Blog yeluna

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    17
  • Kommentare
    74
  • Aufrufe
    1.019

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

yeluna

Lang ists her...

...seit ich das letzte Mal hier im Blogg geschrieben habe. Viel ist geschehn und es gibt einige Neuigkeiten. Im Kurs selbst bin ich nicht viel weiter gekommen. Dafür sind bei mir in der Zwischenzeit die Lektionen 23, 24, 27 und 28 bei mir eingetrudelt. In den ersten beiden geht es um die Ärmelverarbeitung und in den letzten beiden um die Rockerarbeitung. Näher habe ich mich nicht mit diesen 4 Lektion beschäftigt.

In Vorbereitung habe ich derzeit einen Stoffgürtel, ein Kleid mit Stehkragen und einen Rock. Das Wasserfallkragenteil wurde auf Eis gelegt, da ich das nicht weiter kam dafür habe ich mit einer Gürteltasche begonnen. Fotos habe ich grade leider noch nicht da man noch nicht so viel sieht.

Die letzten 4 Wochen bin ich zu gar nichts gekommen, da ich mir wärend des Zugtrainings mit Conladrian netterweise das Knie verstaucht habe und sich zusetzlich noch eine Entzündung im Knie selbst gebildet hatte. Dafür habe ich viel gelesen. Verschiedene Mangas und den Herrn der Ringe samt kleinem Hobbit, Simarillion und Nachrichten aus Mittelerde.

Und inzwischen habe ich auch von einigen meiner Bewerbungsbemühungen Antwort. Sprich Absagen über Absagen. Vor knapp 5 Wochen kam dann ein Brief. Ich bin so auf Absagen und null Reaktion gepolt, dass ich nun erstmal völlig über den Haufen gerannt bin. Es war die Zusage für die Berufsfachschule Textil in Hannover. Ich hab mich gefreut wie Hund persönlich wenn Frauchen nach Hause kommt. Aberich war so auf Absagen vorbereitet, dass ich gar nicht weiter als bis Antwortschreiben Zu- oder Absage gedacht habe. Nun muss ich mir darüber klar werden, welches denn nun die nächsten Schritte sind. Es steht auf jedenfall ein Umzug nach Hannover an. Aber weiter weiß ich auch nicht. :confused:

Dafür war die letzte Woche trotz Zoffereien doch recht angenehm. Das Töchterchen meines Freundes war zu besucht. Dadurch fühle ich mich irgendwie erfrischt. Ich mag die Kleine.

yeluna

Seit meinem letzten Blog ist fast ein Monat vergangen. In diesem Monat habe ich eine schwere Entscheidung treffen müssen.

Im Englischkurs bin ich nicht so vorran gekommen wie ich gerne gewollt habe, ständige Störungen und nervtötende Maßnahmeteilnehmer haben dafür gesorgt das ich kaum bis gar nicht lernen konnte, obwohl es mir doch so einen Spaß gemacht hat. Nun musste ich, da ich definitiv nichts geschafft habe, mich wieder vom Englischkurs verabschieden. Schweren Herzens und auch auf den Blickpunkt Finanzen. Aber ich werde diesen Kurs definitiv zu einem Späteren Zeitpunkt nochmal belegen und dann auch durchziehen.

In der Zwischenzeit habe ich aus Bremerhaven, wo eine meiner Bewerbungen hingegangen ist, positive Nachricht erhalten. Ich bin zwar noch nicht angenommen, aber ich bin der ersten Bewerberrausschmeißrunde bei der Stadt Bremerhaven mit bravur entkommen. Meine Bewerbung ist nun in der Schneiderei selbst und mit viel Glück bekomme ich in 3 Wochen die Einladung zum Gespräch und mit noch mehr Glück sogar einen Ausbildungsplatz. :blushing:

Ansonsten geht morgen meine Anmeldung für die Berufsfachschule Textil in Hannover auf die Reise und ich habe mit der Handwerkskammer in Hannover Kontakt aufgenommen und hoffe da auch noch mal hilfe bei der Suche zu erhalten.

Im Schneiderkurs geht es gut vorran. Gestern kamen die Lektionen 23 und 24 per Post an. Und genäht habe ich ja eine Blume, die Topflappen und derzeit fummel ich an der Wasserfallkragenbluse rum. und quäle mich mit der Theorie wie man einen V-formigen Krageneinsatz in einen V-Ausschnitt einsetzt.Bilder dazu sind angehängt. :sleep:

Auf den Bildern sieht man möglicherweise nicht in dieser Reihenfolge: Eine rote Stoffblume, ein paar orange Topflappen, Wasserfallbluse Rücken, Wasserfallbluse Vorne und so wie es mal aussehen soll wenn es fertig ist (Schnittmusterverpackung Burda)

blogentry-19883-144309784086_thumb.jpg

yeluna

Englisch B2

Wie ich gestern ja schon berichtet hatte, sind die Unterlagen für meinen Englischkurs B2 gestern eigetruddelt. Ich bin sehr zu frieden. Ich habe mich jetzt bereits 2 Studen damit beschäftigt. Und zu meiner Überraschung verstehe ich mehr als ich dachte. Im Lieferumfang waren die 6 Lehrnhefte, Cds für die Hörverständnisübungen und 2 Englischsprachige Bücher als kleiner Leckerbissen und Motivationsschub.

Ich habe mich heute mit dem ersten Heft beschäftigt einem Text wo es um die verschiedenen Persönlichen Services geht die es vorallem in Amerika gibt. Ein Hörverstehenstext zu dem ich ausserdem die zum Text gehörende Aufgabe gelöst habe, mit nur einem leichten Fehler drin. An meiner Arbeitsweise muss ich jedoch nun sehr viel mehr arbeiten. Tatsächlich merke ich das ich viel zu oberflächlich versuche an die Sache ranzugehen, was hier aber ganz eindeutig völlig fehl am Platz ist.

Für mich heißt es von daher, ich muss hier mein Arbeitstempo rapide verringern um vernümpftige Lernerfolge erziehlen zu können. Aber ich stelle fest das es mir echt Spaß macht. Auch werde ich die von Akad rausgegeben Tips beherzigen immer am Anfang jeder Lerneinheit also bei mir jeden Tag ca 2 Stunden den Lesetext vom Hörverstehen des jeweiligen Hefes laut zu lesen um danach dann zur jeweiligen Übung weiter zu gehen wo ich am Tag zu vor stehen geblieben bin.

yeluna

Die Feiertage sind vorbei, doch die Warterei leider nicht.

Zur Zeit warte ich auf die nächsten Lektionen des Schneiderlehrgangs (habe ja nur 22 von 36 Lektionen), dann in der Maßnahme auf das Bügeleisen und zu guter Letzt warte ich auf die Unterlagen für meinen Englischlehrgang B2 die eigentlich bereit vor 2 Tagen da sein sollten... na gut.. die Unterlagen sind heute so wie es scheint eingetrudelt. Kann da aber erst heute Abend nachschaun bis 16 Uhr hänge ich hier fest und wenn ich Pech habe komme ich, weil ich an der Zwischenhaltestelle den Bus verpasst habe, erst um 19 Uhr nach Hause *grml*

Ansonsten bin ich mal wieder Kronisch Pleite und meine Mitbewohnerin geiert bereits nach meinem Kindergeld welches mitte des Monats bei mir eintrudelt. Sie ist zu blöd um sie das Geld für den Monat richtig einzuteilen. -.-

In der letzten Woche die ich frei hatte habe ich einiges geschafft. So entstanden unter meinen Händen 2 Topflappen und 1 Ansteckblume aus Schrägstreifen letztere ist richtig edel geworden.

Ich bin übrigends Hochmotiviert den gestern kam noch zusätzlich die Benotung meiner vor den Festtagen verschickte, Hausaufgaben bei mir an. Durch weg eine 1 die schlechteste Note ist eine 1-. Ich bin echt zu frieden um so mehr hasse ich die Warterei auf die nächsten Lektionen.

Dafür habe ich aber noch den Schnitt für die Nähübung der Lektion 22 kopiert und die Nahtzugabe noch eingetragen, jetzt muss ich nur noch den Stoff bügeln und den Papierschnitt auf den Stoff übertragen, aber ohne Bügelkram ist hier im Moment auch wieder Ende der Fahnenstangen. :( Also quäle ich mich derzeit weiter mit dem englischsprachigen Historienschnitt bei welchem ich mich mit der blöden Inchangabe rumärgere die mir so gar nix sagt.

