Springe zum Inhalt

An der Apollon Hochschule studieren?


Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

dank eines freundlichen Hinweises einer Userin, bin ich auf dieses Forum gestoßen. 
Ich überlege, an der der Apollon einen Master zu machen, bin jedoch noch am Zweifeln.

Inhaltlich gefällt mir die Apollon gut, der Name „Apollon“ (ich weiß natürlich für was er steht) und die Homepage wirken auf mich jedoch etwas befremdlich, fast unseriös. Aufgrunddessen habe ich auch Bedenken, ob man mit dem Abschluss überhaupt ernst genommen wird?  Gibt es hier Leute, die dort studiert haben oder studieren? Wer kann mir jemand etwas zu Qualität, Seriösität und zum Wert der Masterabschlüsse sagen?


Danke!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi, hat ja geklappt ;).

 

Wie gesagt, unseriös ist die Hochschule nicht. (Interessant wäre, was die Homepage unseriös macht, aber das ist ein anderes Thema).

 

Ich habe während und nach meines Studiums an der Apollon keine Nachteile erlebt. Während des Studiums war ich bei einem Fraunhofer-Institut als Werksstudentin und habe dort auch die Studienleistungen Hausarbeit und Gruppenprojekt abgelegt und nach meinem Studium bin ich jetzt schon 2.5 Jahre bei der Bundesagentur für Arbeit angestellt. Da wurde das Fernstudium insgesamt als Kompetenz angesehen nicht als Nachteil.

 

Es gibt immer wieder Unternehmen z.B. Krankenkassen, Fitnessanbieter (und andere) Die Ihren Auszubildenden oder Mitarbeitenden zeitgleich ein Studium ermöglichen an der Apollon (würde man bei unserösen Anbietern nicht machen ;)).

 

Anders als andere Fernhochschulen ist die Apollon auf die Gesundheitswirtschaft spezialisiert und das wird man immer in den Studiengängen merken. Auch wirst du merken, dass es Studiengänge gibt wo mer einechrieben sind als in anderen, was aber an der Dauer des Bestehens oder der Ausrichtung liegt als an der Qualität. Ja du bezahlst Studiengebühren, aber du kaufst dir kein Studium, denn das ist harte Arbeit. Vom Wissenschaftlichen Arbeiten über jede einzelne Fallaufgabe, Projektarbeit Klausur (eher wenige) usw.

 

Naja und der Name (ich meine das wird aich irgendwo erklärt, hängt mit der Ausrichtung zusammen was macht denn den Namen unseröser als die wirren Namen manch anderer Institutionen?)

 

Was wären denn Kriterien, die für dich einen qualitative guten Anbieter ausmachen würden, was würdest du erwarten? wodurch zeichnet sich für dich die Seriosität eines Anbieters aus?

 

Live Eindrücke vonnder Apollon findest du unter den Blogs. Vielleicht hilft dir das auch weiter.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke nochmal für die Rückmeldung.

Ich störe mich hauptsächlich an den vielen Fotos. Besonders das Bild auf der Startseite mit der Frau und dem Hut, welche ihr Examen in der Hand hält. Aber auch, dass Absolvierende samt Foto abgebildet sind. Von anderen Unis/Hochschulen kenne ich das gar nicht, reduzierter oder dezenter und wenn Fotos, dann in deutlich besserer Qualität.
Ich gebe zu, letztlich ist es wahrscheinlich nur mein eigenes ästhetisches Empfinden.

Das gleiche gilt für den Namen, „seriöser“ wäre für mein Empfinden ein Name als Hochschule für Gesundheitswesen oder so :D ...naja vielleicht denke ich da zu konservativ?

 

Aber es freut mich, dass du mir stichhaltige Argumente nennen konntest, danke!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja der vollständige Name ist nicht Apollon sondern Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft (University of Applied Science). Die Studiengänge sind akkreditiert. Und das was du auf den Bildern siehst, wurde vor Covid-19 aktive gelebt. Das Motto der Studierenden (und das wirst du auch in den Blogs finden) ist nicht, ich will den Abschluss, sondern "Ich will den Hut". Das hat irgendwann vor ich meine nun fast über 10 Jahren angefangen, als die ersten Studierenden (nicht die Hochschule) es so verbalisiert haben. 

 

Diese Bilder wirst du aber auch an anderen Hochschulen finden, bei den privaten gehören oftmals die Abschlussfeiern, wie man sie sonst eher aus Amerika oder Groß Britannien kennt dazu. Ich habe mich damals auch gefreut daran teilzunehmen und die Fotos habe ich immer noch auf meinem Rechner.

 

Und bei der Qualität, naja es macht wohl einen Unterschied, wer es macht, wie es gemacht wird und was der Schwerpunkt ist. Von den Bildern kann man aber nicht auf die Qualität der Lehre schließen. Wenn dich das allerdings schon stört, dann kann es sein, dass du den Online Campus als Bestätigung erlebst, weil eben in manchen Modulen, Studiengängen nicht so aktive. Das hat aber nichts mit der APOLLON per se sondern den Vorlieben der Studierenden zu tun.

 

Ich habe eine Hochschule noch nie danach ausgewählt, wie schön sie in einem Magazin war und welche Fotos sie postet, sondern, danach ob die Studiengänge akkreditiert sind/waren, Servicequalität, Prüfungsform (was passt zu mir), trifft es inhaltlich das was ich brauche, was erwarte ich von der Lehre usw.

 

Was für Aspekte machen da für dich Qualität aus, wenn man mal von den bunten Farben und großen Bildern der Homepage weggeht. Ansonsten ist Freitag noch das Online Symposium (online kostenfrei dieses Jahr wegen Covid. Ich weiß nicht, ob man sich noch anmelden kann, aber das wäre ggf. auch noch was um mal ein Gefühl für die Hochschule zu bekommen, hier stellen die Mitarbeitenden in diesem Jahr Ihre Forschung vor. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
vor 3 Stunden, Katikakalinka schrieb:

Namen, „seriöser“ wäre für mein Empfinden ein Name als Hochschule für Gesundheitswesen

 

Die APOLLON Hochschule heißt doch sogar APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft.

 

Und es gibt wenige Fernhochschulen, die so spezialisiert sind auf einen Bereich (hier eben das Gesundheitswesen) und dort auch so viel tun, um bekannt und anerkannt zu sein, zum Beispiel mit einem eigenen Verlag und einem jährlichen Fachsymposium.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat bei meiner Wahl der Hochschule auch das Lesen der Akkreditierungsberichte geholfen, ich finde, die liefern einen ganz guten Eindruck über die evtl. "Schwachstellen".

Die Berichte der FIBAA sind sehr ausführlich und leicht im Internet zu finden. Abgesehen davon habe ich von der Apollon bisher nur Gutes gehört und die gibt's ja auch schon recht lange... das mit den "Hochglanz-Internetseiten" stört mich grundsätzlich auch so ein bisschen, denke aber das ist eher so ein Wettbewerbsding...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...