Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    23
  • Kommentare
    60
  • Aufrufe
    237

Über diesen Blog

Gesundheits- und Sozialmanagement (B.A.) Studienbeginn: 01.07.2009 Studienende: 31.12.2013 (Hoffentlich!!!)

Einträge in diesem Blog

Soleil

Dieses war der letzte Streich

Die Bachelorurkunde usw. sind angekommen. Damit ist mein Studium erfolgreich beendet :lol:

Ich wünsche euch allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

In diesem Sinne, macht es gut, ich gehe nun feiern :)

Soleil

*grummel*

Am 16.11. war das Fristende für die Begutachtung meiner Arbeit. Betreuer 1 hat auch schon vor Wochen das Gutachten an die HFH gesandt, nur Betreuer 2 lässt auf sich warten... So rufe ich seit Montag täglich bei der HFH an und frage ob das zweite Gutachten angekommen ist und versuche gleichzeitig auch noch herauszubekommen welche Note Betreuer 1 mir wohl gegeben hat, aber die Dame der HFH ist unbestechlich. Das Leben als Wartende ist so hart und unerbitterlich! ;)

Soleil

So!

Nun habe ich es auch endlich geschafft meine Arbeit einzureichen. Ab jetzt bin ich also im Wartemodus. Als erstes werde ich mal mein Schlafkontingent auffüllen und ein paar Freunde treffen die die letzten Wochen schon dachten mich gibt es nicht mehr.

Für die Statistiker unter euch.

Gesamtumfang: 73 Seiten

Text: 48 Seiten

Farbig 3 Seiten

Papier: 100 Gramm

Bindung: Hardcover

Schwarz/Weiß: 70 Seiten

Abbildungen: 2

Anhang: 1

Fußnoten: 181

Quellenverzeichnis: 98 Einträge (davon 18 Internetquellen)

Kosten ca. für das Drucken, Binden und die Fernleihen 140,00 Euro.

blogentry-14106-144309789515_thumb.jpg

Soleil

So!

Nun habe ich es auch endlich geschafft meine Arbeit einzureichen. Ab jetzt bin ich also im Wartemodus. Als erstes werde ich mal mein Schlafkontingent auffüllen und ein paar Freunde treffen die die letzten Wochen schon dachten mich gibt es nicht mehr.

Für die Statistiker unter euch.

Gesamtumfang: 73 Seiten

Text: 48 Seiten

Farbig 3 Seiten

Papier: 100 Gramm

Bindung: Hardcover

Schwarz/Weiß: 70 Seiten

Abbildungen: 2

Anhang: 1

Fußnoten: 181

Quellenverzeichnis: 98 Einträge (davon 18 Internetquellen)

Kosten ca. für das Drucken, Binden und die Fernleihen 140,00 Euro.

Die Freude stellt sich bis jetzt noch nicht ein, ich hoffe, dass kommt dann. Ich frage mich eher, was ich ab morgen machen sollen mit "soviel" Zeit.

blogentry-14106-144309789469_thumb.jpg

Soleil

Wie muß die Reaktionszeit eines Betreuers sein? Ich habe am Samstag eine Mail geschickt und heute habe ich immer noch keine Reaktion :( Ich hasse es, wenn Betreuer nur 1x die Woche Mails beantworten. Diese Gesundheits- und Sozialmenschen schauen wohl lieber dem Gras beim wachsen zu als meine Anfragen zu beantworten :sneaky2:

Soleil

19 Tage

brauchte der Dozent um 6 Klausuren zu bewerten...

Das heißt, auch ich habe so wie Lilly eine 1,0 in UMW :lol:

Übrigens mit 100 Punkten :blushing:

Soleil

Morgen kommt nun der Weihnachtsmann,

in ein paar Stunden geht es Richtung Ostseestrand. Ich hoffe, dann kommt auch das Weihnachtsgefühl. Zurzeit ist mir noch gar nicht nach Weihnachten…

Das Semester ist rum, bin ich froh, es war irgendwie anders als die anderen Semester. Meine Motivation war dieses Semester sehr niedrig. Ok, zur 1 Klausur ging es noch, aber dann kam Soziologie: Motivation 0%, Angst 100% so dass ich dieses Fach durch Angst mit einer schönen Note beenden konnte. Spezielle BWL: Motivation 0%, Angst 0%, da war es schon schwieriger mich zum Lernen zu animieren. Glücklicherweise war die Klausur einfach…Auf die Hausarbeit hatte ich auch keine Lust, aber irgendwie habe ich auch die beendet.

Dieses Semester habe ich das erste Mal ohne Zusammenfassung und Lernkarten gelernt, ich hatte einfach keine Lust. Schön war es nicht, in den Heften rumzublättern, aber es ging. Nächstes Semester möchte ich unbedingt wieder Karten usw. erstellen.

Für das nächste Semester stehen meine 3 letzten Klausuren an, 2 Komplexe Übungen und eine Hausarbeit. Ich hoffe, dass ich meine Motivation wiederfinde. Meine Ziele sind hoch, ich möchte die letzten Dinge mit 1,x abschließen. Im Schwerpunkt am liebsten ohne Nachkommastelle. :blink:

Für die Hausarbeit habe ich noch gar kein Thema und auch für die Bachelorarbeit fällt mir nichts ein, über das ich schreiben könnte. Wenn ich schon höre 70% Praxisanteil bekomme ich Panik. Praktisch habe ich so wenig zu schreiben, mir gefällt es eigentlich besser Zitate an Zitate zu reihen und nebenbei die Praxis zu erwähnen. Wie findet man eigentlich 2 Betreuer für die Bachelorarbeit? Die Betreuer meiner Hausarbeiten, werden wahrscheinlich ungeeignet sein und jemand Unbekanntes von der HFH vorgeschlagen, hm…ich sollte wohl erst mal ein Thema finden und mich dann um die Betreuung kümmern.

Für meine Motivationswiederfindung habe ich mich mit einem IPad beschenkt, da es ja bald die SBs als PDF-Dateien gibt. Ich fand es angemessen, zumal ich das Bergfest im Studium überhaupt nicht zelebriert habe. Was schenk ich mir bloß zum Bachelor?

Mit diesen Gedanken entlasse ich mich in den Weihnachtswahn und wünsche euch inspirierende Festtage.

Soleil

Meldung

Ja, auch ich studiere noch, bis jetzt erfolgreich. Ob es so bleibt entscheidet sich am 26.11.2011 da schreibe ich die Soziologie-Klausur. Die macht mir mächtig Angst :( heute bin ich auf reine 3 Stunden Lernzeit gekommen und habe 40 Seiten auswendig gelernt. Ca. 140 Seiten liegen noch vor mir, das schaffe ich bis nächste Woche Mittwoch, dann heißt es Altklausuren lernen 2 Tage und dann muss es klappen. Direkt nach dieser ungeliebten Klausur geht es mit Spezieller BWL weiter. Das ist mir irgendwie näher...

Naja, wird schon, mal nicht mit * zu bestehen, ist ja nicht so tragisch, aber es nervt mich gewaltigt. Alles nur weil ich zur Fraktion der Faulen und "auf den letzten Drücker"-Studenten gehöre...

Ist das so ein Zwischentief, weil man viel geschafft hat und das Ende in Sicht ist und man so zwischen "dem mehr als Halben aber noch nicht dem Ganzen" steht?

Soleil

*arrggg*

Lieber Herr PD Dr. Klaus Schroeter,

herzlichen Glückwunsch, sie besitzen profunde Kenntnisse in der Literaturrecherche, sie haben auch den letzten Schmöcker zur Gesundheits- und Sozialpolitik in den Regalen der Bibliothek gefunden. Leider schreiben Sie Studienbriefe nicht für Studenten sondern für Ihr eigenes Ego, das ärgert mich maßlos. Es macht keinen Sinn Zitate über Zitate aneinander zu reihen ohne auch nur irgendwas davon zu erklären (außer natürlich mit weiteren Zitaten) …

Und nicht vergessen, den „Katholisch-paternalistischen Pfad konservativ-absolutistischer Tradition mit dem Zusammenwirken von Regierungsbeteiligung katholischer Parteien, unitarischer Demokratie und der später erstarkten Arbeiterbewegung (Belgien, Niederlande).“

Das Dumme daran ist, die HFH fragt diese Zitate auch noch ab. :cursing:

Soleil

Fertig

für heute. Ich mag nicht mehr lernen. Die Karten sind gelernt und 8 Altklausuren bearbeitet. Was ich nun nicht weiß, lerne ich eh nicht mehr.

