Blog csab8362

  • Einträge
    18
  • Kommentare
    113
  • Aufrufe
    918

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

csab8362

Bildungswissenschaft in Hagen

Eigentlich trifft es sich ja ganz gut, dass FernstudiumInfo neu startet, wenn ich mein Bildungswissenschaftsstudium starte.

Die Unterlagen sind ja echt sehr zeitig angekommen und jetzt am 1.Oktober startet Moodle. Ich freue mich drauf :).  Habe zur Zeit leicht  20 Stunden Zeit um zu lernen.

Die Studienbriefe scheinen sehr anspruchsvoll zu sein, muss bei jedem 20igsten Wort nachschauen, weil ich es nicht kenne oder mir nicht ganz genau bewusst ist um was es genau geht. Aber es ist ein Hochschulstudium und da kann der Text schon etwas gehoben sein.

Was ich schon jetzt merke ist, dass mir der Austausch mit anderen Studenten fehlt, Bildungswissenschaft lebt doch von Diskussion umd Austausch miteinander.

Noch etwas Abseits vom Studium habe ich versucht ein wenig Studentenfeeling zu bekommen, habe eine ehemalige Studienkollegin angerufen und wir sind ausgegangen wie in den früheren Studienzeiten (hab ja schon mal ein Studium an einer Präsaenzuni begonnen). In eine Metall Bar so wie früher, wir haben auch noch viele Leute von früher getroffen und auch solche die die Plätze von früheren Besuchern eingenommen haben). War echt nett. Bis zum nächsten Morgen da wachte ich auf mit Herzrasen, dachte schon ich muss die Rettung holen, weil mein letztes Stündlein geschlagen hätte. Aber es wurde nach einer halben Stunde wieder besser.  Also kam ich zur Erkenntnis ich bin zu alt für ein Sudentenleben, aber nicht zu alt um zu studieren.

csab8362

Ist das normal?

Meine Unterlagen von Hagen sind angekommen.

Ich mache ja nur ein einziges Modul 1a, damit ich mich ja mal orientieren kann.

Jetzt habe ich mit dem ersten Kurs mal begonnen. Erziehung Bildung Sozialisation. Ich muss mir das erst einmal durchlesen und dann Kapitel für Kapitel zusammenfassen, damit ich einen guten Überblick bekomme.

Jetzt habe ich Kapitel 1 und teilweise Kapitel 2 durchgelesen, war dabei einigermaßen konzentriert, aber ich merke schon, dass es etwas langwieriger ist, denn vom Gefühl her habe ich mir gedacht ich hätte schon 70 Seiten aber bislang bin ich noch nichteinmal auf Seite 30.

Jedenfalls denke ich mir, o.k. Halbwegs verstanden und dann kommen die Reflexionsfragen und da frage ich mich: was ist das in dem Kapitel vorgekommen? Noch nie was davon gehört. Das einzige was ich meine verstanden zu haben waren die Texte von Kafka Brief an seinen Vater. Ach und der Unterschied zwischen meinen, glauben und wissen. Und bei Bildungswissenschaft bin ich momentan auf dem Level der BildungsMEINUNGsschaft, von bestätigten Wissen noch meilenweit entfernt.

Nun stellt sich die Frage: sind es nur Anfangsschwierigkeiten oder ist dieses Studium für mich zu anspruchsvoll oder interessiert es mich doch zu wenig, reicht meine Motivation usw.?

Ich glaube ich brauche dringend eine Lerngruppe, habe mich auch gleich mal bei der BIWI Lounge dafür angemeldet, bis ich draufgekommen bin, dass die Gruppe bereits letztes Semester gegeündet wurde. Ja, ja sinnerfassend lesen müsste man können, aber vielleicht ergibt sich ja trotzdem was, wer weiß.

Jedenfalls bleibe ich am Ball.

csab8362

Bildungswissenschaften die Unterlagen sind da.

Heute waren die Unterlagen für Bildungswissenschaft in meinem Briefkasten. Endlich.

Es sind drei Studienbriefe mit je ca. 150 Seiten. Was besonders fein ist, dass es erstens gebunden ist, das heißt die Zettel irren nicht umher und zweitens dass es auch schon gelocht ist, das heißt man kann dann alle drei Studienbriefe in einer Mappe abheften, das finde ich sehr praktisch.

Außerdem ist ab heute der virtuelle Studienplatz auch aktiv, das heißt man hat auch digitalen Zugriff auf die Unterlagen.

Und für einen Kurs gibt es sogar ab November eine Onlinevorlesung, zu der werde ich mich anmelden. Es ist für mich immer fein, wenn ich es nochmals akustisch höre.

Jetzt stellt sich halt die Frage mit welchem Studienbrief ich starten sollte. Irgendwas feines zum Aufwärmen sozusagen.

csab8362

Mein Termin bei der Bank war sehr erfolgreich.

Ich kann ein Bildungsdarlehen in Anspruch nehmen. Das läuft so ähnlich wie ein Bauspardarlehen. Icn habe mir gedacht 2000 Euro pro Semester sind ideal, dann müssten alle Kosten damit gedeckt sein.

Heute kam auch die Rechnung von der FernUni, die ich umgehend bezahlt habe, ist ja jetzt kein Problem mehr.

Leider sind meine Unterlagen bis jetzt noch nicht gekommen, aber wir haben auch einen Ersatzbriefträger und jedesmal wenn der Dienst hat haben wir Probleme mit der Post. Hoffe ich bekomme die Unterlagen doch noch in den nächsten Tagen.

csab8362

Überlegungen und Gedankenspiele

Bald geht es los mit meinem Fernstudium in Hagen.

Bildungswissenschaft. Wie sinnvoll ist das? Kann man damit dann auch eigentlich was anfangen? Ich weiß es nicht.

Wenn man schon um Bildungsbereich tätig ist, dann kann ich mir vorstellen, dass es eine gute Ergänzung ist. Das sicher.

Aber bei mir? Ich weiß nicht. Finde halt das Thema sehr interessant, nicht speziell Erziehung aber Bildung, dabei lebenslange Bildung, Soziologie, Psychologie und Bildungswissenschaft soll ja eine Mischung aus allem sein. Also breit aufgestellt.

Mal sehen. Das erste Semester werde ich mal zur Orientierung nehmen und ohne Prüfungsabsicht beginnen. (Dank dem neuem alten Gebührenmodell werden ja Gammelstudenten wieder bevorzugt)

Ich bin echt oft erstaunt über meine Kollegen, dass sie sich zwei, drei Module zumuten, echt Respekt. Aber ich bin auch überzeugt, dass sie es schaffen, da sie meiner Meinung nach sehr gut organisiert sind, ich hingegen bin der Chaot.

Die Probleme mit der NHAD sind einstweilen mal zur Seite gelegt, hoffe sie sind komplett erledigt, weil das ist einfach sehr nervenaufreibend und ich merke, dass sich der Administrative Frust auf meine Lernlust auswirkt.:(

Jedenfalls machte ich bis jetzt eine Lekktion pro Woche, dafür brauchte ich 6 Stunden. Hab mir dabei zuerst die Lektion (10-12 Seiten) durchgelesen und danach die Fragen beantworten probiert, das hat selten auf Anhieb funktioniert also muss ich es meistens nochmal durchlesen und noch ein wenig mit wikipedia ergänzen, und dann schaffe ich die Fragen ausführlich zu beantworten. Weil kurz und prägnante Anzworten führen zu Punktabzug, also es ist wichtig ein wenig mehr zu schreiben.

Nun habe ich mir vorgenommen zwei Lektionen pro Woche zu schaffen, das ist auch eine gute Einstimmung auf Hagen. der Stoff ist nach wie vor sehr interessant und auch sehr gut aufgebaut und man kann sich ganz im Lesen des Stoffes verlieren, so spannend und bildlich ist es geschrieben.

Eine weiter Überlegung die ich anstrebe ist, ob ich mir ein Bildungsdarlehen nehmen sollte, wäre finanziell einstweilen einfacher, weiß aber nicht ob ich eins bekomme. Mal sehen.

csab8362

Mahnungsschreiben von NHAD

Organisatorisch ist da wirklich einiges im Argen bei der NHAD. Heute bekam ich ein Mahnschreiben!!!!

Keine Ahnung warum, denn ich habe ja einen Dauerauftrag bei meiner Bank gemacht und das Geld wird auch monatlich abgebucht.

Nun war es ja so, dass ich schon zweimal eine Rechnung bekommen habe und ich jedesmal schrieb, dass ich es ja schon bezahlt habe, da ich ja Dauerauftrag eingerichtet habe. Darauf bekam ich ein Mail, dass die Rechnung meiner Dokumentation diene. Dann könnte aber auch draufstehen, Betrag erhalten, tut es aber nicht.

Alles äusserst ärgerlich.

Habe wieder mal ein Mail geschrieben und um Aufklärung gebeten. Mal sehen, was als nächstes kommt.

Beim Kurs habe ich jetzt Lektion 9,10,11,12 abgeschlossen.

