Weg zur Fachhochschulreife '13

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    18
  • Kommentare
    25
  • Aufrufe
    1.040

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

sunnymaker

Was aus mir geworden ist

Hallo an alle,

 

zufällig bin ich wieder auf dieses Forum gestossen und diese Gelegenheit möchte ich nutzen, um euch von mir zu berichten. Nach meiner Externenprüfung zur Fachhochschulreife '13 ( nach dreijähriger Vorbereitung bei der ILS) habe ich meinen Job gekündigt und ein Vollzeitstudium der Verfahrenstechnik an der HS Heilbronn begonnen. Nun stehe ich im 7. Semester und bereue keinen Meter. Ich habe damals einen mega Schnitt gemacht und viel gewagt....aber es war ein richtiger Schnitt. Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass man durch das Fernstudium einen großen Vorteil hat, da man einen viel größeren Willen hat. Wer ein Fernstudium schafft, hat es auch in einem Vollzeitstudium einfacher. 

Deshalb lautet mein Fazit: Geh deinen Weg und du wirst es nie bereuen :)

 

 

Gruß Jens

sunnymaker

Halli Hallo Hallöle,

mein letzter Blog-Eintrag ist nun schon sehr lange her,aber das hat auch seine Gründe.

In den letzten 2 Monaten habe ich eigentlich nur noch gearbeitet,geatmet und gelernt.

Am Donnerstag habe ich nun endlich mit der mündlichen Physik-Prüfung mein Fachabi erlangt und bin deshalb einfach nur noch happy.

Insgesamt hatte ich 4 schriftliche Prüfungen (Deutsch,Mathe,Englisch und Physik) und 5 mündliche Prüfungen ( VWL,Sozi,Chemie,Mathe und Physik).Am Ende habe ich mit einem Schnitt von 2,7 abgeschlossen und bin (als Schulfremder) einfach nur glücklich darüber.

Ich hatte das Glück,dass mich unser Regierungspräsidium Stuttgart an mein ehemaliges Berufskolleg geschickt hat (nach 6 Jahren kannte ich noch einige Lehrer,was ein großer Vorteil war).Die Lehrer haben mir sehr geholfen und so war die Externenprüfung auch garnicht so grausam und düster.:rolleyes:

Ich kann meine jetzige Freude nicht in Worte fassen ,es ist unglaublich nach 3 Jahren Fernschule endlich am Ziel zu sein und zu wissen,das man einer von wenigen ist,die das durchziehen.

Heute bin ich zum ersten Mal nach 3 Jahren aufgewacht ohne zu überlegen,was ich wann lernen muss/soll.Es ist ein komisches Gefühl plötzlich lernfrei zu sein :lol: . Ich mache heute zum ersten Mal einen richtigen faulen Tag auf dem Sofa....und es stut wirklich mal richtig gut.

Im Rückblick bin ich froh den Weg gegangen zu sein.Es war zwar wegen meinem Schichtbetrieb oft sehr schwer,mich zu motivieren,aber ich habe es geschafft.Ich denke,dass ich es jederzeit wieder machen würde.Die Fernschule hat mich nebenbei auch noch persönlich weiter gebracht.Ich habe Durchhaltevermögen und Disziplin gelernt und ich denke,dass diese Eigenschaft wichtig für meine berufliche Zukunft sein kann.

Nun bin ich aber in der Situation zu überlegen,was ich mit meinem Fachabi anfangen möchte.

Aktuell bin ich einfacher Anlagenfahrer in einer Anlage.Der Job erfüllt mich kaum und viel Spaß habe ich auch nicht dabei.Deshalb pendel ich zwischen Vollzeitstudium ( Verfahrenstechnik ) und dem neuen Fernstudiengang Verfahrenstechnik an der WBH.Mit 24 Jahren habe ich einige Ersparnisse,die mich für min.2 Jahre über die Runden bringen könnten. Was meint ihr??Sollte ich meinen ,,einfachen unbefriedigenden'' Job behalten und ein Fernstudium machen oder alle Segel abbrechen und ein Vollzeitstudium antreten?

