Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    473
  • Kommentare
    3.001
  • Aufrufe
    12.763

Master ??

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
UdoW

80 Aufrufe

So ich bin jetzt wieder in der Arbeit und mache mir Gedanken Master Ja/Nein.

Pro Master:

nur 3 Semester davon 1 Semester Masterthesis

mehr Chancen als beim Bachelor meine Ziele zu verwirklichen

Contra Master:

ca. 1,5 Jahre wieder auf einiges (meist Freizeit) zu verzichten

Stress durch Prüfungen

Fahrten nach Pfungstadt ;)

Ich werde mich nächste Woche mit einem Studiumskollegen treffen , der auch den Master machen will, mal gucken was bei den Gespräch rum kommt.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


23 Kommentare


Ist schon schlimm, wenn man die neugewonnene Freiheit (oder auch Freizeit) wieder aufgeben soll, gell ;)

Lohnt sich der Master wirklich für Dich? Ganz objektiv? Klar, hört sich Master besser an ... aber ob wirklich der Einsatz (nicht nur monetär) wieder rausspringt?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
WillWasWerden

Geschrieben

"mehr Chancen als beim Bachelor meine Ziele zu verwirklichen" - wie meinst Du das?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Der Bachelor bringt mich außer etwas mehr Geld und mehr Aufgaben nicht viel weiter,

wobei der Faktor Geld bei mir eine untergeordnete Rolle spielt, da ich in der glücklichen Lage bin, schon jetzt mehr als ausreichend zu verdienen.

Der Master wäre dann auch ein Sprung ins kalte Wasser, mich würden 3-5 Jahre Ausland in einer höheren Position noch ziemlich reizen und da wo ich hin will wird der Bachelor nicht reichen, wobei dann das Thema Nachwuchs dann endgültig vom Tisch wäre.

Alternativ könnte ich jetzt auch sagen es reicht und mache mir eine relaxtere Zeit, beschweren kann ich mich im Augenblick über meine Situation nicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Michael Knight

Geschrieben

Dann lass es und denk lieber über den Nachwuchs nach!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Steffen Jahr

Geschrieben

Was ist mit dem Kostenfaktor beim Master? Sind meines Wissens nach ja über 200€ mehr Kosten im Monat.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Was ist mit dem Kostenfaktor beim Master? Sind meines Wissens nach ja über 200€ mehr Kosten im Monat.

Wie schon mal geschrieben, spielt für mich keine Rolle.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Dann lass es und denk lieber über den Nachwuchs nach!

Rein mit Nachdenken wird es nichts werden ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gerade beim Thema Nachwuchs ist ja noch (mindestens *g*) eine Person beteiligt. Wie sieht es da mit der Entscheidung:

"Studium und anschliessende Auslandsverwendung" vs. "Nachwuchs und zufriedener Papa daheim"

aus?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Gerade beim Thema Nachwuchs ist ja noch (mindestens *g*) eine Person beteiligt. Wie sieht es da mit der Entscheidung:

"Studium und anschliessende Auslandsverwendung" vs. "Nachwuchs und zufriedener Papa daheim"

aus?

Auch eine Alternative ;)

Ich werde die Entscheidung auf keinen Fall über das Knie brechen, meine Frau sagt, Sie trägt es mit egal wie ich mich entscheide.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was eine Frau sagt und was sie damit meint, kann aber auch deutlich von einander abweichen. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
"Studium und anschliessende Auslandsverwendung" vs. "Nachwuchs und zufriedener Papa daheim"

wieso? gerade in den ersten Jahren (um genauer zu sein: vor dem 6. Geburtstag) ist es doch einfacher, im Ausland zu leben als während der Schulzeit - und als extra lernen deine Kinder noch klein auf eine Fremdsprache. Je nachdem, wo im Ausland, zu welcher Entlohnung, für welchen Zeitraum und mit welchem Job würde ich ins Grübeln kommen....wobei deine Frau da ja auch noch ein Wörtchen mitreden muss. Welche beruflichen Perspektiven würden sie denn erwarten? Bzw. welche Erwartungen/Ziele hat sie? Würde sich das vereinbaren lassen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
KanzlerCoaching

Geschrieben

Ich kenne eine ganze Reihe von Paaren, die finden Auslandsaufenthalte mit zeitgleichem Nachwuchs ideal - wenn der Partner auch Lust auf Ausland hat.

Denn da in den meisten Ländern (wenn es nicht gerade die EU ist) die Partnerin sowieso nicht automatisch eine Arbeitserlaubnis bekommt (mal abgesehen von den Sprachproblemen) finden die diese Zeit gut genutzt.

