Springe zum Inhalt

Kündigung Lehrgang bei Learnac


Empfohlene Beiträge

Am 11.01.2020 habe ich mich für den Kurs "Englisch" bei Learnac eingeschrieben. Nachdem die Rechnung zügig eintraf und ich den ersten monatlichen Beitrag überwiesen hatte, ließ eine Freischaltung des Kurses bis jetzt auf sich warten.

Dreimal habe ich per Mail versucht Kontakt aufzunehmen und unzählige Male angerufen. Keine Reaktion.

So etwas habe ich noch nie erlebt; ich absolviere seit Jahren Aus- und Weiterbildungen über Fernschulen und habe bislang immer gute Erfahrungen gemacht.

 

Da ich noch keinerlei Bestätigung über den Beginn des Kurses erhalten habe, möchte ich gerne von meinem Widerruf / Kündigung Gebrauch machen.

Nur die Frage, an welche Adresse konkret soll ich mich wenden, wenn ich per Mail schreibe? Ich weiß ja nicht einmal, ob Sie den Empfänger überhaupt erreicht. Oder daher besser vielleicht direkt an die Firmenadresse per Einschreiben / Rückschein die Kündigung per Post versenden?

 

So etwas unseriöses habe ich noch nie erlebt, sehr enttäuschend.

 

Viele Grüße

Michaela

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ja, danke @psychodelix, bei dieser Mail-Adresse kann ich auch erkennen, ob der Widerruf des Kurses dort angekommen ist.

Wie ich hier lesen konnte, bin ich ja wohl nicht die einzige mit diesen Erfahrungen, das hätte ich vorher wissen müssen.

Auf eine Rückerstattung des ersten Beitrages werde ich wahrscheinlich verzichten dürfen, mal sehen, ob ich das noch seitens der Bank hinbekomme. 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
vor 22 Stunden, Mimei schrieb:

vielleicht direkt an die Firmenadresse per Einschreiben / Rückschein die Kündigung per Post versenden?

 

Wenn du sicher gehen möchtest und einen Nachweis haben möchtest, würde ich diesen Weg wählen.

 

Ich habe jetzt auch mal bei Learnac angefragt, ob es dort zur Zeit grundsätzlich Probleme oder Engpässe gibt, da es ja nun doch einige Rückmeldungen dazu gab, dass Teilnehmer unzufrieden sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das dürfte helfen:

"Ab dem 1. Oktober 2016 dürfen Kunden ihre online geschlossenen Verträge auch online kündigen. Eine schriftliche Kündigung mit Unterschrift ist nicht mehr erforderlich."

„Gemäß Art. 229 § 37 EGBGB gilt die neue Vorschrift nur für Verträge, die nach dem 30. September 2016 entstanden sind.“

 

https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/internet-neue-medien/gesetzesaenderung-online-vertraege-duerfen-online-gekuendigt-werden

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.1.2020 um 14:54 , Mimei schrieb:

Am 11.01.2020 habe ich mich für den Kurs "Englisch" bei Learnac eingeschrieben. Nachdem die Rechnung zügig eintraf und ich den ersten monatlichen Beitrag überwiesen hatte, ließ eine Freischaltung des Kurses bis jetzt auf sich warten

anchmal braucht das Geld bzw. dessen Buchung etwas länger. Zwischen Anmeldung und Themenerstellung hier im Forum ist ein wenig mehr als eine Woche vergangen.

 

Finde ich ehrlich gesagt etwas über trieben...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, der_alex schrieb:

Das dürfte helfen:

"Ab dem 1. Oktober 2016 dürfen Kunden ihre online geschlossenen Verträge auch online kündigen. Eine schriftliche Kündigung mit Unterschrift ist nicht mehr erforderlich."

 

Ich kündige schon seit Jahren nur noch online - hat bisher immer funktioniert. UND: Ich habe den Nachweis, ganz ohne Kosten für Porto etc.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@jbreiter: Ich habe eine "Echtzeit-Überweisung" getätigt, dabei wird das Geld sofort auf das Konto des Empfängers überwiesen. 

Es geht mir auch weniger um die Bezahlung, sondern um die Erreichbarkeit bei Learnac, was leider mein Misstrauen geschürt hat. 

 

Ich habe heute einen Widerruf des Lehrgangs an info@learnac.info per Mail gesendet und diesen auch kurz begründet.

Seltsam ist, dass keine 5 Minuten vergingen und ich einen Anruf aus Bad Münstereifel erhielt. Ich habe das Gespräch nicht angenommen.

Also gehe ich davon aus, dass Anfragen bezüglich des Lehrgangs einfach erst einmal ignoriert oder in einer Warteschleife abgelegt werden. Sollte dies so sein, hätte ich wenigstens erwartet, dass man mir eine Nachricht zukommen lässt, indem ich um etwas Wartezeit gebeten werde, vor allem, wenn es sich - wie in meinem Fall - um einen Neukunden handelt. 

 

Nun bin ich mal gespannt, ob mir das Geld für den ersten Beitrag zurückerstattet wird. 

 

Der Form halber habe ich auch noch ein Widerrufsformular der Learnac ausgefüllt und versendet, damit sollte ich alle Kriterien erfüllt haben. 

 

Ich danke Euch für die Tipps.

 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...