Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    10
  • Kommentare
    19
  • Aufrufe
    632

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Free Spirit

Erste Erfahrungen mit dem gewonnenen Kurs

Seit Dienstag Abend habe ich die Zugangsdaten zu meinem gewonnenen Kurs. Am Dienstag habe ich auch schon einmal kurz reingeschnuppert, aber konnte leider nicht wirklich was tun.

Seit Donnerstag beschäftige ich mich nun regelmäßig mit Kostenrechnung und Finanzwirtschaftlichem Management. Beide Kurse gehören zum Modul A des Bilanzbuchhalters. Bei Kosterechnung habe ich noch eine Tabelle mit Begriffen der Kostenrechnung zuzuordnen, dann bin ich mit dem ersten Kapitel "Grundlagen" fast fertig.

Bei Finanzwirtschaftlichem Management habe ich vorhin das erste Kapitel fertig bearbeitet, dann die dazugehörigen Übungsaufgaben erledigt, womit ich mir die Kapitelabschlussprüfung freigeschalten habe. Im ersten Anlauf habe ich allerdings nur 10 von 15 Punkten erreicht (11 wären notwendig gewesen), um mir das nächste Kapital freizuschalten.

Also habe ich den Übungsbereich nochmals durchgearbeitet, mir wieder die notwendige Punktzahl zum absolvieren der Kapitelabschlussprüfung erarbeitet, und danach diese wiederum bearbeitet. Von den dafür zur Verfügung stehenden 15 Minuten habe ich ca 12 Minuten gebraucht. Dieses Mal habe ich 13 von 15 Punkten erreicht, so dass ich morgen mit dem nächsten Kapitel "Investitionen" beginnen kann.

Ingesamt kann ich zu den Kursen bisher sagen, dass sie sehr gründlich sind und tiefgründigeres Wissen vermitteln als die Bücher, mit denen ich bisher gelernt habe. Ich habe mir in den letzten Tagen mehrfach gedacht: ich weiss nun, dass ich wenig weiss. Trotzdem hoffe ich, dass die Zeit bis zum September reicht, um mein Wissen auf den Stand zu bringen, dass es zum Bestehen reicht.

Free Spirit

Es geht weiter

Heute früh mache ich den Briefkasten auf und bin total erstaunt: Post von der IHK!

Neugierig habe ich den Brief geöffnet und heraus kam der Gebührenbescheid für die Modulprüfung A des Bilanzbuchhalters. Sobald ich die 120,00 Euro überwiesen habe, bin ich offiziel zur Prüfung zugelassen.

Jetzt wird es also akut, ich kann es noch gar nicht richtig glauben, dass ich in etwas mehr als einem Monat schon die ersten zwei Prüfungen habe.

Und noch etwas privates, das mich aber ungemein freut und mit Stolz erfüllt: mein Kind kann seit heute Fahrrad fahren! Sie hat ohne Hilfe eine Strecke von mehreren hundert Metern zurückgelegt. :001_wub:

Free Spirit

Lang ists her

Ich weiß, dass ich schon ewig nichts mehr geschrieben habe, aber es war einfach so viel los, und ich hatte keine Zeit/Nerven zum schreiben.

Was ist zwischenzeitlich geschehen:

ich habe meinen Büroservice ausgebaut, mir zusätzliche Kenntnisse angeeignet und mich zwischenzeitlich auf laufende Buchhaltungen sowie Lohn- und Gehaltsabrechnungen fokussiert.

Jetzt, im Nachhinein, war das die beste Entscheidung seit langem. Die Arbeit macht mir wahnsinnigen Spaß und auch in anderen Bereichen geht es uns durch diese Veränderung viel besser.

Bei der SGD habe ich 2012 den Kurs Buchhalter/in (SGD) begonnen, die Hefte inzwischen auch schon alle durchgearbeitet, nur noch ein Teil der Einsendeaufgaben und die Abschlussarbeit fehlen. Bei wiwiweb.de habe ich vor einiger Zeit den Kurs „Buchhaltung“ und den Kurs „Steuerrechtliche Grundlagen“ gebucht. Ersteren abgeschlossen, am zweiten Kurs arbeite ich noch.

