Zum Inhalt springen

IU Internation. Hochschule

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    155
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von IU Internation. Hochschule

  1. Liebe Community, Wir wissen, dass es zu diesem Thema einen großen Informations- und Diskussionsbedarf gibt. Aus diesem Grund bemühen wir uns, kontinuierlich darüber zu informieren. Dazu zählte z.B. auch die E-Mail an unsere Partner wie @Markus Jung und das Forum Fernstudium-Infos. Und dazu zählen auch weitere Informationsveranstaltungen, wie Q&A Sessions mit allen von den Änderungen betroffenen Weiterbildungsteilnehmer*innen, die wir erst kürzlich umgesetzt haben. Prinzipiell ist es so, dass die Weiterbildung nicht endgültig gestrichen wurde. Sie wurde vielmehr pausiert aufgrund einer Neuausrichtung bei der Vermarktung mit weiteren Anerkennungen auch auf Bundesländerebene, um den Informationsbedarf für die verschiedenen Einsatzbereiche des PDL breiter aufzubauen und so Diskussionsbedarf zu mindern. Die Weiterbildung Pflegedienstleitung wurde nach §71 Abs. 3 SGB XI entwickelt und ist auf Bundesebene anerkannt. Die Anerkennung der Pflegedienstleitung in den Bundesländern und Entscheidung darüber, ob man mit unserer Weiterbildung als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim tätig werden kann, ist für jedes Bundesland anders und wird – teilweise auch lokal – durch die jeweiligen Pflegekassen bestimmt. Wir halten Euch gern auch hier im Forum auf dem Laufenden. Beste Grüße Euer Team der IU Internationalen Hochschule
  2. Hallo Community, Bitte entschuldigt die kurze Verzögerung – auch bei uns ist der Sommer die beliebteste Urlaubszeit. 😊 Es ist richtig, dass wir derzeit an einem neuen Feedback-Portal arbeiten, mit dem künftig Fehlerüberprüfungen und Verbesserungen effizienter durchgeführt werden können. Sobald dieses fertiggestellt ist, wird auch eine entsprechende Feedbackfunktionalität in unsere App implementiert. Unser Ziel ist es, dass dann Fehler direkt aus den Skripten heraus an das Portal gemeldet werden können. Allerdings gibt es auch jetzt schon mehrere Möglichkeiten in der App, Feedback sowohl zur App selbst als auch zu den Skripten abzugeben. Hierfür könnt ihr zum Beispiel den Feedback Button nutzen oder die Feedback Möglichkeit bei den Kontrollfragen. Kursfremde bzw. studiengangsübergreifende Materialien sollten nun auch nicht mehr im Skript verlinkt sein. Falls doch, meldet uns dies bitte gern direkt per App. Wir möchten Euch noch einmal versichern, dass wir weiter am Ausbau der Barrierefreiheit unserer Learn App arbeiten. Schon bei der Erstellung der Inhalte achten wir stets darauf und haben außerdem bereits diverse Features wie die Möglichkeit zur Anpassung der Schriftgröße, Kontrasteinstellung und teilweise Navigationshilfen eingebaut. Wir planen bis zum Jahresende eine größere Änderung in unserem Autorensystem, was uns noch zusätzliche Möglichkeiten in Bezug auf die Barrierefreiheit eröffnen wird. @DerLennyWas die Lerntypen angeht hast Du Recht. Unser Ziel ist, mit der weitergehenden Entwicklung der App auf die verschiedenen persönlichen Anforderungen unserer Studierenden einzugehen und ein möglichst personalisiertes Lernerlebnis für jeden schaffen zu können. Generell möchten wir anmerken, dass wir tatsächlich sehr viel in die Entwicklung der neuen Lernplattform investieren und dies auch sehr gerne und mit sehr viel Herzblut tun. Wir möchten Euch die bestmögliche digitale Lernerfahrung zur Verfügung stellen. Hierfür haben wir nicht nur ein neues Team zusammengestellt, inklusive eines Innovationsteam für E-Didaktik, sondern auch von Anfang an direkt mit unseren Studierenden zusammengearbeitet. Wir haben die alte App ausführlich analysiert; Negatives wurde verbessert, Positives beibehalten und weiter ausgebaut. Neuerungen in der Learn App werden nicht einfach veröffentlicht, sondern zuerst in Zusammenarbeit mit unserer Beta Test Gruppe von Studierenden und der Qualitätssicherung ausprobiert und evaluiert. Es kann dennoch vorkommen, dass uns ein Fehler durchrutscht, aber diese werden in der Regel schnell gefunden und behoben. Wie bei jeder neuen App wird es auch bei unserer noch einige Upgrades und Verbesserungen geben. Wir danken Euch daher für euer Feedback und würden uns freuen, wenn ihr uns Eure Verbesserungsvorschläge künftig am besten direkt in der App zukommen lasst. So können wir sie am schnellsten und effektivsten umsetzen. Viele Grüße Euer Team der IU Learn App IU Internationale Hochschule
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Abschluss @Herbert.W.! 🥳 Vielen Dank für Deinen tollen Bericht! Super zu hören, dass Dir Dein Studium bei uns so gut gefallen hat! Wir freuen uns, Dich im Oktober wiederzusehen und wünschen Dir jetzt schon ganz viel Erfolg für Dein Masterstudium! Viele Grüße Dein Team der IU Internationalen Hochschule
