Mit dem Willen zum Erfolg

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    14
  • Kommentare
    34
  • Aufrufe
    301

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

LeFleur

Einführungsveranstaltung in Pfungstadt

Wie der Titel schon sagt, habe ich den Samstag in Pfungstadt, genauer gesagt im Studienzentrum der SGD verbracht. Morgens um kurz nach 7 Uhr klingelte der Wecker und ich quälte mich mit mehr oder wenig großer Begeisterung nach Hessen.

Die Einführungsveranstaltung war laut der Studienbetreuerin mit ca. 20 Personen recht gut besucht. Manche hatte sogar eine ziemlich weite Anreise von Hamburg, München etc. hinter sich. Die Mitstudierende sind alle sehr nett und der Altersdurchschnitt schwankte von 20 Jahre bis Mitte/Ende 40. Also alles schön bunt gemischt. Nach einer Vorstellung der SGD und der Studienbetreuerin gab es eine allgemeine Vorstellrunde die sehr interessant war und man so die Möglichkeit hatte, die Mitstudierende ein wenig besser kennenzulernen.

Anschließend gab es eine Fragerunde an die Studienbetreuerin (Kritik war erwünscht) und so wurde unter anderem die etwas veralteten Studienbriefe und die gelegentlich lange Bearbeitungszeit der Einsendeaufgaben kritisiert.

Weiter ging es mit der Vorstellung der prüfenden Schule in Wolfenbüttel, in dieser sollen auch die 3 Seminare besucht werden. Allerdings gab es hier einige neue Infos und so wurde uns mitgeteilt, dass es ab Oktober 2011 eine neue Schule in Hannover geben wird, die schließlich im Jahr 2014 die Schule in Wolfenbüttel vollständig ablösen soll. Diese Schule ist eine reine Fernschule, die ausschließlich den Fernstudienanbietern der Klett-Gruppe zur Verfügung stehen soll. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich jetzt schon auf mein 1. Seminar.

Nach einer kurzen Mittagspause standen noch 2 Stunden Arbeitstechniken auf dem Programm, was man sich eigentlich hätte sparen können, da der Dozent zum Einschlafen war und ich keinerlei neue Informationen geschweige denn Anregungen mit nach Hause nehmen konnte.

Fazit: Die Einführungsveranstaltung ist definitiv zu empfehlen, wenn man aus der näheren Umgebung kommt, doch für einen weite Anreise aus Hamburg, München etc. lohnt es sich nicht!

Soo das waren ein paar neue Infos von mir :) Ich werde mich jetzt versuchen ein wenig hinter meine Rechnungswesen Hefte zu klemmen und eventuell noch ein wenig von dem schönen Wetter zu genießen ;)

Euch allen einen schönen Rest-Sonntag!

LeFleur

O Happy Day

So oder so ähnlich fühle ich mich trotz schlechtem Wetter ;)

Ich muss zugeben, langsam läuft es wieder und das mit immer größer werdenden Schritten :thumbup: Mein Vorstellungsgespräch schien sehr gut gelaufen zu sein, DENN: Ich habe den JOB!! Heute genieße ich einfach das wunderschöne Gefühl, endlich ein Stück näher an meine Ziele heran gekommen zu sein und freue mich wie ein Schnitzel :)

Die SGD hat meinen Schwerpunkt sofort in Personalwirtschaft geändert und nach einer kurzen Rückmeldung meinerseits, da mein Online-Campus nicht mehr gestimmt hat (bezgl. der EAs) ist nun auch dieses Problem behoben und ich hoffe, dass mir mein neuer Lieferplan für die folgenden Heftsendungen demnächst zugeschickt wird.

Lernmäßig bin ich ganz gut voran gekommen. Zumindest habe ich (außer Montags) durchgehend jeden Tag ein bisschen mehr gemacht und komme immerhin schon auf 4 Std. (und das Wochenende steht noch bevor). Meine Taktik der Zusammenfassungen konnte ich schon ein wenig verbessern, bzw. kürzen.

Zurzeit kämpfe ich mich durch die EA von Materialwirtschaft und Logistik und bearbeitet nebenbei noch Politk. Ich hoffe sehr, dass ich die EA dieses Wochenende fertig bekomme und anschließend geht der Kampf mit Rechnungswesen weiter :( Definitiv keine Lieblings"fächer" von mir, das kann ich mit Bestimmtheit sagen ;)

Soo euch allen wünsche ich einen lernreichen Freitag und schicke euch einen Teil meiner guten Laune ;)

LeFleur

Ein kleiner Fortschritt

"Selbst ein Weg von tausend Meilen, beginnt mit einem ersten Schritt" - japanische Weisheit.

