zusammenfassung 28.9 Übungsaufgaben   In diesem Kapitel geht es um diverse Fehlerquellen bei der Beurteilung Anderer. Diese möglichen Fehlerquellen werden ausführlich und anschaulich beschrieben.

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 27: Sprachentwicklung

27.1 Einleitung 27.2 Phoneme 27.3 Morpheme 27.4 Konzeptbildung 27.5 Die Entwicklung in der Satzbildung 27.6 Zusammenfassung 27.7 Übungsaufgaben   In dieser Lektion geht es um die Sprachentwicklung von Kindern auf drei Niveaus und wie sie mit der Komplexität des Denkens zusammenhängen. Die grammatikalische Sprachentwicklung erreicht mit ca. vier Jahren ihren Höhepunkt. Universell entwickelt sich die Sprache zwischen den ersten Lebensmonaten und dem sie

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 26: Haben Sie schon mal über die Sprache nachgedacht?

26.1 Einleitung 26.2 Die Darstellung 26.3 Klassische und unscharfe Konzepte 26.4 Wie lernen wir die Konzepte? 26.5 Konzepte als Bausteine unseres Verstandes 26.6 Sprache und die Kommunikation 26.7 Zusammenfassung 26.8 Übungsaufgaben   Es wird als erstes der Begriff „Konzept“ erklärt, dann die Unterscheidung in klassische und unscharfe Konzepte. Ein Konzept ist das, was wir z.B. bei dem Begriff „Stuhl“ vor Augen haben. Weiter geht es mit Hypothesentest

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 25: Gedächtnistraining

25.1 Einleitung 25.2 Das Gedächtnis 25.3 Das Kurzzeitgedächtnis 25.4 Das Langzeitgedächtnis 25.5 Die Verbesserung der Gedächtnisleistung 25.6 Zusammenfassung 25.7 Übungsaufgaben   Es werden die drei Phasen des Gedächtnisses (Funktionsweise) erläutert. Dann wird genauer auf das Kurzzeit- und das Langzeitgedächtnis eingegangen. Wie werden Informationen aufgenommen, verarbeitet und nach welchem System werden sie abgespeichert. Danach wird erklärt, w

psychodelix

psychodelix

 

neue Plattform mit neuen Blogs - hier nur noch NHAD

Bisher waren beide Blogs in einem vereint, jetzt geht es hier nur noch um den Kurs "Praktische Psychologie" bei NHAD. Mit den Beschreibungen der Lektionen hänge ich hinterher, dafür sind alle Lektionen beantwortet und bewertet worden. Als nächstes steht die Onlineprüfung für diesen Kurs an. Wie im Austauschthread (http://www.fernstudium-infos.de/forums/topic/13422-praktische-psychologie-austauschthread-studenten/?page=10) geschrieben, hatte ich Schwierigkeiten damit, eine Anmeldemöglichkeit fü

psychodelix

psychodelix

 

Grundlegende Gedanken zum Psychologiestudium – und zur Scannerpersönlichkeit

1. Hat mich eine Freundin vor ein paar Tagen darauf gestoßen, dass ich eine Scanner-Persönlichkeit bin, was mir witzigerweise meine Tochter völlig unabhängig danach auch bestätigt hat. Sie meinte: "Du brauchst immer wieder was Neues, oder?" 2. Durch die Forumsumstellung habe ich mir nochmals die beiden Einträge von Markus durchgelesen, in welchen er beschreibt, warum er die Studiengänge in Hagen und an der PFH Göttingen abgebrochen hat. Zu 1.: Die Scanner-Persönlichkeit Ja, ich kö

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 24

24 Der Prozess des sozialen Lernens 24.1 Einleitung 24.2 Konditionierung 24.3 Instrumentelles Lernen 24.4 Soziale Lernprozesse als Manipulationsmittel 24.5 Zusammenfassung 24.6 Hausaufgaben Es werden die zwei Formen des Lernens erläutert: klassische Konditionierung und instrumentelles Lernen. Weiter geht es mit verschiedenen Stimuli und dem darauf folgenden Verhalten. Frühere Lernerfahrungen werden kritisch betrachtet, positive und negative Verstärkungen erläutert und soziale

psychodelix

psychodelix

 