  4. Hallo zusammen, hallo @NaRa76, wir können gut verstehen, dass es zu diesem Thema noch viele Fragen gibt. Für die Unsicherheit und die Sorgen, die ihr Euch macht, möchten wir uns noch einmal entschuldigen. Prinzipiell ist es so, dass die Weiterbildung gemäß §71 Abs. 3 SGB XI entwickelt wurde und durch die ZFU, die staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht, auch zugelassen ist. Dabei ist sie an die Akkreditierung des Studiengangs “Pflegemanagement” gebunden. Die Entscheidung darüber, inwiefern man mit der Weiterbildung als Pflegedienstleitung in einem Pflegeheim tätig werden kann, ist für jedes Bundesland leider anders und wird wiederum – teilweise auch lokal – durch die jeweiligen Pflegekassen festgelegt. Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass es sich hier konkret um die Ausübung der Tätigkeit als Pflegedienstleitung in Pflegeheimen handelt. Alle anderen Bereiche sind davon nicht betroffen. Wir wissen, dass das für den Moment nicht befriedigend ist. Wir arbeiten daran, Euch zeitnah weiterführende Informationen geben zu können. Zusätzlich werden wir allen, die möchten, ein Dokument zur Vorlage bei Pflegekassen oder Arbeitgeber:innen zur Verfügung stellen, welches Umfang und Qualität der Weiterbildung bestätigt. Wir möchten Euch versichern, dass wir Euch nicht allein lassen und Euch auch weiterhin unterstützen möchten. Viele Grüße Euer Team der IU Internationalen Hochschule
  5. Hallo @DerLenny vielen Dank für deine Nachrichten zu diesem Thema. Wie bereits letzte Woche per E-Mail angekündigt, gehen wir dem gerade nach, prüfen deine Hinweise und setzen uns zeitnah mit Dir dazu in Verbindung. Viele Grüße Dein Team der IU Internationalen Hochschule
  6. Hallo zusammen, wir möchten uns heute auch nochmal mit einem Update zu diesem Thread an Euch wenden: Wie @Anyanka bereits berichtet hat, gehen wir der Sache inzwischen intensiv intern nach und werden uns bei der Studierenden persönlich zurückmelden. Eine Sache, die wir im Zuge der Diskussion noch aufklären möchten, ist folgende: Diese Information ist nicht mehr aktuell: Wir haben derzeit keine Ombudsperson, sondern ein Gleichstellungsbüro, in dem sich Nicola Schmidt-Geheb als Equal Opportunities Officer um Themen wie Chancengleichheit und Diversität kümmert. Zudem stehen Euch selbstverständlich Eure Studienvertreter als Ansprechpartner zur Verfügung. Mehr Informationen dazu findet ihr auch in unseren FAQs auf myCampus. Viele Grüße, Euer Team der IU Internationalen Hochschule, vertreten durch Serena Brandau
  7. Liebe Community, Das können wir bestätigen. Das Zertifikat Stationsleitung wurde in Zusammenarbeit mit Asklepios entwickelt und befähigt die Studierenden nach Abschluss zur Ausübung der Position Stationsleitung in den Asklepios-Kliniken. Für die Aufnahme einer Tätigkeit als Stationsleitung außerhalb der Asklepios-Kliniken obliegt die Anerkennung des Zertifikates dem jeweiligen Arbeitgeber. Es handelt sich um ein Zertifikat der IU Internationalen Hochschule. Falls Ihr dazu Fragen habt, wendet Euch gerne an die Studienberatung unter +49 (0)3031198800 oder per E-Mail an info-fernstudium@iu.org. Viele Grüße Das Team der IU Internationalen Hochschule, vertreten durch Serena Brandau
  8. Liebe Community, für die späte Rückmeldung zu dieser Thematik möchten wir um Entschuldigung bitten. Wir haben uns zunächst intern intensiv mit der Weiterbildung beschäftigt und nach einer Lösung für unsere derzeit eingeschriebenen Teilnehmenden der Weiterbildung gesucht. Gerne möchten wir auch hier den aktuellen Stand der Weiterbildung kommunizieren. Die Weiterbildung Pflegedienstleitung ist als Online-Programm noch recht neu auf dem Markt. Sie wurde nach §71 Abs. 3 SGB XI entwickelt und ist durch die ZFU, der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht, zugelassen. Dabei ist sie an die Akkreditierung des Studiengangs “Pflegemanagement” gebunden. Aktuell sind wir dabei, die Anerkennung auf der Ebene der einzelnen 16 Bundesländer intensiv zu prüfen, da die Zulassung der Weiterbildung auch in Gesetzen der einzelnen Länder für den Gesundheitssektor geregelt ist. Für die Anerkennung ist nicht der Sitz der Hochschule ausschlaggebend, sondern der Sitz der Einrichtung, bei dem sich unsere Teilnehmenden nach Erlangen des Abschlusses bewerben. Wenn man sich in einem Pflegeheim als Pflegedienstleitung bewirbt und in die engere Auswahl kommt, reicht das Pflegeheim die Bewerbung an die zuständige Pflegekasse weiter, da diese an der Finanzierung der jeweiligen Stelle beteiligt ist. Die Pflegekasse prüft dann, ob alle dort geltenden Kriterien für die Tätigkeit als Pflegedienstleitung erfüllt werden. Dabei bezieht sie sich auf die Vorgaben der zuständigen Behörden bzw. auf die Gesetzeslage des jeweiligen Bundeslandes. Unser Austausch mit dem Bundesland Thüringen hat ergeben, dass derzeit die Weiterbildung “Pflegedienstleitung” im Online-Format laut Thüringer “Verordnung zur Durchführung der Weiterbildungen Pflegefachberufe” nicht anerkannt wird. Die Anerkennung der anderen Bundesländer ist noch in Klärung. Wir weisen darauf hin, dass es sich hier konkret um die Ausübung der Tätigkeit als Pflegedienstleitung in Pflegeheimen handelt. Alle anderen Bereiche sind davon nicht betroffen, da es sich um eine auf Bundesebene anerkannte Weiterbildung handelt. WAS BEDEUTET DAS? Wir sehen, dass wir mit unserem neuartigen Angebot, die Pflegedienstleitung online absolvieren zu können, momentan auf Länderebene noch auf Widerstand stoßen. Die Bildungslandschaft befindet sich in Bezug auf die Vor- und