Und genauso fühle ich mich gerade. Die Motivation macht sich ganz leise bemerkbar und ich arbeite mich mit kleinen Schritten weiter um sie ja nicht zu vertreiben :rolleyes:

Für Samstag konnte ich immerhin 1,5 Std. verbuchen und auch heute bin ich bei 1,5 Std. angelangt. Leider werde ich dieses Arbeitspensum morgen nicht weiter führen können, doch für den Dienstag sehe ich das Ganze schon wieder Positiv.

Ich versuche mich mit kleinen Teilerfolgen zu motivieren und die Tatsache, dass ich weit hinter meinem Plan zurück liege erstmal zu ignorieren. Mein Weg von tausend Schritten bzw. drei langen Jahren werde ich versuchen bedächtigen und in kleinen Schritten anzugehen und mich nach und nach weiter zu steigen. Doch der Ehrgeiz keimt langsam wieder auf und sagt mir: AUFGEGEBEN WIRD NICHT!! :thumbup:

So viel zu meinen bisherigen "Erfolgen" und euch wünsche ich allen noch einen schönen Sonntagabend. Erholt euch noch ein bisschen, bevor die nächste Arbeitswoche schon wieder losgeht :)

LeFleur

Wieder daheim

So ihr Lieben,

ich komme gerade von einem Vorstellungsgespräch zurück. Die Fahrt war anstrengend aber machbar. Ich bin seit kurzer Zeit auf der Suche nach einem neuen Job, da ich in dem alten komplett unterfordert bin und das Arbeitsklima durch verschiedene Personalwechsel, baldiger Geschäftsführerwechsel etc. einfach nicht mehr stimmt und ich mich gerne beruflich verändern möchte.

Das Vorstellungsgespräch lief soweit ich das beurteilen kann, ganz gut und ich hoffe sehr, dass ich diesen Job bekomme. Er ermöglicht mir neue Perspektiven und bei dem Arbeitgeber sind Weiterbildung gerne gesehen, wenn nicht sogar erwünscht. Daher habe ich mich gleich Informationshalber mal an die SGD gewendet, ob die Möglichkeit besteht meinen Schwerpunkt "Absatzwirtschaft" in "Personalwirtschaft" zu ändern. Leider ist meine Betreuerin bis Mitte nächster Woche in Urlaub und ich hoffe sehr, dass ich bald von der Vertretung eine kurze Rückmeldung bekomme.

Das Gespräch hat mich auf jeden Fall motiviert und ich finde es toll zu sehen, dass es auch andere Arbeitgeber gibt, die Weiterbildungen so aktiv fördern (im Gegensatz zu meinem jetzigen Arbeitgeber). Hoffentlich kann ich mir aus dieser Erfahrung ein wenig Motivation ziehen und dieses Wochenende endlich wieder ein wenig Zeit in meinen Lehrgang zu investieren :)

Drückt mir die Daumen, dass ich den Job bekomme :)

Ein schönes Wochenende euch allen!

LeFleur

Holt mich hier raus!

Kann mich bitte endlich jemand aus diesem Motivationsloch raus holen? Langsam bin ich wirklich am Verzweifeln. Letztes Jahr im Dezember habe ich meinen Fernkurs begonnen und stehe jetzt schon kurz davor alles hinzuschmeißen. Ich wusste, dass es hart wird, doch Vorstellung und Realität sind zwei verschiedene Welten :blink:

Mir fehlt die Lust mich zu motivieren und mich Abends nach einem stressigen 9-stündigen Arbeitstag noch hinter den Schreibtisch zu klemmen. Schon jetzt nach nur 4 Monate Fernunterricht hinke ich wahnsinnig hinterher. Bisher habe ich es erst 1x geschafft, die verlangten 15 Wochenstunden aufzubringen. Ich bin sehr frustriert.

Das Privatleben leidet und der Partner wünscht sich mehr Aufmerksamkeit obwohl er 100%ig hinter meinem Fernkurs steht, fällt es ihm auch nicht immer leicht, mich den Unterlagen zu überlassen. Die Unternehmungen mit Freunden kommen so gut wie gar nicht mehr zu Stande aber das Schlimmste an der ganzen Sache sind die enormen Selbstzweifel dich ich an mich selbst stelle.

Packe ich das alles überhaupt?

Kann ich es wirklich 3 volle Jahre durchhalten?

Schaffe ich diesen enormen Fluss an Informationen zu verarbeiten und umzusetzen?

Bin ich dafür intelligent genug oder lediglich zu faul?

Lohnt sich das alles?

Vielleicht hattet ihr auch schon solche Momente oder den Gedanken alles hinzuschmeißen. Wenn ja, würde es mich wirklich sehr interessieren, wie ihr es da durch geschafft habt?!

Im Moment bin ich einfach am Verzweifeln und traue mir selbst nichts zu =( Doch einfach aufzugeben und alles hinzuschmeißen wäre doch zu einfach, oder?

LeFleur

Die Zeit vergeht...

...ohje ohje die Zeit verging seit meinem letzten Eintrag wirklich wie im Flug.

Seit Dezember habe ich schon einige Ups and Downs durchmachen müssen. Zum einen hat mich der Weihnachtsstress vollkommen aus der Planung gerissen, sodass zwei Wochen lang quasi gar nichts mehr ging.

Demnach hänge ich mit meinen Einsendeaufgaben ein wenig hinterher :blink:

Die anfängliche Euphorie hat der harten Realität erstaunlich schnell Platz gemacht und mir klar gemacht, dass ein Fernstudium kein Wunschkonzert ist :blushing:

Schwierigkeiten bereiten mir zum Einen die Zusammenfassung der Studienhefte. Ich komme einfach nicht auf den Punkt. Seitenweise schreibe ich, was unheimlich viel Zeit verschlingt und einfach unnötig ist. Zudem komme ich mit meinen 15 Std./ Woche nicht um die Runden. Meine Hobbies sind schon stark eingegrenzt, der Arbeitsplatz aufgeräumt und neu strukturiert, eine Tabelle mit Wochenstunden ist erstellt, der Internet-Zeitaufwand wurde zurück gestellt und trotzdem klappt es noch nicht, was mich zur Zeit sehr deprimiert :(

Wenn jemand der erfahrenen Fernstudenten einen Tipp für mich hat, bitte her damit :)

Nebenbei warte ich sehnsüchtig auf die Noten einer Einsendeaufgabe, die jetzt schon eine Weile unterwegs ist, was bisher noch nicht vorkam.

Naja erstmal abwarten und Tee trinken ;)

Das war jetzt erstmal von mir, hoffentlich komme ich in der nächsten Zeit ein wenig mehr zum bloggen!

LeFleur

Unterlagen sind da

Letzte Woche ist meine 1. Lieferung mit den Studienunterlagen angekommen. Ein wenig vorzeitig aber besser zu früh, als zu spät :thumbup:

Voller Aufregung und Spannung habe ich mich gleich auf das 1. Paket mit den Unterlagen für die ersten 3 Studienmonate gestürzt und mit beiliegender Lieferscheinliste abgehakt und kontrolliert. Der erste Eindruck war überaus positiv.

Die Begrüßungsmappe ist freundlich aufgebaut und enthält viele nützliche Infos, anhand derer ich mir sofort einige Fragen selbst beantworten konnte.

Die Studienbriefe sind von guter Qualität und inhaltlich übersichtlich und verständlich aufgebaut.

blogentry-16505-144309781994_thumb.jpg

Wie ich es allerdings schaffen soll, konstant auf meine wöchentichen 15 Stunden Lernzeit zu kommen werde ich allerdings erst noch heraus finden müssen :confused:

So viel erstmal von mir. Weitere Infos gibt es, wenn ich mich intensiver mit den Studienbriefen auseinander gesetzt habe ;)

LeFleur

Entscheidung ist gefallen

Jetzt ist es also offiziell: ab Dezember werde ich den Lehrgang "staatlich geprüfte Betriebswirtin" über die SGD machen :)

Ich bin aufgeregt, euphorisch und ziemlich nervös/verängstigt. Drei Jahre sind eine lange Zeit und es wird eine Menge an Stoff bis zur Prüfung zu bewältigen sein :blink:

Dennoch freue ich mich und nutze meine aufgeregte Euphorie um die restlichen Fragen der Einsendeaufgaben für meinen Kurs "Grundlagen des Wirtschaftens" zu beantworten und fertig zu stellen.

Euch allen noch einen schönen Sonntag!