Lektion 22 und 23

22 Das Bewusstsein und seine Veränderungen 22.1 Einleitung 22.2 Was ist Bewusstsein? 22.3 Die Tagträume 22.4 Schlaf und Traum 22.5 Zusammenfassung 22.6 Hausaufgaben Es geht in dieser Lektion um den Wachzustand des Bewusstseins mit seinen aktiven und passiven Anteilen und um das, was im Schlaf passiert. Erläutert werden verschiedene Schlafphasen und was währenddessen passiert. Und auch darum wie man das Gehirn während des Schlafens zur Problemlösung nutzen kann. 23 H

psychodelix

psychodelix

 

komme nicht an Office 365 Pro Plus für Studenten dran (inzwischen erledigt)

Eben wollte ich mich bei https://officefuerbildung.cotec.de/account registrieren, um das Office 365 Pro Plus für Studenten zu bekommen. Wahl: Student Dann Auswahl der FernUni Hagen Dann..... nichts. Kein "weiter" Button oder ähnliches. Habe jetzt über das Kontaktformular geschrieben und gefragt woran es liegt (mit Opera geht es nicht, mit dem IE auch nicht). Hatte jemand auch schon mal dieses Problem? Bin gespannt, ob sich das morgen lösen wird.

psychodelix

psychodelix

 

Start it up – Veranstaltung im Regionalzentrum

Heute bekam ich eine Email von meinem Regionalzentrum zu einer Start it up – Veranstaltung Ende September. Dann werden sich solche Fragen wie: Was ist, wenn ich eine Prüfung nicht angetreten oder nicht bestanden habe und der Anmeldung vorher für die Module und dem Wiederholerstatus, geklärt werden. Und wer weiß, vielleicht treffe ich dort jemanden mit dem selben Studiengang.

psychodelix

psychodelix

 

Es muss auch Verrückte auf dieser Welt geben

Ich beschäftige mich jetzt schon gedanklich mit meiner Bachelorarbeit für mein Noch-Studium, die im SS ansteht. Ein Thema wäre irgendwas mit „Lebenslangem Lernen“, über das ich schon eine Hausarbeit geschrieben habe. Mir gefällt das Thema sehr und die Hausarbeit hat Spaß gemacht. Nur fällt mir bisher nichts ein, was einen Nutzen für die Allgemeinheit bringt und da kam ich auf die Idee, mal bei den BiWis zu stöbern und fand die Module 1C (Bildung, Arbeit und Beruf) und 3D (Betriebliches Lern

psychodelix

psychodelix

 

Psychologie in Hagen in 7 Semestern berufsbegleitend machbar?

M1 und M2 belege ich als Studiengangszweithörerin erstmal nur mit einem Modul pro Semester. Danach würde ich gerne straffen und je nach Noten würde ich mein Erststudium in M11 anerkennen lassen. Noch nicht ganz klar ist mir, wie ich in Teilzeit zwei oder drei Module pro Semester belegen kann. Wo ist dann der Unterschied zu Vollzeit? Ob es machbar ist, M3 bis M5 in einem Semester zu schaffen? (Mit Vorkenntnissen in Anatomie des Gehirns und Physiologie) Irgendwie ist das alles

psychodelix

psychodelix

 

Modul 11 Wahlpflichtfach anerkennen lassen (Psychologie Hagen)

Mehr für mich selbst, damit ich daran denke. Von der Seite der FU Hagen: Ich habe in meinem jetzigen Studium zwei Module mit jeweils 5 CPs, die in Frage kommen - vielleicht noch ein drittes Modul mit auch nur 5 CPs. Auf jeden Fall werde ich es versuchen, an der FU eine Anerkennung dafür zu bekommen. Die Modulübersicht und auch die Modulbeschreibungen habe ich gespeichert. Frage in die Runde: Was hat Hagen bei euch anerkannt?

psychodelix

psychodelix

 

Bergfest - die Hälfte des Kurses "praktische Psychologie" geschafft!

Jetzt ist schon heute. Abends habe ich die Lektionen 22 und 23 fertiggemacht und abgeschickt. Lektion 24 ist dann am Vormittag dran zur Vollendung. Ich habe jetzt keine Lust mehr. Vor allem ist das ein Thema, mit welchem ich mich schon immer schwer tat: Lernen - konditioniert und operant. Irgendwie immer noch nicht mein Ding und wird es wohl auch nie werden. Bisher kann ich sagen, dass die Lektionen nach einer recht überschaubaren Einführung doch an Tiefe zunehmen. Nach wie vor finde

psychodelix

psychodelix



×
×
  • Neu erstellen...