Hat bis jetzt eigentlich Spaß gemacht, aber jetzt bin ich so stark gefrustet, dass ich derzeit keinen weiteren Kurs bei NHAD machen werde.

csab8362

das soll ein Studentenausweis sein????

Heute kam er, der langersehnte Brief von Hagen. Vorsichtig tastete ich mit meinen Fingern ob vielleicht ein Studentenausweis greifbar wäre, ich spürte nichts. Oje die brauchen noch ein paar Unterlagen, weil bei mir ist es ja kompliziert, dachte ich mir währenddessen ich den Brief öffnete.

Aber nein, es war der Immatrikulationsbescheid. Super gut, endlich eingeschrieben, aber wo ist denn nur mein Studentenausweis?

Ach ja da sehe ich ihn er ist aufgedruckt auf diesen Zulassungsbescheid. Nichteinmal vorgestanzt, nein zum ausschneiden!? Da werden irgendwie Kindheiterinnerungen wach wo ich meinen Detektivausweis aus der Mickymauszeitung ausgeschnitten habe.

Ganz ehrlich ich habe mir meinen Studentenausweis irgendwie etwas lässiger, cooler, elitärer vorgestellt als wie dieses Selberauaschneidbasteding.

Was solls, ich werde mir jetzt dann mal eine Schere suchen und vielleicht eine Folie zum einbinden damit er dieses Semester hält.

csab8362

Meine Motivation ist schon irgendwie am Tiefpunkt obwohl ich noch nichtmal mit dem Studium angefangen habe, aber irgendwie klappt es bei mir nicht ganz mit der Einschreibung.

Zuerst musste ich alles verschieben, weil die Inskription nicht mit ersten Juni möglich war (hab extra Urlaub genommen um zu Studienzentrum zu fahren). Dann habe ich meine Unterlagen bei meiner

Studienberaterin abgegeben (war alles ein wenig komplizierter, weil ich vorher schon ein bzw zwei andere Studiengänge angefangen habe, die aber nicht ganz fertig studiert habe, aber vielleicht noch irgendwann mal eventuell vor habe, was aber eher utopisch ist) nun warte ich Tag für Tag auf den Bescheid von der Fernuni.

Heute bekam ich dann ein Mail, dass meine Unterlagen fristgerecht eingetroffen sind und sie jetzt überprüft werden und das kann eben 4 Wochen dauern. Jetzt warte ich schon sooooo lange weil ich bereits die Inskriptionsfrist das letzte mal um 2 Tage verpasst habe.

Hoffe es passt alles, wei ich möchte nichts mehr nachreichen und wie schon gesagt es ist kompliziert.

Jetzt warte ich schon ein halbes Jahr, da werde ich wohl ein Monat auch noch leicht abwarten können.

csab8362

In meinem letzten Blog habe ich ja über meine Onlineanmeldung geschrieben. Da es bei mir ein wenig komplizierter war wollte ich einen Termin Mitte, Ende Juli im meinem Studienzentrum machen um meine Fragen zu stellen und meine Dokumente beglaubigen zu lassen. Da machte mir die Betreuerin einen sehr netten entgegenkommenden Vorschlag, ich solle zum Infoabend in meiner Heimatstadt kommen und wir beglaubigen danach alle Dokumente die für das Bildungswissenschafsstudium notwendig sind.

Gesagt getan, und was soll ich sagen es war richtig volle nett. Die Betreuerin ist voll sympathisch und macht mir einen sehr ehrlichen Eindruck und da die Chemie stimmt, habe ich beschlossen Saalfelden als MEIN Studienzentrum zu wählen. Und es ist so, dass erst wenn man eine Leistung z.B. Prüfung oder Seminar in einem österreichischen Regionalzentrum ablegt die Gebühr von 70 Euro notwendig ist.

Ja und weiters habe ich auch eine zukünftige BiWi Studentin kennengelernt, die aus der gleichen Stadt ist wie ich, wir kennen uns irgendwie vom sehen her, wissen aber (noch) nicht wo sich unsere Wege gekreuzt haben. Das ist irgendwie total witzig.

Jedenfalls sind nun alle Unterlagen für die Inskription abgeschickt und es gibt kein Zurück mehr, bin echt sehr gespannt was mich erwartet, denn ich habe mir vorgenommen mir beim Studium absolut null Stress zu machen uns mein Studentenleben zu geniessen.

csab8362

Lektion 7 und 8 NHAD

Lektion 7 handelt von der mentalen Gesundheit. Welche Eigenschaften haben mental gesunde Menschen, was ist wichtig um mental gesund zu bleiben, so eine Art Psychohygiene.