Nachteile von Präsenz- und Onlinelehre mitten in einer Umbruchsphase. Gerade für die Fernlehrgänge werden daher dringend neue Voraussetzungen benötigt, um Weiterbildungsangebote auch online allen zugänglich zu machen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, mit dem Bundesland Thüringen eine gemeinsame Lösung für die Anerkennung unserer Online-Weiterbildung zu finden und in diesem Zuge auch die Kriterien der anderen Bundesländer zu erfüllen. Da die Klärung noch einige Monate in Anspruch nehme müssen wir weiterhin um Geduld bitten. WIE GEHT ES WEITER? Für unsere Teilnehmenden der Weiterbildung möchten wir eine noch breitere Akzeptanz für die Weiterbildung im Onlineformat schaffen und werden dazu mit den jeweiligen Behörden der Bundesländer in den Austausch gehen, um eine gemeinsame Lösung zu finden. Bis wir eine endgültige Lösung gefunden haben, werden wir keine neuen Teilnehmenden in der Weiterbildung aufnehmen. Daher haben wir die Weiterbildung aktuell von unserer Webseite genommen. Wir hoffen, schon bald neue Erkenntnisse aus den Klärungsgespräche mit anderen Bundesländern zu erlangen. Da die Klärung eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, bitten wir an dieser Stelle um etwas Geduld. Viele Grüße Das Team der IU Internationalen Hochschule, vertreten durch Serena Brandau
  9. Hallo zusammen, gerne helfen wir dabei etwas Licht in das Dunkel zu bringen! Grundsätzlich werden ECTS je nach Zeitmodell pauschal pro Semester vergeben: Vollzeit: 30 ECTS Teilzeit I: 25 ECTS im BA/ 20 im MA Teilzeit II: 15 ECTS Tatsächlich sind wir während des letzten Corona Lockdowns unseren Studierenden mit der Freischaltung von weiteren ECTS entgegengekommen, da viele von Euch sich plötzlich in Kurzarbeit befanden und somit auf einmal viel mehr Zeit für das Studium hatten als geplant. Es hat sich somit nichts an unseren Studienbedingungen allgemein geändert, wie hier gemutmaßt wurde – wir waren nur etwas kulanter im Umgang mit dieser unvorhersehbaren Ausnahmesituation. Generell kann die Erhöhung der ECTS in Ausnahmefällen veranlasst werden. Hierfür muss unser Studierendensekretariat jeden Fall individuell prüfen.   Eine Ausnahme ist beispielsweise dann möglich, wenn ein Modul nicht abgeschlossen werden kann, weil noch ein Kurs mit zwei oder drei ECTS fehlt. Im Vollzeitmodell schalten wir auf einmal bis zu 10 ECTS auf Anfrage frei. Im Teilzeitmodellen einmalig bis zu 5 ECTS. Studierenden, die darüber hinaus ECTS benötigen, empfehlen wir einen Zeitmodellwechsel. Bei Vollzeitstudierenden können wir im Einzelfall auch individuelle Entscheidungen treffen. Wir hoffen, das hilft Euch weiter und hilft auch Dir, @LostInT, bei Deiner Entscheidung bezüglich Deines Fernstudiums. Wenn Ihr noch Fragen dazu habt, wendet Euch gern an unsere Studienberatung unter info-fernstudium@iu.org oder wer bei uns schon studiert kann auch in unseren FAQs nachschauen unter http://mycampus.iubh.de/local/iubh_generic/faq.php#/path/1543785362. Viele Grüße Das Team der IU Internationalen Hochschule, vertreten durch Serena Brandau
  10. Liebe Community! Wie versprochen, möchten wir uns bei Euch bezüglich des Skriptes „Digitale Medienproduktion“ noch einmal zurückmelden und erneut für Euer Feedback bedanken. Ohne Eure Aufmerksamkeit und den gemeinsamen Austausch könnten wir uns nicht so schnell für Euch weiterentwickeln und vor allem könnten wir nicht so schnell aus unseren Fehlern lernen! Damit sind wir auch schon bei dem Thema Fehlerkultur. Wo Menschen zusammenarbeiten, passieren Fehler. Auch bei uns. Wir haben die bemängelten Skriptpassagen ausführlich und genau geprüft und mussten leider feststellen, dass Teile des Skriptes „Digitale Medienproduktion“ in der Tat ohne korrekte Quellenangaben kopiert worden sind. Durch die Übersetzung ist dies leider beim Qualitätscheck nicht bemerkt worden. Dafür möchten wir uns bei allen Nutzern/Lesern des Skriptes entschuldigen. Wir haben uns entschieden, das Skript vollständig neu aufzulegen und den Kurs insgesamt neu zu starten. Damit stellen wir sicher, dass unsere Studierenden optimale Lernvoraussetzungen in diesem Kurs haben und sich zielgerichtet auf die Prüfungsleistung vorbereiten können. Wir möchten damit gleichzeitig auch festhalten, dass das o.g. Skript nicht unserem Standard an Bildungsqualität entspricht und wir bei Auftreten von Qualitätsmängeln stets die entsprechenden Maßnahmen zur Qualitätssicherung treffen. Vielen Dank noch einmal für Euren Input und sommerliche Grüße Das Team der IU Internationalen Hochschule, vertreten durch Serena Brandau
  11. Hallo Lenny, heute habe ich schon ein erstes Feedback für Dich. In der Tat handelt es sich bei Lektion 4 um ein anderes Thema, als im Modulhandbuch genannt. Bei einem Update des Skriptes, wurde leider der Titel der Lektion nicht analog zum Inhalt geändert. Das holen wir jetzt asap nach, damit es keine weiteren Verwirrungen gibt. Noch einmal vielen Dank für Dein genaues Auge! Bzgl. der Kennzeichnung der Quellen habe ich noch keine abschließende Antwort für Dich und die Community, da die Fachabteilung die Prüfung noch nicht abgeschlossen hat. Ich bitte hier noch einmal um Geduld - vielen Dank! Sonnige Grüße an das Forum! Serena Brandau Leitung Online Reputation Management IU Internationale Hochschule