Sabine Kanzler

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
WillWasWerden

Geschrieben

Ich würde den Master machen, Udo. Grund bzw. Gründe?

- Du bist noch "drin" im Fernstudentenalltag, lernen etc. fällt Dir relativ leicht dank der letzten Jahre.

- Der Master erweitert die Perspektiven, ohne das Du zwingend z.B. ins Ausland gehen musst.

- 1,5 Jahre machen den Bock (und Dich sowieso :) ) nicht mehr fett!

Go 4 it, Dabbelju!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Übrigens es gibt jetzt auch den "externen Prüfungsort: Nürnberg"

dann hast du nicht immer so weit zu fahren....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das ist gut... denn damit würden wir ca. 50% der Blogbeiträge von UdoW zum Thema Pfungstadt ist doof, sparen :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Das ist gut... denn damit würden wir ca. 50% der Blogbeiträge von UdoW zum Thema Pfungstadt ist doof, sparen

na ja, ob es wirklich einen großen Unterschied macht, ob da "Nürnberg ist doof" oder "Pfungstadt ist doof" steht?? außerdem stelle ich mir gerade die Klagen vor, wenn UdoW alle 3 Wochen zu einer Präsenz mit Klausur von Shanghai nach Nürnberg/Pfungstadt einfliegt.......und beim auschecken feststellt, dass die SBs noch in Shanghai (alternativ: in dem Cafe bei dem Zwischenstop in London) sind :ohmy::sleep:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe beides: Kleinkind und Masterstudium. Geht alles Udo. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
böse!!! aber witzig

es gibt manchmal Bilder, die einem bei bestimmten Äußerungen ganz allein vor den Augen erscheinen und die man mit anderen teilen will......

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Übrigens es gibt jetzt auch den "externen Prüfungsort: Nürnberg"

dann hast du nicht immer so weit zu fahren....

Ich habe vor einigen Tage die WBH kontaktiert ob in Nürnberg auch Master-Prüfungen abgelegt werden können, das wäre dann natürlich ein dicker Pluspunkt satt 250 Km und Übernachtung nur noch 15 Km ....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Was mir durch den Kopf geht: was glaubst du wielange du für 2 Semester "nur Klausuren" brauchst? Du wirst ja vermutlich wieder schneller unterwegs sein. Bei der Thesis bist du vermutlich auch wieder als Sprinter unterwegs.

Und während du dein Master-Studium ablegst, kann der Nachwuchs reifen: dann gibts Titel und Kindersegen zugleich :D

Aber mal im Ernst... es klingt so als würde dich der Master wirklich sehr verführen und es wäre schade wenn du dich in 3 Jahren ärgerst es nicht gemacht zu haben. Im Moment bist du noch halbwegs im Trott drin.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das einzige Argument was wirklich halbwegs objektiv gegen so einen Master spricht, ist meiner Meinung nach das Geld. Diese Fernstudienmaster kosten immerhin alle 10tsd EUR aufwärts.

Nachdem Du das ausgeschlossen hast, bleiben kaum Gegenargumente. Ich persönlich kann Dich ja nicht verstehen ... ;)

Immerhin belegst Du ja wie es scheint auch einen Master, der schnell geht und nicht unbedingt einen, der 100% dem entspricht was Du möchtest? Ich glaube das mal gelesen zu haben. Passt das denn zu deinen Zielen? Geht es Dir nur um den Titel oder auch nochmals darum etwas zu lernen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Das einzige Argument was wirklich halbwegs objektiv gegen so einen Master spricht, ist meiner Meinung nach das Geld. Diese Fernstudienmaster kosten immerhin alle 10tsd EUR aufwärts.

Nachdem Du das ausgeschlossen hast, bleiben kaum Gegenargumente. Ich persönlich kann Dich ja nicht verstehen ... ;)

Immerhin belegst Du ja wie es scheint auch einen Master, der schnell geht und nicht unbedingt einen, der 100% dem entspricht was Du möchtest? Ich glaube das mal gelesen zu haben. Passt das denn zu deinen Zielen? Geht es Dir nur um den Titel oder auch nochmals darum etwas zu lernen?

Ne ne, der Master passt zu meinen Zielen,

für einen M. Eng. bin ich "a" zu doof und "b" bringt er mich nicht wirklich weiter.

Der M. Sc. Innovations- und Technologiemanagement, würde genau in die Richtung gehen, in die ich (im hohem Alter) noch gute Chancen hätte eine berufliche Weiterentwicklung zu erreichen.

Das der Master relativ schnell geht macht Ihn natürlich noch interessanter.

Also wenn die WBH schreibt, Prüfungen in Nürnberg möglich, online Rep´s für den Master geplant .. dann steht die Entscheidung zu 100% pro Master.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?