Springe zum Inhalt

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich liebäugele gerade mit dem SRH-Studiengang Web- und Medieninformatik B. Sc. und bin durch einen Blogbeitrag von @Aramon nun auf den Medieninformatiker beim ILS (oder auch sgd...) aufmerksam geworden.

 

Da dort auch technische und mathematische Grundlagen vermittelt werden als eben auch praktischere Anteile klingt es für mich eigentlich als gute Ergänzung/Vorbereitung. Aber 30 Monate für einen Kurs sind natürlich schon sehr viel...

 

Da ich nicht mehr allzu jung bin, muss ich den zeitlichen Aspekt natürlich auch berücksichtigen. Anrechnungsmöglichkeiten würde ich sagen, gibt es nicht allzu viele (bei der dort beworbenen EURO-FH habe ich etwas von 8 ECTS-Punkten gefunden), wenn überhaupt.

 

Gleichzeitig ist wahrscheinlich auch nicht wirklich neben einer Vollzeit Berufstätigkeit machbar.

 

Würdet ihr mir zum Kurs raten? Wie sind eure Erfahrungen zum tatsächlichen zeitlichem Aufwand?

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wenn Du sowieso einen Bachelor machen willst, halte ich diesen Kurs (ebenso wie andere nicht-akademische Kurse) davor oder parallel fuer Zeit- und Geldverschwendung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da du mich in deinem Beitrag erwähnt hast, möchte ich dir auch gerne von meinen Erfahrungen berichten.

Ich bin mit der Weiterbildung zum Medieninformatiker sehr zufrieden und würde es jederzeit wieder machen. Besonders der praktische Bezug hat mir sehr gut gefallen. Die Inhalte konnte ich sehr gut beruflich einsetzen.


Die meisten Studienhefte werden von bekannten Experten geschrieben die man aus Fachzeitschriften und Fachliteratur kennt. In der Regel sind die Studienheft-Autoren auch deine Dozenten und arbeiten hauptberuflich an Hochschulen. Die meisten Studienunterlangen waren sehr aktuell. Allerdings wurde das Material zu dem Zeitpunkt auch frisch überarbeitet. Ich kenne auch einige Teilnehmer aus Prüfungsseminaren, die hatten noch ältere Unterlagen.
 

Zum Thema Mathe: Themen wie Zahlensysteme, Permutation, Kombinatorik und Statistik werden behandelt. Vergleichbar mit Mathe an der Uni ist es aber nicht. Auch von Themen wie Kryptografie solltest du nicht zu viel erwarten. Du weißt danach was eine RSA Verschlüsslung ist und programmierst auch einfache Caesar-Verschlüsselung in C++. Aber mehr als ein Überblick ist es halt nicht. Interessant werden später die Vertiefungen in den Bereichen Fotografie und PHP. Gerade die Prüfungsseminare in PHP fand ich sehr interessant. Aufgrund von Corona gibt es die Prüfungsseminare scheinbar nicht mehr.
 

Das du an der Euro FH nur wenig CP anrechnen lassen kannst, wundert mich nicht. An der Euro FH gibt es keine Informatik Studiengänge. Bei IT-Projektmanagement und IT-Management hast du IT im Namen stehen, doch der  Schwerpunkt an der Euro-FH ist ganz klar BWL. IT-Projektmanagement habe ich an der Euro FH studiert, Schwerpunkt ist aber Projektmanagement. Ob und wie viele Punkte angerechnet werden hängt von der Hochschule und dem Studiengang ab. Im Zweifel solltest du einfach mal bei der Hochschule nachfragen.  
 

Was genau ist denn deine Motivation für ein Fernstudium oder Fernlehrgang? Hast du bereits Erfahrungen in der IT? Schwierig finde ich es, wenn man durch einen Fernlehrgang oder Fernstudium in einen völlig neuen beruflichen Bereich wechseln möchte. Es fehlt einfach die Berufserfahrung die für viele Firmen sehr wichtig ist. Ausnahmen wie z.B. Felix Eisenmenger gibt es natürlich auch. Ich habe ihn auf einem ILS Prüfungsseminar kennengelernt. Inzwischen wurde er auch vom Forum DistancE-Learning zum Fernlerner 2020 ausgezeichnet: https://www.ils.de/referenzen/erfahrungsberichte/informatiker-felix-eisenmenger/


Aber solche Geschichten sind vermutlich eher die Ausnahme oder funktionieren nur bei kleinen Start-up-Unternehmen.
 

Wenn du Karriere in einem größeren Konzern anstreben solltest, dann wird vermutlich ein Bachelor sinnvoller sein. Wobei vermutlich eher ein Master vorausgesetzt wird. Vorteil von einem Bachelor-Studium ist, du kannst danach noch deinen Master machen. Mit einem Fernlehrgang an der ILS hast du diese Möglichkeit nicht.

Auch den Lernaufwand solltest du nicht unterschätzen. 30 Monate ist eine lange Zeit. Auch wenn ich zeitlich gut klar gekommen bin, ich habe auf den Seminaren auch viele Leute getroffen, die haben deutlich mehr Zeit gebraucht.
 

Am Anfang ist man noch sehr motiviert und schafft sehr viel. Doch sobald man aus dem lernen kommt ist es schwerig, wieder einen Einstieg zu finden. Daher mein Tipp, regelmässig lernen und nicht alles aufs Wochenende schieben. Aber ganz wichtig ist es, dass man sich für die Themen interessiert und begeistern kann.

Egal wie du dich entscheidest, du solltest das machen worauf du wirklich Lust hast. Bin gespannt von dir zu hören.

 

 

Bearbeitet von Aramon
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin
Am 5.3.2021 um 12:17 hat Angelus geschrieben:

Gleichzeitig ist wahrscheinlich auch nicht wirklich neben einer Vollzeit Berufstätigkeit machbar.

 

Doch, neben einer Vollzeit-Berufstätigkeit machbar ist der Kurs grundsätzlich schon, darauf ist er ausgelegt.

 

Wenn du aber eh vorhast, einen Bachelor zu machen, würde ich dir empfehlen, gleich damit zu beginnen und mögliche Lücken während des Studiums zu schließen. 30 Monate ist eine lange Zeit, in der du auch schon im Bachelor weit kommen könntest.

 

Falls du es dennoch machen möchtest, kannst du auch bei der Wilhelm Büchner Hochschule anfragen, wie es dort mit Anrechnungsmöglichkeiten aussieht. Die WBH gehört wie das ILS zur Klett-Gruppe und bietet Informatikstudiengänge an. Vielleicht gibt es da Möglichkeiten.

 

Und natürlich kannst du dich auch an der SRH Fernhochschule erkundigen, was dort angerechnet werden könnte. Wichtig werden dazu vermutlich detaillierte Unterlagen zu den behandelten Inhalten und deren Umfang sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich dazu entschieden, mich an den Bachelor zu wagen und falls das total schief gehen sollte, hätte ich dann ja eine Alternative ;-)

 

Momentan schließe ich aber noch die Hausarbeit zum Zertifikat Business Intelligence & Data Management bei der SRH (in Zusammenarbeit mit der Spiegel Akademie) ab. Mal gucken, ob bzw. was das denn wird...

 

@Markus Jung Ich meinte, beide Kurse gleichzeitig. Aber erstens arbeite ich Vollzeit und zweitens schludere ich gerne herum, also definitiv nicht machbar. Einzeln hoffentlich dann schon 🤔

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...