  12. Hallo Lenny, wollen wir nicht lieber wieder sachlich und faktenbasiert diskutieren? Du schreibst, dass Du "weißt", dass die IU Internationale Hochschule kein Interesse hat, Fehler in Skripten zu korrigieren. Das ist eine sehr subjektive Behauptung, denn wir arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unsere Lernmedien. Gerne kannst Du Deine Vermutungen hier preisgeben, aber kein angebliches Wissen, das nicht belegt werden kann. Wann und an wen hast Du denn wie viele Fehler gemeldet, die Dir aufgefallen sind? Du hast dafür ja sicherlich Ticketnummern bekommen. Gerne möchte ich der Sache nachgehen und herausfinden, was aus Deinen Meldungen geworden ist und warum Du dazu noch kein Feedback erhalten hast. Bitte sende mir doch unter der bekannten Serviceadresse eine Liste mit den gemeldeten Fehlern und den dazugehörigen Ticketnummern zu. Du bekommst dann gerne dazu ein persönliche Rückmeldung. Freue mich auf Deine Nachricht per E-Mail! Herzliche Grüße, Serena Brandau Leitung Online Reputation Management IU Internationale Hochschule
  13. Guten Morgen zusammen! Vielen Dank für den Hinweis. Nur durch Euer Feedback können wir uns für Euch noch weiter verbessern. Wir sind bereits dabei, den Sachverhalt genau zu prüfen und stehen mit dem entsprechenden Verfasser des Skriptes im Austausch. Gerne möchten wir Euch zeitnah darüber aufklären, was genau hier passiert ist. Bitte gebt uns etwas Zeit, damit wir die Situation ausführlich prüfen und Euch dann eine Rückmeldung geben können. Vielen Dank! Euch allen einen guten Start in die neue Woche! Viele Grüße, Serena Brandau Leitung Online Reputation Management IU Internationale Hochschule
  14. Liebe Community! Vielen Dank für Eure Kommentare und Euer Feedback. Um Euer Studium noch flexibler zu gestalten, sind wir dem vielfachen Wunsch nach Teilmodulklausuren nachgekommen. Die Umstellung bietet Euch viele Vorteile, denn Ihr könnt nun noch flexibler und in kleineren Schritten nach und nach Eure Kurse abschließen. Manchmal muss man jedoch einen Schritt zurück gehen, um zwei Schritte nach vorne zu kommen. Im Zuge der aktuellen Umstellung auf Teilmodulklausuren war leider aus technischen Gründen eine Stornierung der Prüfungsanmeldungen notwendig. Wir haben vollstes Verständnis für Euren Unmut über die kurzfristige Stornierung der reservierten Termine. Einige von Euch haben lange auf den Präsenztermin gewartet, sich sogar teilweise Urlaub für die Vorbereitung genommen und stehen nun mit leeren Händen da, weil das Buchungstool nach der Umstellung in Einzelfällen nicht sofort uneingeschränkt funktioniert hat. Das tut uns sehr leid! Sollten Eure Präsenzklausur-Termine durch die Umstellung nicht mehr zur Verfügung stehen, können wir Euch derzeit leider nur anbieten, eine Online-Klausur zu buchen. Wir arbeiten jedoch an einer Lösung für alle Betroffenen. An dieser Stelle noch einmal eine Entschuldigung von uns, für die Umstände, die wir einigen von Euch damit verursacht haben. Wir bitten um Euer Verständnis, und hoffen, Euch durch die Umstellung nun noch mehr Flexibilität für Eure zukünftigen Prüfungen ermöglichen zu können. Vielen Dank auch für den Hinweis, dass man ggf. Matrikelnummern einsehen kann! Nur durch Euer Feedback können wir uns für Euch verbessern. Unser IT-Team prüft den Sachverhalt bereits. Bitte gebt uns ein paar Tage Zeit, um den etwaigen Fehler zu finden und zu beheben. Wir halten Euch über die Entwicklungen in dieser Sache in diesem Thread auf dem Laufenden. Allen, die einen Klausurtermin wahrnehmen, wünschen wir maximalen Erfolg und entschuldigen uns noch einmal, dass wir die bereits gebuchten Termine aus technischen Gründen stornieren mussten. Beste Grüße, Serena Brandau Leitung Online Reputation Management IU Internationale Hochschule
  15. Hallo @Lilie82, Fälle wie dieser werden individuell von unserem Prüfungsamt geprüft. Wende Dich daher am besten mit weiteren Details zu Deiner Person und dem Prüfungsstandort direkt an uns unter pruefungsamt-fernstudium@iu.org. Wir schauen uns Deinen Fall dann noch einmal genau an und geben Dir eine Rückmeldung. Wir hoffen, den Fall schnellstmöglich klären zu können. Viele Grüße Dein Team der IU Internationalen Hochschule, vertreten durch Serena Brandau
  16. Hallo zusammen, vielen Dank für Euren Erfahrungsaustausch zu unseren Skripten. Dazu können wir gerne einen kleinen Einblick geben: Die etwas veränderte Papierwahl hängt mit einem unserer neuen Dienstleister zusammen, der seit Anfang des Jahres einen Teil unserer Skripte druckt. Das Feedback zum Arbeiten in diesen Skripten ist bereits intern bei uns eingegangen, weshalb wir derzeit aktiv daran arbeiten, die Papierqualität an dieser Stelle zu verbessern. Da bei diesem Dienstleister nur ein Teil der Skripte gedruckt wird, sind nicht alle von dem veränderten Papier betroffen. Wir hoffen, schon bald eine Lösung für diese Thematik zu finden, sodass alle optimal in unseren Skripten arbeiten und lernen können - egal mit welchem Marker. Viele Grüße und einen guten Start in die Woche! Das Team der IU Internationalen Hochschule, vertreten durch Serena Brandau
  17. Hallo zusammen, wir freuen uns über das Interesse an unserer neuen Studienform myStudium. Beim myStudium der IU Internationalen Hochschule handelt es sich um ein Vollzeitstudium. Das Angebot richtet sich vorwiegend an Abiturient:innen, die flexibel studieren möchten, aber dabei nicht auf den persönlichen Kontakt zu anderen Studierenden und Lehrpersonal verzichten möchten. Die Präsenzzeiten finden ausschließlich tagsüber an zwei bis drei Tagen pro Woche statt. Um berufsbegleitend an der IU Internationalen Hochschule zu studieren, eignet sich das myStudium also nicht unbedingt. Wer neben dem Beruf am Abend mit Präsenzzeiten studieren möchte, ist bei unserem Kombistudium an der richtigen Adresse. Im myStudium wird das Fernstudium der IU Internationalen Hochschule mit Präsenzunterricht am Campus kombiniert. Der Präsenzunterricht umfasst Tutorien im Umfang von 18 Unterrichtseinheiten pro Kurs. Die Gruppengröße pro Veranstaltung wird bei maximal 44 Teilnehmern liegen, sodass ein intensiver und aktiver Austausch möglich ist. Vielen Dank für den Hinweis @SmarthY - das ist richtig. Für die Infoveranstaltung könnt Ihr Euch hier gerne registrieren: https://www.iu.de/mystudium-oiv/. Die Studienberatung steht Euch aber natürlich ebenfalls für Fragen per Telefon (+49 (0)30 31198810) oder E-Mail (info-fernstudium@iu.org) zur Verfügung. Wir freuen uns auf das neue Studienformat! Viele Grüße Euer Team von der IU Internationalen Hochschule, vertreten durch Serena Brandau
  18. Hallo zusammen, nach unserer internen Abstimmung zu dem Thema kommen wir gerne noch einmal auf Euch zurück. Bei der Frage zur Anerkennung haben sich die Fragen aus der Rezension mit denen hier im Forum gemischt. Es handelt sich dabei um verschiedene Themen: Die Anerkennung der IU als Anbieter von Weiterbildungen, die Anerkennung des Zertifikats nach Abschluss der Weiterbildung bei den Pflegekassen und die Anerkennung der geleisteten Module an anderen Hochschulen. Zunächst einmal können wir eindeutig sagen: Ja, wir sind als Anbieter für diese Weiterbildung nach wie vor anerkannt - daran hat sich nichts geändert. Nach Abschluss der Weiterbildung erstellen wir ein Zertifikat darüber aus, dass die erforderlichen Stunden, die zum Abschluss der Weiterbildung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft erforderlich sind, abgeleistet wurden. Die Anerkennung im Sinne des SGBXI, 71 liegt auf Seiten der Pflegekassen der einzelnen Bundesländer – hier liegt der Punkt: Auch, wenn wir als Anbieter anerkannt sind, entscheiden die Pflegekassen der Bundesländer über die Anerkennung des Abschlusses im jeweiligen Bundesland. Um diesen Fakt noch transparenter darzustellen, haben wir nun veranlasst, dass der Passus schon bald auf unserer Webseite zur Weiterbildung aufgenommen wird. Die Vergabe von ECTS spielt bei der Anerkennung des Zertifikats durch die Pflegekassen keine Rolle, wie bereits in unserem letzten Post erklärt. Es gibt bereits sehr viele Absolventinnen und Absolventen der Weiterbildung Pflegedienstleitung, die keinerlei Probleme mit der Anerkennung des Zertifikats bei den Pflegekassen hatten. Eine Ablehnung ist uns bislang nicht bekannt. Inwiefern andere Hochschulen das Zertifikat anerkennen und die Inhalte auf das Studium anrechnen, liegt bei der jeweiligen Hochschule – das war das Anliegen der Rezensentin. Wir hoffen, damit ein bisschen Klarheit geschaffen zu haben. Falls noch etwas unklar sein sollte, freuen wir uns über Feedback. Bei individuellen Fragen rund um das Thema steht Euch die Studienberatung gerne zur Verfügung. Viele Grüße Das Team vom IU Fernstudium, vertreten durch Serena Brandau
  19. Hallo @polli_on_the_go, vielen Dank für Deine Frage zur Weiterbildung als Pflegedienstleitung. Durch die Änderung des Hochschulsitzes hat sich nichts an der Wertigkeit der Weiterbildung als Pflegedienstleitung an der IU geändert. Als staatlich anerkannte Hochschule vergibt die IU für akademische Leistungen ECTS. Leistungen aus Weiterbildungen werden daher auf den Zertifikaten ohne ECTS ausgewiesen -es ist nicht möglich, ein Zertifikat mit Angabe der ECTS Punkte auszustellen. Es besteht aber die Möglichkeit, sich Leistungen aus den Weiterbildungen an der IU auf das Studium anrechnen zu lassen. Im Fall der Weiterbildung PDL kommt hierfür am besten das Bachelorstudium Pflegemanagement in Frage, da alle Module der Weiterbildung PDL Teil des Bachelorstudiengangs Pflegemanagement sind. Die Weiterbildung hat auch nach dem Hochschulsitzwechsel nach Thüringen weiterhin die Zulassung der ZFU. Das Zertifikat enthält den Paragraphen des SGB XI, der besagt, dass mindestens 460 Stunden (also die gesetzlich geforderte Anzahl an Stunden) absolviert wurden. Bei der Pflegedienstleitung ist es grundsätzlich so, dass im jeweiligen Bundesland entschieden werden muss, ob der Arbeitgeber das Zertifikat anerkennt. Das ist nicht länderübergreifend geregelt. In der Studienberatung wird entsprechend darauf hingewiesen. Die Kolleginnen und Kollegen helfen gerne, falls Unsicherheiten bestehen. Viele Grüße Dein Team vom IU Fernstudium, vertreten durch Serena Brandau
  20. Bitte schreibe mir doch ein E-Mail, wie wir Dich am besten erreichen könnten. Von Deinem Alias hier können wir leider keine Rückschlüsse ziehen. Vielen Dank!
  21. Hallo zusammen, mit großem Interessen haben wir diesen Feed hier verfolgt und möchten eingangs betonen, dass wir jede Anregung, Frage und Kritik von Euch ernst nehmen. Leider werden neuerdings die Anliegen und Kritikpunkte nicht mehr thematisch in einem Thread gesammelt, sondern bunt durcheinander gewürfelt. Das erschwert uns die zielgruppengerechte Beantwortung und verlangsamt die Reaktionszeit. Es ist uns wichtig, dass Ihr uns Eure Kritikpunkte zutragen könnt, damit wir die Zufriedenheit unserer Studierenden gewährleisten können. Daher gibt es an der IU regelmäßige Evaluationen und Befragungen, in denen wir die Meinung aller Studierenden aktiv einfordern. Nicht immer entspricht die Meinung einiger Studierenden dabei der Gesamtmeinung. Uns ist aufgefallen, dass ein kleiner – offensichtlich nicht zufriedener Teil – sich sehr laut Gehör verschafft und damit als Mehrheit der Studierendenschaft wahrgenommen wird. Unsere Evaluationsergebnisse zeigen jedoch regelmäßig ein anderes Bild. Aber unabhängig davon, ob eine Mehr- oder Minderheit unzufrieden mit unserem Angebot und/oder Service ist, verfolgen wir das Ziel, in Summe möglichst alle Studierenden zufrieden zu stellen. Dass das oftmals der Quadratur des Kreises nahe kommt, ist sicherlich allen von uns klar. An uns herangetragene Anregungen und Kritikpunkte werden nicht nur von uns zur Kenntnis genommen, sondern auch intensiv interdisziplinär diskutiert und bearbeitet. Das führt in manchen Fällen dazu, dass wir nicht sofort und somit vorschnell antworten, sondern uns die Zeit nehmen, Euch fundierte Antworten bereitzustellen. Bei der Mannigfaltigkeit Eurer Anfragen und Kommentare, die wir gerne für Euch in die jeweiligen Fachabteilungen tragen, bitten wir um Verständnis, dass eine Reaktionszeit von 24 oder 48 Stunden nicht immer einzuhalten ist. Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt, beschäftigen wir uns momentan intern intensiv mit den Fragen rund um das neue Medienkonzept. Alle Rückmeldungen, die bei uns eingehen, fließen in die Lösungsfindung ein. Um eine nachhaltige Lösung zu finden, benötigen die involvierten Akteure jedoch etwas Zeit. Unser Akademischer Direktor für Qualitätsmanagement hat in zwei Terminen mit Studierenden das Feedback zum Medienkonzept gesammelt. Auch fließt das Feedback in die Überlegungen ein, das uns über andere Kanäle erreicht hat. Ihr habt aber sicherlich Verständnis dafür, dass wir die destruktiven Kommentare herausgefiltert haben, denn sie tragen nicht zu einer Lösung Eures Anliegens bei. Nach ersten internen Besprechungen werden wir schon bald auf unsere Studierenden zukommen, um erste Lösungen zu präsentieren. Die viel diskutierte Schließung der TEAMS Kanäle ist sehr emotional geführt worden und hat dabei an Wahrheitsgehalt eingebüßt. Fakt ist, dass wir die Plattform “TEAMS for Students” umstrukturiert haben, um den Service besser und persönlich für Euch zu gestalten. Die Kanäle des Studierendensekretariats und der Study Coaches sind in der Tat eingestellt worden, weil wir viele Rückmeldungen erhalten haben, dass diese Kanäle nicht mehr effizient von allen teilnehmenden Studierenden genutzt werden konnten. Grund dafür war - ähnlich wie hier – dass eine kleine Gruppe von Studierenden immer wieder Themen in diesen Kanälen adressiert hat, die dort inhaltlich/thematisch nicht hingehörten. Somit konnten die grundlegenden Fragen an die Study Coaches und an das Studierendensekretariat aufgrund der Masse nicht mehr zeitnah bearbeitet werden. Die Zahl der Kanal-Abonnenten nahm daraufhin stetig ab. Eine Begründung hierfür haben uns die Studierenden geliefert: die Kanäle sind zu “Meckerplattformen” (O-Ton) geworden, auf denen ein konstruktiver Austausch mit der IU nicht mehr möglich ist, da jede Antwort von den IU-Mitarbeitern sofort von einer Studierendengruppe bis ins Detail seziert wurde. Bei dieser Gruppe handelte es sich vor allem um Studierende, die nicht unmittelbar von den gestellten Fragen betroffen waren. Auch der Aufruf dieser kleinen, unzufriedenen Gruppe, die IU auf allen Bewertungsplattformen schlecht zu beurteilen und somit abzustrafen, kam bei der Grundgesamtheit der Studierenden nicht gut an. Die offizielle Vertretung der Studierenden hat sich von diesen Aufrufen strikt distanziert. Um den Kontakt für die Kunden, die tatsächlich fachliche oder administrative Fragen haben, persönlicher zu gestalten, haben wir nun stattdessen die Sprechstunden der Abteilungen ausgeweitet, die täglich zu verschiedenen Uhrzeiten live stattfinden. Alle anderen TEAMS Kanäle zum Austausch sind weiterhin vorhanden. Hier können sich Studierende in ihren Studiengängen, nach Modulen, Coursfeeds, Interessen und Regionen, aber auch studiengangsübergreifend austauschen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, eigene TEAMS zu gründen, wovon auch schon mehrfach Gebrauch gemacht worden ist. Dass die IU nicht möchte, dass sich die Studierenden untereinander austauschen ist ganz und gar nicht richtig. Ganz im Gegenteil: wir stellen eine Plattform zur Verfügung, auf der jeder sich nach seinen Interessen und Bedürfnissen austauschen kann. Da dieser Thread/Feed aber auch noch andere Themen anschneidet, auf die wir keine Antwort schuldig bleiben möchten, hier noch die Info zum Online-Taschenrechner: dieser enthält alle Funktionen vergleichbarer Online-Versionen wissenschaftlicher Standard-Taschenrechner. Eine vollständige Bearbeitungsmöglichkeit der Klausurfragen ist damit gegeben. Eine identische Gleichheit zu physikalischen Taschenrechnern kann nicht geschaffen werden, da es sich um eine elektronische Version handelt. Dies ist vergleichbar mit dem Unterschied zwischen PDF-Gesetzbüchern und herkömmlichen Gesetzesbüchern. Ein Verstoß gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz liegt nicht vor, da der Rechner ausreichend ist, um die Klausurfragen zu beantworten. Zudem steht es allen Studierenden frei, die Klausuren auch weiterhin in Präsenz mit einem physikalischen Taschenrechner zu schreiben. Für Menschen mit Sehbehinderungen kann selbstverständlich ein Nachteilsausgleich beantragt werden. Die betroffenen Personen können sich damit direkt an das Prüfungsamt wenden. Für jede Kritik, jede Anmerkung und jedes Feedback – ob positiv oder negativ – steht unser Qualitätsmanagement zur Verfügung. Nutzt dafür gerne unser Feedbackformular in MyCampus oder die E-Mailadresse: qualitaetsmanagement@iubh-fernstudium.de Ich bin mir bewusst, dass eine so lange und ausführliche Antwort natürlich auch wieder viel Angriffsfläche für alle die bietet, die nicht an einem konstruktiven Austausch interessiert sind. Das ist vollkommen in Ordnung. Ich wundere mich in letzter Zeit jedoch, dass die Angebote des persönlichen Austauschs mit den entsprechenden Stellen der IU nicht angenommen werden und statt dessen z.B. hier gepostet wird, dass wir nicht erreichbar sind, uns nicht zurück melden oder die Anfragen ignorieren. Mehr als Gespräche anbieten, können wir nicht tun, vor allem, wenn sich die Akteure hier gerne hinter einem Alias verbergen und man sie daher nicht persönlich zur Klärung ihrer Anliegen kontaktieren kann. Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir zukünftig auf destruktive und beleidigende Kommentare nicht mehr antworten werden. Ich stelle mich hier vor mein Online Reputation Team, dass weder unfähig noch inkompetent ist. Was sollen solche persönlichen Anfeindungen? Es ist auch keine Frage, ob meine Mitarbeiter nicht wollen oder können. Sie können und sie wollen, aber der Austausch muss konstruktiv und auf Augenhöhe geschehen. Etwaigen Nonsense-Fragen, die nur gestellt werden, um seinem Frust Luft zu machen oder das Team beschäftigt zu halten, bieten wir keine Bühne. Dafür sind uns die Fragen, der Studierenden, die mit ihrem Studium vorkommen möchten, zu wichtig. Jeder von Euch hat individuelle Ziele, Wünsche und Träume, die mit einem Studienabschluss verwirklicht werden sollen. Unser Angebot passt für die Erreichung dieser Ziele bei dem einem gut, bei dem anderen besser und beim nächsten eventuell gar nicht. Darum sollte jeder sich die Hochschule aussuchen, bei der das Angebot am besten zu den individuellen Bedürfnissen passt. Sollte das nicht die IU sein, herrscht in Deutschland ja – Gott sei Dank – freie Hochschulwahl. Viele Grüße und Euch allen weiterhin viel Erfolg im Studium, Serena Brandau Leitung Online Reputation Management Fernstudium
  22. Hallo zusammen, es ist geplant, dass Ihr in der neuen App auch weiterhin auf alle Skripte (auch studiengangsübergreifend) Zugriff habt. Bis die App für alle Studiengänge verfügbar ist und dort auch alle Skripte genutzt werden können, wird es einen Parallelbetrieb mit dem Reader geben, sodass Ihr zu jedem Zeitpunkt auf alle Skripte zugreifen könnt. Viele Grüße Das Team vom IU Fernstudium, vertreten durch Serena Brandau
