Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    16
  • Kommentare
    48
  • Aufrufe
    1.924

Über diesen Blog

Weltenwechsel: Von der Informatik zur Betriebswirtschaft Hier bloggt ein Fachinformatiker über seine Erfahrungen mit dem Fernstudium zum Dipl. Kaufmann (FH) bei der AKAD in Pinneberg.

Beiträge in diesem Blog

Mehr Mut durch das Studium

Vor ungefähr zweieinhalb Jahren hatte ich im ersten Blog-Eintrag folgendes geschrieben: In dieser Zeit gab es viel Auf und Ab, es hat sich viel verändert (ich habe geheiratet, den Job gewechselt, bin umgezogen) und ich habe auch im Studium (langsam, aber beständig) Fortschritte gemacht. Die Betonung liegt leider auf langsam, denn seit meinem letzten Eintrag habe ich nur zwei weitere Module erfolgreich abschließen können. ABER: Seit Anfang des Monats bin ich meinem großen Ziel, der Softwareen

Umlaut

Umlaut

Mein Urlaubssemester

Über fünf Monate sind vergangen seit meinem letzten Blogeintrag. Ich hatte ja bereits geschrieben, dass es große Veränderungen geben wird, die es mir nicht möglich machen mein Studium sinnvoll nebenher weiterzuführen. Seit Mitte Mai habe ich nicht mehr für das Studium getan. Ich war vollauf beschäftigt eine Wohnung in Freiburg zu finden (was extrem schwer ist, da es mehr Interessenten als Wohnungen gibt), neue Möbel zu kaufen, eine IKEA-Küche zu montieren (Highlight: Wandschränke an einer G

Umlaut

Umlaut

Was sonst noch geschah...

Lange habe ich hier nichts mehr geschrieben. Nachdem ich „Einführung in die Aufgaben der Statistik“ und „BWL-Grundlagen“ erfolgreich absolviert hatte, habe ich mich an „Führung von Mitarbeitern“ gemacht und war kurz davor meine erste Hausarbeit im Studium zu schreiben. Doch dann kam alles Schlag auf Schlag: im Beruf wurde es mir nach langem Grübeln schlussendlich doch zu viel. Es folgte eine kurze Bewerbungsphase, ein Vorstellungsgespräch und direkt im Anschluss ein Marathon von Wohnungsbesicht

Umlaut

Umlaut

Mein Zombie-Semester (0. Semester)

Eine bessere Beschreibung ist mir nicht eingefallen. Ich habe ein Semester Wirtschaftsinformatik studiert und dann, kurz vor Ablauf des Semesters, zu BWL gewechselt und bin nun im 1. Semester für BWL... Aber ich wollte euch die Statistiken nicht vorenthalten. Mein Semester begann erst am 5. April, aber bereits davor habe ich mit WIM01 (Mathematische Grundlagen) begonnen, um mich warm zu laufen. In diesem Semester fuhr ich drei Mal nach Stuttgart: für das verpflichtende Einführungsseminar

Umlaut

Umlaut

Zurück auf 0

Eigentlich sollte ich so langsam im Endspurt für dieses Semester sein. BWL02 sollte abgehakt und ich sollte schon an WIM02 sitzen. Aber seit dem 18.09. bin ich wieder im ersten Semester. Was war passiert? Ich hatte mir in den letzten Monaten immer mal wieder Gedanken um mein Studium gemacht und darüber, was ich nach meinem Studium erreichen möchte. Seit über vier Jahren arbeite ich als professioneller Softwareentwickler und habe einen Ausbildung als Fachinformatiker hinter mir, sowie etl

Umlaut

Umlaut

Von Sägezähnen und Motivation

Ich habe wieder zwei wichtige Dinge über das Studieren gelernt. Je länger man nicht mehr aktiv etwas tut, umso schwerer fällt der Wiedereinstieg. Klar, gelesen habe ich schon viel zu diesem Thema und ich wollte daher auch längere Lernpausen vermeiden, aber es ist auch immer etwas ganz anderes, wenn man so etwas dann am eigenen Leib erfährt. Immerhin kann ich mir jetzt mein Motivationsloch vom letzten Montag gut erklären. Bei mir wird der Effekt etwas mildert wenn ich beim Wiedereinstieg das Ler

Umlaut

Umlaut

Langsamer und leichter Einstieg bei der AKAD

Die AKAD ist wirklich bemüht den Studenten einen leichten Einstieg zu ermöglichen. Zuerst besucht man das Einführungsseminar. Man hat dann die Gelegenheit sich mit der Anreise zu beschäftigen, sich mit den Räumlichkeiten vertraut zu machen seine Kommilitonen zu beschnuppern und natürlich sehr viele Fragen zu stellen. Wobei natürlich nur Fragen gestellt wurden, die sich mit dem einmaligen Lesen der Studienordnung geklärt hätten... ;-) Als nächsten Schritt bekommt man die Unterlagen zum Modul S