Wenn ihr euch nun fragt, wieso ich den Buchhaltungskurs bei wiwiweb.de nochmal durchgearbeitet habe zusätzlich zum Kurs von der SGD: ganz einfach, dort werden Dinge erklärt, die man sonst nur selten findet, wie zum Beispiel das Buchen von Factoring, auch die Bewertung von Vermögensgegenständen wurde sehr ausführlich behandelt, was ich so bisher nur in Fachbüchern, meist sehr umständlich erklärt, gefunden habe.

Mein Nah-Ziel ist es, das Modul A des Bilanzbuchhalters im September 2014 zu absolvieren. Deshalb freue ich mich auch wahnsinnig, dass ich nun das Komplettpaket zum Bilanzbuchhalter hier im Forum gewonnen habe. :thumbup: Ich werde euch auf dem laufenden halten.

Free Spirit

2 erledigt

Am Samstag habe ich also meine ersten 2 Klausuren geschrieben. Geschafft haben müsste ich beide. Bei GDR1 rechne ich mit einer 2,x und bei der anderen mit einer 3,x.

Als ich den Sachverhalt zu GDR1 gelesen hatte, konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, denn der Sachverhalt war doch ziemlich stark vom derzeit nassen Wetter geprägt.

Bei VWL/BWL muss ich sagen: selbst schuld. Es kam etwas dran, dass ich nur sehr rudimentär gelernt hatte. Ich hatte in dem Bereich einfach auf Lücke gesetzt, da mir das Thema auch überhaupt nicht lag. Der Focus mit 33% von der ganzen Klausur ist nicht gerade wenig. Geschrieben habe ich schon etwas, aber ob das Geschriebene Punkte bringt, weiss ich nicht.

Aber ich mache mich jetzt nicht verrückt. Das wichtigste ist für mich der psychologische Aspekt: dieses Gefühl, du kannst es schaffen, auch wenn außen um dich herum der Wahnsinn tobt. Denn nachdem ich es geschafft habe am Samstag die Klausuren zu schreiben und höchstwahrscheinlich zu bestehen, werde ich es zu anderen Zeiten auch schaffen. Ich werde zwar nicht die super tollen Noten haben, aber ich kann trotz Stress durchkommen.

Gesundheitlich geht es mir erstaunlich gut. Etwas geschafft, aber sonst keine echten Probleme.

Aktuell plane ich sogar, im September die nächsten Klausuren zu schreiben. Mal sehen, wie es klappt.

Free Spirit

Morgen ist es soweit

Morgen ist es nun soweit: ich schreibe meine ersten Prüfungen. Ich bin aufgeregt, aber es ist eine Art freudige Erwartung, keine Angst. (Nicht vergleichbar mit dem Gefühl vor Gerichtsverhandlungen oder anderen Terminen, in denen ich auf meinen EX treffe.)

Ich bin absolut nicht optimal vorbereitet, aber mir ist klar geworden, dass wenn ich darauf warten will, dass ich mich optimal vorbereiten kann, ich wahrscheinlich in einigen Jahren noch nicht nennenswert weiter gekommen bin. Denn meine Gegenseite wird es noch lange geben, die damit verbundenen Probleme auch und dann kommt noch der Faktor, den man Leben nennt.

Hier ein Beispiel zum Faktor Leben: Vor einigen Tagen ist mir mein Auto kaputt gegangen und anstatt zu lernen habe ich intensiv nach einem neuen geschaut, wie es aussieht, erfolgreich. Wenn alles klappt, habe ich heute abend wieder einen fahrbaren Untersatz. Zusäztlich war noch meine Tochter krank mit Windpocken. Da das Auto kaputt war, konnte ich nur zum Arzt hier vor Ort gehen, nicht zum Kinderarzt. Seit gestern nachmittag geht es ihr besser, und laut Arzt ist sie nun nicht mehr ansteckend. Also das zeitliche Timing passt.

Gesundheitlich bin ich noch nicht so stabil, wie ich es mir erhofft hatte. Die Lungenentzündung hat leider größere Spuren hinterlassen als erwartet, weswegen ich in Abstimmung mit meinem Arzt heute und morgen 20 mg Kortison zusätzlich nehme um das Husten zu verringern und das Atmen zu erleichtern. Wir hoffen, dass das ausreicht, um bei der Belastung und dem Stress morgen einen Asthmaanfall zu verhindern.