So lange ich nun also wieder Zeit platt haun darf mach ich mich wieder an meine Schiffchenspitze damit ich wenigstens etwas vernümpftiges auf die Beine stelle und mir die Zeit nicht so lang wird.

Ich wünsche übrigends allen ein frohes neues.

yeluna

Erste Werke

Wie im letzten Blogbeitrag versprochen hier nun meine derzeitigen Werke. Das eine ist die Occhispitze auch Schiffchenspitze oderFrivolité genannt sehr drunkles Bild und das 2. ist das von mir genähte und bestickte Nadelkissen.

blogentry-19883-144309783985_thumb.jpg

yeluna

Ende im Gelände... und auch was neues

...oder besser gesagt in der Theorie für dieses Jahr.

Ich war die letzten Wochen recht fleisig. Ich habe inzwischen alle mir derzeit zur Verfügung stehend Lektionen (22 Stück) im theoretischen Bereich durch und somit meiner Lehrerin über die Feiertage viel Arbeit (Lektion 3 bis 22) rübergeschickt. :lol:. Jetzt bin ich dabei das ganze in die Praxis umzusetzten. Eine Übung das Nadelkissen habe ich nun soweit fertig ich bin jedoch noch dabei das Ganze zu besticken. Mit irgendwas muss ja Frau angeben können. ;) Über die Feiertage sind dann die Topflappen und ein Kissenbezug eventuell sogar noch ein Kissen geplant. :) Das alles muss ich jedoch von Handnähen denn Strom gibt es, dank meiner blöden Mitbewohnerin und ihrem unerzogenen agressiven Hund , nicht mehr. :angry:

Dafür habe ich die Tage den Schnitt für die Wasserfallkragenbluse vorbereitet, welche in Lektion 22 als Übung pflicht ist. Der Schnitt muss jetzt nur noch auf den Stoff, der aber noch gebügelt werden muss. Dies werde ich nächstes Jahr hier in der Maßnahme in angriff nehmen.

Ansonsten habe ich sehr viel gestickt und Schiffchenspitze hergestellt in der letzteren Kunst habe ich erst vor etwa 7 Tagen begonnen bin aber schon sehr zufrieden damit. :)

Das Jahr 2012 wird mit einer Neuerung beginnen. Anfang Januar beginne ich noch zusätzlich mit einem Englischkurs B2 bei der Akad ohne Seminare. Ich freue mich schon sehr darauf. Für mich heißt es dann einen Stundenplan aufstellen sonst schaffe ich hier nämlich gar nix.

Auch sonst ist meine Anmeldung für die Berufsbildenden Schulen 7 Textil soweit vorbereitet (mit Lebendslauf, Anmeldeformularen und beglaubigten Zeugnissen), das ich diese Ende Januar nur noch in den Kasten schmeißen muss. Das Warten wird in dieser Hinsicht ziemlich zur Geduldsache. Ich hätte das alles am besten bereits gestern weg, aber die nehmen erst Anfang Februar die Anmeldungen an. *grml*

Bilder meiner derzeitigen Wurschteleien gibt es dann heute Abend wenn ich zu Hause bin. :001_wub:

yeluna

Resüme der letzten Woche

Stofftechnisch habe ich die letzte Woche nichts geschafft.

Ich sollte mir definitiv einen Plan aufstellen was ich wann mache.

Egal..Die Maßnahme bremst mich in gewisser Hinsicht recht heftig in meiner Planung aus. Aber andererseits bin ich noch nie so leicht an Schneidermaterial gekommen. Wenn der Metallmeister nächste Woche immer noch fehlt hab ich gute Chancen um einiges Weiter zu kommen.

hmm.. Was habe ich den nun eigendlich geschafft? Nun ich hab eine Gesamtmaterialaufstellung meines Schneiderkurses gemacht samt der Kostenkalkulation und zum Schluss kam die aufs Budge angepasste Kalkulation. Nach der letzteren Kalkulation habe ich dann noch den Einkauf durchgeführt. War ziemlich zeitaufwendig, aber wenn ich später mal meine eigene Schneiderei haben will, muss ich das ja auch können.

Ansonsten habe ich in der Maßnahme mein Probestück in Holz fertig bekommen, es steht nur noch Metall an.

Im Schneiderkurs habe ich die Taschenlektionen hinter mir und stecke mitten in Lektion 14. In diesem geht es um Knopflöcher, mit der Maschine, von Hand, mit Leder usw. ein interessantes leichtes Thema.

