• Einträge
    10
  • Kommentare
    25
  • Aufrufe
    939

Über diesen Blog

Erfahrungen, Ideen, Tipps und Anregungen zum Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement an der SRH Riedlingen.

Studienstart 01.07.2016

 

Erstes Semester 

VWL - Klausur

BWL - Klausur

Grundlagen der Medienwirtschaft - Hausarbeit

Selbstmanagement - Einsendepräsentation

Wissenschaftliches Arbeiten - Klausur

 

Zweites Semester

Interne und externe Unternehmenskommunikation

Wirtschaftsrecht

Marketing

Medienrhetorik und Textgestaltung

Rechnungswesen

 

Drittes Semester

 

Viertes Semester

 

Fünftes Semester

 

Sechstes Semester

 

 

 

 

Einträge in diesem Blog

karla_ritter2016

2. Semester

Wow ich habe ja lange nichts mehr geschrieben :9_innocent:

Ich bin mittlerweile im 2. Semster und konnte das erste erfolgreich abschließen!

 

Letzten Samstag habe ich meine erste Klausur vom 2. Semester geschrieben (I+E Unternehmenskommunikation) und mache gerade eine Lernpause. Nächstes Wochenende geht es dann mit Wirtschaftsrecht weiter.

 

Ich lese gerade das Buch "Einserkandiat", das eine Strategie beschreibt, wie man sich bestmöglich im Studium vorbereitet und immer eine 1 vor dem Komma stehen hat. Bisher finde ich es sehr motivierend und bin gespannt ob sich dadurch meine Noten nochmals anheben.

 

Außerdem kam mir die Idee in den Sinn ein Auslandspraktikum zu machen. Ich habe bei meiner Hochschule nach Infos angefragt und habe den Vorschlag bekommen, ein Urlaubssemester einzulegen oder auf Teilzeitstudium umzustellen. Es sei aber kein Auslandspraktikum in meinem Studiengang vorgesehen. Die SRH ist auch in dem Erasmus+ Programm beteiligt. Hm ich hatte evtl vor 2-3 Monate ins Ausland zu gehen und von dort aus aber weiter zu studieren. Nebenbei dann dort arbeiten und über eine Förderung über Wasser halten. Hab aber keinerlei Anhaltspunkte an Infos gerade....Hat da schon jemand ERfahrungen machen können?

 

Nach dem ersten Semester kann ich behaupten, dass ein Fernstudium neben der Arbeit durchaus zu schaffen ist. Ist halt anstrengend und man muss andere Prios setzen, aber es ist machbar. Ich bin aber froh, dass das erste Semester schon rum ist! Bisher habe ich an keiner Präsenz teilgenommen, hab aber trotzdem sehr gute/gute Noten geschrieben. Ich überlege aber, ob ich mich nich mal demnächst für eine Präsenz anmelde. Man lernt ja auch neue Leute kennen und kann sich austauschen.

 

Für das zweite Semester nehme ich mir 8 statt 6 Monaten Zeit, da ich ja noch Sommerurlaub machen möchte und ich merke, dass ich zwischendurch einfach eine Pause brauche.

 

Gestern habe ich der Facebook-Gruppe zum Studiengang gelesen, dass manche Leute geschrieben haben, sie haben eine 1,0 in Selbstmanagement oder ne 1,3 in Grundlagen MEdienwrtschaft... das war irgendwie schon deprimierend ich habe das Gefühl, ich komme einfach nicht auf 1,0 :D Das nervt total..Habe in beiden Fächern ne 1,7. Ok das klingt wohl eher nach Luxusproblemen, aber der Anspruch ist nun mal da :P

 

Naja ich tu was ich kann :) Interne und externe Unternehmenskommunikation fand ich sehr spannend! Gerade weil es viel mit PR zu tun hat und mit Mitarbeiterkommunkation.

 

Das nächste mal möchte ich nicht so einen großen Abstand zwischen den Einträgen lassen, die Zeit verfliegt halt irgendwie und die Zeit ist knapp.

 

Bis bald :)

 

Liebe Grüße

Karla

 

karla_ritter2016

Hausarbeit, Selbstmanagement, Weihnachten und Urlaub

Hi zusammen :)

 

ich melde mich aus meinem wohl verdienten Weihnachtsurlaub :D Zum Ende des Jahres wurde es ziemlich stressig mit der Hausarbeit und natürlich der vorweihnachtszeit im Geschäft. Die Note habe ich heute bekommen für die Hausarbeit, habe mich sehr gefreut und bin auch zufrieden. Der Stress hat sich gelohnt.

 

Nun genieße ich den Urlaub und habe Weihnachten gut rum gebracht. Natürlich mache ich halbtags weiter mit meinem Studium. Jetzt kann ich mich endlich mal richtig darauf konzentrieren und merke auch, dass ich viel effektiver bin. Ich habe meine Unterlagen für die Klasur am 13.01 im Modul wissenschaftliches Arbeiten vorbereitet. Ich nutze nun eine andere Vorbereitungsmethode: Das Mind-Mapping. Ich habe etwas im Internet über Lernmethoden recherchiert und fand diese Methode am ansprechendsten, da man was zusammenfassen/schreiben muss, aber nicht alle Kapitel detalliert zusammenfasst (was mich bei VWL und BWL ziemlich viel Zeit gekostet hat). Ich fasse dann immer pro Kapitel die Schwerpunkte in einer Mind-Map zusammen und fange ab nächster Woche an, damit zu lernen. Mal schauen, wie das so klappt...

 

Bis ich dann anfange zu lernen, beschäftige ich mich mit dem letzten Modul meines Semesters: Selbstmanagement. Ich habe den ersten Studienbrief heute dazu gelesen und mich mit der Aufgabe vertraut gemacht. Außerdem habe ich über Facebook eine Aufgabe einsehen können, damit ich mal weiß, wie sowas denn aussehen soll. Am liebsten würde ich sofort mit dem Thema anfange. Selbstmanagement und dann in Form einer Einsendepräsentation mag ich total, zumindest freu ich mich darauf! Ob das dann so rund laufen wird, werde ich dann sehen :D

 

Morgen mach ich dann einen Pause-Tag und belohne mich mit ausgiebigem Shopping für meine Note und meine Leistungen dieses Jahr, man gönnt sich ja sonst nix ;)

 

Insgesamt habe ich wenn alles weiterhin so klappt, dann von Juli bis Januar für das erste Semester gebraucht. Das ist ein Monat mehr als die Richtlinie, aber das macht nix, denn ich muss mich ja noch ausruhen können und in kürzerer Zeit hätte ich  es nicht gepackt. Leider sind mir ein paar Anfängerfehler passiert, die mich etwas Zeit gekostet haben, aus denen ich aber lernen konnte :)

 

Ich habe wie schon desw öfteres erwähnt, zu viel für die ersten beiden Module BWL und VWL zusammengefasst und mit Schreiben zu viel Zeit verschwendet. Außerdem habe ich bei der Hausarbeit den Zeilenabstand, schriftgröße etc erst am Ende eingestellt. Heraus kam, dass ich 9 Seiten zu viel geschrieben hab :9_innocent: das war echt ärgerlich, ging aber nochmal gut. Trotzdem hätte ich mir eine Menge STress erspart. Das passiert mir aber nicht nochmal :DIch rate dringend dazu, alle formalen Einstellungen am Anfang schon mal festzustellen, dann passiert sowas nicht...

 

Wenn ich ein Fazit abgebe zu diesem ersten Semester, dann lautet dies: Ich bin sehr froh, dass ich das Studium angefangen habe. Es ist viel Stress und fordert Disziplin, aber es ist durchaus machbar und macht auch Spaß. Ich habe bisher keine Präsenzveranstaltung besucht, habe aber auch nicht das Gefühl, dass ich was verpasst habe. Der größte Grund, warum ich da nicht hin gehe, ist eigentlich, dass es imme rmit Kosten und Zeit verbunden ist. Direkt in Karlsruhe gibt es kein Studienzentrum, erst wieder in Stuttgart und dann ist die Hürde natürlich größer. Prinzipiell würde ich mich gern mal austauschen, Dadurch das ich aber bisher alles gut meistern konnte. sind die Präsenzveranstaltungen in Vergessenheit geraten. Mal schauen, ob ich es im 2. Semester mache :) Alle Prüfungen waren bisher gut machbar, die Ansprechpartner helfen einem immer sehr schnell.

 

Ich genieße nun weiterhin meinen Urlaub und nutze die Zeit für das Studium. Ich wünsche allen einen guten Rutsch in das neue Jahr!! :)

 

 

karla_ritter2016

BWL, Medien über Medien, neue Erfahrung

Hi zusammen,

 

habe schon länger nichts mehr von mir hören lassen! War immer viel zu tun und viel Stress die letzte Zeit. Ich habe mittlerweile die BWL-Klausur auch erfolgreich hinter mich gebracht. Nach zwei Tagen wurde vom System eine 5 in meiner Notenübersciht angezeigt, aber das war wohl zum Glück nur ein Systemfehler, der schnell wieder behoben wurde :D Ich habe schon Panik geschoben und dachte, so viel Schrott kann ich doch nicht geschrieben haben! Naja es hat sich dann alles geklärt und mit meiner Endnote war ich dann sehr zufrieden! Ich sitze momentan an meiner Hausarbeit im Fach GRundlagen MEdienwirtschaft und komme langsam zum Ende, die Betonung leigt auch langsam :D ich hätte das eigentlich viel schneller rum kriegen können, aber irgendwie habe ich mir teilweise zu viel Zeit gelassen. Außerdem hab eich es unterstützt, wie viel Zeit man am Anfang für die Literaturrecherche benötigt! Das ist aber Basis der Arbeit und ich hatte die ganze Zeit den Drang schon los zu schreiben, bis ich gemerkt habe, das ist alles nicht so stimmig :D ich habe auch dreimal das Thema gewechselt (immer nur am Anfang), aber jetzt habe ich es fast geschafft. Im Januar steht dann "wissenschaftliches Arbeiten" an und ich muss noch im Fach Selbstmanagement eine Präsentation konzeptionieren....Dann ist das 1.Semester rum :)  Ziwschendurch bin ich noch umgezogen!

Das Studium macht nach wie vor Spaß und die Klausuren  sind echt machbar, ich habe manchmal das Gefühl, ich erwarte zu viel von den Aufgabenstellungen. Ich hoffe das bleibt so und die Arbeiten sind immer gut machbar :) ich freue mich schon auf die anderen Prüfunsformen wie Einsendeaufgabe und so :)

 

Bis denne :D

Grüße Karla

karla_ritter2016

Erste Klausur vorbei, Lernen etc.

Hi zusammen,

 

habe die Kommentare unter meinem letzten Eintrag jetzt erst gesehen! Ich lege die Prüfungen in Stuttgart ab, da das am praktischsten ist für mich :) Also die erste Klausur lief sehr gut, habe auch schon meine Note, mit der ich sehr zufrieden bin! In 2 Wochen folgt die BWL-Prüfung. Die VWL-Prüfung war reine Wissensabfrage, keinerlei Transfer! ES waren teilweise auch Fragen aus dem Übungsbuch. Das fand ich gut, aber denke mal das wird in BWL anders laufen :) Nun habe ich mich gerade für das nächste Modul im 2. Semster angemeldet, blick das aber noch nicht ganz mit der Abmeldefrist etc. ich will das Modul erst im 2. Semster bearbeiteun und hoffe, dass ich mich jetzt nicht angemeldet habe und die Prüfung Anfang Januar ablegen muss! Naja wir werden sehen, ich habe dem Sekretariat geschrieben :) Nach der BWL-Prüfung folgen dann 1 Hausarbeit in Grundlagen der MEdienwirtschaft und 1 Einsendepräsentation in Selbstmanagement, darauf freue ich mich schon total :) ! Ansonsten kann ich sagen, dass die SRH immer schnell antwortet und bei Problemen weiterhilft! Es gibt auch Facebook-Gruppen zu dem Studiengang, aber ich habe nicht das Gefühl, dass das besonders weiterhilft! Ich nutze es einfach als Nebenbeiinfo. Also wenn Fragen aufkommn, würde ich mich immer an die SRK wenden, denn die wissen am besten über ihre REgeln etc. Bescheid, das funktioniert dann vielleicht schneller als 5 verschiedene Antworten in Facebook-Gruppen ;) Aber kann ja jeder nutzern, wie er mag :) ! Ob ich das mit dem Lernen nochmal so angehe (vorher schreiben) das muss ich mal schauen, habe ja dann bisschen mehr Zeit bis zur nächsten Klausur :) 

 

Ich bin weiterhin motiviert und halte euch auf dem Laufenden :)

 

Grüße

Karla

karla_ritter2016

Erste Klausur steht bevor

Hi zusammen,

 

nun sind einige Woche vergangen und es hat sich auch ein bisschen was getan. Ich werde diesen Samstag meine erste Klausur in VWL schreiben! Der Druck ist derzeit schon ziemlich hoch, ich denke meine Lernmethode war nicht ganz so erfolgreich: ich habe erst gelesen, dann zusammengefasst und dann damit gelernt. Das war aber rückblicken dviel zu zeitintensiv...das ganze Zusammenfassen hat ne Menge Zeit geschluckt, weshalb ich am Ende auch etwas ins Schwanken gekommen bin! Jetzt sitzt der Stoff aber einigermaßen und ich hoffe, dass ich meine Klausur trotzdem gut meistern kann...Erstaunlicherweise finde ich die Fächer BWL und VWL nicht ganz so einfach wie gedacht, vom Verständnis her ist es ganz gut aber es ist sehr anstrengend so "trockenen" Stoff zu lernen. Naja ich habe mein Ziel nach wie vor nicht aus dem Blick verloren und möchte das Studium auch immer noch unbedingt erfolgreich abschließen!

 

Nach der Klausur am Samstag habe ich erstmal Urlaub und werde diesen auch genießen ! :)

 

Grüße

Karla

karla_ritter2016

So langsam gewöhne ich mich ein

Hi zusammen,

 

jetz sind wieder fast zwei Wochen um und ich komme immer besser in das Studium rein. Ich bearbeite gerade BWL und VWL, da sind die Themen mal spannender und mal nicht, je nachdem was einen eben interessiert. Jetzt habe ich noch ca 1,5 Monate Zeit, um mich auf die Prüfungen vorzubereiten, habe aber noch nicht alle Bücher durch. Derzeit fasse ich nur zusammen und wiederhole gelegentlich. Abends nach dem Arbeiten klappt es ersaunlich gut sich nochmal ne Stunde hinzusetzen und was zu machen und am Wochenende klappt es auch, aber da freu ich mich dann auch, wenn das "Lernen" vorbei ist. Ich freue mich auf die nächsten Fächer, in denen es dann schon mehr in die Tiefe geht. BWL und VWL sind ja jetzt eher Grundlagen. Nach der ersten Woche hatte ich auch eine Online-Einführung, die fand ich ganz gut, da wird alles wichtige nochmal zusammengefasst. Auch die Fragen und offenen Punkte habe ich von der Studienbetreuung gleich beanwortet bekommen. Mittlerweile hatte ich auch eine Mentorin zugewiesen bekommen, das finde ich schön , dass man quasi seinen eigenen Ansprechpartner hat.