Aber trotzdem habe ich mich entschieden, es morgen wenigstens zu versuchen. Die Erfahrung wird zeigen, ob es funktionieren wird.

Free Spirit

Wir stellen Sie wieder auf die Beine

Letzte Woche Dienstag bin ich (wieder mal) als Notfall beim Arzt gelandet. Nach Notfallmedikation, Infusion und Antibiotika habe ich nach ca 4 Stunden die Praxis wieder verlassen.

Am Mittwoch musste ich mich hier vor Ort in der Klinik einfinden für weitere Untersuchungen und Behandlungen. Soweit, so gut. Die Untersuchungen haben ergeben, dass ich eine Lungenentzündung hatte, sowie schon länger eine Rippfellentzündung mit mir rumschleppe. Jetzt weiss ich auch, warum das Atmen mir seit Monaten immer und ständig weh tut. Mittwoch, 13.00 habe ich mit gelbem Schein die Klinik verlassen.

Donnerstag, gleiches Spiel, allerdings ging es mir da schon besser, und ich habe ein Lehrbuch für den Aufenthalt in der Klinik mitgenommen. Am Freitag habe ich mich morgens wieder im Krankenhaus eingefunden, wieder die "Wir-stellen-Sie-auf-die-Beine" - Infusion und Cortison bekommen, auch um 13.00 Uhr das Gebäude verlassen. Der Arzt vereinbarte mit mir, dass ich mal schauen soll, wie es mir über das Wochenende geht.

Heute morgen ging es mir zwar nicht wirklich schlecht, aber die Lungenwerte haben angefangen, wieder abzufallen, also mich zusammengepackt und nochmal in die Klinik gegangen. Heute, juhu, keine Infusion bekommen, sondern nur noch ein lang wirksames Präparat gespritzt bekommen. Das gute daran ist, dass ich dadurch schon am Vormittag wieder zu Hause war.

Was nun gut war an letzter Woche: seit einiger Zeit ging es mir nicht so wirklich gut, ich wusste aber nicht genau, was es ist. Jetzt, durch die Medikamente ist die Entzündung bekämpft, mir geht es besser, ich bekomme mehr Luft, habe obendrein ein Lehrbuch komplett abgearbeitet. Ich fühle mich, als ob ich aus einem langen Schlaf erwacht bin, die Welt ist bunter (für mich). Das klare, analytische Denken, sowie die Konzentratiionsfähigkeit ist wieder da.

Nun das nicht so tolle: durch das (hochdosierte) Kortison und die anderen Medikamente bin ich etwas überdreht, und für meine Verhältnisse auch ziemlich aggressiv. Ich hoffe, das legt sich ziemlich bald, weil ich diese Woche einen wirklich wichtigen Termin habe.

Free Spirit

Alles im Lot

Es ist soweit alles ruhig. Meine obligatorische Einladung (Vorladung) zur Gerichtsverhandlung Ende des Monats habe ich erhalten. *Ironie an: es wäre ja auch was besonderes, wenn es mal einen Monat ohne gäbe. Ironie aus*

Studientechnisch bin ich gut weitergekommen. Ich habe ein Modul komplett durchgehört und Übungen gemacht (WPR1). VWL erneut gehört und Aufgaben gelöst, dazu Vokabeln gelernt. In GdR1 habe ich mir die Gutachtentechnik nochmals verinnerlicht und bin gerade dabei, die Struktur von §823 BGB zu lernen.

Nächste Woche habe ich vor, mich mit der WINGS in Verbindung zu setzen wegen einiger spezifischer Fragen bezüglich der Klausuren.

Und ich muss sagen, es macht echt Spass (regelmässig) zu lernen. Ist viel entspannender als das, was ich bisher tun musste.

Free Spirit

Ende der Warteschleife

Wie der Titel vermuten lässt, haben sich bei mir in der letzen Woche massive Veränderungen angekündigt.

Ich habe die ganze Zeit hier im Blog nichts weitergeschrieben, da sich nichts wirklich studienrelevantes ereignet hat. Ich habe eben gelernt, aber aufgrund von externen Gegebenheiten keine Klausuren geschrieben. Ich schaffe es einfach nicht, mich auf eine Prüfungsleistung voll zu konzentrieren, wenn ich irgendwelche Gerichtsverhandlungen, Gutachter, Jugendamt oder sonstiges im Nacken habe.