Den Rest der Zeit verflog mit Handsticken. Was ich nun noch besser findce ist, dass heute meine Occhischiffchen angekommen sind und ich nun zusätzlich noch lernen kann wie man Kleiderspitze selbstherstellt. Occhi war im 18. und 19. Jahrhundert eine weitverbreitete Handarbeit.

Ansonsten hab ich versucht noch ein paar Billigere Englischkurse zu finden, bin da auch fündig geworden, denn aus dem Cambridge Zertifikat wird leider aus finanzielle Gründen nix.

yeluna

Sonst nix zu tun

Heute habe ich meinen ersten Maßnahmetage. Und was mache ich ich sitz schon wieder vor der Kiste. Eigendlich sollte ich ja in der Werkstatt sein und an meinem Pflichtwerkstück rumfriemeln.. aber ohne passende Arbeitshosen lassen die mich nicht die Werkstücke verhuntzen. :lol:

Dafür habe ich mich die 9 Stunden (noch nicht ganz 9 Stunden) mit meinem schwergewichtigen Schneiderkurs beschäfftigt. Lektion 12 und 13 durften vor mir erzittern. :rolleyes: In beiden geht es um häufig gebräuchliche Taschen. Für die Lektion 12 ist die Hausaufgabe geschrieben Lektion 13 darf noch mindestens 1 Woche vor mir zittern.

Ansonsten habe ich mich die letzten Tage bei Amazon vergnügt und so ein schönes Bügeleisen im super tollen Schwarz und 2 Bücher zum Thema Klöppelspitze und Occhispitze, Occhischiffchen und Trickmarker erstanden. :)

Allerdings...ausgerechnet jetzt wo ich unmengen Überweisungen tätigen muss hat mein Tanmaker den Geist aufgegeben. :thumbdown: Nun darf ich mehrere Tage warten bis von meiner Bank ein neues Gerät geliefert wird. Und ne neue Bankkarte ist diesen Monat auch noch fällig.

Sobald ich zu Hause bin und das Bügeleisen endlich da ist mach ich mich an das Nadelkissen und an die Topflappen. :blushing: Die Bilder dazu liefere ich euch dann auch endlich. :sleep:

yeluna

Ich hatte heute viel Teminkram zu erledigen. Und ich hab versucht meinem Fallmanager den Englischkurs schmackhaft zu machen.

Ohne Erfolg. :( Dafür muss ich nun ab Anfang Dezember zu dieser blöden Maßnahme für 9 Monate. Dafür werden übrigends knapp 7000 Euro für 9 Monate + Fahrgeld von glaube 400 Euro Monatlich hingeblättert! :blink: Meine Englischkurse würde das in 3 bis 4 Jahren kosten und von dem Geld könnte ich an einer Privaten Maßschneider und Modedesign Schule die ersten 2 Semester samt Fahrkosten bezalen!:ohmy: Aber nun gut, solange ich das nicht bezahlen muss.

Ansonsten bin ich zur Zeit immer noch bei Lektion 11 meines Schneiderkurses. Die Aufgesetzten Taschen haben es schon mehr in sich. Ich habe diese Lektion inzwischen mehrfach durchgelesen. Nicht weil ich es nicht verstehe sondern weil ich das Gefühl habe so besser meine Hausaufgabe erledigen zu können, grade da diese Lektion etwas heftiger ist.

yeluna

Der heutige Tag war an sich recht entspannt. Aber ich könnte mich heute mal wieder über meinen Fallmanager ärgern. Seit meinem Anruf bei diesem vor über einer Woche kam von ihm ausser einen blödem Jobvorschlag in einer Arbeitnehmer-Wegschmeiß-Firma (Zeitarbeitsfirma 400 €) noch immer kein Termin!

Ausserdem darf ich nun ab Anfang Dezember bei ner blöden Maßnahme meine 8 bis 9 Stunden täglich vergeuden. Zumindest scheint diese mit sehr viel weniger Druck zu arbeiten als die davor. Aber da bild ich mir noch meine Meinung.

In meinem Kurs habe ich heute Lektion 10 theoretisch abgeschlossen und die Hausaufgabe erledigt. Hier ging es um das Säumen von Ecken und das einfassen mit Bändern. Ausserdem habe ich schon einen kleinen Blick in Lektion 11 gewagt. Da kommen dann aufgesetzte Taschen (zumeist an Jeans zu finden) dran.