Umlaut

Umlaut

Zwei auf einen Streich: Seminare zu WIN01 und INT01

Am Samstag war ich in den Räumen der AKAD FH Stuttgart um die Seminare zu WIN01 und INT01 zu besuchen und eine Prüfungsvorleistung in INT01 zu besuchen. Beide Seminare wurden von dem selben Dozenten gehalten. Aufgrund des guten Wetters gab es wohl einen großen Schwund unter uns Studenten: anstatt 18 kamen nur 11 zum ersten Seminar. Der Dozent ist ein sehr netter, lustiger Mensch aus der Praxis, der aber leider einen Tick zu leise spricht, so dass man sehr angestrengt zuhören muss. Insgesamt hat

Umlaut

Umlaut

Erste Langzeiterfahrungen

Nach fast drei Monaten Fernstudium (ein halbes Semester!) habe ich ein paar Langzeiterfahrungen gesammelt, die mir so im Kopf herumschwirren und die ich gerne aufschreiben möchte um sie einmal klar in Textform zu haben. Neues Wissen lernt man am besten Häppchenweise. Wenn man sich zu viel am Stück (oder an einem Tag) vornimmt, dann merke ich, wie es irgendwann einfach "nicht mehr geht" und mir das Weiterarbeiten immer schwerer fällt. Die 45 Minuten im Zug sind ideal um sich neuen Sachverhal

Umlaut

Umlaut

Start ins 1. Semester

Ich bin lange nicht mehr hier gewesen und werde erstmal mit diesem Beitrag das Blog entstauben... So richtig begonnen hat das Studium mit dem Besuch des Einführungsseminares in Stuttgart: Die Anfahrt die Bahn kürzt einfach Züge und kündigt dies eine Minute vor Einfahrt des Zuges am Bahnhof an. Sehr clever! Also auch künftig immer eine Reservierung kaufen. Im ICE nach Karlsruhe läßt es sich perfekt arbeiten, es ist ruhig und schaukelt nicht. Im IC nach Stuttgart hingegen schaukel

Umlaut

Umlaut

So langsam wird es ernst...

Mitte dieser Woche kam ein großer Umschlag von der AKAD an, der neben einem netten Anschreiben und dem Penseninhaltsplan vor allem meinen Studentenausweis enthielt! Aus dem Penseininhaltsplan werde ich noch nicht ganz schlau, aber vielleicht klärt sich das beim Einführungsseminar... Ich bin sowieso gespannt wann die ersten Studienbriefe hier eintrudeln, dann jetzt habe ich es schriftlich: mein erstes Semester geht vom 05.04.2009 bis zum 4.10.2009 Neben meiner Immatrikulationsnummer

Umlaut

Umlaut

Flashbacks beim Lernen -- auf einmal ist man wieder Schüler.

Ich wiederhole zur Zeit als Vorbereitung auf das Studium den Mathestoff im Schnellverfahren - von den einfachen Grundlagen bis zur Analysis I. Erstaunlicherweise treten dabei Erinnerungen zutage, die ich längst vergessen glaubte. Ich erinnere mich zum Beispiel wie ich als Schüler bei verschiedenen Lehrern mehrmals die Mengenlehre erklärt bekam. Bei solchen Erinnerungen sehe ich auf einmal ganz deutlich die grünschwarze Tafel vor mir und in meiner Erinnerung schreibe auch artig die seltsamen

Umlaut

Umlaut

Startfreigabe erteilt!

Hallo zusammen! Gestern (huch, es ist ja schon Samstag) war der angekündigte wichtige Termin, an dem sich zeigen würde wie mein Studium ablaufen würde. Bei war, völlig unabhängig von meinem Vorhaben, ein ausführliches Gespräch mit meinem Abteilungsleiter angesetzt und am Ende des regulären Gespräches habe ich ihm dann ("There is one more thing!") von meinen Plänen berichtet. Er war ziemlich überrascht, hat sich dann aber gefreut, dass ich mich selber in diesem Maße weiterbilden möch

Umlaut

Umlaut

Vorbereitung

Da es, wie erwähnt, noch eine Weile dauert, bis ich mit dem Studium anfangen kann, möchte ich die Zeit bis dahin sinnvoll nutzen. Für mich bedeutet dies vor allem Mathematik lernen. Eigentlich ist mir Mathe nie wirklich schwergefallen (was nicht heißen soll, dass ich früher gute Noten hatte - ich war einfach viel zu faul), aber mein letzter Unterricht in diesem Fach ist schon über fünf Jahre her und ich bin einfach aus der Übung oder habe Vieles einfach schlicht vergessen. Zum Üben hab

Umlaut

Umlaut

Gründe für das Studium

Hallo Welt! Nachdem mir die Idee eines Fernstudiums jetzt seit über einem Jahr nicht mehr aus dem Kopf geht und ich dieses nette Forum hier gefunden habe, gefällt es mir sehr, dass ich meine Gedanken (und hoffentlich demnächst Erfahrungsberichte) hier in einem Blog veröffentlichen kann. Ich bin 24 Jahre alt, habe eine Ausbildung als Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung abgeschlossen und arbeite als Softwareentwickler. Computer und speziell das Programmieren haben mic

Umlaut

Umlaut



×
×
  • Neu erstellen...