Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
mr.prober1

Berufschancen als Netzwerkadministrator (Quereinsteiger)

3 Beiträge in diesem Thema

Hallo. Ich bin 26 und seit drei Jahren arbeitslos. Von Beruf bin ich gelernter Lagerist. Mein Hobby ist der PC wo ich auch beruflich ein wenig damit zu tun hatte. Jetzt möchte ich ein Fernstudium machen bei ILS oder HAF zum Netzwerkaministrator. Wer hat damit Erfahrung? Und wie sind die Berufsaussichten danach wenn man das Zertifikat hat? Bin über jede Mitteilung dankbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi,

als erstes möchte ich dir den Besuch von http://www.mcseboard.de nahelegen. Da geht es zwar in erster Linie um die Produkte eines großen amerikanischen Herstellers :) , aber viele deiner Fragen (und die, die du noch haben wirst) wurden dort schon beantwortet. Vor allem, wenn es um das Thema Zertifikate und Berufsaussichten geht.

Zusammengefasst kann man sagen: ohne Berufspraxis läuft garnix!

PC als Hobby reicht da leider nicht. Vielleicht machst du dir auch falsche Vorstellungen von der Netzwerkadministration.

Schau dir mal einschlägige Jobangebote von den großen Jobbörsen oder bei http://www.heise.de/fastbin/heisejobs/anzeige_suchen.pl an.

Mehrjährige Berufserfahrung wird immer vorausgesetzt, häufig sogar ein einschlägiges Studium oder zumindest eine IT-nahe Ausbilung.

Ich möchte dir nicht deine Hoffnungen zerstören, aber realistisch gesehen läuft momentan in der Branche für Quereinsteiger/Berufanfänger garnichts.

Wenn du in der IT-Branche trotzdem deine Zukunft siehst (so attraktiv ist sie allerdings auch nicht mehr), müsste es dein Ziel sein, eine Ausbildung in einem der IT Basisberufe (Fachinformatiker, Informatikkaufmann) zu machen. Ohne Fachabi oder besser wird das aber auch langsam schwierig.

Vielleicht kann dich da die Arbeitsagentur beraten.

Sorry, wenn ich dir nicht wirklich helfen konnte, ist auch nur meine Persönliche Meinung.

Viele Grüße

Harry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau dir mal einschlägige Jobangebote von den großen Jobbörsen oder bei http://www.heise.de/fastbin/heisejobs/anzeige_suchen.pl an.

Mehrjährige Berufserfahrung wird immer vorausgesetzt, häufig sogar ein einschlägiges Studium oder zumindest eine IT-nahe Ausbilung.

Für den Einstieg ist heise.de die falsche Seite, da werden Spezialisten gesucht und keine Berufsanfänger !

Ich möchte dir nicht deine Hoffnungen zerstören, aber realistisch gesehen läuft momentan in der Branche für Quereinsteiger/Berufanfänger garnichts.

"GarNichts" ??

Es gibt zu jeder Zeit Einstiegsmöglichkeiten, wenn man denn Flexibel ist, nicht direkt das Chefgehalt haben möchte, .......

- ..vor ein paar Jahren haben das auch alle zu mir gesagt, jaja nach der Umschulung findest du eh nix, die wollen Leute mit Praxiserfahrung, ich hab einen Job gefunden, zwar mit schlechter Bezahlung aber es war ein Einstieg. Nach 2 Jahren hab ich mich selbständig gemacht und dann noch 23 Monate für die Firma gearbeitet. Und hab immer noch Arbeit.....

- Für meinen derzeitigen Kunden wurde ein Rollout Mitarbeiter für den IT-Bereich benötigt, viele haben abgesagt wegen der Bezahlung. Ein junger Mann hat den Job abends von 16 Uhr bis 24 Uhr gemacht. Letzten Monat hat er einen FullTime Job bekommen,...

a) weil er vorher alles schlecht geredet hat !

B) weil seine Chance genutzt hat !

Wenn du in der IT-Branche trotzdem deine Zukunft siehst (so attraktiv ist sie allerdings auch nicht mehr)

Die Löhne haben sich den normalen Gegebenheiten angepaßt, kein wirklich kein Programmierer muß 200-250 € die Stunde verdienen, soviel kann er gar nicht arbeiten in einer Stunde. Jetzt bekommt er "nur" noch 100 € und auf einmal ist es "nicht mehr so attraktiv" !

müsste es dein Ziel sein, eine Ausbildung in einem der IT Basisberufe (Fachinformatiker, Informatikkaufmann) zu machen. Ohne Fachabi oder besser wird das aber auch langsam schwierig.

Vielleicht kann dich da die Arbeitsagentur beraten.

Mit der Ausbildung muß ich dir zustimmen, das wird der nötige Schritt sein.

...das war meine persönliche Meinung !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0