Ich geh' jetzt noch auf 'ne Cola ins Pub und düse dann morgen früh in SZ. Wünscht mir Glück und ein Händchen bei der schriftlichen Division ;)

Soleil

Freie Fahrt

Letzte Woche kam ein Brief der HFH, dass mein Wahlpflichbereich nicht an dem Studienzentrum an dem ich mich eingeschrieben habe stattfindet, da es zu wenige Anmeldungen gibt.

Also werde ich das Wahlpflichfach in Nürnberg besuchen und die HFH zahlt mir auch noch die Bahnfahrt und bis zu 50,- € Übernachtungskosten.

Wusste ich gar nicht, dass die so was übernehmen :)

Ansonsten feile ich immer noch an meiner Hausarbeit rum, erst wenn ich die abgeschickt habe ist für mich das 3. Semester beendet. Ende April sollte es soweit sein, dann geht es auf ins 4. Semester mit 2 Klausuren, einer Hausarbeit und dem Praktikumsbericht ;)

Soleil

Rückblick vs. Ausblick

Nun ist es endlich vollbracht, alle Noten des 2. Semesters sind im Studios verzeichnet und können sich „sehen“ lassen. Damit befinde ich mich nun nicht nur auf dem Studienausweis sondern auch in meinem Kopf im 3. Semester.

Im 2. Semester habe ich sehr viel weniger Aufwand betrieben, erst kurz vor den Klausuren richtig angefangen zu lernen. Planmäßig habe ich in der 1. Lernwoche die Karteikarten bedruckt, sie ergänzt, markiert und halbherzig ca. 1 Karte am Tag gelernt, in der 2. Woche ging es so weiter, richtig fleißig wurde ich dann erst in der 3. Lernwoche, also den letzten 5 Tagen vor der Klausur. Die Klausuren beginnen bei uns um 11:30 Uhr und da mein Wissen noch Lücken aufwies, bin ich am Klausurtag um 06:00 Uhr aufgestanden und habe, dann nochmal gelernt. Die Methode funktioniert gut, ist aber stressig. Das möchte ich im 3. Semester nicht mehr so machen und am Freitag vor den Klausuren spätestens um 20:00 Uhr das Lernen beenden. Mal sehen ob es klappt…

Präsenzen habe ich nur in ESS besucht, die anderen passten zeitlich nicht oder waren nicht empfehlenswert. Bei der Komplexen Übung war ich natürlich anwesend.

Verbraucht habe ich 220 Karteikarten, die ich doppelseitig bedruckt habe, damit habe ich auch ca. 440 Seiten Zusammenfassung in Word verfasst. Die Verteilung seht ihr im Diagramm und eine Beispielkarteikarte im Anhang.

blogentry-14106-144309781824_thumb.jpg

Im Studienzentrum war ich 7 Mal, einmal habe ich übernachtet, somit komme ich auf ca. 2100 gefahrene Kilometer.

Dieses Semester plane ich 4. Klausuren und eine Hausarbeit zu schreiben. Im Studienzentrum wird man mich 9 x antreffen.

Die Methode, der Zusammenfassung schreiben und dann auf Karteikarten drucken, werde ich beibehalten. Die Hausarbeit macht mir jetzt schon „Angst“, das Heft Wissenschaftliches Arbeiten habe ich gelesen, die Rahmenbedingungen sind mir bekannt. Leider habe ich nur überhaupt kein Thema, eine Idee ist da, aber ob sie den Rahmen sprengt, überhaupt realisierbar ist usw. kann ich nicht beantworten. Da hoffe ich, ganz stark auf die Präsenzveranstaltungen.

Bis jetzt habe ich 7 SB's gelesen und 4,5 zusammengefasst, bin schon wieder "voll" dabei...

Willkommen im 3. Semester! :)

Soleil

Geschafft,

das war ja heute mal ein Selbstläufer, hätte mir die Lernerei sparen können und einfach die letzten Klausuren auswendig lernen können, alle Fragen waren so oder ähnlich schon mal dran. Einerseits schade um die Lernzeit andererseits ist so eine gute Note sicher. Hm, und die Qualität des Studiums…ja, die sinkt wohl bei so einfachen Klausuren…und ich habe ja auch für’s Leben gelernt :)

Weiter gehts mit QMA, mal sehen was mich da erwartet, ändere meine Lernstrategie aber auf keinen Fall...

In diesem Sinne schönes Wochenende noch :rolleyes:

Soleil

Ach ja...

habe die ganze Zeit dank eines Controlling-Bootcamps nicht in den Webcampus geschaut und heute mich dann mal eingelogt und... FEB steht in Studios :) und in ESS ist die Vorabmeldung raus, auch das ist bestanden, nun muss ich nur noch Zeit finden mich auf AWI vorzubereiten, Karteikarten sind schon wieder am Start. Bin nur am Abend so erschöpft, dass ich nicht mehr lernen mag. Ich hoffe, ich finde am WE die Zeit.

Soleil

zwischenstand

wie sieht's aus? hm, qma wenig vorschritt da mir eine erkältung dazwischen kam. meine stragtegie: die ppt des dozenten ergänzen und damit lernen.

fep läuft, alle sb-zusammenfassungen präpariert um sie morgen auf der arbeit in gekürzter fassung auf karteikarten drucken zu lassen, dann fängt das auswendig lernen an. irgendwie wird es auch zeit, dass eine klausur ansteht, da hat man ein ziel 10.04.2010 :)

Soleil

Weiter gehts...

Nachdem ich mich vom Urlaub erholt habe. Geht es jetzt mit Volldampf im Studium weiter. Mein Plan:

08.-21.03 QMA SB 1-4 zusammenfassen

22.03 – 09.04 Prüfungsvorbereitung FEP

11.04 - 07.05 Prüfungsvorbereitung ESS

09.05 – 28.05 Prüfungsvorbereitung AWI

31.05 – 18.06 Prüfungsvorbereitung QMA

Ich habe eigentlich immer mind. 3 Wochen zur Prüfungsvorbereitung veranschlagt, in der Zeit möchte ich lernen, wiederholen, Übungsklausuren schreiben, alle Fragen in den SB’s beantworten. Ich hoffe, es kommt mir nichts dazwischen :)

Die Themen sind eingängig, selbst ESS nachdem ich die Präsenzen besucht habe und die Dozentin einen guten Bogen spannen konnte.

Mal sehen wie es läuft, ALR habe ich gestrichen, gehört ja auch nach Plan ins nächste Semester, die Zeit ist mir einfach zu kurz, zwischen QMA und ALR liegen nur 7 Tage

Soleil

Das 1. Semester ist rum

und ich habe es ohne große Vorkommnisse (soweit meine Einschätzung) erfolgreich beendet.

Ich bin motiviert und zuversichtlich, dass das 2. Semester ähnlich verlaufen wird. Mit kontinuierlichen Lernen und Besuch der Präsenzveranstaltungen (auch wenn die Qualität variiert) schafft man das Pensum. Über diese Erkenntnis bin ich sehr froh, es ist also machbar, niemand verlangt unmögliches von mir. :)

In diesem Sinne wünsche ich allen frohe und friedliche Weihnachten und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Soleil

Geschafft!

So, nun habe ich alles getan, was ich tun konnte. 80 Karteikarten in mein Hirn gehämmert, alle Übungsaufgaben in den 4 SB’s schriftlich beantwortet plus das 5. (Übungs-) Heft und 4 Klausuren. Morgen werde ich noch mal die Karten durchgehen.

Ich habe keine Lust mehr, was ich jetzt nicht weiß, werde ich wohl nie begreifen...mir reichts.

Wünsche allen, die am Samstag ABW schreiben viel Erfolg und gutes Gelingen.

Soleil

Der erste Eintrag ...

... im Studienblatt. Ein schönes Gefühl, die erste Klausur ist gut bestanden, alles andere schaffe ich nun auch. Am Anfang war ich unsicher, ob meine Lernstrategie die richtige Strategie ist, nun hat sie sich bewährt und ich werde auch bei den anderen zwei Prüfungen genauso vorgehen.

  • SB’s zusammenfassen vor der Präsenzveranstaltung
  • Zur Veranstaltung gehen
  • Zusammenfassung auf möglichst wenige Karteikarten kritzeln
  • 2 Wochen vor der Prüfung die Karteikarten lernen
  • In der letzten Woche vor der Prüfung, alle Übungsfragen aus den SB’s bearbeiten und alle Übungs- und Altklausuren die ich finden kann

Ich hoffe, dass ich das bis zum Ende des Studiums so durchhalten kann. Ist ne Menge Zeit die ich mit den Studienbriefen verbringe, aber lernen bringt ja auch Spaß :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0