Ich freue mich über eure Antworten/Ratschläge.

Gruß aus dem schönen Baden.

Jens :)

sunnymaker

Halli Hallo,

nun wollte ich mich hier mal wieder melden.

In 2,5 Wochen habe ich endlich meine Deutsch- und Englischprüfungen. In Englisch bearbeite ich deswegen fleißig die vergangenen Prüfungen und in Deutsch schreibe ich fleißig Erörterungen ( werde dies wohl bei der schriftlichen wählen).

Anfang Juni habe ich dann Physik und Mathe. Da konzentriere ich mich ebenfalls sehr stark auf die ehemaligen Prüfungen. Vom Stoff her kommt eigentlich immer das gleiche dran. Besonder auf Vektoren habe ich mich eingeschoßen.Da ich die sehr gut kann und der Vektorteil schon alleine 30 Punkte ausmacht.

Anfang Juli habe ich dann mündliche Prüfungen ( VWL,Sozialkunde und Chemie ).

Ich bin froh,wenn das alles vorbei ist. Aber ich habe ein gutes Gefühl und die Motivation lässt nicht nach.

Nach 3 Jahren Fernschule ist man abgehärtet .

Ich schreibe euch natürlich,wie es so läuft.

Gruß jens

sunnymaker

Ja ich lebe/lerne noch ;)

Hallo an alle,

in knapp 2 Monaten geht es mit den Prüfungen los.

Die Vorbereitung läuft gut. Pro Tag lerne ich 2-3 Stunden und mache Fortschritte.

In Mathe und Physik geh ich noch einmal alle Themen durch und rechne fleißig Aufgaben durch.

In Englisch lese und schreibe ich sehr viel. Außerdem schaue ich regelmäßig Videos auf Englisch an.

In BWL und Geschichte/Sozi fertige ich ein Skript zum auswendig lernen an und in Chemie bin ich bei den Kunststoffen.

Ich fertige jeden Montag einen Lernplan für die Woche an. Außerdem arbeite ich sehr viel mit Phase 6

(habe ca. 600 Fragen ).

Im Whats app habe ich eine Lerngruppe gegründet. Dazu habe ich einige meiner Freunde

( Studenten,lehrer und Techniker ) eingeladen. Wenn ich was nicht verstehe,bekomme ich dort sofort Hilfe. Als Gegenleistung veranstalte ich im Sommer eine Grillparty.

Also mein System steht,nun muss nur noch der Erfolg kommen :)

sunnymaker

Zur Prüfung zugelassen!!

Hallo zusammen,

Am Freitag kam endlich die Prüfungszulassung vom Regierungspräsidium Stuttgart. Nun habe ich Klarheit und das hat nun die letzte Motivation rausgekitzelt.Als Hauptfächer habe ich Mathe,Technische Physik,Englisch und Deutsch. Es geht in den Endspurt...

Die Prüfung habe ich Mai/Juni,also knapp 5 Monate. Ich habe jetzt n Lernplan erstellt,der sich in 3 Phasen gliedert.

Phase 1 (Jetzt - Februar) : Nochmal den Stoff durcharbeiten ( Habe in Physik,Chemie,Mathe ,Deutsch und Sozi Schulbücher besorgt )

Phase 2 (Feb.-April): Wdh. des Stoffes und Vertiefung

Phase 3 April- Prüfung ): Prüfungsvorbereitung

So,nun setze ich mich mal an Chemie ( Organische Chemie ) .

Ich wünsche allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

Gruß aus dem Kraichgau,jens.:)

sunnymaker

Antrag zur Externenprüfung 2013 abgeschickt

So,jetzt habe ich den ganzen Papierkram endlich fertig und an das Regierungspräsidium Stuttgart losgeschickt.Da der 1.12 Stichtag ist,habe ich am Ende ziemlich geschwitzt :lol:

Ich habe zwar von 103 nur knapp über 70 Hefte bearbeitet,dass liegt aber eher daran,dass der Lehrplan der ILS für ganz Deutschland ausgelegt ist und so bei mir ein paar Hefte weggefallen sind.