LeFleur

Das Kursende ist in Sicht

Mein letzter Eintrag ist schon eine Weile her und nun geht der Kurs auch schon wieder dem Ende zu. Die zwei Monate sind sehr schnell vergangen und ich habe mich relativ gut an das tägliche Lernen gewöhnt. Mal fällt es leicht, dann gibt es Tage, an denen kaum Motivation vorhanden war. Ich schätze dass es ganz normal ist und vielen so geht. Das nasskalte und dunkle Wetter hat sicher eine kleine Teilschuld an meiner fehlenden Motivation, doch ich will auch nicht alles aufs Wetter schieben :blushing:

Dennoch hat mir der Kurs inhaltlich gut gefallen und ich bin weiterhin motiviert, etwas für meine Weiterbildung zu tun :)

Als nächsten Schritt strebe ich den "staatlich geprüften Betriebswirt" mit Schwerpunkt Absatzwirtschaft über die SGD an.

Hoffentlich hält meine Motivation und Begeisterung auch 3 Jahre lang an :blink:

So das war es erstmal von mir. Euch allen ein schönes und erholsames Wochenende!

LeFleur

Und weiter gehts

Meine erste Woche habe ich überstanden und dank meiner noch hohen Anfangsmotivation habe ich meinen geplanten Workload um 2 Stunden verlängert, was bedeutet, dass ich die letzte Woche einen für mich guten Workload von 10 Stunden hatte :cool:

Dennoch habe ich gemerkt, wie anstrengend es ist, eine Woche so zu planen, dass neben dem Lernen noch genug Zeit für Freizeitaktivitäten und Unternehmungen ist.

Zumindest der Fernsehkonsum wurde stark zurück geschraubt und lediglich 2 Serienabende die Woche sind fest eingeplant.

Das Lernen macht mir bisher viel Spaß und ich habe endlich wieder das Gefühl, nach dem Arbeiten noch etwas sinnvolles zu machen, was mich weiterbringt.

Nachdem ich hier im Forum ein wenig kreuz und quer gelesen habe, bin ich auf das Thema "staatlich geprüfter Betriebswirt" gekommen. Aus purem Interesse habe ich mir also meinen SGD Studienführer herausgezogen und mir den Betriebswirt durchgelesen. Was mir vorher nicht bewusst war, dass man durch Bestehen der staatlichen Prüfung sein Fachabitur erhält. Da ich nicht vorhabe an einer Universität zu studieren, sondern mir für eine FH das Fachabitur reicht, erscheint mir der Betriebswirt eine hervorragende Alternative zu meinem geplanten Abitur. Die Studienzeit von 36 Monaten entspricht der Zeit, die ich für das Abitur aufbringen müsste und preislich ist es nicht allzu viel mehr, da der Lehrgang Meister Bafög gefördert wird. Beruflich würde mir der Betriebswirt eine hohe Weiterbildung bringen, daher konnte ich nur positives für mich finden und werde demnächst berichten, wie ich mich entscheiden werde.

In diesem Zusammenhang ein dickes Lob an die tolle Seite, die einem eine große Hilfe bei der Suche durch den Weiterbildungs-/Fernstudiumsdschungel ist :thumbup1:

LeFleur

Der Anfang ist gemacht..

Nachdem letzten Sonntag meine Anmeldung rausgegangen ist, erhielt ich Donnerstags mein Schreiben von der AKAD mit den Anmeldedaten.

Freitag Nachmittag war es dann endlich so weit und ich konnte meine sehnsüchtig erwarteten Unterlagen in die Arme schließen :lol:

Voller Eifer und Motivation habe ich meinen wöchentlichen Workload berechnet (insg. sind 60 Stunden für 2 Monate) aufgeführt. Eingeplant habe ich 7,5-8 Stunden/Woche. Eine Excel-Datei für das Erfassen meiner Lernzeiten ist auch erstellt und somit konnte es endlich losgehen.

Am Wochenende habe ich es relativ langsam angehen lassen, um mir einen Überblick zu verschaffen und zu schauen, wie ich am besten vorgehen werde.

Daher beträgt der Workload vom Wochenende "nur" 3,75 Stunden.

Mit den Unterlagen bin ich sehr zufrieden :thumbup1:

Das Material ist äußerlich wie inhaltlich gut aufgebaut und man bekommt das nötige Wissen anschaulich vermittelt. Durch meine kaufmännische Ausbildung, kommt mir vieles bekannt vor, daher fällt mir der Stoff bisher recht leicht.