Ich hoffe ausserdem das ich Anfang Dezember endlich an Bügelbrett und Bügeleisen drankomme und euch dann endlich einige Nähübungen zeigen kann. :)

yeluna

Laudius: Schneidern Jubbelei

Eigendlich wollte ich mit dem nächsten Blogeintrag warten bis ich in der Bearbeitung der Lektionen weiter bin...aber...grade heute kam die große Lektionslieferung.

Und meine Feststellung nach genauerem Durchblättern der Lektionen hat ergeben, das ich von 22 Lektionen grade mal 9 Nähaufgaben "rausgeschmissen" habe. Und das die Nähaufgaben ab Lektion 19 nicht mehr rausgepfeffert werden können. Denn ab einschließlich Lektion 19 werden die Nähaufgaben richtig schön anspruchsvoll (Blusen, Hemden usw). Also auch eine sehr viel langsamere Bearbeitungszeit meinerseits.

Und ich kann mich jetzt schon mal auf Schnittmustersuche begeben und in aller Seelenruhe die Stoffe und sonstiges zusammen wühlen. Ich bin jetzt schon richtig hibbelig und freue mich wie ein Kind auf die bevorstehenden Aufgaben. :love:

Inzwischen habe ich auch bei einem Kleid welches hinter mir auf der Puppe hängt festgestellt, warum sich der Stoff bei einer Näht gewellt hat. Nachher werd ich also die Naht wieder auftrennen, den Rockstoff vor dem Säumen noch mals neue versäubern und zu guter Letzt die vorher aufgetrennte Näht wieder zunähen aber diesmal mit geringerer Oberfadenspannung. Der Stoff hat doch tatsächlich geglaubt mich austricksen zu können... Aber nicht mit mir. :thumbup1:

yeluna

Seit dem letzten Blogeintrag gab es wieder einige Höhen und Tiefen.

Zum Jubeln habe ich, dass ich noch immer gut vorran komme. Lektion 5, wo es um Fachbegriffe und das Zuschneiden geht, habe ich nach mehrmaligem Lesen doch ohne weitere Probleme abschließen können. Lektion 6 (Einlagen, Kurzwaren, Verschlüsse) und Lektion 7 (Handnähstiche, Stickstiche, Nähmaschinenstiche) gingen mir um so leichter von der Hand. Lektion 8 (Nähmaschinennähte und ihre Anwendung, Abnäher, Versäubern von Nähten) habe ich mir gestern in aller Ruhe durchgelesen. Die Bearbeitung der HA muss jedoch ein bis 2 Tage warten da ich allein zu Hause bin und sich unsere weiblichen Hundezicken sich ständig an die Gurgel wollen.:angry:

Ansonsten muss das Schneidern selbst einen weiteren Monat warten. Ich komme, da das Auto noch immer nicht beim TÜV war, einfach nicht zum Stoffladen. (keine Busverbindung verfügbar bzw müsste ich ein Weltreise durch das Salzgittergebiet machen damit ich da hin komme wo ich hinwill.)

Auch konnte ich organisieren das mir alle verfügbaren Lektionen auf einen Schlag zu geschickt wird. Leider nur bis einschließlich Lektion 22 da die Autorin grade dabei ist die Lektionen umzuschreiben. Kann ich mit leben. :sleep:

Ansonsten hab ich im Moment so mein kleines Problemchen hier auf der Seite. Es sind zwar alles lieb und freundlich. Aber ich merke doch die Unterschiede. Alle hier haben irgendwie schon was vorzuweisen, wärend ich noch nicht mal meine Erstausbildung angefangen habe und von Hartz 4 leben muss. :(

Sollte sich bis Ende Dezember im Ausbildungsbereich nichts ergeben haben. Werde ich mich darum kümmern, dass ich von meinen Zeugnissen beglaubigte Kopien bekomme und mich Anfang Februar in Hannover in der BBS für die Berufsfachschule Textil oder das Berufsgrundbildungsjahr Textil anmelden. Eine betriebliche Ausbildung wäre mir viel lieber. :crying:

Zum Thema Englisch muss ich meinen Fallmangager noch zu einen Termin überreden, der ist aber leider im Urlaub (Mensch hat der es gut).

yeluna

Laudius: Schneidern, es geht...