 

So richtig als Studentin fühle ich mich aber noch nicht, bestimmt weil ich ja bisher noch keine Prüfung etc hatte. Aber das wird dann schon noch kommen :)

 

Schönen Abend noch :)

 

Grüße, Karla

 

 

 

 

karla_ritter2016

Die erste Woche zur Eingewöhnung ist vorbei

Guten Abend zusammen,

 

nachdem nun die erste Woche als Gewöhnung vorbei ist, kann ich sagen: die Integration des Studiums in den Arbeitsalltag und allgemein den Alltag ist auf jeden Fall machbar, man muss aber sehr fleißig und diszipliniert sein. Ich bearbeite nun VWL und BWL und könnte mir ehrlich gesagt schöneres Vorstellen :D Die anderen Fächer sind vom Thema her denk ich spannender, wobei ich sagen muss das BWL und VWL auch durchaus spannende Themen abdecken, nur eben nicht alles. Ich verbringe hauptsächlich das Wochenende damit, die Studienbriefe zusammen zu fassen und zu lesen. Ansonsten schaff ich es noch Montags, Donnerstags und Freitags 1-2h abends was zu machen. Zwischendurch kommt wie immer mal wieder Panik auf, ob ich das alles schaffe...aber geht dann schon wieder :D Anfang September schreibe ich dann VWL und BWL, dann bearbeite ich bis Ende Dezember die Hausarbeit und die Präsentation für Medienwirtschaft und Selbstmanagement und im Januar schreibe ich dann die letzte Klausur über Wissenschaftliches Arbeiten :) hätte ich auch im Oktober noch schreiben können, aber da bin ich die ganze Zeit auf Messe, sodass ich es nicht packen werde im Anschluss noch eine Prüfung abzulegen.

 

Des weiteren habe ich heute meinen Chefs gesagt, dass ich das Studium hier angefangen habe. Die Reaktion war eigentlich sehr gut, besser als gedacht und bin jetzt froh, dass es raus ist :)

 

Wie war das bei euch so, wussten die Chef es von Anfang an oder habt ihr es "heimlich" durchgezogen?

 

Schönen Abend noch, ich freu mich über Kommentare :)

 

Grüße, Karla

 

karla_ritter2016

Das erste Semster kann beginnen

Hallo zusammen :) ,

 

ab heute geht es offiziell los mit meinem Fernstudium. Alle relevanten Studienbriefe kamen schon letzte Woche Mittwoch und heute habe ich dann meine Logindaten bekommen und mich natürlich gleich am eCampus eingeloggt. Ja ich muss leider zugeben, die Aufmachung ist sehr verwirrend und ich musste mir ein paar mal alles anschauen, bevor ich mich ein wenig orientieren konnte. Nachdem ich mich ein wenig umgeschaut habe, musste ich feststellen, dass ich leider im September erst wieder an Prüfungen teilnehmen kann und die Termine für 2 Prüfungen auch noch auf Freitage fallen...Das ist natürlich nicht so gut, da ich dafür jedes Mal Urlaub nehmen muss und da ich das Studium quasi "heimlich" mache und niemand bei mir im Geschäft darüber Bescheid weiß. Somit wäre es mir lieber, wenn man immer zwischen Sa und Fr wählen könnte... Außerdem gibt es wohl nicht zu jedem Modul eine Online-Veranstaltung, zumindest hab ich leider noch nicht zu jedem Modul was gefunden. Ich hoffe da gibt es noch ein paar mehr. Aber naja ich habe mich direkt für nächste Woche zu einer Online-Einführungsveranstaltung angemeldet und da kann ich ja dann fragen..

 

Ansonsten hatte ich erstmal ziemlich Panik als ich das ganze Material auf meinem Schreibtisch gesehen habe, aber das hat sich wieder gelegt, als ich dann schon angefangen habe und einen besseren Überblick bekommen konnte. Gestern habe ich mich nach der Arbeit (natürlich habe ich erst Pause gemacht) noch 1-2h hingesetzt und schon mit BWL angefangen.Abgesehen davon, dass ich mich erstmal an die Texte gewöhnen musste, hat das mit dem "Lernen" nach der Arbeit ganz gut geklappt.