Allerdings ist mir jetzt schon bewusst geworden, dass ich an meinen Lerntechniken bzw. Vorgehensweise noch arbeiten muss (Zusammenfassung sind viel zu lang) :rolleyes:

Doch ich bin mir sicher, noch einen geeigneten Weg für mich zu finden und bin froh, es in meinem Weiterbildungskurs ausprobieren zu können.

So damit genug, euch noch einen schönen, erholsamen Abend :)

LeFleur

Es tut sich endlich was..

...wenn auch leider anders, als ursprünglich geplant.

Bezüglich meines geplanten Fernstudiums "Abitur" hat sich nun doch noch etwas geändert.

Als Institut hatte ich mir die SGD ausgesucht, vor allem wegen der räumlichen Entfernung. Jedoch sagt mir die ILS mittlerweile mehr zu, da ich 2 Prüfungstermine im Jahr sehr vorteilhaft finde und ich in Hamburg die Möglichkeit habe, Geschichte & Deutsch als LK-Fach zu wählen, was beim hessischen Zentralabitur leider nicht möglich ist.

Bevor ich jedoch mit meinem Abitur starten kann, absolviere ich noch einen Weiterbildungskurs bei der AKAD und zwar "Grundlagen des Wirtschaftens".

Die Anmeldungsunterlagen gingen gestern Abend raus und somit warte ich jetzt gespannt auf die Unterlagen :)

Endlich geht es einen Schritt voran, wenn auch vorerst in eine andere Richtung als geplant aber das Thema Abitur liegt deswegen definitiv nicht auf Eis, sondern wird lediglich um 2 Monate nach hinten verschoben :rolleyes:

LeFleur

Die Ungeduld wächst von Tag zu Tag

Obwohl durch den Umzug, der nächstes Wochenende stattfinden soll, einiges zu tun ist (Koffer packen, Möbel kaufen, streichen etc.) wächst meine Ungeduld von Tag zu Tag :rolleyes: Ich will endlich anfangen können!

Um Lernmaterialien wie Blöcke, Stifte, Ordner etc. habe ich mich bereits gekümmert und ordentlich im Karton verstaut.

Ein neuer Laptop mit großem Display musste auch angeschafft werden, da der alte Desktop-PC nicht mehr zu retten war und täglich an einem Mini-Notebook mit 10.1" zu arbeiten konnte ich mir auch nicht vorstellen. Somit steht meine neue Errungenschaft auf meinem Schreibtisch und wartet auf einen sinnvollen Einsatz :thumbup:

Die Auswahl der Fächer steht soweit auch, obwohl ich mich eigentlich noch nicht festlegen muss, möchte ich mich von Anfang an voll auf die Fächer konzentrieren, die ich auch später in der Prüfung belegen werde. Die anderen werde ich mir sicherlich auch anschauen aber eben nur anschauen und nicht groß bearbeiten :)

Ich hoffe, dass ich diese Motivation auch über Monate hinweg halten kann aber ein Anfang ist immerhin schon gemacht :)

Somit warte ich weiterhin ungeduldig bis Oktober, dann sollte die Wohnung fertig eingerichtet sein und ich kann endlich mit meinem Abitur anfangen.

LeFleur

Der erste Schritt ist gemacht...

So ihr Lieben,

nachdem ich mich schon eine Weile hier umgeschaut habe und von dem Forum und besonders von den Blogs begeistert bin, dachte ich mir das ich doch auch einen anlegen kann :)

Ich hatte heute meine mündliche Prüfung, mit deren Bestehen ich heute meine Ausbildung beendet habe und nun endlich im Angestelltenleben angekommen bin :cool:

Schien mir ein passender Tag für den Beginn meines Blogs :thumbup:

So nun zu meinen eigentlichen Plänen. Ich habe vor ab Oktober mein Abitur nachzuholen.

Warum erst so spät? Ich werde zum September umziehen und möchte genug Zeit und Nerven haben, um mich dann voll auf mein Abi konzentrieren zu können. Dann ist es auch nicht mehr so furchtbar heiß :rolleyes:

In der freien Zeit, die mir bis dahin noch bleibt, werde ich mich um Büromaterialien und diverse Ausstattungsmöglichkeiten (neuer Schrank für Ordner etc.) kümmern und mich versuchen bestmöglichst vorzubereiten.

Zudem werde ich anfangen, Englisch Vokabeln zu wiederholen um wieder ein wenig in den Schulstoff reinzukommen, da ich seit 3 Jahren aus der Schule raus bin (Realschulabschluss).

So das war´s erstmal von mir :)

Einen sonnigen Tag wünsche ich euch allen!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0