...wieder langsam bergauf. Ich habe zwar noch immer eine leichte Blockade bei der Hausarbeit in der Lektion 5. Ich soll erklären was ein bestimmter Ausdruck bedeutet, die Worte wollen jedoch nicht so ganz wie ich will. Aber es wird. Lektion 6 wird trotzdem noch diese Woche fertig gemacht. Denn... Lektion 7 und 8 sind bereits geordet und unterwegs zu mir.

Am Samstag ist die Hausaufgabenkorrektur (wie bei Markus mit einem Bogen mit Standartantwort) von Lektion 1 und 2 endlich angekommen. Beide Aufgaben wurden mit einer 1+ benotet, was mich sehr freut und mir neuen Ansporn verleiht. Auch hat meine Lehrerin sogar noch ein persönliches Wort an mich gerichtet, was die Frau für mich schon richtig sympatisch macht. Der Kurs scheint sehr voll und sehr beliebt zu sein.

Die Selbstlernaufgaben sammele ich jedoch weiter, da ich immer erst erfahre was ich an Stoffen und Co. benötige, wenn die Hefte bei mir angekommen und von mir gesichtet wurden.

Ein weiterer Faktor der meine Stimmung und Laune hebt ist, dass ich endlich endlich meine Schilddrüsenhormonsucht (wie ich meine Schilddrüsenunterfunktionsbehandlung scherzhaft nenne) wieder befriedigen kann.

Und morgen werde ich versuchen meinen Fallmanager davon zu überzeugen, dass meine Englischkenntnisse umbedingt einer Förderung bedürfen vor allem da ich alles mache was er von mir erwartet!:lol:

yeluna

Laudius: Schneidern die Fortsetztung

Nach dem ich beim Zeichenkurs das Handtuch geschmissen habe, geht es nun mit dem Schneiderkurs in die nächste Runde.

Inzwischen habe ich die Lektionen 3 und 4 hinter mir, in denen es um das richtige Maßnehmen die Konfektionsgrößen (Damen, Herren und Kinder) und in Lektion 4 um die 2 Hauptrohstoffgruppen verschiedene Siegel und die verschiedenen Stoffe samt Eigenschaften usw.

Diese beiden Lektionen sind ausgesprochen interessant und die Hausaufgabe ist geschrieben.

Die Lektionen 5 und 6 liegen auch schon parat damit ich weiter machen kann.

Die Hausaufgabe von Lektion 1 und 2 sind jedoch noch immer nicht benotet zurück gekommen.

Ich habe inzwischen entschieden, das ich die Selbstlernaufgaben nicht alle machen werde, da ich einige der Dinge (Tischdeckchen usw) einfach nicht gebrauchen kann und ich somit einiges an Material spare, welches ich auch noch extra kaufen müsste.

Was ich derzeit jedoch aus den bisherigen Lektionen nähen werde sind Folgende: Topflappen, Nähkissen, Kissenbezug und als Kräuselübung eine sogenannte Ansteckblüte.

Was mich zur Zeit jedoch Mühe bereitet ist, das ich sehr schlecht schlafe und dadurch dauermüde bin.:thumbdown:

yeluna

So ich schon wieder. Im Bereich Schneidern sind die Hausaufgaben verschickt und die 2. Lektionen angefordert.

Nun zum Thema Zeichnen. Inzwischen habe ich die Lernhefte 2 und 3 mehrfach durchgelesen, aber mein Unverständnis und Unlust vom Lernheft 1 hat sich noch weiter verstärkt. Für Neulinge und Nichtakademiker im Bereich der Zeichnerei sind die Formulierungen des Autors, welcher gleichzeitig auch der Fernlehrer ist, wirklich unverständlich. Selbst nach 5 oder 6 maligem Durchlesen verstehe ich immer noch nur Bahnhof. Um euch das mal zu verdeutlichen ein Beispiel.

Landschaftsimpression in der Gestaltung von differenzierter Tonwertbildung und der Ausarbeitung von Formmustern

Das Zitierte steht übrigends unter einem Landschaftsbild im 2. Lernheft, welches der Autor mit Kohle erstellt hat. Und diese Art der Formulierung zieht sich durch alle Hefte.