 

Mal schauen, wie nun meine erste Woche als Studentin so abläuft und wie ich alles schaffe :)

 

Grüße

Karla

karla_ritter2016

Bestätigung des Studienstarts

Hallo zusammen :),

 

gestern kam endlich meine Anmeldebestätigung für den 01.07.2016!!! :) Habe schon die ganze Zeit ganz ungeduldig darauf gewartet. Zusammen mit der Bestätigung habe ich einen Leitfaden für Studierende an der Hochschule und die Studien- und Prüfunfsordnung erhalten :). In meiner Wohnung habe ich mir eine kleine Ecke für mein Studium eingerichtet und natürlich nötiges Material geshoppt 😀 In den nächsten Wochen müsste ich dann noch die Logindaten für den Online-Campus etc. erhalten. So wie ich es verstanden habe, sind die ersten 5 Module im ersten Semester festgelegt und danach kann ma frei wählen, welche Module man als nächstes bearbeitet (teilweise mit Einschränkungen, da gewisse Module auf anderen basieren, aber prinzipiell kann man es sich dann raussuchen). Ich denke ich werde mich an die vorgegebene Richtline aller Module halten, hat sich ja jemand was dabei gedacht und ich hab dann das Gefühl mehr Struktur zu haben :) .

Am Mittwoch habe ich noch online an einer Infoveranstaltung zu dem Studiengang teilgenommen. Auf der Homepage der SRH Riedlingen gibt es einen Button "Events" da kann man durch die Online-Events stöbern und bei Bedarf bekommt man dann einen Link zugeschickt und kann dann entsprechend teilnehmen. Das war auch noch mal ganz gut und der begleitende Professor des Studiengangs klang auch sehr sympathisch! Ich hab immer noch etwas "Angst'" davor, wie sich meine 40-Stundenwoche mit 20-25h Studiumsaufwand (gibt die SRH als Richtwert an) verbinden lassen. Aber wird schon. So jetzt geht es erstmal in den Urlaub und sobald ich was neues erfahre, berichte ich wieder :):)

 

Bye!

karla_ritter2016

Das Fernstudium kann bald beginnen

Hallo zusammen,

 

ich möchte gerne meine Erfahrungen bzgl. des Fernstudiengangs Medien- und Kommunikationsmanagement an der SRH Riedlingen teilen, da ich nur wenige Informationen im Internet über Erfahrungen etc. gefunden habe. Es gibt zwar hier auch noch einen anderen Blog, aber kann ja nicht schaden :) Ich habe mich vor 1-2 Wochen dazu entschieden ein Fernstudium an der SRH Riedlingen anzufangen, weil ich einfach mehr wollte als nur Bürokauffrau zu sein! vor 2 Tagen habe ich endlich alle Unterlagen für die Anmeldung zusammen gehabt und habe diese Donnerstag morgen versendet. Am Freitag, also gestern, habe ich dann schon eine Mail bekommen, dass alle Unterlagen eingegangen sind und diese jetzt geprüft werden! Schnelle Antwort, das fand ich schon mal sehr gut :) Jetzt müsste ich nächste Woche hoffentlich die Zusage bekommen. Ich hoffe das es ab dem 01.07 beginnen kann. Das Studium möchte ich neben meinem Beruf machen, ich habe eine 40Stundenwoche und werde mir das Lernen etc. dann hauptsächlich für das Wochenende einteilen und unter der Woche viel lesen....So weit der Plan 😀 Ich habe mich für die Variante ohne iPad entschieden, also für die gedruckten Unterlagen per Post. Man bekommt die Unterlagen soweit ich weiß eh nochmals als PDF, aber ich lern lieber mit Unterlagen in Papierform. Es gibt 3 Varianten: Unterlagen auf dem iPad, Unterlagen per Post in gedruckter Form oder man verzichtet auf beides und druckt sich die Dateien selber aus (dafür bekommt man 500€ weniger Gebühren berechnet, weil man eben keine Druck- oder iPadkosten verursacht).  Die Studiengebühren finde ich etwas hoch (ca.380€), aber das ist die einzige Fernhochschule, die ich mit diesem Studiengang gefunden habe und ich denke das ist es das Geld wert....Wenns um Bildung geht sollte man keine Abstriche machen :)

 

Ich versuche regelmäßig über das Studium zu bloggen, je nachdem was so spannendes passiert und wie ich voran komme!

 

Melde mich wieder! Liebe Grüße, Karla!