Dieses Kapitel fand ich bislang am interessantesten.

Ebenso gan es eine kurze Vorstellung der verschiedenen Therapieformen. Diese Kapitel macht Lust auf mehr.

Lektion 8 geht um die Entwicklung des Sozialverhaltens. Wie entsteht das Sozialverhalten, wie entsteht das Moralverhalten.

Am interessantesten fand ich die psychosozialen Entwicklung als lebenslanger Prozess, die verschiedenen Krisen dei der Entwicklung von Baby bis zum hohen alter. Die Midlifecrises ist ja jedermann bekannt, aber es gibt in jedem Lebensabschnitt eine andere Krise, sehr interessant.

csab8362

Online Anmeldung für BIWI Uni Hagen

Alle guten Dinge sind drei.

Erst bei meinem dritten Versuch hat es endlich geklappt die Voranmeldung auszufüllen. Wollte es zuerst am 01.06 und dann heute um 5 Uhr morgens machen.

Aber ganz ehrlich gesagt, ich habe es mir doch ein wenig leichter vorgestellt , was die alles wissen möchten. Jetzt hab ich mal nach besten Wissen und Gewissen den Angabenbogen ausgefüllt, wobei ich bei einem Punkt nicht korrekt geantwortet habe, weil es nicht möglich war.

Nun muss ich noch meine ganzen weiteren Unterlagen zusammensuchen und werde dann doch zu einem österreichischen Studienzentrum gehen um alles beglaubigen zu lassen, weil ich bin ein komplizierterer Fall. Wäre echt blöd wenn ich aufgrund des Fehlens von eines Dokumentes nicht zugelassen würde.

Mal sehen ob ich noch alle Dokumente finde, bin mittlerweile schon 4 mal umgezogen, da kann schon mal das eine oder andere verschwinden.

Mal sehen wie es weiter geht.

Noch etwas zum neuen alten Gebührensystem. Das derzeitige System ist ideal für Bummelstudenten, also vielleicht für mich, denn ich habe mir vorgenommen alles recht relaxt und stressfrei zu sehen. Ob ich eine Prüfung mache?.... Mal sehen, habe ja jetzt 7 Semester Zeit ;)

csab8362

Lektion 5 und 6 sind geschafft.

Lektion 5 beschäftigt sich mit der Motivation. Am Beginn mit den überlebenswichtigen Motivationen wie Hunger, Durst, Schmerzvermeidung. Weiter geht es mit dem Motivationssystem der Sexualität, das zwar nicht für den einzelnen Menschen aber für die Population und Erhalt der Art notwendig ist. Zum Schluss werden noch die nicht physischen Motivationssysteme, die für die seelische und soziale Bedürfnisse wichtig sind, kurz beleuchtet.

Lektion 6 handelt von Persönlichkeit, Charakterkunde und macht eine kurze Einführung in die verschieden Ansätze, wie psychoanalytischer,lerntheoretischer und phänomenologischer Ansatz. Diese Ansätze wurden bereits in Kapitel 1 einmal kurz erwähnt. Die Wiederholung ist für mich sehr sinnvoll, weil mir inzwischen vieles logischer ist als bei Kapitel 1.

Zum Schluss noch zu meinem Lernpensum. Ich habe mir vorgenommen jede Woche ein Kapitel durchzumachen und bin noch gut im Zeitplan, aber mal ganz ehrlich gesagt ein Kapitel hat nur 10 bis 12 Seiten.

csab8362

Ja heute war es so weit, das Tablet ist angekommen. Juhuuuu. besser als gedacht, habe nämlich null Erwartung daran gehabt, was soll man denn für den Preis richtig erwarten können. Für 24 Euro im Monat. Pro Monat 4 Lektionen je 10-12 Seiten. Das ist es auf alle Fälle wert auch ohne Tablet,

Nun ja hab es schon gestartet und bin jetzt dabei Angry Birds zu spielen, das war schon vorinstalliert genauso wie der Kurs Zeitmanagment, den ich noch nicht einmal geöffnet habe. Was sagt das wohl über mich aus.

Die Korrektur von Lektion 5 ist noch nicht gekommen, sind jetzt 9 Tage, habe aber deswegen noch keinen Stress weil meine Betreuerin hat es auch mal verdient vielleicht ein wenig Urlaub zu haben über die ganzen Feiertag.

csab8362

Nur noch wenige Tage..,

... und dann beginnt die Anmeldezeit der Uni Hagen. Es ist ja jetzt nur mehr von Juni bis Juli möglich.