Inzwischen bin ich schon nah dran die Unterlagen zurückzuschicken mit einem Hinweis an Laudius und an den Autor das ein Nichtstudierter Hauptschulabsolvent unmöglich mit dieser Art von Formulierungen verstehen geschweige den begreifen kann.

Ich bin übrigends mit einem Hauptschulabschluss von der Realschule nach der vollen Schulzeit abgegangen. Der Hauptabschluss war übrigends reine Faulheit.

Mein Schneiderkurs ist übrigen dagegen wirklich Erholung pur!

yeluna

Anders als eigendlich vorgenommen habe ich jetzt grade festgestellt, das ich heute den ganzen Tag damit verbracht habe meine Kurse zu verbraten.

Schneiderei: Es waren 2 Lernhefte? Ich hab sie alle beide heute samt Hausaufgaben erledigt.. ich bin selbst überrascht wie flott das ging, aber die Hefte sind für mich auch gut verständlich. In jeder Selbstlernaufgabe gibt es ein Stück welches man normal näht... da ich derzeit jedoch nicht über die geforderten Materialien verfüge habe ich diese Aufgaben erstmal hinten angestellt. In Heft 1 wäre es ein Duftsäckchen und in Heft 2 ein Paar Topflappen. Was ich heute zu dem Thema gelernt habe:

Heft 1-

Wie man richtig bügelt, wie man beim Bügeln Glanzstellen vermeidet oder wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist wie man diese wieder entfernt. Teile einer Nähmaschine.

Heft 2-

Dieses Heft schien mir irgendwie umfangreicher... Nämlich: Die untersdchiedlichen Anwendungen von Arbeitswerkzeug, die Nadelunterschiede, und was die eine Sorte Nähmaschinennadel von einer anderen Sorte Nähmaschinennadeln unterscheidet.

Zeichen: Hier sind es tatsächlich 3 Hefte. Für mich ist die Art wie dieser Autor schreibt sehr viel unverständlicher, da der Herr viel zu viele Fremdwörter verwendet, die auch nicht wirklich erklärt sind.

Daher hab ich auch nur das 1. Heft gemacht heute. Aber mit der Selbstlernaufgabe (Zeichnen eines selbstgewählten Gegenstand wobei man nicht so oft aufs Papier linsen sollte) und der Hausaufgabe (mindestens 20 verschiedene Zeichnungen auf einem Blatt nicht mehr als 5 min pro Zeichnung hier sollte allgemein das Material Papier und Bleistift "kennen" gelernt haben)

Bilder dieser Aufgaben sollten angehängt sein.

blogentry-19883-144309783208_thumb.jpg

yeluna

Ich fange nun auch an.

Meine Kurse sind die Mode Schneidern und gestallten und Freies Zeichnen. Ich habe vor diese parallel zu bearbeiten. Das Lernmaterial ist bereits heute eingetrudelt und es juckt mir bereits kräftig in den Fingern sofort an Ort und stelle loszulegen.

Da ich viel Zeit habe sie mein Arbeitspensum so aus, das ich die beiden Kurse parallel erledige also unter der Woche pro Tag und pro Kurs 2 Stunden aufwenden werden.

Schneidern:

Insgesammt habe ich in der Gesamtzeit 36 Lehrhefte durchzuarbeiten. Da ich bereits eine gute Nähmaschine habe bin ich auf das Nähmaschinenangebot von Laudius nicht weiter eigegangen. Die ersten 2 Lehrhefte befassen sich mit den Grundlagen wie Arbeitsplatz, Einzelteile einer Nähmaschine, Bügeln und Erklärungen zu sonstigem Arbeitsmaterial wie Benutzung von unterschiedlichen Scheren, Nadeln und was da halt sonst noch dazu gehört das ganze mit Bildern damit man weiß was gemeint ist.

Zeichnen:

Hier sind es insgesammt 30 Lehrhefte. Im Packet waren hier ausserdem Zeichenmaterial wie verschiedene Farben, Kohlestifte, Buntstifte, Zeichenmodelpuppe und einen Block. In den ersten beiden Lehrheften geht es um gedanken zum freien Zeichnen und die Grundlagen des Zeichnens. Hier gibt es auch viele Bilder.

Mein bisheriges Fazit es wirkt sehr aufgeräumt und ich kann mich kaum noch bremsen um anzufangen. :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0