Caro79

Wie ist das Niveau an der FOM?

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo ihr Lieben,

mache mich gerade mit allen Anbietern vertraut. :rolleyes: Puuuhhhh...

Bei der FOM reizt mich die weitaus höhere Präsenz. Ich habe jetzt mal so im Internet gestöbert und zumeist positive Stimmen gehört.

Jemand schrieb jedoch, das Niveau an der FOM sei nicht so hoch.

Könnt ihr was dazu sagen?

Auch würde mich interessieren, was Unternehmen zur FOM sagen. Werden Studenten von FH´s oder anderen Anbietern bevorzugt?

Ich interessiere mich speziell für den BA Business Administration...

Danke euch schon mal, liebe Grüße,

Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Im Kuratorium der FOM sitzen viele bekannte und große Unternehmen - zudem ist es meiner Meinung nach eine ganz schöne Erbsenzählerei zu sagen der nebenberufliche Student der Hochschule X ist besser als der, der Hochschule Y.

Klar gibt es immer wieder Stimmen, die behaupten das Fernhochschulabsolventen oder Absolventen an privaten Hochschulen nicht so gerne genommen werden - aber ich pers. ordne das inzwischen in das Land der Märchen ein.

Es ist ja nicht so, das die privaten Jahr für Jahr tausende Absolventen ausspucken - bei der HFH haben z.B. dieses Jahr ca. 200 Leute ihr Diplom erhalten. Das aufteilt auf 3 Studiengänge ... dabei ist die HFH eine der größten, dann kommen noch AKAD, Euro-FH, FOM ... sind grob geschätzt 800-1000 Absolventen pro Jahr... aber viele meinen das die Absolventen nicht so gern gesehen sind ;)

Ich pers. halte das schon rein statistisch gesehen für fragwürdig - bei so wenig Leuten ist es irgendwie nicht nachvollziehbar ob diese nun für gut befunden wurden oder nicht.

Dabei geben die "wenigen" Leute von denen man hört viel positives zum besten, z.B. das die Leistung des nebenberuflichen Studiums an vielen Stellen gewürdigt wird.

An Deiner Stelle würde ich mich nicht auf die Reputation eines Anbieters fixieren sondern eher gucken (wie Du es auch schon machst) das die Lehrart und die "Chemie" einfach stimmen.

Das nur mal so als kleiner Exkurs in meine Sicht der Dinge :D meine ausschweifende Begründung sei verziehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo chillie,

danke für deinen "kleinen Exkurs". :D

Ist ganz interessant die Zahlen zu hören, die du genannt hast.

Nee, nee, ich fixiere mich nicht auf einen Anbieter. Aber nachfragen kann man ja mal, kost ja nüscht!!! :rolleyes:

Ich denke, jeder hat andere Ansprüche an ein Fernstudium, deshalb muss man sich immer seine eigene Meinung bilden. Aber - wie gesagt - ist auch mal ganz interessant, andere Meinungen zu hören.

Die FOM bietet ja die Möglichkeit, sich das ganze anzuschauen. Das find ich gut. Denn bei den Studienbeiträgen darf man schon ein bisschen was verlangen, denke ich.

Also danke noch mal. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Caro,

ein Mitstudent wurde bei AKAD exmatrikuliert. Dieser Student fiel bei einer bestimmten Klausur zwei Mal durch, eine dritte Chance (durch Härteantrag) wurde abgelehnt.

Er studiert nun bei der FOM BWL.

Zum Thema Niveau schrieb er mir kürzlich, dass die Klausurvorbereitung während der Vorlesungen absolut spitze sei und eben sehr gut eingegrenzt wird. Die Klausuren dort sind wirklich fair und sehr gut zu schaffen. Bei AKAD hat er halt die Erfahrung gemacht, dass immer alles abgefragt werden kann, was in den Studienbriefen steht. Zusätzlich kam teilweise Stoff von Dozenten hinzu.

Auf den Punkt gebraucht gefällt es ihm aus zwei Gründen besser als bei AKAD:

1. Es gibt sehr gute Klausureinschränkungen

2. Er findet nun den höheren Präsenzanteil besser

Was er nur an der FOM kritisiert, ist die Organisation im Hauptstudium. Diese soll wohl sehr chaotisch sein.