  23. Hallo zusammen, wir verfolgen wie immer mit großem Interesse den Austausch hier auf Fernstudium-Infos.de. Tatsächlich gibt es momentan einige Themen, um die wir uns verstärkt kümmern. Zum Beispiel nehmen wir den Austausch zum Medienkonzept sehr ernst. Momentan befinden wir uns hierzu im internen und externen Austausch zu den Anmerkungen einiger Studierender, um schon bald mit einem ersten Ergebnis auf Euch zurückkommen zu können. Das Feedback unserer Studierenden ist uns sehr wichtig, die zentralen Anlaufstellen dazu stehen weiterhin zur Verfügung. Neben dem Feedbackformular in myCampus kann auch per E-Mail Kontakt zu unserem Qualitätsmanagement aufgenommen werden. Natürlich sind wir auch dabei, unsere Umbenennung zur IU umzusetzen, was durchaus Kapazitäten in Anspruch nimmt. Dennoch möchten wir gerne auf Eure Nachfrage zu unserem Rektorenwechsel eingehen. Unser ehemaliger Gründungsrektor Prof. Dr. Peter Thuy hat sein Amt und den Staffelstab nach über 20 Jahren an unseren Prorektor Prof. Dr. Holger Sommerfeldt übergeben. Hierbei gab es – entgegen den Vermutungen hier im Forum - keinen Konflikt. Der Wechsel fand aus privaten Gründen statt. Peter Thuy bleibt der IU auch künftig nahe und unterstützt, wie bereits in der Pressemitteilung erwähnt, die IU auch weiterhin in einigen Projekten. Seine Stellungnahme zur Übergabe des Staffelstabs an Holger Sommerfeldt könnt Ihr in unserer Pressemitteilung lesen. Holger Sommerfeldt hat das Amt des Rektors bereits angetreten. Da er schön längere Zeit als Prorektor der IU fungiert hat, ist er der ideale Nachfolger für dieses Amt. Am Kurs und der Ausrichtung der IU wird sich mit dem Rektorenwechsel nicht ändern – es besteht also kein Grund zur Sorge. Für unsere künftigen und bestehenden Studierenden ändert sich nichts. Viele Grüße Das Team vom IU Fernstudium, vertreten durch Serena Brandau
  24. Hallo zusammen, hier ist uns im Mailing leider ein Fehler passiert - tatsächlich wurde bei der Erstellung der E-Mail die Vorlage der Textansicht im Hintergrund nicht angepasst, sodass hier ein anderer Inhalt versendet wurde. Wir bedauern diesen Fehler sehr und hoffen, dass es dadurch nicht zu allzu großen Verwirrungen kam. Wer sich unsicher ist oder Fragen dazu hat, kann uns gerne noch einmal kontaktieren: qualitaetsmanagement@iubh-fernstudium.de. Wir sind gerne für Euch da. Viele Grüße Das Team vom IUBH Fernstudium, vertreten durch Serena Brandau
  25. Hallo zusammen, wir freuen uns über das Interesse an unseren Psychologiestudiengängen. Auf die Modulabfolge und die Idee dahinter gehen wir gerne ein. Natürlich können Studierende an der IUBH die Reihenfolge der Module selbst bestimmen. Es gibt immer wieder Studierende, die bereits in einem Bereich Erfahrungen gesammelt haben und daher Module vorziehen, die laut Ablaufplan erst später empfohlen werden. Vielen hilft es aber, sich an den Studienablaufplan zu halten, um wie @Moondance Struktur im Studium zu haben. Im Ablaufplan sind die Module in einer sinnvollen Abfolge angeordnet, nach der man sich richten kann. Insgesamt wurde in der Zusammensetzung im Bachelor Psychologie ein Mix aus Grundlagen- Anwendungs- und Vertiefungsfächern gewählt, die im Studienablaufplan grundsätzlich aufeinander aufbauend abgebildet werden. Das erste Semester im Bachelor Psychologie besteht fast nur aus Einführungs- und Grundlagenfächern. Arbeits- und Organisationspsychologie hingegen ist ein Anwendungsfach. Bei der Strukturierung des Studiengangs war es uns ein Anliegen, die Anwendungsfächer über das gesamte Curriculum zu verteilen, da diese mit den Grundlagenfächern Hand in Hand gehen. So fällt einigen Studierenden die Verknüpfung der Inhalte aus den Grundlagenfächern (z.B. Differentielle und Persönlichkeitspsychologie) mit den Inhalten aus den Anwendungsfächern (z.B. Arbeits- und Organisationspsychologie) leichter. Für das Modul Arbeits- und Organisationspsychologie wird wenig bis kein Wissen vorausgesetzt. Das Modul fällt erfahrungsgemäß vielen am Anfang leicht, die bereits im Arbeitsleben stehen. Somit kann es direkt im ersten Semester belegt werden und ist an dieser Stelle sinnvoll. Bei Fragen zum Studium könnt Ihr Euch gerne wie immer an die Studienberatung wenden (info@iubh-fernstudium.de oder telefonisch +49 (0) 30 31198800), für die Hilfestellung bei der Kursplanung stehen Euch unsere Studycoaches zur Seite (studycoach@iubh-fernstudium.de). Viele Grüße Euer Team vom IUBH Fernstudium, vertreten durch Serena Brandau
×
×
  • Neu erstellen...