Jetzt werde ich durch einen Lernplan den ganzen Stoff nochmals bis Februar wiederholen ( habe mir einige Schulbücher besorgt ) .Ab Februar gibts dann die volle Prüfungsvorbereitung bis Mai.

Bis denne, Jens :)

sunnymaker

Es geht weiter...Schritt für Schritt ;)

Hallo an alle.

Heute habe ich mir ein paar Schulbücher bestellt. Eins zur Prüfungsvorbereitung in Deutsch für Baden Württemberg, ein Mathe Buch,ein Buch der Technischen Physik ( Ein Prüfungsfach hier in BW) und meine Pflichtlektüre ,,Die dunkle Seite vom Mond''. Somit bin ich für den Winter eingedeckt ;) .

Am Donnerstag werde ich meine Anmeldung zur Prüfung schreiben und abschicken.

In Mathe habe ich jetzt das letzte Heft zur Vektoriellen Algebra beendet und habe die EA fast fertig. Im nächsten geht es um die Stereometrie. In Physik habe ich heute mal ein paar Wiederholungen gemacht ( Kin. und Pot.E, Gravitation usw ) .

So nun ab ins Bett :)

Wir lesen uns!!!

sunnymaker

Es läuft .....und läuft und läuft

Hallo an alle,

aktuell komme ich sehr gut weiter. Da ich diese Woche frei hatte, konnte ich gleich 4 Einsendeaufgaben fertig machen. Außerdem habe ich mich bei der vektoriellen Algebra bis zur Kugel im R^3 vorgearbeitet.

In Englisch habe ich mich ebenso enorm verbessert. Es gibt manchmal ganz einfache Lernideen,die einem echt helfen. Zum Beispiel schaue ich seit neuestem King of Queens Staffeln auf Englisch ( Youtube ) an. Echt eine geniale Sache und ideal zum aufwärmen für die Englisch-Stunde. Ansonsten arbeite ich weiter sehr viel mit Phase 6. Jetzt komme ich dort schon auf fast 300 Fragen.

Insgesamt schaue ich positiv auf nächstes Jahr. Ich merke immer mehr,dass was in meinem Kopf hängen bleibt. Ich bin auch nach 3 Jahren Fernschule motiviert wie nie. Mit dieser Energie will ich es mir und den Kritikern beweisen. Ich will nicht nur einfach so bestehen, ich will gut oder sehr gut bestehen. ;)

So ,jetzt geht weiter in die Welt der Koordinatensysteme,Kugeln,Schnittpunkte und Ebenen :rolleyes:

Schönen Samstag!

Gruß Jens

sunnymaker

Weg zur Fachhochschulreife 2013

So,lange habe ich hier nichtsmehr geschrieben. Durch ein tiefes Sommerloch und einige private Probleme kam ich aus dem Tritt. Jedoch habe ich mich gefangen und bin motivierter denn je.Und das nach jetzt fast 3 Jahren Fernschule ;) . Nunja,ich habe auch schon Infos von meinem zuständigen Regierungspräsidium Stuttgart zugesendet bekommen. Prüfungsfächer sind schriftlich: Mathe,Englisch,Deutsch und Technische Physik. Mündlich : Chemie,Physik,Sozi/Geschichte,BWL

Momentan habe ich knapp 70 Hefte bearbeitet. Also fehlen mir eigtl. noch 30.Jedoch habe ich einige aussortiert,da die Themen nicht in meinem Lehrplan vorkommen. In Mathe bin ich gerade beim Vektorprodukt angekommen.Dort mach ich jetzt die Algebra fertig,dann kommt Stereometrie und dann gehts zur Wdh. In Englisch mache ich große Fortschritte.Am Wochenende waren Verwandte aus den USA da,das war echt ne Klasse Übung!!!In Physik und Chemie mach ich schon Wdhs,weil ich da eigtl. soweit fertig bin. In Deutsch bin ich bei der Kurz-Prosa.Aber da es nicht mein Fach bin,will ich da in der Prüfung nur mit der 4 durchkommen und gut ist.... :rolleyes. Sozi/Geschichte fang ich erst Januar an zu wiederholen,da ich dort eigtl. recht fit bin.