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ein Mitstudent wurde bei AKAD exmatrikuliert. Dieser Student fiel bei einer bestimmten Klausur zwei Mal durch

Nur mal so interessehalber, man hat bei AKAD tatsächlich nur zwei Versuche ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur mal so interessehalber, man hat bei AKAD tatsächlich nur zwei Versuche ?

Hi,

es gibt unterschiedliche Leistungen im AKAD-Studium:

1. Einfache Hausaufgaben, die teilweise Pflicht sind und nicht in die Endnote mit einfließen. Diese können unendlich oft wiederholt werden.

2. Gleiches gilt für Referate / Präsentationen, die auch unendlich oft wiederholt werden können.

3. Es gibt bei AKAD so genannte "Tests", die auch unendlich oft wiederholt werden können.

4. Oft schließt jedoch ein Modul mit einer Klausur ab. Klausuren können nur zweimal wiederholt werden. Anschließend wird man automatisch exmatrikuliert.

Dieser Exmatrikulation kann man entgehen, wenn man einen Härteantrag stellt. Wird der Härteantrag anerkannt, bekommt man einen dritten Versuch. Oft wird dieser jedoch abgelehnt. Das liegt wohl vor allem daran, dass der Prüfungsausschuss üben den Härteantrag entscheidet. Dort sitzt nur eine AKAD-Professor und sowie zwei weitere Professoren, die von einer öffentlichen Hochschule stammen.

Im Bachelor- und Masterstudiengang gibt es die Möglichkeit eines Freiversuchs, der aber auch recht bürokratisch ist. Fliegt man bei einer Klausur durch, kann man einen Freiversuch beantragen. Dieser wird dann automatisch bewilligt. Voraussetzung: Die Studienbriefe für dieses Modul darf der Student nicht länger als vier Monate vor der Klausur erhalten haben.

An anderen FHs bekommt man automatisch einen dritten Versuch. Bei AKAD muss man wohl aufgrund des Hochschulgesetzes in Baden-Württemberg die Latte etwas höher setzen.

Schönen Gruß

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke für die Erklärung.

Klausuren können nur zweimal wiederholt werden

2 Wiederholungen = 3 Versuche, richtig ? So kenne ich es von allen anderen Hochschulen, daher hatte ich mich gewundert.

An anderen FHs bekommt man automatisch einen dritten Versuch.

Ähh wie jetzt ? Meinst Du eine 3. Wiederholung oder einen 4. Versuch ? Hab ich noch wie was von gehört, an welchen FHen ist das möglich ?

Gruß,

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

würde mich auch interessieren... kenne auch nur 3 Versuche respektive 2 Wiederholungen, denn der 1. Versuch ist ja noch keine Wiederholung. Das die Latte aufgrund des Bundeslandes BW bei der AKAD höher liegt glaube ich nicht, da die AKAD auch in einem anderen Bundesland eine FH (meine nicht die Studienzentren) unterhält und dies bundesweit bei der AKAD - und wie bereits erwähnt bei allen anderen uns bekannten Fern-FH´s - genauso ist. Im Normalfall sollten ja 3 Versuche auch ausreichen um zu bestehen.... außerdem wäre es ja dann bei einer in Bayern angesiedelten FH evtl. noch ein Versuch weniger :-).

Gruß Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...bei einer in Bayern angesiedelten FH evtl. noch ein Versuch weniger...

Wer in Bayern nicht im ersten Versuch besteht wird in die Vorschule zurückgestuft :D

Spaß beiseite, ich kenne eigentlich auch nur die 3 Versuche Regelung - das einzige das ich von Präsenzhochschulen hin und wieder gehört habe ist der Ominöse Freiversuch, sprich man schreibt eine Klausur und kann - wenn einem das Ergebnis nicht gefällt - nochmal wiederholen.

Bei der HFH gibt es sowas z.B. nicht.

Generell befinden wir uns aber aktuel ganz schön weit Off-Topic ;) vllt. kann ja jemand der Threaderstellerin noch ein paar Hinweise geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann nur von meinem Studium zum Dipl.-Betriebswirt FH bei der AKAD sprechen.

Insgesamt 3 Versuche. Gab auch keine Test, Semesterleistungen usw., eben nur die reinen Klausuren. Hausaufgaben mußen zwar eingereicht werden (sonst keine Zulassung zur Prüfung), doch gingen in keinstem Umfang in die Noten ein.

hotknife


„Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter

oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen,

als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft

und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

(Martin Luther King)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden