Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
StefanosR

Weiterbildung im Bereich Personalwesen

Empfohlene Beiträge

Guten Abend zusammen,

 

zunächst ein großes Kompliment an dieses Forum und damit verbunden an die User, die so ein Forum ausmachen.

 

Nun zu meiner Person. Ich bin aktuell im Personalbereich (wo ich immer hin wollte) als Personalsachbearbeiter im Öffentlichen Dienst tätig und möchte mich hier gerne akademisch weiterbilden. Die Idee neben dem Beruf zu studieren hatte ich schon vor einigen Jahren, diesen aber immer wieder aus den Augen verloren. Ich habe vor zwei Jahren nebenberuflich meinen Fachwirt absolviert (mit Schwerpunkt BWL), um im Gehobenen Dienst arbeiten zu können. Mein Ziel ist irgendwann im Höheren Dienst tätig zu sein und jetzt möchte ich die Weichen dafür stellen.

 

Ich habe mir einige Studiengänge bzw. Ferstudienanbieter angeschaut, kann mich aber nicht wirklich auf ein Studium festlegen.

Zur Auswahl stehen:

 

BWL mit Schwerpunkt Personal - BWL sagt mir persönlich nicht zu, mir fehlen hier die Arbeitspsychologischen Punkte

 

Psychologie mit Schwerpunkt Personal und Organisation oder eher Wirtschaftspsychologie, hier bin ich mir nur unschlüssig, ob dies nicht nur ein "Modestudiengang" ist, der einem letztendlich nichts bringt. - Würde mir viel Spaß machen (Psychologie interessiert ja viele :-) ) gerade die Arbeitspsychologischen Punkte, nur, fehlt hier nicht ein wenig BWL? (ist ja so gut wie überall gefragt) daher bin ich dann auf die Idee von Wirtschaftspsychologie gekommen.

 

oder

 

Wirtschaftswissenschaften - im ÖD sind Wirtschaftswissenschaften der Klassiker, bringt mir nur auf meiner aktuellen Stelle nicht viel und der Pesonalanteil ist doch eher gering in diesem Studiengang.

 

Ich hoffe, es kann mir wer einen Rat erteilen. Vielen Dank

 

VG

Stefano

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Stefano,

 

willkommen hier bei Fernstudium-Infos.de. Schön, dass dir die Community hier gut gefällt :).

 

Was konkret sind denn deine Fragen an uns? Du hast dir ja schon verschiedene Alternativen überlegt und auch notiert, was du davon hältst. Was mir noch nicht ganz klar geworden ist: Auf der einen Seite schreibst du, dass dir BWL nicht zusagt und an späterer Stelle, dass dir bei Arbeitspsychologie zu wenig BWL vorkommt.

 

Welche Anbieter hast du denn bisher in der Auswahl?

 

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Über mich: markus-jung.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im öD braucht es für den gD einen Bachelor oder ein Diplom (FH), für den hD einen Master oder ein Uni-Diplom.

 

Für den größten Teil der Stellen im nichttechnischen Verwaltungsdienst ist ein verwaltungswissenschaftliches Studium oder ein Jurastudium die Eintrittskarte. Vor allem im Personalbereich soweit mir bekannt ist. 

Insofern kann man Wiwi nicht als Klassiker im öD betrachten.

 

Für eine Beamtenlaufbahn im hD sollte man sich wohl eher mal die Möglichkeiten anschauen ala "was wird gesucht?".

Damit man nicht etwas studiert was in der Behörde (Standort) in die man will nicht gebraucht wird.

 

Ein Wiwi-Master allerdings könnte z.B. zum hD im Bundesdienst führen. Allerdings wohl weniger im Personalbereich.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

 

@Markus Jung

Bezüglich BWL, liegt wohl daran, dass überall BWL Kenntnisse gewünscht sind, so meine Erfahrungen bisher. Daher möchte ich diesen Punkt auch nicht aus den Augen verlieren, daher war meine Überlegung auch Wirtschaftspsychologie. Folgende Anbieter habe ich bisher in der Auswahl.

 

HFH, PFH Göttingen und Fern Uni Hagen.

 

@Katze87

Vielen Dank für deinen Tipp. Den Studiengang Personalmanagement bei der IUBH habe ich mir bereits angeschaut, klang auch sehr interessant, allerdings war für mich nicht klar erkennbar, ob ich hier auch einen Master mit machen kann. Soweit ich dies verstanden habe, konnte man mit dem Studiengang an der IUBH nicht selbigen Master machen.

 

@Chrissi04

Genau, hier liegt auch das Problem "nicht studieren, was in der Behörde nicht gebraucht wird". Der Wiwi Master wird vom Arbeitgeber sogar angeboten, allerdings erfülle ich hier die Voraussetzungen nicht. Den Bundesdienst meinte ich auch, daher Wiwi. Über Wirtschaftsrecht hatte ich auch schon mal kurz nachgedacht, aber da wäre Jura wohl die bessere Alternative, allerdings dauern hier die Studiengänge sehr lang und ein Staatsexamen bis vor kurzem per Fernstudium gar nicht möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Käme denn der LL.M. in Kaiserslautern in Frage?

http://www.zfuw.uni-kl.de/fernstudiengaenge/management-law/wirtschaftsrecht-fuer-die-unternehmenspraxis/

Bzw. einer der Studiengänge im Bereich HR?

http://www.zfuw.uni-kl.de/fernstudiengaenge/human-resources/

 

Wenn es tatsächlich irgendwas mit BWL-Schwerpunkt sein soll, muss ich passen. Ansonsten hier mal schauen, ob da etwas fernstudienmäßiges dabei ist: http://www.bpm.de/hr-studiengaenge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Anmelden, um zu folgen  



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung