Springe zum Inhalt

Firebone

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    138
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Firebone

  1. Ja professionell war das wirklich nicht. Ich habe aber wirklich das Gefühl, dass das am Chef lag der nun weg ist. Aber was solls. Es geht weiter und bis jetzt schaut die Entwicklung positiv aus. 😊
  2. Kaum zu glauben, dass der Studienabschluss mittlerweile schon fast vier Monate her ist. Leider bekam ich eine Woche nach dem Abschluss die Kündigung, da der Betrieb am Ende des Jahres schließt. Also war an Erholung nach dem Studium nicht zu denken. Ich musste erst mal meinen Lebenslauf auf Vordermann bringen, Unternehmen und Ansprechpartner finden und vor allem, musst ich mich entscheiden wo die Reise hingehen soll. Das witzige war dann, als ich das alles erledigt hatte und die ersten Bewerbungen raus hatte zusätzlich auch die ersten Termine für Bewerbungsgespräche standen, kam ein Rückzieher
  3. Glückwunsch zum Abschluss under super Note.
  4. Danke danke Ja das kann man wirklich sagen, dass ich meinen Abschluss keinen Tag zu früh gemacht habe. Mittlerweile habe ich auch die ersten Bewerbungen rausgeschickt. War doch wieder viel Aufwand, dass alles auf Vordermann zu bringen. Ja das mit dem abschließenden Fazit und noch einen Rückblick werde ich auf alle Fälle machen.
  5. Letzte Woche konnte ich mit dem Kolloquium mein Maschinenbaustudium an der WBH endlich erfolgreich abschließen. Insgesamt brauchte ich dafür fast 5 Jahre und bin froh, dass ich es geschafft habe. Ich muss zugeben, dass ich vor dem Kolloquium sehr nervös war, einen Tag vor dem Termin kam dann auch noch die Angst vor den Fragen, die mir gestellt werden dazu. Hab sicherheitshalber noch meine Arbeit zweimal durchgelesen und mir Fragen überlegt die vielleicht dran kommen könnten. Rückblickend war das umsonst, da die Fragen gar nicht so tief ins Thema gingen, wie ich befürchtet hatte.
  6. Ja ich habe das einmal vor Bekannten geübt, aber das ist leichter, da es um nichts geht. 😉 Ja das mit der Nervosität ist immer so eine Sache, aber die Präsentation zur Projektarbeit hat ja auch geklappt, dann sollte das auch nicht schief gehen. Bin heute nochmal alles alleine durchgegangen und habe mich entschieden eine Seite zu kürzen da ich ein wenig über 20 Minuten gekommen bin. Irgendwie schon komisch eine Präsentation zeitlich so zu planen. Wichtig ist das ich die Zeit im Auge behalte, aber das bekomme ich schon irgendwie hin. 😉
  7. Langsam neigt sich das Studium doch dem Ende zu. Letzte Woche habe ich die Einladung für nächste Woche zum Kolloquium bekommen. Auf den Termin musste ich doch ziemlich lange warten, bekannte Kommilitonen bekamen ihren Termin mit der Eingangsbestätigung von der Bachelorarbeit. Hatte daher ein paar Mal bei der WBH nachgefragt, da ich solche Termine doch ein wenig im Voraus planen muss. Der Termin wird zwar mit 6 – 8 Wochen nach der Abgabe angegeben, aber ich kann in der Arbeit nicht alle Termine zwei Wochen auf vielleicht festlegen. Aber zum Glück fällt der Termin jetzt auf meinen Sommerurlaub,
  8. Danke für das Interview, da ich überlege nach dem Bachelor den Master an der WBH zu machen fand ich vor allem die Themen Online-Repetitorien, Online-Crashkurse und Lehrvideos sehr interessant. Gerade die Lernvideos in Mathe haben mir damals sehr geholfen. Ich kann die Entscheidung sehr gut nachvollziehen, dass sie nicht ganze Vorlesungen abfilmen sondern kurze Videos auf schwierige Fälle reduzieren. Bei Mathe hatte das den Vorteil, dass ich schnell ein Video zu einem bestimmten Themengebiet fand und dadurch schnell weiterhalfen. Noch finde ich das Angebot an Videos und
  9. Das stimmt, wenn man an die Studiengebühren denkt ist das wirklich wenig. Von der Seite aus habe ich das noch gar nicht gesehen. Ich habe mal den Betreuer wegen dem Termin gefragt, der meinte das es Mitte September ein Termin fürs Kolloquium gibt. Ich werde nächste Woche mal nochmal beim Betreuer nachfragen. Vielleicht gibt es auch ein paar Hinweise was er im Kolloquium hören will, oder welchen Umfang das betragen soll.
  10. Danke Danke, ja das war schon ein schönes und befreiendes Gefühl, aber noch bin ich nicht fertig. So eine Bindung gibt schon was her. Hab früher immer nur Spiralbindungen verwendet, da schaut dies schon viel besser und professioneller aus, ist aber auch teuerer.
  11. Im letzten Blogeintrag vor zwei Wochen habe ich bereits erwähnt, dass ich die Arbeit zum Drucken verschickt habe. Die gedruckte Version kam auch innerhalb von zwei Tagen bei mir an. Daraufhin habe ich mich gleich daran gemacht die drei gedruckten Fassungen auf Vollständigkeit zu überprüfen, also alle Seiten angesehen ob sie da und leserlich sind. Da die Firma auch die CD gebrannt und beschriftet hat, habe ich das auch überprüft. Zum Glück konnte ich keine Fehler feststellen, das hätte mir auch wirklich noch gefehlt. Zu guter Letzt fehlte nur noch die Unterschrift und dann ging es auch schon
  12. Ziemlich am Ende meiner Bachelorarbeit schreibe ich doch tatsächlich meinen zweiten Blogeintrag zu dem Thema. Eigentlich wollte ich so alle zwei oder drei Wochen ein kurzes Update posten. Da die letzten Wochen verdammt stressig gewesen sind, ist es leider nur bei dem guten Vorsatz geblieben. Erinnert mich doch fast ein wenig an Silvester, nur dass ich mich da auf keine Vorsätze einlasse. Im letzten Blogeintrag drehte es sich noch um Verzug bei der Thesis, Urlaub, Anfrage an den Programmhersteller und meine Freundin. Fangen wir einfach mal von vorne an. Ich war letztes M
  13. Gute Frage, da musste ich jetzt erst selbst mal nachdenken. Aber ich würde sagen, dass das nicht der Grund ist, sondern das mehr ein Kommunikationsproblem unsererseits ist. Ich glaube die Bachelorarbeit als Sündenbock herzunehmen wäre zu einfach.
  14. Insgesamt sind es drei Monate, die ich für die Bachelorarbeit habe. Momentan hätte ich gegen einen Monat mehr auch nichts einzuwenden. Was meinst du mit, wie unterschiedlich das Thema an den HS gehandhabt wird?
  15. Da seit meinem letzten Blogeintrag fast 4 Monate vergangen sind, wird es wirklich mal wieder Zeit für einen Zwischenbericht. Mittlerweile sind alle Klausuren, B-Aufgaben und Labore benotet und bestanden. Zudem schreibe ich seit letzten Monaten fleißig an meiner Bachelorarbeit. Rückblickend muss ich sagen, dass die Themenfindung für meine Arbeit kein also großes Problem war. Meine ersten Gedanken über ein mögliches Thema machte ich mir Anfang Januar, da ich in der Zeit ein wenig Leerlauf hatte und dadurch begonnen hatte, mich in das Thema Bachelorarbeit einzuarbeiten. Zunächst wusste ich g
  16. Glückwunsch zum bestehen und zur Traumnote ?
  17. Hi, ich studiere zwar Maschinenbau, aber bei ein paar Fragen kann ich dir trotzdem helfen. Ich selbst hab das ganze Studium lange Modulweise gelernt. Normal habe ich sobald die Klausurtage veröffentlich wurden das ganze Jahr vorgeplant. Dabei habe ich pro Fach ca. 2-3 Monate eingeplant, das kam natürlich auch auf die möglichen Klausurtermine und auf das Fach an. Die Einschätzung wie lange du pro Fach brauchst, kommt leider erst mit der Zeit. Im Bachelor war die Einführungsveranstaltung pflicht, wie das beim Master ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ab
  18. Firebone

    CAD-Labor

    Man kann wirklich sagen, dass der Dozent engagiert war, auch würde ich sagen, dass er sich mit dem Programm gut auskannte. So wie ich das mitbekommen habe, konnte er alle Fragen, ohne große Probleme beantworten. Nur das mit den PCs sollten sie wirklich in den Griff bekommen. Es wäre wünschenswert, wenn sie den Ablauf, also auch von den Aufgaben her optimieren könnten. In Facebook gibt es Aussagen von Kommilitonen, bei denen das Labor sehr entspannend war. Leider weiß ich nicht, ob das an einem anderen Dozenten lag, oder an einem anderen Studiengang. Naja, bald schicke ich die re
  19. Mein letzter Blogeintrag ist mittlerweile schon wieder zwei Monate her. Leider hatte ich die letzten Wochen viel tun und bin daher nicht dazu gekommen was zu schreiben. Aber nicht nur das, vor allem bin ich auch mit dem Lesen stark ins Hintertreffen gekommen. Mittlerweile sind alle Noten von meinen B-Aufgaben eingetroffen und somit ist jetzt alles bis auf das CAD-Labor, die Bachelorarbeit und das Kolloquium erfolgreich abgeschlossen. Ein Thema für die Bachelorarbeit und einen Betreuer dafür habe ich bereits und werde die nächsten Tage damit beginnen das Exposé zu schreiben, da
  20. Oha, gerade viele der Bereiche auf die ich mich besonders gefreut hätte. Aber so macht das wahrscheinlich wenig Sinn. Aber gut, da wird sich schon was anderes finden. Naja, soviel hatte ich mir nicht vorgenommen. Wenn ich mir da andere Blogs durchlese komme ich mir immer so langsam vor.
  21. Da das Jahresende immer näher rückt und ich heute die letzte Studienleistung für dieses Jahr abschließen konnte, will ich einmal vergleichen was ich dieses Jahr geplant und schließlich geschafft habe. Das positive ist, dass 2016 das erfolgreichste Jahr im Studium war. Insgesamt habe ich mehr geschafft als ich zunächst geplant hatte. Das liegt zum Teil daran, dass ich eine sehr gute Projektgruppe fand und dadurch das Projekt schon abschließen konnte und das es die letzten Wochen bei mir in der Arbeit sehr ruhig war und ich damit Überstunden abbauen konnte, was natürlich dem Studium
  22. Glückwunsch Das nenne ich mal eine Leistung. Hat aber dann noch sehr gut geklappt auch ohne ein Glas Wasser? Ich brauche auch immer wieder einen Schluck, da mein Mund beim Vortrag immer austrocknet.
  23. Dann mal Glückwunsch zum fertigen Haus. ? Auf sowas kann man wirklich stolz sein.
  24. Ja die Note ist gut nur die Umstände sind nicht zufriedenstellend. Ja ich hoffe das der gut wird, die Voraussetzungen und die Möglichkeiten in der Geschichte sind gegeben. Aber Donnerstagabend weiß ich mehr. Kann es schon gar nicht abwarten. Bisschen was hat sich dieses Wochenende noch getan. Hab es heute Abend endlich geschafft, dass das Programm einwandfrei funktioniert. Das war jetzt echt noch ein Kampf. Habe jetzt seit Freitagabend 20 - 30 Stunden in das Programm investiert und bin total k.o. Morgen habe ich Urlaub und werde, noch alles fertig machen und Programm u
×
×
  • Neu erstellen...