Nach 3 Jahren habe ich nun endlich auch meine besten Lernmethoden gefunden.

Ich mache sehr viel mit Phase 6.Sobald ich was neues gelernt habe kommt es rein. Und ich muss sagen,es ist echt genial. Jeden Tag werde ich automatisch abgefragt . So gelangt alles in das Langzeitgedächtnis. Was ich von Tag zu Tag mehr spüre.

So,jetzt gehts weiter mit nem kleinen Lehrvideo des Telekollegs auf Youtube ( N kleiner Tipp )

Schönen Tag euch allen.

sunnymaker

So meine Lieben,

lange habe ich hier nichtsmehr geschrieben,da ich umgezogen bin und einiges um die Ohren hatte.

Trotz Umzug habe ich aber täglich was für die Fernschule gemacht. Auch wenn es nicht sehr viel war,kam ich trotzdem ein paar Schritte weiter.

In Mathe beschäftige ich mich momentan mit der linearen Algebra ( Geraden und Ebenen im R^3 ).

Wozu ich sagen muss,dass mir dieses Thema sehr einfach fällt.

In Deutsch bearbeite ich die tolle Kurzprosa. Da ich nicht so der Deutsch-Fan bin, fällt mir die Motivation immer wieder schwer...

In Physik hänge ich momentan an der Wellenlehre fest.Der Stoff ist nicht ganz easy aber mit viel Mühe und einigen Wdh. klappt das auch.

Zu meinem Zeitplan: Bis ende November will ich die letzten Hefte bearbeitet haben,da ich mich ende Dezember beim Regierungspräsidium Stuttgart zur Externenprüfung anmelden muss. Danach werde ich mich von Januar bis April mit der Prüfungsvorbereitung beschäftigen ( Wdh,Wdh,Wdh und alte Prüfungen von den vergangenen Jahren ).

Dann mal n schönen Tag,

Adioz :)

sunnymaker

So, diese Woche habe ich immerhin wieder etwas getan. Zwischen Umzugsstress und einem Polterabend von einem Bekannten ( gestern ) , habe ich versucht mal wieder was zu lernen.

Ich habe endlich meine EA in Englisch geschrieben ( 350 Wörter Beschreibung über Heidelberg ) und außerdem habe ich die EA von meinem ersten Kernphysikheft geschrieben. Heute geht leider nicht so viel,der Polterabend wirkt nach und mir ist nich so gut :lol: .

Noch einen schönen Abend,

Gruß Jens

sunnymaker

So da bin ich wieder.

Momentan stecke ich in einem ziemlichen Umzugsstress. Habe zwar die nächsten 2 Wochen Urlaub, aber ich denke in dieser Zeit wird sich das Lernen hinten anstellen müßen.

Diese Woche habe ich mal ein paar Basics in Mathe wiederholt ( Induktion, pq- Formel,Gruppen,Ringe,Abelsche Gruppen usw ) . Außerdem habe ich mit meinem nächsten Heft der Kernphysik begonnen. Hätte nicht gedacht,das mich radioaktive Strahlung so interessiert. Auf jedenfall habe ich dieses Heft fast fertig und so kann ich es spätestens am Sonntag in den Briefkasten werfen.

Danach muss ich meine EA in Englisch machen ( Aufsatz ) und dann mach ich mich langsam an meine geliebte EA in vektorieller Geometrie....:lol:

Zu meinen Zukunftsplänen gibt es zu sagen, dass sie so ziemlich fest stehen. Ich habe vor nach der Prüfung an die HS bei uns in Heilbronn zu gehen und Verfahrens- und Umwelttechnik zu studieren. Dieser Studiengang interessiert mich sehr, da ich mich gerne mit solchen Dingen auseinandersetze und mich die Zukunft auf unserer Erde ( besonders die der regenerativen Energie ) sehr interessiert und ich da mitwirken möchte. Die Lösung als Fernstudium sieht eher schlecht aus, da die HS Anhalt die einzigste ist,die sowas anbietet. Es sind von mir 550 Km Entfernung dahin. Besonders weil ich erst 23 bin ( bei Studienbeginn 25 ) und noch keine Familie zu versorgen habe,ist die Vollzeitlösung die bessere.