Nach langem hin und her und wieder hin und wieder her hab ich mich nun entschieden Bildungswissenschaften zu studieren.

Ich finde das Thema recht ansprechend und freue mich endlich diese Entscheidung getoffen zu haben.

Ich bin mir gar nicht sicher ob ich überhaupt eine Prüfung mache. Hab mir für das erste Modul jetzt ein Jahr Zeit genommen. Das erste Semester zum Orientieren. Und ich habe mir gedacht, wenn man die Unterlagen jeweils ein Semester vor der Prüfung bekommt, dann hat man mehr Zeit zum lernen. Sonst ist das alles auf drei Monate Vollstress ausgelegt. Und das habe ich für mich selbst beschlossen, ich werde mich nicht unter Druck setzen was geht das geht und wenn es nicht geht, dann auch egal.

Jedenfalls wäre es toll wenn sich noch ein paar gleichgesinnte melden, denn dann ist der Studienstart einfacher.

csab8362

Die Lektionen 3 und 4 beschäftigen sich mit der Wahrnehmung und dem Lernen.

In Lektion 3 werden die Sinnesorgane kurz vorgestellt. Es ist wirklich nur ein kurzer Überblick, aber im großen und ganzen eigentlich alles enthalten was ich mal vor Jahren im Biologieunterricht gelernt habe.

Lektion 4 beschäftigt sich mit dem Lernen. Das assoziative Lernen, klassische uns operante Konditionierung, kognitives Lernen, latentes Lernen.

Ich liebe Verhaltensbiologie, das ist ein überaus interessanter Bereich.

Die Beurteilung hat wieder gepasst, war ja enttäuscht, dass ich bei Lektion 2 nur 95% bekommen habe, da meine Antworten zu kurz waren. Jetzt sind meine Hausübungen ausführlicher und ich führe noch weitere Beispiele an.

Ach jetzt fällt mir noch etwas ein. Vor einer Woche bekam ich einen wunderschön frankierten Brief von der nhad mit der Zahlungsaufforderung. Das Problem war nur, dass ich schon einen Dauerauftrag eingerichtet habe und bereits die erste Rate bezahlt habe. Ein kurzes Mail an die NHAD und ich habe von ihnen eine Bestätigung bekommen, dass zahlungstechnisch alles o.k.,ist.

csab8362

Die ersten zwei Lektionen habe ich durch und die Hausaufgaben eingeschickt und bereits korrigiert zurück bekommen.

das erste Kapitel war eine generelle Einführung und im zweiten Kapitel beschäftigt man sich mit den kindlichen Entwicklungsphasen.

Der Text liest sich sehr einfach, die Fragen haben es ein wenig in sich, aber sind dennoch zu lösen.

Bin ein wenig unzufrieden weil ich Punkte Abzug bekam da ich zu kurz geantwortet habe.

Jetzt muss ich mich neu orientieren. Einerseits bin ich irgendwie traurig nicht alle Punkte bekommen zu haben, andererseits finde ich wertet es den Kurs auf wenn nicht jeder immer alle Punkte hat. (Will ja nichts geschenkt bekommen)

csab8362

Erste Eindrücke von NHAD

Gestern kam das Packerl von NHAD. Der Inhalt war ein blauer Ordner sowie drei Plastik verschweißte Einlageblätter mit je vier Lektionen also Lese- und Lernstoff für das nächste viertel Jahr. Pro Lektion sind es ca. 12 Seiten. Und zu jeder Lektion müssen Fragen als Hausübung beantwortet werden.

Die Inhaltsangabe liest sich recht interessant.

Habe nun die erste Lektion abgeschlossen und die Einsedeaufgaben eingereicht.

Lektion 1 ist eine kurze Einführung in die Psychologie.

Die Texte sind verständlich geschrieben und zum besseren Verständnis mit Beispielen aus dem Leben geschmückt. Der eine oder andere Rechtschreibfehler ist mir schon aufgefallen, obwohl ich kein Rechtschreibgenie bin.

Leider ist der Campus sehr einsam nur 5 Teilnehmer in diesem Kurs, man muss aber sagen dass man zustimmen muss wenn man im Campus registriert werden möchte.

csab8362

Praktische Psychologie bei NHAD

Jetzt habe ich es gewagt und mich für den Kurs Praktische Psychologie bei der NHAD eingeschrieben.

Es sollte ein Einstiegskurs sein, da meine Matura jetzt auch schon ein paar Jahre her ist, damit ich selbst einschätzen kann wie leicht bzw. schwer mir das lernen fällt.