Letzte Woche nun war wieder eine Gerichtsverhandlung anberaumt, zu welcher ich allerdings nicht gegangen bin, da ich krankgeschrieben war. Die eigentlichen Themen Sorgerecht und Umgangsrecht wurden auch aussen vor gelassen, wohingegen in Punkto Ehegattenunterhalt (er will Unterhalt!) und Zugewinnausgleich endlich ein Machtwort gesprochen wurde. Fazit: er wird nichts kriegen und aufgrund seines Verhaltens in der Vergangenheit bin ich ihm in Zukunft auch keine Rechenschaft mehr schuldig.

Das führte nun dazu, dass ich am Montag dieser Woche sehr viel mit der IHK und anderen Weiterbildungsanbietern telefoniert habe, denn aufgrund des schon erwähnten Verhaltens meines Exmannes habe ich mehrere Auftraggeber verloren und mein Ruf in der Branche hat sehr gelitten. Kurz: ich will und brauche einen Neuanfang!

Es sieht nun so aus, dass ich erst mal in eine Richtung gehe, die keine Vorschriften hat in Punkto persönlichem und finanziellem Hintergrund, denkbar wäre auf kurze Frist der Lohn- und Gehaltsbuchhalter, mittelfristig der Bilanzbuchhalter IHK.

Mein Studium des Wirtschaftsrechts werde ich weiterführen bzw weiterverfolgen, jedoch weiss ich auch, dass ich nicht ohne besondere Kniffe und Hilfe von aussen werde in diesem Zweig arbeiten können. Schade eigentlich! (Aber kommt Zeit, kommt Rat.)

Free Spirit

Das Plugin ist abgestürzt ...

Eigentlich sollte ich ja zwischenzeitlich wissen, dass, wenn ich in TakeLaw eingeloggt bin, ich in anderen Tabs nichts machen sollte und schon gleich zweimal nichts, wie zum Beispiel bei einer Auktion in einem großen Auktionshaus mitbieten. Das geht meistens schief. So auch am Sonntag geschehen: es war ca. um die Mittagszeit, ich hatte bereits ca 3 Stunden gelernt, und eine Auktion, die mich interessierte lief bald aus. Nachdem die Auktion zu Ende war, ich das Teil aber nicht bekommen hatte, wechselte ich zu dem Tab mit TakeLaw, und was war: siehe Titel.:(

Beim erneuten Einloggen zeigte sich mir das Bild, das ich schon erwartet hatte: die ganze Arbeit vom Vormittag war nicht gespeichert, keine Vorlesungen gefärbt, die Memorizes, die ich gemacht hatte, waren alle unbearbeitet und die Übungsklausuren auf dem Ausgangsstand.:blink: Ich habe erst mal kräftig geflucht und mich zugleich aber auch an der eigenen Nase gepackt, denn ich kenne das Problem ja schon.:angry:

Inzwischen, also heute abend bin ich wieder auf dem gleichen Stand wie am Sonntag. Ich habs kontrolliert, es ist alles da. So, ich werde nun noch ein bisschen weiter lernen.

Bis dann

Free Spirit

Alles auf Anfang, oder: auf ein Neues!

Hallo,

nachdem ich nun seit einigen Monaten wieder meinen Account bei der Wings zurück habe, wollte ich mich auch hier wieder melden.

Kurz zu mir:

ich bin eine alleinerziehende Mutter, noch verheiratet, und studiere seit dem WS 2008 an der Wings auf LLB. Da das Jahr 2009 mir nicht gesonnen war und ich monatelang ausser Gefecht gesetzt war aus gesundheitlichen Gründen, kam ich nur mühselig vorwärts. In 2010 änderte sich dann in privater Hinsicht endlich einiges, was bis heute ziemliche Nachwehen bedingt. Doch auch dadurch lasse ich mich nicht von meinem Ziel, zu studieren, abbringen.

Hier aber einmal ein dickes Lob an die Wings für ihr Verständnis und ihre unbürokratische Hilfsbereitschaft. Ohne euch hätte ich nicht weitermachen können. DANKE!

Wenn alles hinhaut, werde ich jetzt im Januar meine ersten Prüfungen schreiben können.

Liebe Grüsse

Free Spirit

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0