Nun wünsche ich ein schönes Wochenende :)

Adioz

sunnymaker

So , Ostern habe ich überstanden und so langsam komme ich wieder aus meinem Ostermotivationsloch gekrochen.

Gestern habe ich mal meine lang geschobene Einsendeaufgabe in Kinematik und Dynamik begonnen. Doch leider ist das alles andere als mein Lieblingsthema. Ehrlich gesagt verstehe ich nur Bahnhof so dass ich in diesem Stoff wohl noch einige Wiederholungen anstreben muss.

In Mathe habe ich heute mal ne kleine Wiederholung in Sachen Reelle Zahlen ( Axiome, Beweisverfahren ) angefangen. Am Samstag werde ich ( hoffentlich ) meine EA in Literatur beginnen ( Thema : Interpretation eines literarischen Textes..... ) . Ich bin froh, wenn ich diese EA geschafft habe.

Nun sind es ,durch meine Verschiebung der Externenprüfung ,noch ein bischen mehr als 12 Monate bis zu meiner Prüfung. Jedoch mache ich mir jetzt schon Druck, um perfekt vorbereitet zu sein und eine möglichst gute Prüfung zu schaffen. In Mathe und Englisch habe ich noch jeweils 2 Hefte zu bearbeiten, in Deutsch und Physik sind es noch ein paar mehr. Deswegen werde ich in diesen beiden Fächern ein paar Gänge hochschalten ( Wdh, Karteikarten usw..)

Jetzt gehts aber ab auf die Couch. Ich muss ja neben lernen und arbeiten auch noch meine Fußballmannschaft anfeuern :lol:

sunnymaker

Hallo,

ja ich lebe auch noch :D .

Da ich momentan in einer Selbstfindungsphase ( Vollzeitstudium oder Fernstudium !? ) stecke und ich außerdem zum Mai umziehe bzw. wir in unserer Freiwilligen Feuerwehr extrem viele Einsätze zu fahren haben und ich ja auch noch arbeiten muss, komme ich meinem Lernplan nicht nach. Da ich die Externenprüfung ( Fachhochschulreife )aber auf nächstes Jahr im Mai verschoben habe, denke ich dass ich trotzdem gut in der Zeit liege. Ich bearbeite mein letztes Matheheft und nebenher führe ich schon einige Wiederholungen ( Mathe/ Englisch Grundlagen ) durch.

Trotzdem beschäftigt mich immer wieder der Gedanke ob mein Weg der richtige ist, ob ich nach der ( hoffentlich ) bestandenen Externenprüfung Ein Vollzeitstudium machen soll oder doch lieber ein Fernstudium !?

Ob man mit 25 Jahren zu alt für ein Studium ist !?

Ich hoffe, dass ich dieses Chaos in meinem Kopf bald beenden kann um wieder Platz für den Mathestoff zu haben...

sunnymaker

Hallo,

momentan bin ich in einem Entscheidungszief was meine Zukunft angeht. Ich weis nicht was ich tun soll.Seit 2,5 Jahren mache ich nun die Fachhochschulreife Technik und würde nächstes Jahr die Prüfung machen. Doch nun weis ich nicht ob ich dann ein Vollzeit-Studium beginne oder ob ich nicht lieber doch jetzt gleich ein richtiges Fernstuidum ( zuerst als Gasthörer ) beginnen soll....soll ich Produktion oder doch was anderes studieren?!

Diese Grübelei bingt mich zur Verzweiflung. Bitte meldet euch,wenn ihr Tipps habt....

Gruß aus Baden

Jens

sunnymaker

Frühjahresmüdigkeit .....

Da ich in 2 - 3 Monaten endlich mein Wirtschaftsingenieursstudium an der WBH anfangen will, bin ich gerade fleißig dabei, die letzten 20 Hefte der ILS ( Fachhochschulreife Technik ) zu bearbeiten. Besonders auf Mathe ( Integrale ) lege ich einen großen Wert, da ich denke,dass das wirklich sehr wichtig sein wird. Außerdem habe ich jetzt mal schnell ein Sozi-Heft über Europa bearbeitet,was wirklich sehr interessant war. Außerdem bearbeite ich gerade noch ein Technik-Heft über Maschen- und Knotenpunktsätzen.

Insgesamt bin ich aber zur Zeit in einem Formtief ( wird am Wetter liegen ) . Ich hoffe,dass ich morgen und Fr. Mathe fertig bekomme und dann am Samstag das Englisch-Heft abschließe. Am liebsten würde ich ja sofort bei der WBH anfangen,aber ich denke,ich habe die Hefte jetzt gezahlt und ich möchte auch die Grundlagen im Kopf haben.

Also einen schönen Abend noch :)

sunnymaker

Drucklos lernt es sich schwer

Da es jetzt sicher ist, dass ich nächsten Sommer doch noch nicht die Prüfung zur Fachhochschulreife mache, ist es viel schwieriger geworden, eine Motivation zum lernen zu finden. Heute habe ich mich mal wieder an die Atomphysik und die Extremwertberechnung gemacht. Ich habe zwar nur ein paar Seiten geschafft, aber besser als nichts. In meinem Kopf schwieren die ganzen Zukunftspläne rum. Soll ich gleich diesen Sommer mein Studium beginnen?Soll ich nur die HZB machen oder doch die Fachhochschulreife?Wo soll ich mein Fernstudium anfangen?Werde ich es packen?Ich denke,da ich das lernen gelernt habe und mir nichts besseres mehr einfällt,als zu lernen, werde ich es einfach probieren. Ich muss einfach 4 Jahre aushalten und Disziplin haben. :)

Was ratet ihr mir?Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Gute Nacht :)

sunnymaker

Das Halbjahreszeugnis ist da und der Stolz auch .

Heute bin ich zu meinem Briefkasten und konnte mein angefordertes Halbjahreszeugnis der ILS ( Fachhochschulreife Technik ) in den Händen halten. Es macht mich sehr Stolz,mehr als die Hefte geschafft zu haben und immer noch Lust zu haben. Die Noten sind guter Durchschnitt und ich bin sehr zufrieden. Jetzt gilt es bis August,den Rest zu bearbeiten und dann geht es an der WBH los. Dank meiner Ausbildung und der darauf folgenden Berufserfahrung kann ich erstmal als Gastzuhörer anfangen. Nach dem 1.Semester werde ich dann sie staatliche Externenprüfung ablegen um die Fachhochschulreife als Ersatz für die Hochschulzugangsberechtigung vorzuweisen. Ich weis,dass das letztere wohl einfacher wäre,aber ich möchte einfach diesen Schulabschluss :lol: . Die Studienrichtung bei der WBH ist noch nicht ganz so sicher. Ich pendel zwischen Maschinenbau und Wirtschaftsingenieur Produktion. Die Produktion reizt mich irgendwie, da es eine Schnittstelle zwischen Technik und Verwaltung ist. Nunja, habe ja noch Zeit.

PS: Ich habe mir gestern und heute mal seit langem lernfreie Tage geschenkt und ich muß leider zugeben, ein Tag ganz ohne Lernen ist langweilig und leer. Ich habe mich die letzten 2 Jahre an den Ryhtmus Arbeiten-Lernen-Schlafen gewöhnt und bin auch froh,dass ich es so gut geschafft habe. Deswegen denke ich,dass das mit der WBH auch klappt. Außerdem werde ich nächstes Jahr in meine eigenen 4 Wände ziehen .Da ich dort mein eigenes Büro habe, werden die Lernbedingungen auch wieder besser. :) .

Jetzt gehe ich dann mal ins Bett. Morgen noch ein Tag Frühschicht und dann eine Woche Urlaub. In dieser Woche werde ich mich nochmal intensiv der Kurvendiskussion und der Atomphysik widmen.

Gruß aus dem schönen Baden :thumbup:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0