Springe zum Inhalt
FORD

Wieviel Umsatz machen die Anbieter von Fernstudienkursen jährlich?

Empfohlene Beiträge

Entschuldigung, wenn ich hier eventuell ganz falsch bin, aber ich weiß nicht in welchem Forum ich das sonst posten hätt können.....

Und zwar würde mich mal interessieren, wie lukrativ die Branche "Fernstudium" für die Institutionen ist. Gibt es Zahlen wieviel Umsatz zum Beispiel die DIPLOMA etc im Jahr macht? Da würde mich vor allem der Vergleich zu solch Anbietern wie der ARD/ZDF Medienakademie oder der SAE mal interessieren.

Das wär meine Hauptfrage. Untergeordnet würde mich auch noch interessieren, wieviel es den Institution kostet einen Lehrgang als Bachelor zertifizieren zu lassen. Gibt es dazu Daten? Wahrscheinlich eher nicht, aber vielleicht weiß ja trotzdem, was so etwas in etwa kostet.

 

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

www.bundesanzeiger.de

 

Also die DIPLOMA gibt es dort. Ist ja auch eine GmbH.

Bearbeitet von Chrissi04

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Umsatzdaten veröffentlichen die Anbieter meist nicht, sofern sie nicht dazu verpflichtet sind. Einen Eindruck von den Größenordnungen kannst du dir selbst berechnen, wenn du schaust, wie viele Teilnehmer die einzelnen Anbieter pro Jahr haben und was die einzelnen Angebote durchschnittlich monatlich kosten.

 

Die Fernunterrichtsstatistik kann dazu hilfreich sein:

 

Darf ich fragen, was der Hintergrund deiner Frage ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, FORD sagte:

Untergeordnet würde mich auch noch interessieren, wieviel es den Institution kostet einen Lehrgang als Bachelor zertifizieren zu lassen.

Wenn Du die Akkreditierung meinst: Hier werden üblicherweise Zahlen von 10-15.000 Euro genannt. Man kann aber wohl kräftig Rabatte kriegen, hier: http://www.zeit.de/2013/04/Hochschule-Akkreditierung-Studiengang ist 30000 für 10 Studiengänge die Rede. Insgesamt muss man aber sagen, dass diese Kosten eher gering sein dürften verglichen mit dem, was für den Start eines Studienganges sonst aufgewendet wird. Und Gedanken über das Konzept usw. sollten sich die Leute auch ohne die Akkreditierung machen. Insofern ist das wohl nicht so der Punkt. Wenn tatsächlich Anbieter an der Akkreditierung scheitern sollten (egal ob am Inhalt oder am finanziellen Aufwand dafür) kann man wohl davon ausgehen, dass es ganz gut war, dass dieser Studiengang nicht an den Start geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung