Zum Inhalt springen

Abschlussarbeit Ablauf


Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe an der IUBH alle Module abgeschlossen und stehe nun vor meiner Masterarbeit. Diesbezüglich habe ich mir schon Gedanken zu meinem Thema gemacht und mich auf "mycampus" zum Ablauf informiert. Dort wird erwähnt, dass man erst mit einem fertigen Exposé einen Betreuer informieren soll. Gerne wollte ich euch fragen, ob Ihr euch an diesen Ablauf gehalten habt oder ob Ihr schon vorher in Kontakt mit eurem Betreuer gewesen seid? An meiner alten Hochschule war es nämlich so, dass man vor der Einreichung eines Exposé bereits mit Betreuer Kontakt hatte, um das Thema vorab abstimmen zu können.

Vorab, vielen Dank und viele Grüße! 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Ablauf nicht in Stein gemeißelt ist. Wenn du bspw. aus einem Modul gute Erfahrungen mit einem möglichen Betreuer hattest, kannst du ihn oder sie auch einfach probieren anzuschreiben.

 

Bei mir war es damals sogar andersherum. Bei mir meldete sich jemand und fragte, ob ich nicht bei ihm meine Thesis schreiben möchte. Wir kamen letztlich nicht überein, aber er hörte sich intern um, ob sich im Kollegenkreis jemand für meine Themenidee erwärmen könnte und so nahmen die Dinge dann ihren Lauf.

 

Das Exposé habe ich dann natürlich trotzdem schreiben müssen, aber in Abstimmung mit dem Betreuer feingeschliffen. D.h. also, dass ich nicht mit fertigem Thema, Forschungsfrage und Gliederung losgelaufen bin.

 

Wobei ich glaube, dass das gar nicht so ein Problem wäre. Es muss ja nicht perfekt sein. Und deinem möglichen Betreuer wird es helfen, etwas mehr als einen Zweizeiler in der Hand zu haben, um sich ein Bild von dir und vom Thema zu machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir war es damals so, dass ich eine bestimmte Betreuerin im Fokus hatte und aus dem Grund frei nach dem Motto 'you never get a second chance for a first impression' ein Exposé verfasst hatte. Im Nachhinein war das auch gut so, zumal man die meiste investierte Zeit später in der Thesis wieder einspart. 

 

Ich hatte aber im Dialog mit einer anderen Betreuerin (die war zu dem Zeitpunkt einfach die Tutorin in einer Spezialisierung) auch zu dem Thema gesprochen (ich hatte mein Thema gepitched, um Feedback einzuholen) und sie fand es spontan so interessant, dass sie sich auch angeboten hatte. 

 

Unabhängig davon: auf dein Exposé bekommst du normalerweise auch Feedback und es nach Abstimmung kann man sein Thema noch anpassen. Ich denke, dass es auch wertvoll ist, ein entsprechendes Feedback vor Anmeldung zu erhalten. In meinem Fall gab es auch neutral kritische Rückfragen, zu denen ich mir dann noch mal intensiver Gedanken machen konnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne es von der Euro-FH und von der SRH auch so, dass man sich mit einem Exposé beim Dozenten melden soll.

 

In meinem Erststudium konnte ich es aber lockerer angehen. Ich habe einen Termin bei meiner Wunschbetreuerin gemacht, habe sie gefragt, ob sie mein eventuelles Thema betreuen würde und sie gab mir Rückmeldung, dass sie schon mehrere Arbeiten dazu gelesen hat und bat mich, ob ich etwas anderes finde. Ich habe später einen neuen Termin mit ihr ausgemacht und ihr meinen neuen Themenvorschlag vorgestellt. Sie hat es abgenickt und dann erst habe ich mich daran gesetzt, ein Exposé zu schreiben. Ich fand es so super. Die Befürchtung habe ich tatsächlich bei meiner Bachelorarbeit auch, dass ich zuerst ein Exposé schreibe und der Dozent sagt, dass das Thema nicht so toll ist und ich dann wieder viel Arbeit in ein neues Exposé investieren muss 😅

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten hat psycCGN geschrieben:

Die Befürchtung habe ich tatsächlich bei meiner Bachelorarbeit auch, dass ich zuerst ein Exposé schreibe und der Dozent sagt, dass das Thema nicht so toll ist und ich dann wieder viel Arbeit in ein neues Exposé investieren muss 😅

 

Das ist tatsächlich die Krux. Mein Betreuer warf mir damals auch ein paar Anforderungen über den Zaun, mit denen ich mich erst mal wieder ins Kämmerchen zurückziehen musste. Am Ende habe ich an dem Exposé mehrere Wochen rumgebaut, bis es rund und akzeptiert war.

 

Daher auch mein Vorschlag, es hier nicht zu übertreiben und nach "better done than perfect" zu verfahren. Wenn der oder die Betreuerin ihren Job gut macht, wird es dann schon Feedback geben, womit man das Ding verbessern kann. Hauptsache ist in meinen Augen, dass das Thema gut erkennbar wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich mit meiner ersten groben Idee für die Masterarbeit direkt an einen Prof. der SRH gewandt mit der Frage, ob er dieses Thema in seinem Bereich sehen und eine Masterarbeit dazu betreuen würde. Dies hat er zugesagt, und nun werde ich über den Sommer mein Exposé erstellen und dann im Winter einreichen.

 

Tatsächlich haben wir relativ viele Vorgaben, was ins Exposé rein muss. Da scheint also schon die Erwartungshaltung zu sein, dass man sich schon ziemlich intensiv mit dem Thema beschäftigt und auch schon entsprechende Literatur gesichtet hat. Deshalb war es mir auch wichtig, vorab zu klären, ob meine Themenrichtung grundätzlich passt und akzeptiert wird - an Feinheiten kann ja dann noch gefeilt werden...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An der IUBH gibt es durchaus auch gewisse Vorgaben und ich hatte seinerzeit im Exposé das ein oder andere Fettnäpfchen mitgenommen. Das Feedback war aber qualitativ gut und für mich entsprechend verwertbar.

 

Es ist aber auch so, dass es für IUBH-Studierende eine Art Forum / FB-Gruppe mit >1000 Usern gibt, in der zu Fragen rund um die Abschlussarbeit gegenseitig geholfen wird und es auch Tipps von Alumni gibt. 

 

Ansonsten gilt auch immer wieder der Tipp, wenn man meint, ein Thema zu haben, auf Google Scholar zu schauen, ob es das so nicht schon gibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...